checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 14)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 13.05.21 12:15:35 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.09.17 10:12:04
Beitrag Nr. 131 ()
Das ist jetzt so eine günstige Gelegenheit, wo ich unter 54€ fett nachlegen würde, wenn ich denn Cash hätte, heul u. schluchz....jammer
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.09.17 18:12:28
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.761.006 von knigge-beatnik am 17.09.17 10:12:04Als Corestate-Aktionär der ersten Stunde wollte ich eigentlich die erste richtige Konsolidierung zu ersten Gewinnmitnahmen nutzen.
Das Geschäftsmodell wurde zum Börsenstart von vielen Anlegern noch nicht richtig beurteilt.
Inzwischen ist die Aktie am Kapitalmarkt und bei den Anlegern im wahrsten Sinne des Wortes "angekommen".
Nachkäufe bei der laufenden Konsoldierung sind durchaus sinnvoll.
Nach dem sehr starken Kursanstieg muss aber auch mit einer längeren Seitwärtsbewegung gerechnet werden.
Ich gebe nach wie vor keine Stücke aus der Hand. :)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.17 00:07:48
Beitrag Nr. 133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.762.971 von valueanleger am 17.09.17 18:12:28Hallo Value,

Ich stimme dir im ersten Teil der Aussage zu, aber im zweiten Teil bin ich deutlich optimistischer.

Das liegt daran, dass ich mich sehr intensiv gefragt habe, weshalb Corestate so tief gestapelt hat für die 2018er Prognose. Dies ist denn auch der Grund für die Konsolidierung, die wir gerade sehen.

Meine Theorie dazu ist folgende: Die aktuelle Gewinnprognose geht meiner bisherigen Einschätzung nach nicht auf die Konsolidierung der zwei neuen Gesellschaften ein sondern unterstellt organisches Wachstum. Das Unternehmen wird in den höheren Prime Standard wechseln, damit es investierbar ist für bestimmte Fonds, die aufgrund der Anlagestrategie bisher nicht investieren dürfen. Das wird den Kurs treiben. Ich erwarte im Zuge dessen allerdings auch eine Erhöhung der Gewinnprognose, die auf den dann größeren Investorenkreis durchschlagen wird. Man hält sich also bis dahin das Pulver trocken um noch einmal richtig nachlegen zu können.
Und erst dann werden wir die Kurse jenseits der 70 sehen, wo Corestate, gemessen an der Bewertung ggü der Peer Group, bereits jetzt schon hingehört.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.17 06:25:23
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.764.336 von Be_eR am 18.09.17 00:07:48Hallo Be_eR,
lieber tiefstapeln und dann positiv überraschen als umgekehrt. :)
Wir sind seit Mitte Juli in der Konsolidierung - kann sein das erst in der erwarteten Weihnachtsrally neue Höchststände erreicht werden.
Für 2018 sehe ich dann - wenn die Erwartungen erfüllt bzw. übererfüllt werden - Kurse zwischen 80 und 90€.

Gruß
Value
Avatar
18.09.17 07:27:49
Beitrag Nr. 135 ()
Ich glaube auch nicht an eine längere Seitwärtsbewegung und schließe mich 'Be-eR's Meinung uneingeschränkt an.
Avatar
18.09.17 08:56:56
Beitrag Nr. 136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.764.336 von Be_eR am 18.09.17 00:07:48
Zitat von Be_eR: Hallo Value,

Ich stimme dir im ersten Teil der Aussage zu, aber im zweiten Teil bin ich deutlich optimistischer.

Das liegt daran, dass ich mich sehr intensiv gefragt habe, weshalb Corestate so tief gestapelt hat für die 2018er Prognose. Dies ist denn auch der Grund für die Konsolidierung, die wir gerade sehen.

Meine Theorie dazu ist folgende: Die aktuelle Gewinnprognose geht meiner bisherigen Einschätzung nach nicht auf die Konsolidierung der zwei neuen Gesellschaften ein sondern unterstellt organisches Wachstum. Das Unternehmen wird in den höheren Prime Standard wechseln, damit es investierbar ist für bestimmte Fonds, die aufgrund der Anlagestrategie bisher nicht investieren dürfen. Das wird den Kurs treiben. Ich erwarte im Zuge dessen allerdings auch eine Erhöhung der Gewinnprognose, die auf den dann größeren Investorenkreis durchschlagen wird. Man hält sich also bis dahin das Pulver trocken um noch einmal richtig nachlegen zu können.
Und erst dann werden wir die Kurse jenseits der 70 sehen, wo Corestate, gemessen an der Bewertung ggü der Peer Group, bereits jetzt schon hingehört.


HFS läuft, aber die HL ist ein Dickschiff mit kaum Marge. Da wird Corestate einiges ändern (müssen) und das wird auch zu Belastungen führen. Die wird man vermutlich im H2/17 verbuchen und auch deshalb dürfte man erstmal eher tiefstapeln, um ggf. positiv überraschen zu können. Ab 2018 sollten dann die positiven Effekte überwiegen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.09.17 12:09:19
Beitrag Nr. 137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.765.137 von sirmike am 18.09.17 08:56:56Ja, das macht unternehmenspolitisch Sinn. In diesem Jahr sind die Erwartungen bereits deutlich übererfüllt worden, sodass alle negativen Einflüsse hier noch mit eingehen könnten.
Avatar
18.09.17 22:27:06
Beitrag Nr. 138 ()
Ich denke das durch die spektakulären Übernahmen die berechtigten Erwartungen jetzt noch deutlich höher geworden sind. Und sicher muß man die notwendige Umstruktuierung bei HL stemmen,na klar. Aber es gibt keine skeptischen Stimmen, die das Scorestate nicht zutrauen und gerade in der Umstruktuierung von HL, das 'Dickschiff' wieder flott zu kriegen, liegt doch u.a. die Euphorie begründet.:cool:
Avatar
19.09.17 08:04:11
Beitrag Nr. 139 ()
DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A.: CORESTATE erwirbt weiteres Micro Living Projekt in Wien (deutsch)

Di, 19.09.17 07:47

Corestate Capital Holding S.A.: CORESTATE erwirbt weiteres Micro Living Projekt in Wien

DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A. / Schlagwort(e): Sonstiges
Corestate Capital Holding S.A.: CORESTATE erwirbt weiteres Micro Living
Projekt in Wien

19.09.2017 / 07:47
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

CORESTATE erwirbt weiteres Micro Living Projekt in Wien

CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter
Investmentmanager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, erwirbt über eine
"Forward Funding" Struktur von UBM Development AG ein Micro Living Projekt
in Wien.

Nach Fertigstellung des Projektes im Frühjahr 2019 wird das Objekt 131
vollständig möblierte Apartments mit umfangreichem Serviceangebot umfassen.
Das Grundstück befindet sich im neuen Stadtviertel "Quartier Belvedere
Central", ein Stadtkonzept von Büro-, Wohn- und Hotelimmobilien direkt am
Wiener Hauptbahnhof. Das Objekt wird von CORESTATEs Tochterunternehmen
"UPARTMENTS Real Estate GmbH" betrieben.

Dies ist bereits das dritte Projekt, in das CORESTATE in Wien investiert. Im
Herbst 2015 eröffnete CORESTATE das Neubauprojekt "Linked Living", welches
mit 589 voll möblierten Mikro-Apartments als das größte Wohnhaus für
Studenten in Wien galt. Für einen kürzlich aufgelegten Individualfonds im
Bereich Serviced Apartments mit einem Zielvolumen von mindestens EUR 200
Mio. bildet einer der drei Wohnhaustürme des Neubauprojektes "TRIIIPLE" das
erste Investmentobjekt.

Thomas Landschreiber, Chief Investment Officer, CORESTATE: "Wir setzen auch
in Zukunft weiterhin auf den Megatrend Urbanisierung. Im studentischen
Wohnen waren wir First Mover in Deutschland, und im Bereich Micro Living
gehören wir zu den aktivsten Marktteilnehmern. Unsere Projekte in Österreich
zeigen eine starke Nachfrage im europäischen Ausland. Eine Expansion in
europäische Märkte war bis dato nicht eingeplant, wir werden das aber
zukünftig stark forcieren. Wir verfügen heute schon über eine
vielversprechende Pipeline in diesen Märkten."


IR Kontakt
Alexander Groschke
T: +49 69 3535630-106 / M: +49 162 2087670
alexander.groschke@corestate-capital.com

PR Kontakt
Tom Zeller
T: +49 69 264867715 / M: +49 176 10430063
tz@feldhoff-cie.de
Avatar
20.09.17 16:41:35
Beitrag Nr. 140 ()
Wie GEIL ist das denn....
der Vostand kauf Aktien bei 54 € für ca. 148.000€

Wenn das nicht mal ein super Zeichen ist...

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-09/41762352…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?