DAX-0,72 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,44 %

European Lithium - (Re)Start einer Resource/Mine im Herzen Europas (Seite 7)



Begriffe und/oder Benutzer

 

2 Mrd.€ in Kärnten in der Wolfsbergmine
Es ist einer der größten Vorkommen in Kärnten.European Lithium gibt richtig gas um so schnell wie möglich mit dem Abbau des Lithium zu beginnen.Es sind natürlich noch Investionen nötig um ein Reibungslosen Abbau ;Aufbereitung und Abtransport zu Gewährleisten.Ich gehe fest davon aus das es bereits 2018/2019 startet und der erste Abbau beginnt.:)

http://kaernten.orf.at/news/stories/2829375/

Die Zone 2 Bohrergebnisse stehen im 2 Quartal an.Die Weichen stehen auf grün.
2 Mrd.Soll dies European Lithium in der Abbauzeit in die Kassen spülen.
Bei 159,4 mio Aktien wäre dies auf lange Sicht ein Kursziel von 12€ .:eek::eek::eek::eek::eek:
Arbeitsplätze für Kärnten?
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170306_OTS0182/fpoe…

Noch ist der Wert niedrig bewertet das könnte sich trotz der Abbaupläne 2018/2019 oder auch 2020 bald ändern.An der Börse wird die Zukunft gehandelt.Warten wir es ab .An alle Investierten stay long.:D;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.482.376 von Investor85 am 07.03.17 12:09:13Sehr schön, seit heute bin ich auch dabei. Wenn der Kurs auf 1,-€ steigt bin ich schon zufrieden.
Bei 200 Mio Kapitalbedarf werden noch einige Aktien dazu kommen, welche grossen Autofirmen werden wohl bereit sein solche Summen zu investieren.
In Südösterreich gibt es Lithium. Treibt die Nachfrage nach Akkus den Preis, könnte dort 2020 eine Mine in Betrieb gehen. Das war eigentlich bereits für 2016 geplant. Für den Einsatz in Akkus wäre dann noch eine Veredelungsanlage notwendig.

Probebohrungen im Kärntner Lavanttal haben bereits in den 1980er Jahren Lithium nachgewiesen. Das Metall ist unter anderem für Lithium-Ionen-Akkus wichtig. Nach erheblichen Investitionen wurde das Projekt aber mangels Wirtschaftlichkeit eingestellt. 2011 kaufte eine australische Firma die Schürfrechte, führte 2012 Probebohrungen durch und holte 2013 500 Tonnen Erz aus dem Boden. Laut Halbjahresbericht weisen Rechenmodelle auf 6,3 Millionen Tonnen Erz mit 1,17% Li2O hin. Heute firmiert die Firma als European Lithium Ltd. und führte zuletzt erneut Probebohrungen in Kärnten durch.

European Limited
2013 förderte European Limited 500 Tonnen Erzproben. Vergrößern
Bild: European Limited Der ORF Kärnten berichtet gar von "18 Mio. Tonnen Lithium". Die Bohr- und Erkundungstätigkeit sei fast abgeschlossen. Von deren Ergebnis wird abhängen, welche Genehmigungen von welchen Behörden erforderlich sein werden. Auch die Abnehmer für das geförderte Metall stehen noch nicht fest. Zunächst sollen es europäische Glaskeramikhersteller sein. Erst nach Veredelung in einer ebenfalls angedachten Fabrik könnte das Lithium für Akkus Verwendung finden.
Ab Anfang April werden die Bohrergebnisse erwartet.Dauert nicht mehr lange dann dürfte es ein stück aufwärts gehen.:D
Rein vom Chart her hat man ja fast eine perfekte Seitwärtsbewegung mit abnehmender Volatilität. Man könnte da sogar eine Dreiecksformation drin sehen.
Bin seit heute wieder investiert, mal schauen was die nächsten Wochen so bringen....
Müsste ja langsam Mal zünden hier,zumal hier ja fast eine Monopol Stellung in Europa zu stande kommen könnte.
Tesla will noch dieses Jahr einen Standort für eine Gigafactory in Europa bekanntgeben.
http://m.manager-magazin.de/fotostrecke/fotostrecke-145546-2…
Die Gigafabrik in Europa spricht schon mal für European Lithium.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben