DAX-0,21 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,85 %

Petry: AfD will Rentenversicherung für alle | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die AfD möchte auch Selbständige und Beamte in die gesetzliche Rentenversicherung zwingen und die Beiträge für Gutverdiener erhöhen. "Wir halten den Schweizer Weg für sinnvoll, auch Menschen mit höherem Einkommen in die Rentenversicherung …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Petry: AfD will Rentenversicherung für alle
Der falsche Weg der AfD in Fragen der Rentensicherung.

Die AfD sollte sich statt mit kommunistischen Gedankengut, welches sich hinter den Rentenplänen versteckt besser damit beschäftigen die das Geldsystem in dem wir leben neu geordnet werden kann.

Es ist erstaunlich, dass dieses mehr als pikante Thema der privaten Geldschöpfung durch Banken und Zentralbanken auch von der AfD nicht angegangen wird.

Die Pläne der AfD in Sachen Beitragspflich für Selbstsständige ist populistisch und auch von Rechtswegen fragwürdig, da damit anderen Rentenversicherungsträger die gut gewirtschaftet haben quasi von staatswegen enteignet werden und das ist Kommunismus. Bemerkenswert was die AfD vorhat.

Sinnvoller wäre die komplette Neuordnung des Fiatgeldsystems und die Übertragung der Geldschöpfung in die Hand des Staates - dann gäbe es auch kein Rentenproblem. Aber offenbar scheint man bei der AfD soweit auch nicht denken zu können.

Ich vermag erste Inkompetenzen bei der AfD festzustellen - zumindest in fiskalpolitischer Hinsicht.

Vielleicht ist der Artikel aber auch nur massenmedial gefakt - wer weiss das schon in Zeite manipulierter Nachrichten und Medienberichterstattung.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben