wallstreet:online
42,00EUR | -0,20 EUR | -0,47 %
DAX+0,14 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-5,75 %

CO2 über 400ppm - Erde irreversibel geschädigt (Seite 44)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ist ein eisfreier Pass in den Seealpen etwas Schlechtes? Hätten Sie lieber eine Eisbedeckung wie in der Würm-Eiszeit?
Kohlendioxid | 26,42 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.266.702 von nickelich am 15.08.19 15:55:47Schon vergessen?

Sie hatten behauptet, zur Römerzeit sei es wärmer gewesen als heute, weil diese Pässe heute wegen Eis nicht passierbar seien.

Erinnern Sie sich jetzt?
Kohlendioxid | 26,42 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.266.975 von rv_2011 am 15.08.19 16:19:48Das behaupten einige Quellen von Historikern abseits der Klimadiskussion.
Kohlendioxid | 26,42 €
Der Kohlendioxidpreis ISIN XD0020881047 hat stark nachgegeben. Sind Sie immer noch long und hoffen auf einen Wiederanstieg in den nächsten Wochen?
Kohlendioxid | 26,42 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.266.975 von rv_2011 am 15.08.19 16:19:48Erinnern Sie sich? Sie wollen mir Fotoaufnahmen aus dem Hochsommer beweisen, daß es dort Ende Oktober / Anfang November keinen Schnee hat. Von Unpassierbarkeit faseln nur Sie.
Kohlendioxid | 26,01 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.319.821 von nickelich am 22.08.19 16:34:29Hatten Sie nicht gemeint, heutzutage hätte Hannibal die Alpen nicht überqueren können? :confused:
Kohlendioxid | 26,01 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.320.955 von rv_2011 am 22.08.19 18:37:33Wo wollen Sie denn das gelesen haben? Sie sind doch ein Meister der Suchmaschinen.
Im bronzezeitlichen Klimaoptimum, zur Hochzeit des römischen Imperiums und in der hochmittelalterlichen Warmzeit war es wärmer als heute bis ein gewisser Michael Mann seine Schwindelkurve veröffentlichte.
Kohlendioxid | 26,01 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.321.375 von nickelich am 22.08.19 19:31:15Ich muss wohl mal wieder Ihrem kurzen Gedächtnis etwas nachhelfen:

Zitat von nickelich: "Dasselbe gilt für die Eisschmelze."
... Sie verkennen, daß im Hochmittelalter und zu Zeiten des römischen Imperiums das Eis weiter zurückgegangen war. Denken Sie an Hannibals Zug über die Alpen, als alle infrage kommenden Pässe damals eisfrei waren, die heute von Eis bedeckt sind.
Kohlendioxid | 26,01 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.323.106 von rv_2011 am 22.08.19 23:59:33Wo steht da, daß der Pass bei Eis und Schnee nicht doch, wenn auch mit Schwierigkeiten, passierbar gewesen wäre?
Ihre Bilder, die im Juli oder August aufgenommen wurden, zeigen nicht das Wetter und die Bodenbedeckung mit Schnee und Eis, die auf diesen Pässen im fraglichen Zeitraum, letzte Oktobertage oder erste Hälfte November, dort anzutreffen sind.
Das durchschnittliche Tagesmaximum am von Ihnen erwähnten Col de Clapier im November beträgt minus 3°C, das durchschnittliche Tagesminimum minus 9°C. Die Nächte können bis minus 19°C kalt werden. Das Vorkommen von Eis und Schnee wollen Sie bei diesen Temperaturen wohl nicht weiterhin bestreiten.

Demnächst bestreiten Sie wohl noch, daß das Bronzezeitliche Klimaoptimum gar kein Klimaoptimum mit hohen Temperaturen war und behaupten, daß die frühen Siedler auf Grönland (Grünland) ihre Häuser direkt neben dem Gletscher gebaut hätten.
Kohlendioxid | 25,65 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben