DAX-0,06 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %

IronFX, Cysec, Financial Ombudsman


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nie wieder IronFX oder ein auf Zypern ansässiger Broker.
Warum Broker aus Zypern zu meiden sind
Broker aus Zypern sind aus mehreren Gründen zu meiden, die in Zusammenhang mit der Sicherheit von Kundengeldern stehen.

Erstens gibt es in Zypern keine Offenlegungspflichten. Anders als in Deutschland, wo jede kleine GmbH ihre Bilanz veröffentlichen muss, sind in Zypern Investmentfirmen nicht verpflichtet, ihre Bilanzen offenzulegen. IronFx hat zum Beispiel noch nie eine geprüfte Bilanz offengelegt. Aus diesem Grund ist es für einen Broker sehr einfach, eine Insolvenzsituation zu verschleiern.

Zweitens gibt es in Zypern keinen richtigen Einlagensicherungsfonds. Der zypriotische ICF ist hoffnungslos unterkapitalisiert und hat noch nie eine Entschädigung geleistet. Anders als in Großbritannien oder Deutschland, wo der Anleger bei einer Insolvenz tatsächlich entschädigt wird, tun die Behörden in Zypern alles, um den Entschädigungsfall zu vermeiden (Insolvenzen werden verschleiert) oder um die Zahlung zu verschleppen (wie in dem aktuellen Fall von FxPulp). Der ICF hat einfach nicht genug Geld, um Schutz für die dort registrierten 220 Investmentfirmen zu bieten.

Fallen Sie auch nicht in den beliebtesten Trick von Broker aus Zypern rein: d.h. die Behauptung, unter der britischen FCA oder sogar der deutschen BaFIN reguliert zu sein. Diese Broker sind nur "registriert" in den UK oder in Deutschland, wie es durch europäische Bestimmungen vorgesehen ist. Diese Registrierung hat mit "Regulierung" nichts zu tun. Im Falle von Streitigkeiten oder einer Insolvenz liegt die Zuständigkeit ausschließlich in Zypern. Manche zypriotische Broker haben eine Tochtergesellschaft, die in den UK reguliert ist. Dies ist auch ein Trick: die Tochtergesellschaft handelt nur als Vermittler, während Kundenkonten in Zypern geführt werden.

Hier eine Liste von zypriotischen Broker

AAA Trade
Admiral Markets Cyprus
AGM Markets Ltd
Amana Capital
Argus Stockbrokers Ltd
Atlantis Securites
Avus Capital (Trading212)
Banc De Binary Ltd
BdSwiss Holding Plc
Centaur Financial Services Ltd
CFI Markets Ltd
Colmex Pro Ltd.
Depaho Ltd. (FXGM)
Dragon Capital
Dragon Options
Easy Forex
Etoro (Europe) Limited
Eurivex Ltd
Exness (Cy) Ltd
Falcon Brokers Ltd
Forex TB Ltd
Forextime Ltd (FXTM)
FX Primus Europe
FXGlobe Ltd
FX Central Clearing Ltd. (FXCC)
Fxnet Ltd
FXPRO Financial Services Ltd
Global Capital Securities & Financial Services Ltd
HF Markets (Europe) Ltd (HotForex)
Hoch Capital (itrader)
Iqoption Europe Ltd
IronFX Global Limited
JFD Brokers Ltd
Just2trade Online Ltd
Lionsman Ltd (Optionweb)
LiteForex Ltd.
MCA Intelifunds (FXORO)
M&L Invest Union Markets Ltd (BELARTA)
Optionrally Financial Services Ltd
ORBEX Ltd
Ouroboros Derivatives Trading (ANYOPTION)
Plus500 CY Limited
Reliantco Investments Ltd (UFX)
Roboforex (Cy) Ltd
Rodeler Ltd. (24Option)
SpotOption
TopFx Ltd
Trading Point Ltd. (XM)
TTCM (Traders Trust ) Capital Markets Ltd
Valutrades CY Limited
Vistabrokers CIF Ltd
Boykott IronFX
Das Grundproblem Zyperns hat mein Vorredner ja schon sehr schön erklärt. Mein Problem und das sehr vieler Kunden mit IronFX ist folgendes. Ich möchte mein Geld.
Die Vorgehensweise von IronFX ist immer die gleiche. Haben Kunden Gewinne erwirtschaftet wirft man ihnen illegale Trading-Strategien vor. Möchte der Kunde nur seine Einlage haben wird er ignoriert. Account Manager gehen auf Tauchstation, der Support ist plötzlich telefonisch nicht mehr zu erreichen, der Chat mit dem Support wird bei kritischen Nachfragen einfach geschlossen, man wird vertröstet oder von einer Email Adresse an die andere verwiesen und so weiter und so fort, in der Hoffnung dass Zeit ins Land geht und der Kunde irgendwann aufgibt.

Auf eine Beschwerde über das Complaint Portal kam innerhalb von 3 Monaten keine Antwort, obwohl laut den eigenen Richtlinien 2 Antworten von der verantwortlichen Person hätten kommen müssen.
Von der Cysec bekommt man die Antwort, dass man sich um Beschwerden von Einzelpersonen nicht kümmert und man solle sich doch nach 3 Monaten an den Ombudsman wenden.
Beim Ombudsman bezahlt man dann eine Bearbeitungsgebühr von 20 € und auf Nachfrage die Antwort, dass der gesamte Vorgang der Mediation bis zu 9 Monate dauern kann.
Nun gibt es aber Kunden die bereits im Frühjahr 2015 beim Ombudsman ihre Gesuche eingereicht haben und bis Heute ihr Geld immer noch nicht haben und der Ombudsman auf Nachfragen plötzlich auch nicht mehr reagiert.

Man wird also schön am Laufen gehalten, bis man dann nach über einem Jahr feststellt, dass man nur noch klagen kann. In Zypern viel Spass damit....

Mittlerweile hat es dieser Broker sogar bis ins EU-Parlament gebracht:

http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+WQ+P-2016-005279+0+DOC+XML+V0//EN
Zypern isr Mitglied der EU und der Eurozone. Ist es nicht möglich in einem anderen Land der EU als in Zypern zu klagen. Eventuell sind ja andere Anleger in der Eurozone von einem ähnlichen Problem betroffen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben