DAX-0,21 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,85 %

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 285)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.240.581 von nullcheck am 13.08.19 13:01:191. Hat nicht nur die Berenberg Bank eine Analyse ausgegeben.
2. Ist es ganz normal dass nach Zahlen eine Analyse ausgegeben wird.

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-08/4742782…
Corestate Capital Holding | 30,60 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.240.500 von Wertefinder1 am 13.08.19 12:53:39
Zitat von Wertefinder1: ? - Warum fällt die Aktie so scharf zurück? - Geschäft im Plan heisst es. Kursziele mit 60 Euro bestätigt. Wohnimmobilienaktien sind doch in an der Börse. Verstehe das alles wieder nicht. :(


na ja, Gewinnrückgang … das reicht doch heutzutage schon, das die Shorties draufhauen, weil sie wissen, dass kaum jemand gegenhalten dürfte.



Was ich mich fundamental frage ist immernoch, wie Corestate diesen Riesenbrocken aus Warehousing-Effekten aus dem 2.Halbjahr 2018 ausgleichen will. Man hat ja jetzt im 1.Halbjahr darauf sogar 10,x Mio statt 5,x Mio im Vorjahreszeitraum erzielt. Im 2.Halbjahr 2018 kamen da nochmal über 60 Mio € hinzu. Der größte Teil davon in Q3. Wie will man das durch Wachstum im klassischen, operativen Geschäft ausgleichen?

Vielleicht stellt ja mal jetzt jemand im Call die Frage.
Corestate Capital Holding | 30,70 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ziele werden bestätigt und Kurs geht 15% down. Man hat sich eh schon daran gewöhnt.
Corestate Capital Holding | 30,15 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.241.883 von Linjun am 13.08.19 15:01:47Da ich von C hinsichtlich Yo... beschissen wurde sollen die so richtig in die Fr bekommen
Corestate Capital Holding | 29,75 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.241.007 von katjuscha-research am 13.08.19 13:38:08Da hast du ja auch schon die Antwort gegeben auf das Kursdesaster. Der Markt glaubt nicht daran dass die Prognose gehalten werden kann. Bzw die LV helfen da noch etwas nach.
Corestate Capital Holding | 29,95 €
Mein Eindruck des Conference Calls und der Erreichbarkeit der Jahresziele ist sehr positiv, auch wenn es immer etwas anstrengend zu verfolgen ist da komplett auf englisch.

Meine Highlights:

Es wurde bezüglich der "gesunkenen" Coupon Partizipation FEE (HFS) nachgehakt, woran dies lag und wenn ich es richtig verstanden habe war der Grund, das einige Rückzahlungen noch ausgestanden haben in Q2 die jetzt Größtenteils im Juli erfolgt sind. Für das ganze Jahr rechent man mit 54 bis 59 Millionen im Vergleich zu 23,6 Millionen im ersten Halbjahr. Das wären zwischen 31 und 35 Millionen bzw. eine Erhöhung um 35 bis 50 Prozent. Da diese 8 bis 13 Millionen mehr an Einnahmen mit keinen erhöhten Kosten in H2 verbunden sind, wird das dann 1:1 ins Ergebnis durchschlagen, was in etwa 22 bis 33 Prozent des Ergebnises des ersten Halbjahres entspricht und etwa 35-58 Cents pro Aktie entsprechens sollte.

Zum Thema Internationalisierung wurde zudem gesagt, dass man aktuell über Herrn Douglass (seit Januar Head of Fundraising) Kontakte zu neuen großen Investoren geknüpft hat, die aber keine kleinen Projekte machen wie ein einziges Micro Living Asset a 50 Millionen Euro sondern im großen Stil anlegen möchten. Mit diesn wird gerade eine Strategie für den spanischen Markt ausgearbeitet, so dass hier noch einiges folgen wird.

Insgesamt wird erwartet das es schon im zweiten Halbjahr 2019 hier signifkante (und gewinnträchtige) Neuabschlüsse gibt und man sieht eine weitere Vergrößerung der internationalen Investorenstruktur in den Jahren 2020 bis 2021 auf sich zukommen, da diese auch sehr starken Fokus auf die Nachhaltigkeit legen und kleine Asset Manager viele der Anforderungen nicht mehr erfüllen können.

HFS plant zudem ins klassische Pfandbriefgeschäft einzusteigen mit neuen Produkten. Diese werden deutlich weniger riskant als die Mezzanine Geschäfte sein und daher auch deutlich geringere Margen aufweisen. Trotzdem wird man auch hier attraktive Renditen für HFS/Corestate erwirtschaften können. Für das erste Jahr rechnet man hier mit einem Volumen vone in paar 100 Millionen Euro das dann sukzessive ausgeweitet werden soll.

Es wurde zudem der Hinweis gegeben, dass man im Juli einige Projekte erfolgreich abgeschlossen hat und bei einigen kurz vor dem Vollzug steht. In Düsseldorf, Dresden und Leizpig sollen z.B. neue Micro Living Deals kommen, die noch dieses Jahr zum Ergebnis beitragen und Rückenwind bei den Revenue from Acquisition Related Fees befeuern werden.

Es wurde zudem mehrfach betont, dass man sich mit der Guideance sehr wohl fühlt aufgrund der bisherigen Entwicklung in den ersten Monaten des zweiten Halbjahres und den anstehenden Projekten der nächsten Wochen.

Ich bin also sehr gespannt ob die m.E. sehr hohen Ziele für dieses Jahr (letztes Jahr wurde ja durch die Assetverkäufe in Q3 enorm gepusht) erreicht werden, wenn man den Schilderungen im Conference Call zuhört fällt es einem aber schwer nicht daran zu glauben. Vor allem die Formulierung von Lars Schnidrig war extrem offensiv. Normalerweise heißt es ja auf englisch, "we expect to see", wenn man davon ausgeht das etwas passiert es aber noch mit unsicherheiten für einen behaftet wird. Als er aber von der Guidance gesprochen hat sagte er nur "we will see", er ist also dem O Ton nach felsenfest davon überzeugt und das klingt schonmal richtig gut :)

Allein durch den positiven Effekt der steigenden Beiträge der Coupon Fees würde man bei gleichlbeibendem Ergebnissen in H2 auf etwa 4 Euro EPS kommen, damit könnte ich leben, durch die ganzen Projekte die aufgezählt wurden und noch zusätzlichen Beitrag liefern sollten wird das m.E. aber noch nach oben gehen. Ob es dann wirklich ein guter Euro sein wird (den man braucht um das Ergebnis von 4,98 Euro pro Aktie vom letzten Jahr zu schlagen/einzustellen) wird sicherlich spannend werden, ich halte es aber für machbar, zumal wir nicht vergessen dürfen, dass STAM ja auch noch seinen Beitrag dazu leisten wird da man die nach Übernahme im vierten Jahr sicherlich für das Jahresergebnis hinzurechnen wird. Und das ind ja auch immerhin 12 Millionen Umsatz und 5,5 Millionen EBITDA lt. Guidance.

Ein weiterer positiver Punkt bezüglich STAM wurde zudem noch erwähnt, STAM verfügt nämlich über gute Kontakte zu einigen größeren Institutionellen Anlegern, mit denen Bereits Kontakt bezüglich Produkten aufgenommen hat, die Corestate anbietet und STAM selbst nicht anbieten konnte. Hier erwartet man noch einiges an Crossselling Synergien.

Gibt es andere, wichtige Punkte die jemanden im Call aufgefallen sind oder hat jemand andere Meinungen zu dem was ich berichtet habe? Dann freue ich mich auf einen konstruktiven Austausch zum Wohl aller investierten und besseren Einschätzung des Investments.

LG
Corestate Capital Holding | 30,25 €
Man möchte meinen, Corestate hat eine Gewinnwarnung rausgegeben...:rolleyes:

Völlig bekloppt, was derzeit an der Börse passiert.
Das wird mehr und mehr zum Glücksspiel....

Sich sachlich informieren und dann reagieren ist doch kaum mehr möglich.
Irrational...... :(

:cool:running
Corestate Capital Holding | 29,90 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.243.962 von coolrunning am 13.08.19 17:39:30Stimmt - 15 % Verlust in wenigen Tagen und das ohne jede negative Meldung. Im Gegenteil soll doch der immobilienbereich an der Börse der Liebling sein - liest man doch überall.

Warum es diese Aktie nicht ist, das verstehe ich überhaupt nicht. Schließlich initiieren die doch lukrative Immobilienprojekte für ihre Kunden und verdienen dabei selbstredend auch gut dran.

Das ist doch so ähnlich wie bei einem Windparkprojektierer, der das meiste Geld auch in der Projektierungsphase verdient. Am Bau verdienen dann andere. Dito sehr langfristig denkende Investoren wie Lebensversicherungen und Pensionskassen dann an den laufenden Einnahmen über die Jahrzehnte. Aber bezogen auf eine kurze Zeit wird in der Projektierung am meisten verdient. Weil man in dieser Phase ja erst ein Produkt erschafft, von dem andere dann langfristig profitieren.

Insofern verstehe ich nicht, warum Corestate so viel schlechter gesehen wird. Zumal es ja wie mit HFS schon seit langer Zeit am Markt aktive Firmen sind und keine irgendwelche in einer hippen Zeit gebildete Firmen.
Corestate Capital Holding | 30,05 €
CC Key Takeaways
Presentation:
- operational performance voll in line mit dem H1 Budget und der Gesamtjahresprognose
- Weiterhin ein attraktiver Markt in Deutschland und Europa
- Akquisition fees sollen sich in H2 verdoppeln (H1 15.5m. -> H2. > 30m.)
- Promote/Sales Fee der in Q4 anfällt soll im unteren bis mittleren zweistelligen Millionenbereich liegen
- "A lot to expect in H2"
- "All operations in very good shape"
- Bezügl. Prognose: "we will reach .... " - Wie Kronos schon herausgestellt hat eine klare Ansage bezügl. der Jahresguidance

Q&A:
1. Coupon Participation fee lower than in H1 2018?
-> Will Catch up in H2

2. Higher Opex?
- 2-3m M&A related due to failed Akquisition + STAM ;
- 2m. compensation based payments;
- 85 - 95m. cost in real estate management until year end -> more business happening in H2
- Viele ramp up Kosten in H1 für Business in H2

3. HFS -> High client concentration?
- 30 verschiedene Entwickler;
- Kann Corestate größere Klienten ersetzen -> Antwort Schniedrig: "100%"
- Überschuss-Nachfrage für HFS -> mehr Produkte in Zukunft die mehr risiko-avers sind (Siehe Kronos Pfandbriefbank)

4. Coupon Participation fee?
- 50 - 55m. bis Jahresende (eher an der topline)

5. Angesprochen auf die Guideline: Sie fühlen sich komfortabel mit der aktuellen Guideline

6. Angesprochen auf die Nachhaltigkeit der STAM Ertragskennziffern: Es sind wiederkehrende Erträge

7. Neues Debt-Business -> Größe und Profitabilität?
- Margin deutlich niedriger
- Größe mehrere 100m. ab 2020

8. Share Repurchase programs?
- immer eine Option. 10% können maximal zurück gekauft werden

9. Property management fees?
- 14.8 m.

10. Non-real estate AUM margin
- very low (15 bips)
- neue Produkte werfen deutlich höhere Renditen ab

11. Fund raising Aktivität
- " Much progress and much is on it's way"
- Company finally institutionalized
- ESG leading strategy and product mix attracts clients
- Gespräche mit größeren Top-Notch Clients laufen (siehe Kronos)
- Geschäfte mit diesen Klienten sollen die nächsten Jahre weiter expandiert werden
Corestate Capital Holding | 30,35 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Jetzt schon wieder dick im Minus :(
Corestate Capital Holding | 29,35 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben