checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 154)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 10.05.21 13:37:14 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.10.18 11:49:15
Beitrag Nr. 1.531 ()
Da bis zum 14.11 fundamental kaum etwas zu erwarten ist...
Chartspielerei: Das Chartbild ist m M n beinahe nicht zu deuten. MACD, RSI oder Slow Stoch...kein eindeutiger Hinweis auf Kursrichtung. Es könnte eine "W"-Bildung anstehen, wurde im Sep. jedoch auch im Keim erstickt.

4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.18 15:13:51
Beitrag Nr. 1.532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.018.884 von websin am 22.10.18 11:49:15also wenn alles halbwegs normal bei Corestate läuft (am 14.11. wissen wir mehr), haben wir jetzt schon 7,2% DIV-Rendite, wenn man von konservativ 2,5 € Dividende ausgeht. Hilft derzeit aber alles nicht.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.18 16:06:24
Beitrag Nr. 1.533 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.042.551 von katjuscha-research am 24.10.18 15:13:51Wenn man sich, wie ich, die Position als Trade definiert hatte ist die Parkposition zwar ein (kleines) Trostpflaster aber ebenso ärgerlich. So ist das eben wenn man das eigene Risikomanagement nicht 100% beherzt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.18 16:23:51
Beitrag Nr. 1.534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.043.169 von websin am 24.10.18 16:06:24ja, das kenn ich.

eigentlich hab ich auch ein Risikomanagement und verkaufe unter bestimmten Marken. Aber irgendwann geht's so schnell abwärts, dass man sich immer denkt, jetzt muss ja erstmal eine Gegenbewegung kommen. Und wenn die dann ausbleibt, wie aktuell in diesen verrückten Märkten, dann sieht halt das Depot dunkelrot aus. Bin jetzt 10% in diesem Jahr im Minus. Mein schlechtestes Jahr seit 2002. Nicht mal 2008 war so übel. Und wenn ich nicht seit längerem relativ viel cash halten würde, würden wir wohl von 15% Minus reden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.18 16:44:12
Beitrag Nr. 1.535 ()
... ich habe auch den Abwärtsdruck noch unterschätzt

Die zu erwartende Dividendenrendite ist aktuell irrelevant. Entscheidend bleiben die Geschäfte der HFS und die Verschuldung.

Ich gehe davon aus, dass eine Bestätigung der Erwartungen ohne Reaktion quittiert wird; sollte relativiert werden, geht es deutlich abwärts. Das ist m.E. schon positiv gedacht, siehe die Reaktion auf die HJ- Zahlen.

Frage: Ist valueseeker = Herr Helmut Fink (www.verus.li)?

VG
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.18 16:57:11
Beitrag Nr. 1.536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.043.352 von katjuscha-research am 24.10.18 16:23:51Man ist zumindest nicht alleine mit den (trotz allem Erlenten) Fehlern. Trostpflaster Nr. 2 ;)

Deinem Absatz ist nichts hinzuzufügen.
Avatar
24.10.18 19:22:24
Beitrag Nr. 1.537 ()
2018 ist aber auch wirklich ein besonderes Jahr, wo man sich irgendwie wenig Vorwürfe machen kann.

Klar kommen die Kritiker hervor und meinen nun, man hätte nicht auf Zykliker setzen dürfen, was ich außer bei Covestro ja auch nicht getan habe. Aber der Unterschied zu 2008 ist eben, dass ich 2008 sehr früh im Jahr die Gefahr erkannte bzw. man sie auch als unerfahrener Anleger früh erkennen konnte. Da war die Krise ja bereits schnell offensichtlich. wer da dann noch einstieg und hoffte, niedrige KGVs würden ihn absichern, war natürlich irgendwo selbst schuld.
Aber 2018 haben wir ja noch gar keine Krise, ein niedriges Zinsniveau, einen stabilen US Markt, eine starke Baukonjunktur und Nachfrage nach Immobilien, und einen globalisierten Markt, in dem man Schwächen auf einzelnen Märkten anderswo ausgleichen kann. Insofern war es halt für mich in solchen Märkten okay, dass ich nach 30% Kursrückgang bei einer Aktie auch mal auf starke Gegenbewegungen bei sehr günstigen Aktien spekulierte. Dass diese Aktien dann aber nochmal 20-30% nachgaben, egal ob ruckartig wie bei Covestro oder eher langsamer aber stetig wie bei Corestate, war nicht wirklich typisch für das zwar unsicherer werdende aber durchaus noch stabile Umfeld. Das machte die Situation und das Depotmanagement schwieriger als sonst.
Wie gesagt, selbst 2008 war leichter zu handeln als jetzt. Da musste man nur Cash trocken halten, um später sehr tief einzusteigen, wobei man die Tiefs nie trifft. Aber aktuell wird schon eine Krise vorweggenommen, die noch gar nicht ausgemachte Sache ist. Theoretisch könnte der Bullenmarkt auch noch 2-3 Jahre weitergehen.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.10.18 19:24:44
Beitrag Nr. 1.538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.043.637 von Turbocharlotte1 am 24.10.18 16:44:12
Zitat von Turbocharlotte1: ... ich habe auch den Abwärtsdruck noch unterschätzt

Die zu erwartende Dividendenrendite ist aktuell irrelevant. Entscheidend bleiben die Geschäfte der HFS und die Verschuldung.

Ich gehe davon aus, dass eine Bestätigung der Erwartungen ohne Reaktion quittiert wird; sollte relativiert werden, geht es deutlich abwärts. Das ist m.E. schon positiv gedacht, siehe die Reaktion auf die HJ- Zahlen.

Frage: Ist valueseeker = Herr Helmut Fink (www.verus.li)?

VG





Guter Versuch, gleich mal im Vorfeld der Zahlen schon ganz subtil zu unterstellen, dass selbst gute Zahlen eh nichts bringen. So kann man die Erwartungen gleich auf ein Höchstmaß setzen, um dann nach den Zahlen genau mit der Begründung zu sagen, man wäre ja "nur inline" und es müsse weiter abwärts gehen.

Und dann noch hinterher schicken "das ist schon positiv gedacht". Clever bist du ja.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.10.18 08:34:56
Beitrag Nr. 1.539 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.045.911 von katjuscha-research am 24.10.18 19:24:44Du siehst es viel zu kompliziert, meine Statements sind nicht strategisch.

Fakten:
Kurs der Aktien vor HJ- Bericht 2018: ca. 46,00 EUR
Kurs danach: ca. 41,50 EUR
Performance: ca. minus 10 Prozent

Das was zumeist als Vorteil "verkauft wird", kann auch nachteilig sein.
Immobilienwerte (wie bspw. bei einem Bestandshalter) sollen kaum in der Bilanz auftauchen, m.a.W., diese Sachwerte gibt es nicht/kaum. Die Nettoverschuldung ist hoch (wohl ca. 420 Mio EUR per Jahresende). Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Herr Ketterer u.a. nicht ohne Grund HFS für über 600 Mio EUR verkauft haben.

Ich kann mir gut und gern - ohne überschäumende Fantasie - auch Aktienkurse von 20,00 EUR vorstellen. Ob es so kommt, weiss ich natürlich nicht.

VG
Avatar
25.10.18 09:47:26
Beitrag Nr. 1.540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.045.872 von katjuscha-research am 24.10.18 19:22:24Naja, Kurse bei 20 würden eine MarketCap von etwas über 400 Mio bedeuten, ein KGV von unter 5 (non-adjusted nur etwas höher), KBV unter 1 und das bei einer EK-Rendite von 20%. Irgendwie traue ich mich nicht auf so einen Kurssturz zu hoffen, trotz der Nettoverschuldung von 450 Mio. Bei einem (adj.) Nettoergebnis von 120 Mio p.a. und einem nicht völlig unfähigen Mgmt wäre das kein ausreichender Grund.

Vielmehr kann das hier noch zu weiter fallenden Kursen führen:

Zitat von katjuscha-research: Aber aktuell wird schon eine Krise vorweggenommen, die noch gar nicht ausgemachte Sache ist. Theoretisch könnte der Bullenmarkt auch noch 2-3 Jahre weitergehen.


Zumindest bis Mitte November könnte die Unsicherheit bleiben, bis nach den Mid-Term Wahlen und dem nächsten dicken 30 Mrd Batzen, um den die Fed am 15ten ihre Bilanz weiter verkürzt. Also noch'n paar Wochen Geduld, ich kann mir auch vorstellen, dass es danach wieder einen Aufhol-Upswing geben kann.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?