DAX+0,50 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,12 % Öl (Brent)+0,15 %

Innogy wie geht es nach dem SpinOff weiter

ISIN: DE000A2AADD2 | WKN: A2AADD
39,59
18.10.17
Lang & Schwarz
+0,47 %
+0,19 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

innogy SE: Vorstand und Ausschuss des Aufsichtsrats legen Platzierungspreis für Aktien der innogy SE fest

http://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/innogy-vorstand-und-ausschuss-des-aufsichtsrats-legen-platzierungspreis-fuer-aktien-der-innogy-fest/?newsID=965311
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.426.493 von Huusmeister am 07.10.16 06:35:05Erstaunlich wenig Resonanz angesichts des größten Börsengangs seit Infineon. Aber letztlich kein Wunder, da die deutschen Anleger sowieso benachteiligt werden, denn fast 70 % des Emissionsvolumens geht an die Angelsachsen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.427.435 von RealJoker am 07.10.16 09:19:53derjenige, der auf hohe Zeichnungsgewinne gehofft hatte, wurde heute dann aber doch enttäuscht. Letztendlich konnte man heute Morgen die Aktien ungefähr zum Zuteilungspreis erwerben- und das obwohl es doch so großes Interesse an dem Börsengang gegeben hat.

Ich habe mir mal ein paar Stücke ins Depot gelegt nachdem ich gesehen habe, dass der Kurs nicht wegläuft. Bin mal gespannt, wie sich das Unternehmen entwickelt. Ist ja eigentlich eine interessante Mischung aus sehr konservativem und gut planbarem Geschäft wie dem Netzbetrieb oder den Stadtwerkebeteiligungen und dem Zukunftsgeschäft neue Energien plus".

Könnte also ein ganz interessantes Unternehmen an der Börse werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.427.747 von Huta am 07.10.16 09:54:48Sehe ich genauso. Habe gezeichnet und eine teilweise Zuteilung erhalten und auch etwas nachgekauft. Große Ankeraktionäre an Bord, planbares Geschäftsmodell und Dividende...schon weil RWE sie benötigt. Der Kurs sollte am Jahresende deutlich höher stehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.427.819 von RealJoker am 07.10.16 10:02:24Voraussichtlich schon im Dezember im MDax.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.426.493 von Huusmeister am 07.10.16 06:35:05innogy SE: Vorstand und Ausschuss des Aufsichtsrats legen Platzierungspreis für Aktien der innogy SE fest

innogy SE / Schlagwort(e): Börsengang

06.10.2016 21:57

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Der Vorstand der innogy SE hat gemeinsam mit dem Vorstand der RWE
Aktiengesellschaft mit Zustimmung der zuständigen Ausschüsse der
Aufsichtsräte der Gesellschaften den Platzierungspreis für die Aktien der
innogy SE auf Euro 36 festgelegt
. Aus der Kapitalerhöhung wurden 55.555.000
neue Aktien platziert. Der Bruttoemissionserlös aus der Platzierung der
neuen Aktien der innogy SE beträgt damit Euro 1.999.980.000. Auf Basis der
Gesamtzahl von 555.555.000 Aktien und des Platzierungspreises von Euro 36
pro Aktie beträgt die Marktkapitalisierung der innogy SE damit Euro
19.999.980.000.

Am 7. Oktober 2016 werden die Aktien der innogy SE erstmals im regulierten
Marktsegment (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt
werden. Aufgrund der gleichzeitigen Platzierung von 83.333.200 bestehenden
Aktien (einschließlich Mehrzuteilungen von 12.626.200 bestehenden Aktien)
aus dem Bestand der RWE Downstream Beteiligungs GmbH, einer
hundertprozentigen Tochtergesellschaft der RWE Aktiengesellschaft, beläuft
sich der Streubesitz nach der Platzierung und vor möglichen
Stabilisierungsmaßnahmen auf rund 25 Prozent. Stabilisierungsmaßnahmen
können in einem Umfang von bis zu 10 Prozent der platzierten 126.262.000
Aktien (ohne Mehrzuteilung) innerhalb von bis zu 30 Tagen nach Aufnahme der
Notierung durchgeführt werden.



Bin seit eben mit ein paar Ansichtsstücken dabei.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.427.819 von RealJoker am 07.10.16 10:02:24
Zitat von RealJokerSehe ich genauso. Habe gezeichnet und eine teilweise Zuteilung erhalten und auch etwas nachgekauft. Große Ankeraktionäre an Bord, planbares Geschäftsmodell und Dividende...schon weil RWE sie benötigt. Der Kurs sollte am Jahresende deutlich höher stehen.


Ich vermute mal, dass neben der MDAX-Aufnahme vor allem die vermutlich recht hohe Dividendenrendite und die Tatsache, dass diese vergleichsweise zuverlässig planbar ist (das Netzentgelt wird ja von der Bundesnetzagentur festgelegt und muss nicht auf "dem Markt erkämpft" werden und ist dementsprechend ja auch kaum Schwankungen ausgesetzt, die Aktie noch antreiben könnten.

Natürlich wir das Netzentgelt in der Tendenz eher sinken- aber wie gesagt, sehr langsam und damit bekommt innogy die Gelegenheit die "erneuerbare Energien Sparte" sukzessive aufzubauen und damit die entfalllenden Netzentgelte zu substituieren.

Sollte Innogy, wie angekündig, 70 bis 80% der Jahresergebnisses als Dividenden ausschütten, dürfte sich die Rendite (wenn man 2015 mal als Basis nimmt, wobei innogy ja durch die bessere Finanzierungsstruktur nach dem Börsengang erhofft, im Bereich "Zinsen" zukünftig besser abzuschneiden) auf ordentliche 7 % plus x einpendeln (laut Going Public hat innogy in 2015 3,41 Euro je Aktie verdient- das wird zwar einerseits dadurch verwässert, dass es mehr Aktien gibt andererseits dürfte sich aber das EpS erhöhen, so dass ich mal vorsichtig 3,50 Euro EpS schätzen würde (ist aber nur meine persönliche Meinung und keine wissenschaftliche Herleitung;) ). Nimmt man davon dann 75%, ergeben sich 2,60 Euro Dividende (gleich 7,2 %).

Wenn ich die Ipo Unterlagen von innogy richtig gelesen habe, dann kann sich innogy aber auch vorstellen, den Ertrag zukünftig messbar zu steigern (wie gesagt: weniger Zinsen plus Vermiderung der wohl vorhandenen Probleme in England plus Hochfahen weiterer Anlagen zur Erzeugung erneuerbarr Energie).
Going Public geht für 2016 von einem EpS von 4,41 Euro aus (wobei ich auf die Schnelle nicht sehen konnte, ob das auf Basis der erhöhten Aktienanzahl war oder noch nicht); selbst wenn ich das auf die neue Aktienanzahl runterbrechen würde, wären das dann immer noch knapp 4 Euro- insofern liege ich mit meinen 3,50 Euro jetzt nicht am oberen Rand der Möglichkeiten.
Wie gesagt, das sind jetzt erstmal nur "hingeworfene Schätzungen" auf die Schnelle- aber mMn lassen die jedenfalls die Richtung erkennen, wohin es gehen könnte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.428.473 von Huta am 07.10.16 11:16:48Das EpS sollte doch deutlich zurückgehen. Habt Ihr mal die Präsentation zu den Halbjahreszahlen 2016 angeschaut? Der berichtete Gewinn lag im H1 bei 1,080 Mrd. Euro, gegenüber 1,224 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. ABER: 2016 fiel ein deutlicher nicht-operativer Gewinn aus Finanzgewinnen an. Bereinigt um diesen lag der Gewinn in H1 nur noch bei 740 Mio. Euro, also fast 40% unter dem Vorjahreswert.
Quelle: https://www.innogy.com/web/cms/mediablob/de/3199856/data/3244144/9/ueber-innogy/investor-relations/veroeffentlichungen/praesentationen/Praesentation-innogy-Geschaeftsentwicklung-im-ersten-Halbjahr-2016-nur-in-englischer-Sprache-.pdf
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.428.707 von InsertName am 07.10.16 11:41:15Wie gesagt, die EpS Schätzungen stammen nicht von mir sondern von "Going Public".

Innogy selber sagt im Börsenzulsssungsprospekt (Seite 306 ff) für 2016 ein EBITDA von zwischen 4,1 und 4,4 Mrd Euro voraus und für 2017 eins zwischen 4,3 und 4,7 Mrd Euro. 2015 lag das EBITDA danach bei etwa 4,5 Mrd Euro.

Insofern würde das EBITDA tatsächlich leicht rückläufig sein (je nachdem auch, welches Ende der vorhergesagten Bandbreite man erreichen würde).

Gleichzeitig soll sich laut Innogy aber die Finanzstruktur (u.a. auch durch den Börsengang) verbessern und damit die Zinsbelastung unterhalb des EBITDA sinken (und offensichtlich hat es in 2015 auch einen höheren Steueraufwand gegeben als üblich- siehe Seite 38 ff der Präsentation zum Börsengang.

Zudem will man die 70 bis 80% nicht nur bezogen auf den Jahresüberschuss sondern sogar bezogen auf das bereinigte Ergebnis zahlen.

Letztendlich muss man wohl abwarten, was die Analysten bei innogy für EpS Schätzungen abgeben (und daraus resultierend die Dividenenschätzungen).

Ich vermute aber sehr stark, dass die Dividendenrendite sehr ordentlich sein wird.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben