checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? (Seite 8)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 06.05.21 22:02:29 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
01.07.17 09:44:06
Nach dem Kursanstieg nach der Meldung ist Corestate jetzt der erste Verdoppler in meinem Depot dieses Jahr. :)
Avatar
01.07.17 11:37:34
Corestate Capital mit Paukenschlag: Übernahme, Kapitalerhöhung, Prognoseanhebung

Das Immobilien-Beratungsunternehmen Corestate Capital Holding SA sorgt weiter für Furore und übernimmt die Helvetic Financial Services AG mit Sitz in Wollerau (Schweiz) für einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag. HFS ist einer der führenden Anbieter von Mezzanine Finanzierungen auf dem deutschen Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt und ist als Berater für zahlreiche Fonds tätig. Mit der Akquisition von HFS wird das Leistungsspektrum von Corestate um Mezzanine-Immobilienfinanzierungen erweitert, das Fondsgeschäft ausgebaut und der Zugang zu institutionellen Investoren, wie Pensionskassen und Versicherungen, verbessert.

Sachkapitalerhöhung
Der Kaufpreis wird über die Ausgabe von 7,4 Mio. neuen Aktien gegen Sacheinlage aus Genehmigtem Kapital an die HFS-Gesellschafter, sowie mit Fremdkapital und aus eigenen Mitteln finanziert. Das führt für die bisherigen Corestate-Aktionäre zu einer Verwässerung ihres Anteils, denn nun verteilen sich die erzielten Gewinne nicht mehr auf 13,61 Mio. Aktien, sondern auf 21,1 Mio. Anteile. Im Gegenzug steigert die Übernahme allerdings auch den Wert der Coreste insgesamt, so dass die Kapitalerhöhung allenfalls kurz für Unruhe sorgen dürfte.

Nachdem die BaFin grünes Licht gegeben hatte für die Übernahme der Hannover Leasing Gruppe, und unter Einbeziehung der HFS-Übernahme, steigert Corestate Capital das verwaltete Vermögen, die Assets under Management (AuM) auf über 20 Mrd. Euro und positioniert sich damit als einer der führenden börsennotierten Asset- und Investment Manager mit Fokus Real Estate Equity, Debt und Alternative Assets im deutschsprachigen Raum. Corestate beschäftigt dann über 470 Mitarbeiter in 29 Büros in sechs unterschiedlichen Ländern weltweit.

Synergien und Personelle Verstärkungen
Aus der Zusammenlegung der drei Netzwerke resultiert eine deutlich stärkere Asset- und Investment-Management-Plattform mit einer bedeutenden Erfolgsbilanz: Zusammen haben die drei Unternehmen in der Vergangenheit bei den Investoren 12 Mrd. Euro an Eigenkapital eingeworben.

Für Corestate ergeben sich aus den Übernahmen positive Effekte (weiterlesen...)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.07.17 12:20:55
An schwachen Börsentagen zeigen sich die wahren Börsengewinner.
Corestate gehört dazu.
Die Meldung von heute sollte den Kurs weiterhin beflügeln.
Ich gebe nach wie vor keine Stücke aus der Hand. :cool:
Avatar
02.07.17 15:03:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.243.847 von sirmike am 01.07.17 11:37:34Die Kapitalerhöhung war bereits unabhängig von dem Kauf geplant, wurde jedoch in den letzten Wochen nicht mehr kommuniziert! Wieso wohl?

Mich erinnert das ganze zu sehr an Publity. Die haben zuletzt die Kapitalerhöhung vorgenommen und wohl hiermit die Dividende finanziert.

Die Verwässerung ist enorm! Wieso erhält Corestate keine ausreichende Fremdfinanzierung, wenn es doch angeblich so gut läuft?

Erst Publity, dann Deutsche Rohstoff AG und jetzt Corestate?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.07.17 15:17:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.247.830 von Ralph100 am 02.07.17 15:03:30Hab ich aber auch eine lange Leitung. Du bist also der JÖRG9 vom ARIVA forum.
Avatar
02.07.17 17:07:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.247.830 von Ralph100 am 02.07.17 15:03:30
Zitat von Ralph100: Die Kapitalerhöhung war bereits unabhängig von dem Kauf geplant, wurde jedoch in den letzten Wochen nicht mehr kommuniziert! Wieso wohl?

Mich erinnert das ganze zu sehr an Publity. Die haben zuletzt die Kapitalerhöhung vorgenommen und wohl hiermit die Dividende finanziert.

Die Verwässerung ist enorm! Wieso erhält Corestate keine ausreichende Fremdfinanzierung, wenn es doch angeblich so gut läuft?

Erst Publity, dann Deutsche Rohstoff AG und jetzt Corestate?


Kannst du deine persönliche Fehde mit Sirmike woanders austragen?

Die Verwässerung ist enorm? Verwässerung kommt nur zu Stande, wenn sich an dem zu verteilendem Gewinn nichts ändert. Wenn aber der Gewinn als Folge des Zukaufs nach oben springt und es dadurch mehr zu verteilen gibt, findet eben halt auch kaum oder vllt sogar garkeine Verwässerung statt.

In dem Beispiel hier steigt der Gewinn von 36 mio auf 85 mio. Sprich es gibt 50 mio mehr zu verteilen. Man kann das jetzt genau durchrechnen, aber eins ist sicher, eine erhebliche Verwässerung kommt da nicht zu Stande.

..ach komm ich rechne es gerade mal vor..Ursprünglich geplant 36 mio netto verteilt auf 13.6 mio = EPS von 2.6 Euro

Neu: 85 mio verteilt auf 21 mio aktien = EPS von 4.04 Euro.

Wir haben also einen Gewinnsprung, und keine Verwässerung, von 50% pro Aktie.

Von mir aus können die 100 mio neue Aktien ausgeben. Wenn sich dabei jedes mal meine EPS von meinen Aktien um 50% erhöht, warum soll ich mich da beklagen?
Avatar
02.07.17 17:07:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.247.830 von Ralph100 am 02.07.17 15:03:30
Zitat von Ralph100: Die Kapitalerhöhung war bereits unabhängig von dem Kauf geplant, wurde jedoch in den letzten Wochen nicht mehr kommuniziert! Wieso wohl?

Mich erinnert das ganze zu sehr an Publity. Die haben zuletzt die Kapitalerhöhung vorgenommen und wohl hiermit die Dividende finanziert.

Die Verwässerung ist enorm! Wieso erhält Corestate keine ausreichende Fremdfinanzierung, wenn es doch angeblich so gut läuft?

Erst Publity, dann Deutsche Rohstoff AG und jetzt Corestate?


Corestate hat per 31.12.2016 ein ausgewiesenes Eigenkapital von 86 Mio. Euro. Nun kauft man eine Firma für einen "mittleren dreistelligen Millionenbetrag". Aus diesen Relationen lässt sich erkennen, dass das nicht mittels einer Fremdfinanzierung funktionieren kann. Die EK-Quote würde doch total in den existenzgefährdenden Bereich abdriften und man müsste schleunigst eine Barkapitalerhöhung durchführen. HFS ist ein sehr großer Brocken! Die jetzige Lösung, diese Übernahme durch eine Einbringung als Sachkapital durchzuführen, ist die einzig realistische und dazu erhöht sie das EK um ein Drittel, was künftigen Zukäufen eine bessere Basis auch für Fremdfinanzierungen bietet. Ich halte das für einen schlauen Schachzug und werde tendenziell meine Corestate-Position weiter ausbauen. Wie man diese Situation mit der DRAG und/oder Publity vergleichen kann, ist mir schleierhaft. Wo ist denn da die Parallele? Wo haben die beiden denn eine riesige Übernahme durch Sachkapitaleinbringung gestemmt?
Avatar
03.07.17 17:44:29
Die ersten Kurse waren wohl doch etwas zu optimistisch.
Der Wachstumstrend ist weiter intakt - trotz der Verwässerung.
1+1 kann manchmal auch 3 sein. ;)
Avatar
04.07.17 06:20:38
zu optimistisch????
Hallo zusammen,

also ich habe noch mal nachgelegt, denn zu optimistisch gibt es bei Corestate nicht.

Rechnen wir doch mal durch:

vor der Übernahme:

kurs 47e

Gewinn je Aktie = 39 mio Gewinn / 13,6 mio Aktien = 2,87e
kgv = 47 / 2,87 = 16,38

nach Übrnahme

kurs 51e
gewinn je aktie = 90 / 21,1 = 4,27
kgv = 51 / 4,27 = 11,94

wir haben kurz mal das kgv um 27% GESENKT!!!!

wenn wir nun das kgv vor der übernahme auf die aktuelle situation übernehmen ergibt sich ein kurs von:

16,38 x 4,27 = 69,94e pro Aktie

das sind kurz mal 37% kursphantasie ....nur um das alte kgv zu erreichen wo aber die chancen auf weiteres wachstum immer besser werden.

schauen wir uns noch kurz die dividende an: ziel 70% ausschüttung
-> 70% von 4,27 = 2,99e
-> aktuelle dividende = 2,99 / 51 = 5,86%

lasst euch das alles mal auf der zunge zergehen......

meine meinung: mit dem neuen Vorstand (von Vonovia) sind früher oder später kurse im 3 stelligen bereich vorprogrammiert. ich denke q1 2018 sind wir da.

an schwachen tagen werde ich nachkaufen.

grüße
Avatar
05.07.17 10:56:59
Gewinnentwicklung Corestate
Hallo zusammen,

anbei eine Rechnung von mir mit der Bitte um Korrektur, wenn ich mich vertan haben sollte.

Vor der Übernahme war der Gewinn mit 40 Mio nun nach der Übernahme mit 90 Mio porgnostiziert.
Da HFS genau zum 1.7. übernommen wurde, ist der Gewinnanstieg auf HFS zurückzuführen (zumindest der Grossteil).

Also: für 6 Monate in 2017 = 50 Mio mehr gewinn!
Heisst für 2018 sind es 100 Mio die HFS ca. beisteuern könnte.

Ausblick 2018:
Corestate vor allen Übernahmen 40 Mio
HFS 100 Mio
HannLeasning 10 Mio

Gesamt 150 Mio!!!

Gewinn Pro Aktie 2018 = 150/21,1= 7,10
Ausschüttung = 70% * 7,1 = 4,97

Kurs bei KGV 15 --> 15 * 7,1 = 106,5 (!!)

DivRend 2018 bei
Kurs 52 --> 9,56%
Kurs 100 --> 4,97%

Noch einmal...dreistellige Kurse bis Q1 2018...alles andere würde mich wundern.
An der Börse wird die Zukunftgehandelt...also vieleicht sogar noch früher.

Zum neuen Vorstand: der wechselt von 1. Bundesliga in die 4. Liga sicher nicht um sich zu entspannen. Das sind nicjht solche Typen. Der will wieder in die 1. Liga. Hat Vonivia ja auch da hingebracht.

Wie SirMike sagt: das Ding ist eine Perle... ich gebe nichts ab.

Grüße
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?