checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 172)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 10.05.21 13:37:14 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
03.01.19 09:49:42
Beitrag Nr. 1.711 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.547.700 von katjuscha-research am 03.01.19 09:42:04
Zitat von katjuscha-research: Wobei ich dazu sagen muss, dass ich nur im wikifolio deutlich abbaue. Das liegt einfach daran, dass ich nach dem miesen Jahr 2018 meinen Investoren nicht zumuten kann, in etwas undurchsichtigen Werten hoch gewichtet zu bleiben. Das werd ich auch in meinem neuen Update die nächsten Tage noch ausführlicher erklären.

Privat hab ich nur ganz leicht abgebaut. Da kann ich Kursdellen, die auf schwache IR und die dadurch ausgelöste Psychologie am Markt zurückzuführen sind, auch mal aussitzen.


Von welchem Volumen sprechen wir denn hier (Wikifolio), wenn ich fragen darf?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.01.19 09:50:23
Beitrag Nr. 1.712 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.547.700 von katjuscha-research am 03.01.19 09:42:04Das ist eben die große Frage. Liegt es wirklich nur an der schwachen IR und der Psychologie am Markt, dass sich der Kurs halbiert hat? Ich vermute mittlerweile, dass hier mehr dahinter steckt. Erfahren werden wir es vermutlich im Jahresverlauf, ob wirklich etwas im Busch ist, oder der Markt wirklich zu pessimistisch ist.

Einen ersten Ausblick wird man wohl im Februar geben, die Dividende evtl. im April. Wenn diese wirklich bezahlt wird, dürfte es etwas mehr Vertrauen geben. Noch ist der Finanzkalender für 2019 auf der Homepage jedoch leer, unüblich für ein größeres Unternehmen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.01.19 10:02:30
Beitrag Nr. 1.713 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.547.772 von Locodiablo am 03.01.19 09:49:42Ich hatte mal 11-12% Gewichtung. Hatte um Weihnachten herum über einige Tage hinweg schon auf 6,8% abgebaut. Und nun im neuen Jahr lieg ich nur noch bei 3,8% Gewichtung, die ich auch bei 3,5-4,0% beibehalten dürfte.
Die 3% abgebaute Gewichtung entsprach im Volumen 75T € bzw. knapp 2550 Aktien.
Avatar
03.01.19 10:04:45
Beitrag Nr. 1.714 ()
@Langzeit-Investor
Der Kalender auf Corestate-Capital ist nicht leer.
Du musst den Button "MEHR ANZEIGEN" drücken, dann siehst Du ihn.
LG Fundamental_a
Avatar
03.01.19 10:04:48
Beitrag Nr. 1.715 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.547.778 von Langzeit-Investor am 03.01.19 09:50:23Also das die Dividende gezahlt wird, davon geh ich sicher aus. Wenn was im Busch ist, dann dürften das andere Gründe sein, beispielsweise bilanzielle Risiken bzw. Risiken des Geschäftsmodells, die sich eher in der langfristigen Risikobetrachtung niederschlagen.
Avatar
03.01.19 10:07:04
Beitrag Nr. 1.716 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.547.778 von Langzeit-Investor am 03.01.19 09:50:23
Zitat von Langzeit-Investor: Das ist eben die große Frage. Liegt es wirklich nur an der schwachen IR und der Psychologie am Markt, dass sich der Kurs halbiert hat? Ich vermute mittlerweile, dass hier mehr dahinter steckt. Erfahren werden wir es vermutlich im Jahresverlauf, ob wirklich etwas im Busch ist, oder der Markt wirklich zu pessimistisch ist.

Einen ersten Ausblick wird man wohl im Februar geben, die Dividende evtl. im April. Wenn diese wirklich bezahlt wird, dürfte es etwas mehr Vertrauen geben. Noch ist der Finanzkalender für 2019 auf der Homepage jedoch leer, unüblich für ein größeres Unternehmen.


Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wurde kürzlich erst erhöht und man hat bekräftigt, dass die Beendigung der Zusammenarbeit mit Michael Bütter nicht aufgrund operativer oder strategischer Gründe erfolgte. Im Grunde genommen kann es daher nur eine persönliche Verfehlung von Herrn Bütter oder ein Zerwürfnis mit den Vorstandskollegen oder einem Ankerinvestor gewesen sein, das zu seinem Rauswurf geführt hat. Nähere Informationen dazu wird man vom Unternehmen wohl nicht erhalten, was mich jetzt erst mal nicht so sehr überrascht. Über den Stil kann man natürlich streiten. Aber so lange man nicht weiß, was vorgefallen ist, sollte man erst mal die Füße still halten.

Weiterhin machst du hier falsche Angaben zum Unternehmen. Der Finanzkalender ist für das erste Quartal 2019 sehr wohl gefüllt, schau doch bitte noch einmal auf der Homepage nach. Alleine im Januar ist man auf 3 Konferenzen vertreten.

Der Rest deiner Argumentation ist auch nicht sonderlich stichhaltig und du implizierst sogar, dass man es hier ggf mit Bilanzfälschung zu tun haben könnte („wenn die Dividende wirklich bezahlt wird“). Ich würde dich bitten mit solchen Aussagen etwas vorsichtiger zu sein. Es gibt keinerlei Anzeichen dafür und der langsame Abverkauf spricht nicht wirklich dafür, dass das aktuell irgendjemand glaubt. Sonst wäre der Abverkauf wohl viel heftiger.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.01.19 10:21:24
Beitrag Nr. 1.717 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.547.997 von Locodiablo am 03.01.19 10:07:04Stimmt, der Kalender ist doch nicht leer, hier habe ich mich vertan.

Dennoch bin ich durch die allgemeine Entwicklung rund ums Unternehmen sehr skeptisch gestimmt. Und dem Kursverlauf zufolge bin ich hier nicht der einzige.

2019 wird in jedem Falle sehr spannend für Corestate. Entweder es werden Risiken/ Gründe aufgedeckt für den Kursverlauf oder das Unternehmen ist tatsächlich unterbewertet. In einige Monaten sind wir alle etwas klüger.
Avatar
03.01.19 10:30:57
Beitrag Nr. 1.718 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.548.165 von Langzeit-Investor am 03.01.19 10:21:24Die Verunsicherung ist aktuell überall groß, insbesondere bei den Nebenwerten. Schau dir beispielsweise mal den Kursverlauf von Aurelius an. Der Wert hat sich ebenfalls halbiert auf Sicht eines halben Jahres. Woran das liegt weiß aktuell auch niemand so wirklich und eine ordentliche Dividende ist dort auch zu erwarten. Wenn man noch einen größeren Verkauf hinbekommt vor der HV auch durchaus im Bereich 4-5€.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.01.19 10:42:42
Beitrag Nr. 1.719 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.548.288 von Locodiablo am 03.01.19 10:30:57na ja, diese Gott Vertrauen in Aurelius bzw. deren Vermögenswerte und Management find ich aber auch erstaunlich, das sich in den Foren breit macht.

Solche Unternehmen wie Aurelius können in schwierigerem Umfeld stark an operativem Wert verlieren und überdimensional im Aktienkurs, und zwar bevor der Anleger überhaupt mitbekommt wieso. Dieser starke Kursanstieg solcher Beteiligungsunternehmen funktioniert in schwierigem Phasen halt auch umgekehrt. Ist in gewisser Weise sogar ähnlich zu Corestate. Wenn man inmitten einer Konjunkturhausse neue Beteiligungen erwirbt und dadurch den Gewinn und NAV stark steigert, kann das in einer Baisse (oder auch nur der Befürchtung einer kommenden Baisse) natürlich auch umgekehrt wirken. Ist ja ganz natürlich. Als Anleger geht's dann immer nur darum, da das richtige Timing zu finden oder halt komplett langfristig zu investieren, wenn man sich mit dem Investment sicher ist. Aktuell sind sich die Anleger nicht sicher, und schon geht's abwärts. Kann ein gutes Zeichen sein, denn dann ist das Tief nicht weit, wenn es dann am Gesamtmarkt doch nicht so schlimm kommt wie befürchtet. Aurelius und Co zeigen aber eben durch die Historie auch, dass es wesentlich schlimmer kommen kann. Mit mittlerweile 23-24 Jahren Börsenerfahrung würde es mich jedenfalls nicht wundern, wenn sich der Kurs von Aurelius nochmals halbiert, auch wenn ich damit aktuell im Aurelius-Forum wohl als Dummbasher angesehen werden würde, weil aktuell die reinen Zahlen dagegen sprechen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.01.19 12:16:45
Beitrag Nr. 1.720 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.548.387 von katjuscha-research am 03.01.19 10:42:42Erstens verstehe ich nicht wieso du hier im fremden Forum Aurelius diskutierst. Selbst wenn jemand das Thema aufbringt, muss man ja nicht drauf einsteigen.
Zweitens zeigt sich erst richtig in Krisenzeiten, was ein Unternehmen wirklich drauf hat. Dass Corestate hier bilanziell zu hoch angesetzt hat, kann ich mir nicht vorstellen. Und auch bei Aurelius sehe ich das unkritisch. Das dortige Management ist ständig in Krisenmanagement unterwegs und scheut sich auch nicht davor, harte Schritte einzugehen. Das ist ein unermesslicher Vorteil. Wer einmal in einem verschlafenen Großkonzern gearbeitet hat, weiß was das für Folgen haben kann. Zu spät, zu wenig und zu zögerlich ohne Fantasie wird dann einfach nur auf die Kostenbremse getreten. Da lobe ich mir harte Sanierer, die auch Strukturen ändern und die Krise zum Zukaufen nutzen. Gerade Aurelius hat doch einen riesigen Haufen Cash, der nur darauf wartet investiert zu werden.

Ich wiederhole mich gern: Steigen die Märkte 2019, dann werden Beteiligungsgesellschaften dein Portfolio glatt outperformen.

Siehst du, jetzt hab ich mich auch verleiten lassen ;-)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?