checkAd

Barrick Gold -- Bullen-Thread (Seite 856)

eröffnet am 25.08.16 01:40:38 von
neuester Beitrag 05.07.22 19:27:20 von

WKN: 870450 | Symbol: ABX
16,722
19:46:56
Tradegate
-5,28 %
-0,932 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 856
  • 867

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.08.16 17:12:29
Beitrag Nr. 119 ()
Gute Nachrichten
http://www.faz.net/aktuell/reserven-die-notenbanken-der-welt…
Für uns Anleger dürften das doch sehr gute Nachrichten sein.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.08.16 17:01:32
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.154.594 von Kuschie am 28.08.16 16:47:24
eiwenhoe schrieb am 30.07.16 18:24:52 Beitrag Nr. 18.988 (52.953.223) - (teilweise Google Übersetzung)
Warum die "Mutter" Barrick Gold die "Tochter" Acacia Mine loswerden möchte...
http://allafrica.com/stories/201607290716.html
Ein paar aufgeführte Gründe...
...
Acacia Mining PLC besitzen drei profitable Minen in Tansania und diese sind Acacia einzige Einkommen produzierende Aktiva in Afrika. Es ist keine Überraschung, dass diese Minen durch die Tansania Behörden genau beobachtet werden, zumal der Öffentlichkeit zurecht im Tansania Parlament ein MP deutlich Barrick Gold & Acacia Mining direkt mit Namen angesprochen, auf ihre Beteiligung an Betrug, Korruption und Unterdrückung der lokalen Unternehmen in Tansania verweist.

Gerade vor ein paar Monaten vergab die Tanzania Revenue Authority (TRA) ein schlechtes Urteil gegen Barrrick & Acacia wegen Steuerhinterziehung - bei dem der Richter den Beweis einer ausgeklügelten Steuerhinterziehung beschrieb.

Die lokalen Gemeinden rund um die Bereiche der Acacia Minen haben zahlreiche Klagen laufen gegen Acacia wegen mehrere illegale Fälle von Tod, höherer Gewalt, Vergewaltigung, Umweltschäden und mehr im Bereich rechtliche Schritte in zahlreiche Klagen gegen Acacia gemacht.

Barrick-Acacia haben einen Ex-Partner genannt Bismark Hotels Bergbau, mit denen sie mitten in einem Rechtsstreit von $ 115.000.000 Schaden an Bismark beteiligt sind.

Barrick Gold, Acacia Mining und ihre lokalen Tochtergesellschaften haben große, negative und schädliche Schläge durch Berichterstattungen in den Medien in diesem Jahr in internationalen und lokalen Medien, online und in gedruckter Form hingenommen.

Ein großer Schlag ins Gesicht der tansanischen Regierung und ihrer Nation war, als Acacia Mining eine Dividende an ihre Aktionäre nur in London erklärte. Die Dividende wurde auf den Wert von 100 von Millionen von Dollar festgesetzt, aber sie haben die Dreistigkeit und Frechheit einen operativen Verlust in Tansania zu vermelden - zum Nachteil der Regierung und der TRA, von denen ist jetzt alles öffentlich bekannt.
Tief schockiert von der Acacia Kungelei, verkündetete Präsident Magufuli in der jüngsten öffentlichen Rede, die die deutliche Botschaft an multinationalen Bergbauunternehmen enthalten, die ständig behaupten, dass sie Verluste in Tansania machen, sollten sie lieber nach Hause zurück in ihre Länder gehen und lassen die tansanischen Mineralressourcen tansanischen Kindern zu erben!


Nun sehen wir alle Teile des Puzzles beginnen das klare Bild zu geben, die all diese jüngsten erschütternden Situationen von Barrick und Acacia Mining gegen die Menschen in Tansania, erscheinen würde, der Grund zu sein, warum Barrick Gold plötzlich Signale aussenden an die Öffentlichkeit ihre Absichten, Acacia Mining zu veräußern und sich zu distanzieren, so schnell wie möglich!

Die Nachrichten und Medien - sowohl online als auch gedruckt werden, sind voll von vernichtenden Nachrichten und Berichtenüber die schlechte Verwaltung sowohl von Barrick Gold und Acacia Mining.

Fokus Afrika und viele andere Nachrichten und Medienspezialisten berichten, dass Barrick Gold mit einigen multinationalen Goldminen-Unternehmen verhandeln Acacia Mining zu übernehmen.

Potenzielle Käufer genannt von Reuters sind Anglogold Ashanti, Harmony Gold, Randgold, Sibanye Gold-und Goldfelder, von denen alle südafrikanischen Goldminen-Unternehmen sind.

Ein internationaler Goldminenanalyst hat zum Thema "Menschen in Glashäusern, die nicht werfen sollten Steine" zynisch kommentiert. Schließlich, sagt er, Kelvin Dushnisky und Barrick Gold zusammen haben eine der schlimmsten Track Records für Wirtschaftsethik in der Welt. Ist das insgesamt nicht mit zweierlei Maß für Barrick mit dem Finger auf ihre Tochter für schlechtes Verhalten zu zeigen?

Bloomberg Medien berichtet, dass Barrick Gold Präsident, Herr Kelvin Dushnisky, sagte, dass sie von Nicht-Kernaktivitäten wurden die Veräußerung, die ein Widerspruch in sich war, dass Barrick, war der größte Goldproduzent der Welt, also warum trennen von Acacia, wenn Acacia ist ein profitabler Produzent von Gold und ist ein wesentlicher Faktor für Barrick Endergebnis.

Acacia Mining Geschäft Rekord in Tansania hat eine Achterbahnfahrt gewesen, die sicherlich negativ jede Verkaufspreis beeinflussen, die Barrick im Sinn hat. Schließlich will die ein Unternehmen, das so voll von Problemsituationen ist, dass man es nicht wie eine heiße Kartoffel halten kann? Acacia Mining Verkauf werden alle die "schmutzige Wäsche" von mehreren Klagen von den Behörden, von den lokalen Gemeinden und von den lokalen Unternehmen tragen - die größte davon ist die Bismark Rechtsanspruch von $ 115.000.000 Dollar. Wird jeder Käufer sein Interesse alle diese Ansprüche zu erben? Barrick müssen in ihren Modus "außergerichtlich regeln" ... zu betreten. Aber die Geschichte zeigt uns, wie gut sie das sind!

Als einer Tansania Zeitung heute gedruckt, Freitag, 29. Juli 2016:
". ...... Ein Beobachter rhetorisch gefragt:" Warum haben sie nicht ihre gesetzlichen Verpflichtungen gegenüber dem Tansania Regierung, die Tansania Menschen in der Hauptversammlung wurde - und vor allem die Gemeinden rund um die Minen, sowie lokale Unternehmen wie Bismark, die aus ihren rechtmäßigen Gebühren im Interesse von einigen Acacia Aktionäre gypped wurden? "

Interessenten müssen ein hohes Maß an Sorgfalt auf Acacia Mining PLC abzuschließen, auch bekannt als African Barrick Gold, um sicherzustellen, dass sie die vollständige Offenlegung aller Würmer, die aus der Versenkung kommen müssen, wenn sie das Unternehmen übernehmen. Basierend auf Berichte in den Medien, sie sorgen sich um Informationen von Top-Trio Acacia, Brad Gordon, Peter Spora und Deo Mwanyaki?

Ein weiterer tansanischen Beobachter hat den Verdacht geäußert, dass diese ganze plötzliche "lassen Sie uns von Acacia Mining los" Gerücht, dass Kelvin Dushnisky, Präsident von Barrick Gold, hat der Welt Medien veröffentlicht, konnte nichts mehr als eine Nebelwand Warnung an die Tansania Präsident, John sein P. Magufuli, der seine absolute Unzufriedenheit mit den Übersee-Bergbau-Unternehmen in Tansania vor kurzem gezeigt hat.
Wenn dies der Fall ist, ist Herr Dushnisky noch zu erfahren, dass niemand den Bluff von Präsident Magufuli ruft!
Wenn Herr Dushnisky will, Poker zu spielen, sollte er für Poker-Partner woanders suchen!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.08.16 16:47:24
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.151.633 von dosto am 27.08.16 17:59:40
Moin Moin :)
So -,
es liegt also eine Klage gegen Barrick Gold in Tansania an.

Grund : Steuern

Kannst Du uns näheres dazu erzählen ?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.08.16 16:34:55
Beitrag Nr. 116 ()
Google Suchoptionen - Letzte 24 Stunden...
BARRICK GOLD, HALTEN, KAUFEN oder VERKAUFEN bei solchen "NACHRICHTEN" ?
Avatar
28.08.16 09:11:30
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.147.043 von frnzle am 26.08.16 17:57:51:eek:
Guten Sonntag morgen,
wer immer noch meint, dass wird nichts mit Gold und den Minen, der sollte mal den September beobachten-vielleicht gehts die nächsten Tag nochmals runter, doch dann halte dich bereit!
Die 30er Feier wird dann schnell mal anstehen LG

Zivilschutzplan als Vorbote der Weltwirtschaftskrise? Die hartgesottenen Goldbugs, die seit der Jahrtausendwende den Zusammenbruch des westlichen ungedeckten Papiergeldsystems erwarten, haben sich zumeist längst für längere Versorgungsengpässe vorbereitet. Ein weltweiter Zusammenbruch des Finanzsystems würde auch die weltweite Produktion und Lieferketten zum Erliegen bringen, was es so bis dato noch nie in der Geschichte gab, da ähnliche Krisen aufgrund unterschiedlicher Währungen bisher immer national begrenzt waren und so die Versorgung aus dem Ausland weiterhin möglich war. Doch was bei einem weltweiten Zusammenbruch des Finanzsystems geschieht – mit der teilweisen oder völligen Entwertung der Fiat-Währungen – mag sich wohl kaum einer so recht ausmalen. Die smarten Investoren haben längst kleine und größere Vermögen in Edelmetallen vor dem Zugriff des Staates gesichert, um die hart erarbeiteten und verdienten Lebensersparnisse zu schützen. Was für die informierten Goldbugs bereits ein alter Hut und in „Prepper“ Kreisen eine Selbstverständlichkeit ist, hatte in dieser Woche den Rest der Bundesbürger wie ein Schlag mit dem Zaunpfahl getroffen, als die Bundesregierung nur wenige Wochen nach der islamistischen Terrorserie in Deutschland nun tatsächlich im Rahmen ihres neuen Zivilschutzplans der Bevölkerung angeraten hat, Lebensmittelvorräte und Trinkwasser für mindestens 10 Tage vorzuhalten. Auch die Reaktivierung der ausgesetzten Wehrpflicht wurde in den Raum geworfen, während der Bundesinnenminister Thomas de Maiziere das konkrete Szenario eines Angriffs auf das völlig ungeschützte bundesdeutsche Stromnetz in den Raum warf. Der Schutz des Vermögens vor Raub und Inflation mittels Edelmetallen ist ein sehr wichtiger Faktor, um eine Weltwirtschaftskrise zu überstehen. Doch auch die Vorbereitung auf viele weitere mögliche Gefahren und Engpässe ist sehr wichtig in einer Zeit, in der die Gottspieler in Politik und Notenbanken die Volkswirtschaften gegen die Wand gefahren haben. Ein aktuelles Beispiel ist hierbei das sozialistische Venezuela, dass der EU einige Jahre voraus ist. Dort hungert aktuell die Bevölkerung, während der Staat Zwangsarbeit auf Feldern angeordnet hat, was ein schwerer Menschenrechtsverstoß ist. Obwohl der Sozialismus weltweit schon mannigfach gescheitert ist und weit über 100 Millionen Tote gefordert hat, hält sich der irrationale Glaube in die Allmacht und Weisheit einiger Bürokraten, die auf Steuerzahlerkosten leben, hartnäckig. Jeffry Tucker des Mises Instituts in Alabama vergleicht diese religiöse Ideologie mit „der Weigerung die Schwerkraft anzuerkennen und ständig in die Luft zu springen in der Erwartung, jeden Moment zu den Wolken aufzusteigen. Es passiert zwar nie, aber ihren Glauben an die Nichtexistenz der Schwerkraft erschüttert das nicht.“ Die unverantwortliche Geldpolitik der Zentralbanken und die ebenso unverantwortliche, über Verschuldung finanzierte Fiskalpolitik der Regierungen – weit über die Kapazitäten der Marktwirtschaft hinaus – werden letztlich auch in Europa für Mangel und Not unter der Bevölkerung sorgen. Alles was nötig ist, damit die Wirtschaft in einen unaufhaltsamen Abwärtsstrudel fällt, sind früher oder später wieder steigende Zinsen, die das Kartenhaus einer geldgetriebenen konjunkturellen Scheinblüte in sich zusammenfallen lässt. Die Aussagen der Bundesregierung sollte man daher ernst nehmen und nebst Edelmetallen doch über einen zumindest minimalen Notvorrat für die Krise nachdenken.

Ungebrochen positives Umfeld für Gold und Silber: Wichtige Entscheidungen der Zentralbanken stehen bevor | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8874636-ungebroche…
Avatar
27.08.16 20:48:44
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.151.879 von eiwenhoe am 27.08.16 18:44:12ich find das immer wieder lustig.....erst können kurse nicht hoch genug laufen, selbst wenn sie schon oben sind, werden die prognosen und chartbilder weiter nach oben angepasst....
fällt der kurs wird das gleiche in die umgekehrte richtung zelebriert.....und die begründungen warum es tiefer und tiefer gehen soll und muß werden aus der schublade geholt......überbewertet, kgv zu hoch, goldpreis zu niedrig usw usw......hat aber beim hoch keinen interessiert !!!!
die wahrheit liegt wie immer in der mitte.....:):)
Avatar
27.08.16 20:09:55
Beitrag Nr. 113 ()
Noch einmal ... Möchte nicht fremdenfeindlich klingen, nur weil ich den einen hier aufn Tod nicht ab kann ...
Es gibt eine Kurtaxe .... Und es gibt eine Steuerklage ...
Und definitiv keine taxklage....:-)
Da meckert sogar mein iPhone
Avatar
27.08.16 18:44:18
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
Avatar
27.08.16 18:44:12
Beitrag Nr. 111 ()
Der Goldmarkt muss jetzt Atem holen - 27.08.2016 | 18:18
Zuletzt wurden Goldminenaktien schwer getroffen,
der Kursrutsch war aber wohl nur eine gesunde Korrektur.

http://diepresse.com/home/meingeld/aktien/5076086/Der-Goldma…
Der Goldpreis hat in der abgelaufenen Woche einen teilweise deftigen Rücksetzer hingelegt – und mit ihm die Goldminenaktien, die die Goldnotierung ja nicht nur nach oben hebeln, sondern auch nach unten wesentlich stärker wegrutschen als das Edelmetall selbst. Vordergründig ist die Sache klar: Zinserhöhungsspekulationen in den USA im Vorfeld der freitägigen Notenbankertagung in Jackson Hole (die letztendlich nicht bestätigt wurden) haben der zinsenlosen Wertanlage geschadet. Die Anleger haben darauf recht heftig reagiert.

Eine Korrektur wäre allerdings ohnehin fällig gewesen: Gold war heuer mit einem Zuwachs um mehr als ein Viertel der mit Abstand bestperformende Rohstoff. Und mit kaum einer anderen Assetklasse war heuer mehr Geld zu machen als mit Minenaktien. Barrick Gold bringt es beispielsweise selbst nach dem herben Rückschlag in dieser Woche auf eine Jahresperformance von 165 Prozent, Newmont Mining steht auf Jahresbasis noch immer mit 151 Prozent im Plus.

Das sind schon Werte, die auch ganz ohne zinspolitische Einflüsse nach einer Konsolidierung geradezu geschrien hätten. Wer also nicht gerade erst vor ein paar Wochen eingestiegen ist, steht immer noch recht saftig im Plus. Die gute Nachricht dazu: Charttechnisch gesehen sind die wichtigsten Minenaktien mit dem Paukenschlag vom vergangenen Mittwoch in den überverkauften Bereich gerutscht. Könnte also durchaus sein, dass eine kleine US-Zinserhöhung im Herbst in den Kursen jetzt schon weitgehend eingepreist ist.

Es gibt also keinen Grund, jetzt in Panik zu verfallen. Man sollte sich heuer aber auch nicht mehr allzu viel erwarten. Denn die große Goldrallye dürfte jetzt für einige Monate erst einmal vorbei sein.

Schließlich ist der Goldpreis heuer schon viel weiter gelaufen, als die Experten erwartet hatten. Die Citigroup beispielsweise war bisher von einem Preis von unter 1300 Dollar je Feinunze zum Jahresende ausgegangen. Jetzt hat man auf 1320 erhöht. Aber auch das läge sogar noch leicht unter dem derzeitigen Preis. Haben die Experten recht, dann wird der Goldpreis jetzt wohl ausgiebig Atem holen, bevor er sich entscheidet, in welche Richtung es weitergeht.

Damit ist auch das kurzfristige Potenzial der Goldminenaktien eher begrenzt. Allerdings: Die „Goldgräber“, die in den vergangenen Jahren schwer getroffen wurden, haben ihre Kostenpositionen stark verbessert – und sind jetzt bestens aufgestellt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.08.16 18:31:54
Beitrag Nr. 110 ()
Mir ist schon klar was er meinte ... Aber den Begriff gibt es offiziell nicht .. du Schlaumeyer
Du Konsolidierungsspezialist ...
Und Tschüss Aladdin
  • 1
  • 856
  • 867
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Barrick Gold -- Bullen-Thread