checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 402)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 13.05.21 16:57:00 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
12.05.20 10:50:10
Beitrag Nr. 4.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.642.220 von katjuscha-research am 12.05.20 09:40:14
Anleihen sind ein Problem
Zitat von katjuscha-research: Na ja, im Normalfall werden solche Anleihen einfach umgeschuldet. Sprich, es gibt dann neue Anleihen.

Ist natürlich davon abhängig, wie profitabel man dann in 3 Jahren ist.

Aktuell kein wirkliches Thema, es sei denn (wie schon mal erwähnt) man erwartet in den nächsten 2-3 Jahren eine sehr tiefe und dauerhafte Rezession, die es Corestate nicht ermöglicht positive Cashflows zu erzielen. Dann werden solche Anleihen erstmal zum Problem. Aber jetzt schon darüber diskutieren?


Das kann man nicht so abtun katjuscha. Im Normalfall ja. Aber man weiß nicht was kommt. Gerade auch in Coronazeiten. Und das sind dann zwei Brocken in enger zeitlicher Abfolge. Ich würde da meine Anleihe nicht ohne weiteres verlängern, wenn ich weiß da steht bald die nächste Anleihe an und es ungewiss ist, ob die sich dann ohne weiteres verlängert. Da bin ich dann als Zeichner der ersten Anleihe eher vorsichtig und will Geld sehen so lange es noch geht.

Ist zwar Zukunftsmusik, aber man hört sie durchaus schon in der Ferne.
Corestate Capital Holding | 17,49 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.05.20 10:52:04
Beitrag Nr. 4.012 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.643.126 von Klaus321 am 12.05.20 10:42:50
Zitat von Klaus321: Top Meldung. Top formuliert und man weiss damit worum es hier geht.

An all die Heulsusen hier im Thread: 2019 hatte man noch 22,8 Mrd. Euro AuM und 26,3 Mrd. Euro verwaltetes Vermögen. Jetzt sind es 24,8 bzw. 28 Mrd. Euro.

Ziel im Jahr 2024 sind 50 Mrd. Euro mit einem wiederkehrendem jährlichen Nettoumsatz daraus von 500 Mio. Euro. Alles andere an Micro Living oder was auch immer kommt oben drauf!

Wenn man sich nur den europäischen Markt für Staatsanleihen ansieht und weiss, das viele Anleihen über 10 Jahre laufen und damit auch jetzt immer noch gut verzinste Staatsanleihen auslaufen und nur noch für evtl. sogar Mnuszinsen neu angelegt werden können, dann sind 50 Mrd. Euro verwaltetes Vermögen keine wirklich große Nummer. Das sollte auch in einem wettbewerbsintensiven Umfeld möglich sein.

Im Q1 2020 kommt man trotz der Corona-bedingten Verschiebungen noch auf ein aktuelles KGV von 6! Das Unternehmen ist solide finanziert - der Börsenwert liegt trotzdem weit unterhalb des Eigenkapitals.

Corestate Capital ist auf Sicht ein Gewinner dieser enormen Geldmengenausweitung im Zuge der Corona-Pandemie. Das kann eigentlich nicht so schwer zu verstehen sein. Insofern ist die Aktie derzeit einer der Top-Chancen am Aktienmarkt.



Wer prüft denn die Zahlen von Corestate ? Ausser sie selbst ?

HV.......wo? Wann ?
Alu
Corestate Capital Holding | 17,53 €
Avatar
12.05.20 10:56:23
Beitrag Nr. 4.013 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.643.246 von Straßenkoeter am 12.05.20 10:50:10Blödsinn. Schau Dir mal die Anleihe von manchem DAX-Unternehmen an und wie die bewertet sind.
Corestate Capital Holding | 17,55 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.05.20 11:04:23
Beitrag Nr. 4.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.643.330 von Klaus321 am 12.05.20 10:56:23
Kein Blödsinn
Zitat von Klaus321: Blödsinn. Schau Dir mal die Anleihe von manchem DAX-Unternehmen an und wie die bewertet sind.


Tolle Antwort. Das ist kein Blödsinn. Es geht auch nicht darum wie die Anleihen bewertet sind. Es geht darum wann sie fällig werden. Dass zwei fette Anleihen in enger zeitlicher Abfolge fällig werden. Und dann geht es um die Frage wie zu diesem Zeitpunkt der Immobilienmarkt steht, wie Corestate da steht. Da kann es einfach sein, dass ihnen der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Keine Verlängerung der Anleihe kann große Probleme bereiten.

Und genau das kann man nicht ausschließen auch wenn es Zukunftsmusik ist. Sie gilt es jetzt schon einzubeziehen! Ich mach so was.

Klaus ich hätte da von dir eine argumentative Antwort erwartet.
Corestate Capital Holding | 17,51 €
Avatar
12.05.20 11:06:43
Beitrag Nr. 4.015 ()
Gemäß den Studien müsste die Aktie sich auf Jahressicht mindestens verdoppeln, doch wie man sieht bleibt jegliche Erholung seit Wochen aus, das macht schon etwas skeptisch. Kaum jemand greift hier zu.
Vielleicht sind hier einige Dividendenfonds temporär ausgestiegen und kehren erst nächstes Jahr zurück, wenn die Dividende hoffentlich wieder überdurchschnittlich ausfällt.
Die Aktie kostet übrigens heute wieder den selben Preis wie 2016 zu ihrer Börsenpremiere, optisch ein Sonderangebot, doch fundamental auch?
Corestate Capital Holding | 17,55 €
Avatar
12.05.20 11:07:07
Beitrag Nr. 4.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.642.220 von katjuscha-research am 12.05.20 09:40:14ich finde Deine Denkweise leider naiv (ist nicht bösartig gemeint)

... "einfach umschulden" ... das ist eine Sprechblase

Das EK liegt bei ca. 685 Mio EUR (Quote 47,5%), der goodwill bei 607 Mio EUR, die MK bei ca. 388 Mio EUR.
Der cash flow dürfte in Q1/2020 negativ gewesen sein.

Frage: Wann sollte man sich denn Deiner Meinung nach mit dem Thema Refinanzierung befassen?

Die Volumen der beiden Anleihen sind einfach exorbitant hoch, ca. 73% des ausgewiesenen EK bzw. 57% des EV).

VG
Corestate Capital Holding | 17,55 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.05.20 11:08:39
Beitrag Nr. 4.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.643.246 von Straßenkoeter am 12.05.20 10:50:10ich würde Dir zustimmen wenn Corestate nun Verluste schreiben würde und/oder hoher Abschreibungsbedarf auf die ganzen Assets bestünde oder aber alle Fondskunden massiv Gelder abzögen. Ist aber alles nicht der Fall. Ganz im Gegenteil: Die Firma kann allein mit dem runtergefahrenen Kerngeschäft auskömmliche Gewinne erwirtschaften, was in der jetzigen Situation schon ein Wert an sich ist. Weiterhin wachsen die Assets stetig und die Fondskunden ziehen auch keine Gelder ab. (Was sollten sie denn auch sonst tun?)

Jetzt auf ein Problem bei den Anleihen in zweieinhalb Jahren zu kommen würde ja bedeuten, dass es Corestate und damit dem Gesamtmarkt nochmals sehr viel schlechter ergehen müsste. Ich halte Corestate daher weiterhin per se für eine eher defensive Anlage.
Corestate Capital Holding | 17,55 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.05.20 11:19:29
Beitrag Nr. 4.018 ()
Bevor das in ner Endlosschleife kommt als Info für wirklich Interessierte: Einladung für die HV am 5. Juni ist längst raus
Corestate Capital Holding | 17,68 €
Avatar
12.05.20 11:20:10
Beitrag Nr. 4.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.643.543 von Be_eR am 12.05.20 11:08:39die Definition von defensiv ist offensichtlich relativ/subjektiv ... für mich ist corestate das Gegenteil von defensiv.

Das Problem dürfte aktuell der cash flow sein, nicht der ausgewiesene Gewinn (8,8 Mio EUR). Deswegen dürfte auch die Dividende gestrichen worden sein.

Ich interpretiere die heutige Meldung auch in anderem Zusammenhang nicht wirklich positiv.
Corestate baut jetzt warehousing ab. Die Frage des timings stellt sich.
Für den nachgefragten Bereich core core+ stellt sich corestate jetzt auf; der Bereich value add ist derzeit nicht gefragt. Das klingt für mich so, als ob corestate aktuell suboptimal aufgestellt ist.

VG
Corestate Capital Holding | 17,70 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.05.20 11:30:32
Beitrag Nr. 4.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.643.528 von Turbocharlotte1 am 12.05.20 11:07:07
Zitat von Turbocharlotte1: ich finde Deine Denkweise leider naiv (ist nicht bösartig gemeint)

... "einfach umschulden" ... das ist eine Sprechblase

Das EK liegt bei ca. 685 Mio EUR (Quote 47,5%), der goodwill bei 607 Mio EUR, die MK bei ca. 388 Mio EUR.
Der cash flow dürfte in Q1/2020 negativ gewesen sein.

Frage: Wann sollte man sich denn Deiner Meinung nach mit dem Thema Refinanzierung befassen?

Die Volumen der beiden Anleihen sind einfach exorbitant hoch, ca. 73% des ausgewiesenen EK bzw. 57% des EV).

VG




Das hat nix mit naiv zu tun. Das sind einfach ganz normale Aussagen keinerseits, aufgrund langjähriger Erfahrung bei solchen Anleihen und entsprechender Neuauflage nach Laufzeitende.

Die EK-Quote ist erstmal ausreichend. Die Frage ist, wie EK-Quote und Cashflow im Jahr 2022 aussehen. Danach wird man sehen, ob es mit Umschuldung einfach wird oder nicht. Macht man in den Jahren 2022/23 wieder um die 100 Mio € Cashflow, dann ist das gar kein Problem.

Ich finde es aktuell nur einfach lächerlich darüber zu diskutieren. Klar, wenn man Unsicherheit verbreiten will, dann ist das Thema Anleihen natürlich sehr willkommen in solchen unsicheren Zeiten. Kann man wunderbar den Teufel an die Wand malen. Und ich kann das selbst als Bulle nicht ausschließen. das ist ja das perfide an solchen Diskussionen. Ich kann deine Meinung schlicht nicht widerlegen, da wir die Zukunft nicht kennen. Daher kann man letztlich alles unterstellen. Wenn Corestate die kommenden 2-3 Jahre keine Cashflows erwirtschaftet, dann wird die Verschuldung sicherlich zum Problem. Ich finde es halt nur albern, das Thema aktuell Anfang 2020 aufzumachen.
Corestate Capital Holding | 17,74 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?