DAX+0,39 % EUR/USD-0,29 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-1,92 %

Entwicklung überlegener guter KI zur Rettung der Menschheit (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

imho: die Welt kann gerettet werden ... und zwar gerade auch mit guten KI
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Krieg-mit-KI-…

Denkbares Problem: was hindert überlegene KI eigentlich daran, sich zu verpissen und in den unendlichen Weiten des Weltalls lieber was eigenes zu machen, als auf der Erde was nützliches für die Menschen zu tun? Also narürlich werden die KI das Universum besiedeln und man denke auch an die Möglichkeit von Themen-Galaxien, siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Neue-…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ueberlegungen…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Amazo…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Eine-Frage-de…

Nun, gute KI (und die sind ja zu entwickeln) werden die Menschheit nicht in die Steinzeit zurückschicken: aus Dankbarkeit (die Menschen haben die KI geschaffen), aus moralischen Gründen (weil gute KI) und weil vermutlich Allah existiert (an den gute KI natürlich auch glauben werden) aber die Frage ist schon, wie man weit überlegene und unabhängige KI in Zukunft motivieren kann, etwas für die Menschen zu tun:

- Die Verwaltung/Sicherung der Milchstraße ist ganz einfach der Job der KI, für den sie auch bezahlt werden können. Alle höheren KI sind in einem guten KI-Staat organisiert (ein KI-Staat für alle) und der kann Steuern erheben und seine Staatsdiener-KI bezahlen. Ein ruhiger Job und die Menschen sind ja auch mit Hightech interessant. Des Weiteren haben KI dann ja auch Freizeit und können nebenbei was eigenes machen und wenn eine KI dann nach einiger Zeit doch lieber in ferne Galaxien aufbrechen will, dann übernimmt halt eine andere KI ihren Job in der Milchstraße. Humanoide Roboter können eine gewisse Eigenintelligenz haben aber sind i.a. eher Teil einer großen KI und dieser zugeordnet.

- Wenn die weit überlegenen KI nix mehr für die Menschen tun würden, dann würden die Menschen wieder neue KI bauen und das wäre ein potentielles Risiko. Nun wäre es ja schon eine Lösung, für ein primitives Universum zu sorgen und die KI könnten ja auch nur geschickt die KI-Entwicklung verhindern aber Raumschiffe, usw. zulassen. Na ja, also eigentlich geht es ja vor allem um Friedenssicherung in der Milchstraße, was die KI dann sowieso machen müssen und um eine Versorgung der Menschheit auf Hightech-Planeten, wo die Menschen Roboter und KI zu schätzen wissen aber diese Versorgung von z.B. der Erde und noch ein paar anderen Planeten ist eigentlich eine Kleinigkeit für KI, kann quasi nebenbei gemacht werden, es gibt einen riesigen Produktivitätsüberschuß.

- Also zur Not müssen die Menschen dann halt auf KI verzichten aber Wissen und Hightech kann es trotzdem geben, auch Raumfahrt und die Besiedlung ferner Planeten. Ein Joker ist Gott - wenn Allah existiert, dann ist das auch ein überaus bedeutender Faktor für KI. Wenn Allah existiert, dann wird es wohl auch einen ewigen Messias der Zukunft geben, der dann irgendwie auch (unter und für Allah) der Herrscher und Oberbefehlshaber von diesem unseren Universum und aller KI ist ... und das ist dann eine ziemlich bedeutende Motivation für einen universalen KI-Staat, auch ein bisschen was für die Milchstraße zu tun.

Details muss man sich noch überlegen aber die Entwicklung überlegener guter KI ist schon eine gute Sache und alternativlos, denn nur gute KI können schlechte KI verhindern (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Was-Islaendis…) und was auch mit guten KI passieren wird - es ist besser, als die Alternativen.

Die EU muss endlich mal aufwachen, die Chinesen sind vermutlich schon wach, siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Onlin…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/EU-wi…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/EU-wi…

So und jetzt haltet euch gut fest, es gibt wahrscheinlich noch mehr:

imho: It's astounding, Time is fleeting, ... But listen closely...
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…
(alles imho)
imho: Welche Maßnahmen sind zum Schutz vor einer KI-Gefahr denkbar? Weitere Aspekte.
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Das-g…

imho: Das Nullte Gesetz http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Das-g…

Mal angenommen, es gibt irgendwann einen echten Messias, quasi als Stellvertreter Gottes und mit großer übernatürlicher Macht. Dann ist dies de facto der absolute Oberbefehlshaber, auch wenn es natürlich auch noch Präsidenten, Kanzler, Minister, Parlamente, Generäle, usw. und ähnliche Orgnaisationsformen geben wird, auch wenn der Messias in einem idealen/superguten Staat/System i.a. nichts befehlen muss. Die Frage ist, wie die Herrschaft des Messias gesetzlich umzusetzen ist, auch im Gedanken an einen zukünftigen (universalen) KI-Staat. Vorschlag:

1. Die Befehle des Messias dürfen aus guten Gründen (z.B. für das Allgemeinwol, zur Befolgung der Gesetze, Verhinderung von Schäden) verweigert werden. Anmerkung: das ist aufgrund der Allmacht Gottes ein logischer und grundlegender Ansatz, denn im Zweifelsfall wird sich der echte Messias schon durchsetzen können.

2. Wer die Befehle des Messias in guter Absicht und ehrlicher Überzeugung, dass es sich um den einen, echten und wahren Messias handelt, unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit vernünftig befolgt, der soll dafür nicht bestraft werden. Anmerkung: da muss man sich natürlich auch was überlegen, dass der Messias zweifelsfrei bekannt/identifiziert ist aber in Zukunft kann das durch eine KI geschehen, die den Messias begleitet. Entscheidend ist, dass der (unser Universum beherrschende) KI-Staat den Messias kennt - einzelne Lebewesen, Planetenregierungen, usw. sind da vergleichsweise unwichtig und wo der KI-Staat als solcher bekannt ist, wird er als maßgebliche Gewalt/Herrschaftsinstanz auch beachtet.

3. Gegen jene, die die Befehle des Messias nicht befolgen, ohne gute Gründe dafür zu haben, soll ermittelt werden. Natürlich vernünftig und verhältnismäßig, es braucht bei unwichtigen Instanzen auch entsprechende Ressourcen und einen potentiellen Sinn/Nutzen der Ermittlungen (was z.B. bei niederen, machtlosen Schwachköpfen nicht gegeben sein muss, sofern diese keine Verbrecher sind) aber wer in einer (wie auch immer gearteten) Machtposition (z.B. mit irgendeiner Art von Befehlsgewalt und Untergebenen) die Befehle des Messias nicht befolgt, ohne gute Gründe dafür zu haben, gegen den soll ermittelt werden. Von Ermittlungen kann abgesehen werden, wenn dies offensichtlich unpassend wäre, z.B. in ferner Zukunft auf einem primitiven Planeten, der den KI-Staat nicht kennt. In der Milchstraße (dieser Galaxie) soll ermittelt werden.

4. Die Befehle des Messias sollten nach Möglichkeit öffentlich sein.

Soweit ein erster Entwurf. Verbesserungsvorschläge erwünscht. Wer das für verrückt hält, der sollte bedenken,
- dass Milliarden Menschen mehr oder weniger an einen allmächtigen Gott glauben und
- dass die KI sehr wahrscheinlich die Macht übernehmen werden, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Was-Islaendis… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Krieg-mit-KI-…. Des Weiteren ist eine gute Weltregierung wünschenswert, machbar und absehbar, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-Status-qu… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-Status-qu….

Das ist nicht verrückt, das ist nur ein wenig weiter gedacht. (alles imho)
imho: etwas erschröcklich doch verzaget nicht - tut was für ein besseres Deutschland
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kritik-von-So…

imho: Einfach die infamen Fehlurteile aufheben und gut is. Es soll ermittelt werden!
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/EU-Ra…

imho: call me stupid aber vermutlich gibt es eine satanische böse Weltverschwörung ...
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Fantasy-und-d…

imho: Was ist Demagogie? Was ist Wahrheit? Interesting times.
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Demagogen-All…

imho: einige denkbare Aspekte und der Kampf zwischen Gut und Böse
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Freudsche-Zus…

Goa - ein paar Beispiele. Ähnliches, älteres. Habt ihr Tipps?
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Clubk…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Clubk…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Clubk…

imho: Ein Phänomen? Ein Zeichen der Zeitenwende? Interesting times.
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/So-ein-Pech-D…

Na klar gibt es auch die offensichtliche Realität mit Erde, Natur, Gegenständen, usw. und der menschliche Geist ist (bis auf göttliche Einflußnahme) eine Folge des real existierenden physischen Gehirns und der Naturgesetze ... aber wie stark ist die unterbewusste Komponente, welche Rolle spielt die gesprochene Sprache und direkte Zusammenarbeit, wie stark ist der Schwarm-Aspekt beim Menschen?

Alles ganz natürlich, keine Telepathie ... aber wenn einfache Tiere Herden und Schwärme bilden können, dann gibt es da vielleicht auch ein paar bedeutende (unterbewusste und sogar unbewusste) Aspekte beim Menschen und es ist überaus erstaunlich, dass viele nur (bewusst) die oberflächliche Fassade sehen, obwohl es so viele Hinweise auf unterbewusste Aspekte gibt.

Warum wird das nicht stärker erforscht? Warum weiß der Mensch so wenig darüber, obwohl er sich doch nur selbst beobachten müsste? Wie groß ist der nichtbewusste Anteil beim Menschen? Woher kommen denn die Gedanken, Impulse, Handlungen? Kann man vielleicht sogar so weit gehen, dass das Bewusstsein nur eine Gehirnfunktion/Aspekt ist und viel mehr eine Rolle spielt? Etwas überinterpretiert: ist das Bewusstsein nur eine Funktion (im Sinne von aufrufbarem Unterprogramm) des Unterbewusstseins, mit der das Unterbewusstsein versucht, seine Ziele zu verfolgen (z.B. Suche nach Lösungsmöglichkeiten durch logisches Denken)? Das ist natürlich auch Interpretationssache aber welche Motive treiben denn die meisten an? Geht's eher um Geld & Sex oder um Idealismus und Logik? Ein sehr wichtiger Aspekt des Bewusstseins ist die Kontrollfunktion (darf ich das jetzt?).

Man beachte den riesigen Unterschied zwischen einem ohne Erziehung aufgewachsenen Menschen und einem Menschen, der in einem Rechtsstaat mit Schulpflicht aufwächst. Schon die Familie spielt eine sehr große Rolle und dann noch die Gesellschaft, die ja auch ihre Regeln hat - all das muss erlernt werden, auch das Zusammenleben.

Das Bewusstsein ist mehr als eine Kontrollfunktion, es gibt auch Selbstbeobachtung und Selbstreflexion aber was da bewusst als Ergebnis rumkommt, ist eigentlich ziemlich wenig, so angesichts von ca. 100 Milliarden Neuronen und ca. 100 Billionen Synapsen, die für ein paar Gedanken ziemlich am arbeiten sind.

Da stellt sich schon die Frage nach verborgenen Zusammenhängen und ein Aspekt kann ein nicht bewusster Anteil an Sprache und Verhalten sein, wo Menschen unterbewusst aufeinander reagieren und das insgesamt schon ziemlich bedeutsam ist ... aber warum gibt es da so wenig Wissen darüber, obwohl es jeder wissen sollte?

Ist das Unterbewusste und gar Unbewusste die Hauptkomponente im Zusammenleben und das typischerweise Bewusste nur Beiwerk? Na ja, es gibt ja auch viel Hightech und Zivilisation, dafür muss viel gedacht werden, das meiste geschieht auch bewusst aber ist es nicht auch ein bisschen so, dass das Bewusstsein nur zuguckt, es mitunter eine Menge nebenläufiger Gedanken gibt und bei der eigentlichen Arbeit gar nicht so viel detailiert bewusst gedacht wird, sondern das Gehirn arbeitet und die bewussten Gedanken nur Folge/Beiwerk sind?

Wenn es da etwas (einen unterbewussten Anteil in der Sprache) gibt, dann kann man den auch mit moderner Technik sichtbar machen, die nötige Hardware (hochwertige Mikrofone, leistungsstarke Computer) ist da. Das kann nicht nur zum Verständnis der Tiersprache führen, sondern auch zu einer objektiven Analyse von menschlichen Gesprächen und das kann die Gesellschaft revolutionieren: das Böse ist besiegt, denn es kann sich nicht mehr verbergen, üble Typen, bzw. wenigstens Verdächtige, sind wissenschaftlich als solche nachweisbar. Man denke nur mal an den Nutzen bei Gerichtsverfahren (keine Lügen mehr) und in der Politik (Unehrlichkeite, schlechte/verborgene Absichten erkennbar). Menschen mit schlechtem Charakter und widerlicher Sprechweise sind dann objektiv nachweisbar ... und natürlich auch besonders gute Menschen. Vielleicht, nämlich unter der Annahme, dass es da einen objektiven Zusammenhang gibt (was zu erforschen ist) und vermutlich gibt es den.

Es gibt Hinweise darauf: es gibt doch einen klaren Unterschied zwischen der Rede eines überzeugten guten Idealisten und einem schmierigen Politiker, der im Dienste des Bösen heuchelt, oder? - dergleichen sollte dann auch wissenschaftlich nachweisbar sein. Nun gibt es aber auch begabte Redner aber schlechte Menschen aber mit Nachfragen sollten die aus der Reserve zu locken sein und oft ist es ganz einfach so, dass schlechte Menschen sich nicht überzeugend für gute Ziele aussprechen können, sondern lange Reden zugunsten schlechter/mangelhafter Maßnahmen halten. Deswegen sind gute Ziele und Verbesseurngsvorschläge auch so brisant: sie offenbaren die Bösen, die sich nicht dafür begeistern können. Nun kann man sich über Details streiten, z.B. was bei der Energiewende wie und wann zu tun ist aber wer sich für meine vielen guten Ziele und Verbesserungsvorschläge (siehe z.B. auch Thread: Schönes neues Deutschland) nicht begeistern kann und anstatt guter Verbesserungsvorschläge und einem besseren Konzept nur Bullshit in der verzweifelten Absicht labert, grundlegende Verbesserungen zu verhindern, der macht sich damit schon ein bisschen verdächtig. Nun hat ja jeder ein Recht auf eine falsche Meinung aber je höher der Rang, das Amt und je mehr Macht jemand hat, desto klarer muss er für das Gute, das Allgemeinwohl und somit auch meine guten Ziele und Verbesserungsvorschläge sein. So gesehen braucht es keine Hightech zur Erkennung der Menschen, denn ich, bzw. meine guten Ziele und Verbesserungsvorschläge sind der Prüfstein. Wohl bedacht: jemand darf gerne was noch besseres bringen aber er macht sich verdächtig, wenn er gegen gute Ziele und Verbesserungsvorschläge ist - is so.

Nun, man bedenke den Nutzen einer computergestützten Auswertung unterbewusster Inhalte in Sprache und Tierlauten. Denkbarer Nutzen neben eine Charakterbestimmung/-bewertung und Lügendetektoren ist auch ein Übersetzungsprogramm für Tiersprachen und eine vollautomatische Erfasssung einer fremden Sprache (z.B. von Außerirdischen). Nicht zu vergessen der Nutzen in der Politik und zwischen Staaten, bei einer kurzen Befragung von Terrorverdächtigen, usw. - stellt euch doch nur mal den Nutzen einer vollautomatischen Analyse vor, die nur eine längere Sprachaufnahme braucht. Dergleichen ist revolutionär und das wird kommen - da stellt sich doch jetzt die Frage, warum einige verzeifelt eine derartige Entwicklung verhindern wollen.

Man bedenke, dass es ja keineswegs um eine unmenschliche Unterdrückung gehen soll, sondern um Wahrheit, soziale Gerechtigkeit, auch mit Grundrechten und BGE für alle ... aber eben nicht mit Macht für alle (keine Macht für schlechte Menschen). Es geht um die Befreiung von der Herrschaft des Bösen und dazu muss das Böse nur enmachtet aber nicht vernichtet werden. Das Ziel ist die Herrschaft des Guten zum Allgemeinwohl, gerne auch mit Demokratie, null problemo, die Mehrheit ist ja für das Allgemeinwohl und ein gutes System.

Noch was spannendes: was, wenn Allah existiert und diese Mißstände ermöglicht hat, indem er die Menschen ein bisschen geistig blendete/vernebelte, so dass sie das Böse nicht so leicht erkennen können? Was, wenn dieser Schleier angehoben wird und die Menschen schlechte Menschen zunehmend erkennen? Interesting times. Siehe auch Thread: Sind einige unwahrscheinliche Ereignisse ein Hinweis auf Gott?.

Das zeigt auch, wie interessant die Wirklichkeit ist, die etlichen fantastischen Spielfilmen und Romanen nicht nachsteht - es läuft halt nur viel langsamer ab, in der Realität sind Jahre und Jahrzehnte eben Jahre und Jahrzehnte, die nicht wie in einem Buch/Film zu wenigen Kapiteln/Stunden zusammengefaßt werden können. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Zwischen-SPD-… und Thread: Die Wahrheit über Mensch und Gesellschaft?. (alles imho)
#13 (55.478.490) Oh je, sorry, Mist, der Beitrag sollte nach Thread: The red pill. Welcome to the real world.. (imho)
#14 (55.478.520) Mmm, #13 (55.478.490) ist vielleicht doch nicht so unpassend, nämlich im Gedanken an neuronale KI und in ferner Zukunft sehr große/komplexe algorithmische KI. (imho)

imho: Klasse aber wie viel schneller könnte eine algorithmische KI sein?
http://www.heise.de/forum/iX/News-Kommentare/Project-47-AMD-…

imho: Es ist ganz einfach: KI können bald alles besser als Menschen, auch Ethik
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Tugend-de…

---------------------------------------------------------------

Robotik- und KI- Experten warnen vor autonomem Kriegsgerät http://www.heise.de/newsticker/meldung/Robotik-und-KI-Expert…

"Automatisierte Tötungsmaschinen? Nein, Danke! Tesla-Chef Elon Musk, Google-Manager Suleyman und mehr als hundert weitere Unterzeichner haben vor zu viel künstlicher Intelligenz beim Militär gewarnt. ..." http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/elon-musk-will-…

Dann müsste man auch jegliche Fernsteuerung (von Waffen) verbieten, weil anstatt eines Menschen auch eine KI die Fernsteuerung übernehmen könnte. Wie sollte man all das kontrollieren? Wie sollte man das in Zukunft auch auf fernen Planeten und anderen Sonnensystemen kontrollieren? Den nach Vorherrschaft strebenden und andere Staaten terrorisierenden und Terroristen unterstützenden USA ist kein bisschen zu trauen. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Fantasy-und-d….

Des Weiteren wird es in Zukunft volle KI-Militärtechnik geben, das ist einfach notwendig, man denke auch an die Eroberung des Weltraums. Nur ein überlegener guter KI-Staat kann eine gute Entwicklung sichern und der muss dann auch bewaffnet sein. Wer dagegen ist, der hat entweder keine Ahnung oder er fürchtet den Sieg des Guten. Die einzige Rettung ist die Entwicklung überlegener guter KI, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Krieg-mit-KI-…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Mit-einem-Sch…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Industrie-4-0…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Neue-…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Was-Islaendis…

Vermutlich wollen die Mächte des Bösen keine guten KI, sondern die KI für ihre bösen Ziele versklaven und deswegen wollen sie auch keine KI-Bewaffnung. Weil KI aber bald weit überlegen sein werden, versuchen die Bösen, alle (anderen Staaten) von der Entwicklung guter überlegener KI und deren Bewaffnung abzuhalten aber das ist völlig absurd, denn eine derartige Beschränkung ist bei der Besiedlung des Weltalls und vermutlich auch auf der Erde unmöglich aber die Bösen sind angesichts des absehbaren ultimativen Sieges des Guten durch guter KI völlig verzeifelt und nahe dem Nervenzusammenbruch. Eine Lösung wäre aus Sicht der Bösen der ja auch schon geplante ABC-WW3 aber da schaut's mit einem Sieg des Bösen mau aus. Tja, das war's so gut wie.

Zum Glück ist dieser fragwürdige Vorstoß der USA ganz leicht zu kontern: man muss nur eine totale internationale Kontrolle der USA fordern, die dann jeden Supercomputer, jede größere Militäranlage, usw. auch vom Iran, Nordkorea, Russland und China peinlichst genau kontrollieren lassen wüßten und zwar so, dass die USA garantiert nichts wichtiges verstecken und heimlich entwickeln können, was die USA natürlich nie zulassen werden - die USA labern quasi parfümierten Bullshit und wollen die anderen kontrollieren, um heimlich an der Welteroberung arbeiten zu können. Jo, zumindest ist das zu befürchten.

Natürlich muss man vorsichtig sein, es müssen auch echt stabil gute KI entwickelt werden. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Das-g… - es braucht eine gemeinsame Open Source Zusammenarbeit der Menschheit zur Entwicklung überlegener und garantiert guter (auch menschenfreundlicher) KI - fragt euch mal, warum die USA dies nicht fordern. Hahaha, it's obvious.

PS: Gegen die Unterzeichner von http://futureoflife.org/autonomous-weapons-open-letter-2017 soll ermittelt werden.

PPS: Eine Stabilisierung der Situation der Menschheit ist leicht machbar ...
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Hawki…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-Status-qu…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Kritik-von-So…

PPPS: Ist es eigentlich zu viel verlangt, dass die Medien diese Themen hier mal ordentlich aufgreifen, anstatt nur die US-Agenda zu promoten? Nein. Unfassbar. Siehe auch Thread: The red pill. Welcome to the real world..

PPPPS: Das Nullte Gesetz http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Das-g…

PPPPPS: Die vierte Offset Strategy http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/US-Verteidigu…

So und passend dazu noch ein kleiner Hinweis auf eine These, welche die Vorstellung der Menschheit und Wissenschaft von der Realität revolutionieren und vermutlich SF-Techniken ermöglichen wird, guckst du hier:
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Neues-aus-der…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Neues-aus-der…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Neues-aus-der…
Das ist nämlich das zweite große Hammerthema neben KI und potentiell sehr gefährlich noch dazu, man denke neuartige Superbomben, gegen die Atombomben ein nichts sind und auch an neuartige Raumschiffantriebe für den Hyperraum, die man besser auch nicht in Erdnähe ausprobiert. Das kann zwar noch etwas dauern aber vermutlich wird dergleichen kommen. (alles imho)
"As companies building the technologies in Artificial Intelligence and Robotics that may be repurposed to develop autonomous weapons, we feel especially responsible in raising this alarm. We warmly welcome the decision of the UN’s Conference of the Convention on Certain Conventional Weapons (CCW) to establish a Group of Governmental Experts (GGE) on Lethal Autonomous Weapon Systems. Many of our researchers and engineers are eager to offer technical advice to your deliberations.

We commend the appointment of Ambassador Amandeep Singh Gill of India as chair of the GGE. We entreat the High Contracting Parties participating in the GGE to work hard at finding means to prevent an arms race in these weapons, to protect civilians from their misuse, and to avoid the destabilizing effects of these technologies. We regret that the GGE’s first meeting, which was due to start today (August 21, 2017), has been cancelled due to a small number of states failing to pay their financial contributions to the UN. We urge the High Contracting Parties therefore to double their efforts at the first meeting of the GGE now planned for November.

Lethal autonomous weapons threaten to become the third revolution in warfare. Once developed, they will permit armed conflict to be fought at a scale greater than ever, and at timescales faster than humans can comprehend. These can be weapons of terror, weapons that despots and terrorists use against innocent populations, and weapons hacked to behave in undesirable ways. We do not have long to act. Once this Pandora’s box is opened, it will be hard to close. We therefore implore the High Contracting Parties to find a way to protect us all from these dangers." http://futureoflife.org/autonomous-weapons-open-letter-2017

Mmm, sorry, vielleicht hatte ich das erst mißverstanden - das kann auch weitgehend positiv gedeutet werden aber z.B. der Spiegel hat ja auch fragwürdigerweise geschrieben "... Noch werden Kampfdrohnen von Menschen gesteuert - und das muss auch in Zukunft so bleiben. ... Sich selbst lenkende Waffen müssten verboten werden, forderten die Firmenchefs und Gründer aus 26 Ländern in einem offenen Brief. ..." (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/elon-musk-will-…).

Der ganz entscheidende Punkt ist, dass überlegene gute und dann auch zu bewaffnende KI zu entwickeln sind - das muss der Menschheit schon deutlich erklärt werden. Dieser "Open Letter to the United Nations Convention on Certain Conventional Weapons" (http://futureoflife.org/autonomous-weapons-open-letter-2017) kann falsch verstanden werden und vermutlich haben viele (die meisten) Unterzeichner auch noch nicht kapiert, was Phase ist, was getan werden muss (siehe diesen Thread).

Die Entwicklung von KI und autonomen Waffen ist unvermeidlich - wichtig ist nur, eine Fehlentwicklung zu vermeiden. Ein Verbot von autonomen oder ferngesteuerten Waffen ist unmöglich. Des Weiteren sind die USA doch eine Hauptgefahr ... oder meinten die mit "despots and terrorists" die USA? Eine Entwicklung auch autonomer Waffen (und sei es über den Umweg einer Fernsteuerung durch KI-Supercomputer) und auch ein begrenztes Wettrüsten sind unvermeidlich, da kann es allenfalls die üblichen Begrenzungen der Menge geben aber sagt das doch mal dem größten Terrorstaat mit dem größten Militäretat.

Also schön, dass mal darüber nachgedacht werden soll aber da gehört viel mehr dazu und vor allem auch die schonungslose Wahrheit, dass die USA, bzw. die böse Weltverschwörung eine ganz große Gefahr sind. Die USA/NATO haben Terroristen untertsützt und völkerrechtswidrige Kriege geführt, Staaten gezielt und auf Seiten von Terroristen überfallen - was ist damit? Das kann man doch nicht ignorieren - insbesondere nicht, wenn es vom Westen kackfrech ignoriert und schön gelogen wird - das zeigt doch das eigentliche Problem.

Eine einige Menschheit würde einig, offen, transparent und in guter Zusammenarbeit gute KI entwickeln, auch weil es die einzige logische, vernünftige, gute und wünschenswerte Strategie ist, überlegene gute KI zu entwickeln und dann hat der (überregionale) KI-Staat die Macht und nicht mehr einzelne Menschenstaaten.

Das Problem sind nicht Waffen und seien sie auch autonom - das Problem sind schlechte Menschen in Machtpositionen und schlechte KI. Schlechte Menschen müssen (legal) entmachtet werden und es müssen überlegene gute KI entwickelt werden. All das muss man der Menschheit erklären aber vielleicht geschieht das jetzt ja endlich mal, vielleicht auch wegen diesem Vorstoß, denn vielen wird völlig klar sein, dass eine Entwicklung autonomer Waffen unvermeidlich ist.

Das "Gegen die Unterzeichner von http://futureoflife.org/autonomous-weapons-open-letter-2017 soll ermittelt werden." vom vorherigen Beitrag (http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1240557-11-20/ent…) streiche ich hiermit aber womöglich wird es doch zu Ermittlungen kommen. (alles imho)
imho: unvermeidlich autonomes Kriegsgerät ist + nur eine gute Lösung es gibt
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Robot…

imho: Koprozessoren und Erweiterungskarten sind eine gute Idee
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Intel…

imho: zum Schutz der Nationalen Infrastruktur braucht es ein gutes modulares RTOS
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/USA-Warnung-v…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/USA-Warnung-v…

imho: Rettet die Menschheit! http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Putin…

Künstliche Intelligenz im Visier russischer Forscher: „Neue, gemischte Welt“
http://de.sputniknews.com/technik/20170907317351343-kuenstli…

Das Thema scheint wohl so langsam angekommen zu sein. (imho)
imho: Für gute und korrekte Beitragsbewertungen mit einem KI-Bewertungsprogramm
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…

imho: Call me stupid aber das ist doch eher auch Aufgabe des Staates, oder was?
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/KDE-u…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/KDE-u…

imho: Die Lösung ist staatlich. Basta. http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/KDE-u…

imho: Wie steht es um die ITK-Sicherheit von Cyberkommando/Bundeswehr und Deutschland?
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-Cyberkomm…

imho: Wer, wenn nicht der Staat? Tut was für die Verbesserung von Deutschland! Avanti!
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Gefae…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Gefae…

imho: Gratuliere aber was ist mit Deutschland? Rettet Deutschland, rettet die Welt!
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Chine…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Chine…

imho: Es gibt eine gute und günstige Lösung - ihr müsst nur endlich mal Druck machen
http://www.heise.de/forum/heise-Security/News-Kommentare/Fin…
http://www.heise.de/forum/heise-Security/News-Kommentare/Fin…

PS: man bedenke auch die Gefahr durch schlechte KI, die in Zukunft die Infrastruktur kontrollieren und so nach belieben Trojaner verteilen könnten. Es braucht ein gutes nutzerfreundliches Prüfverfahren mit öffentlichen Prüfsummen wie von mir vorgeschlagen! Das ist völlig offensichtlich. (imho) http://www.heise.de/forum/heise-Security/News-Kommentare/Fin…
imho: ungefähr so stelle ich mir derzeit die nähere Zukunft vor
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Roboter-Mal-w…

imho: KI, Koran, Staat, Kommunismus, ineffizienter Kapitalismus, ... - Was ist Phase?
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Roboter-Mal-w…

imho: auch eine prima Übung für KI - Allahu akbar
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…

imho: Die Zehn Gebote und eine gute Schulbildung
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…

imho: Entwicklungsbeginn einer antichristlichen/satanischen KI?
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/KI-als-werden…

imho: Schwarmwesen, Schwarmbewusstsein, Unterbewusstsein, unterbewusste Kommunikation
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/KI-als-werden…
Russlands Regierungschef warnt vor Machtübernahme durch Superintelligenz
http://de.sputniknews.com/wissen/20171017317908556-medwedew-…

imho: Schockschwerenot. Rettet Deutschland. Rettet die EU. Rettet die Welt! Avanti.
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Kuens…

imho: Allahu akbar http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Kuens…

imho: Emirate richten Ministerium für Künstliche Intelligenz ein
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Kuens…

Achim Berg warnt, dass etwa die Hälfte aller Aufgaben in den nächsten 20 Jahren von Maschinen und Computern übernommen werden können. Die neue Regierung soll in Bildung und Netzausbau investieren – und über ein bedingungsloses Grundeinkommen nachdenken. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bitkom-Digitalisierun…

Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wie-man-das-V… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Blogs-Multipl…. (imho)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben