DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,96 %

Solarworld - was sagt der Chart?



Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Aktie ist bei den Anlegern in tiefe Ungnade gefallen. Der einstige Börsenliebling hat den Altaktionären gewaltige Verluste gebracht. Eine ganze Armada an negativen Ereignissen haben den Kurs gestern auf neue Allzeittiefs geprügelt.

Klagen, Rechtsstreitigkeiten, frustrierte Aktionäre die keinen Pfifferling mehr auf das Unternehmen geben und dynamische Abwärtsschübe und die Angst vor einer Insolvenz machen die Runde. Alles Zutaten die auf ein Welle 5 Finale auf der Unterseite hinweisen. Ob die Kursbewegung der letzten Wochen und der letzten Handelstage bereits das Ende des jahrelangen Bärenmarktes darstellt - oder im Gegenteil der Anfang vom Ende sind lässt sich noch nicht mit Bestimmtheit sagen. Denn es könnte auch noch tiefer gehen.

Gewarnt wurde bereits vor vielen Jahren, als die Aktie zurückgerechnet noch bei ca. 10000 Euro oder auch bei 20 000 Euro stand. Damals sandte der Markt klare Hinweise auf katastrophale Abwärtsbewegung hin. Die Aktie stand - vor der Kapitalerhöhung bei den entsprechenden Signalen bei 70 oder 20 Euro - heute wären das bereinigt um den Dilution der Kapitalerhöhung Kurse im vierstelligen Bereich. Damit fiel die Aktie sogar noch stärker als seinerzeit antizipiert. Selbst nach der Kapitalerhöhung vor ca. 2 Jahren wurde vor einem Kauf gewarnt, weil die Wellenmuster noch nicht "fertig" aussahen.

Doch inzwischen mehren sich die Anzeichen für ein langfristiges Tief in der Aktie - zumindest aus Sicht des Charts verbessern sich die Chance Risiko Relationen für eine langfristige Outperformance oder zumindest einen massiven Rebound mit dem Potential einer Kursvervielfachung. Wer das Risiko einer vermeintlichen Insolvenz nicht scheut könnte auf den erreichten Kursniveaus der jüngsten Vergangenheit - unbeschadet eventueller wetierer Kurszuckungen auf der Unterseite im kurzfristigen Kontext, beispielsweise als window Dressing Operationen, schon langfristig auf eine massive Erholung bei dem Solarunternehmen setzen, wobei Kursschwankungen von 1 oswe 2 Euro dabei im langfristigen Kontext eher von untergeordneter Bedeutung sein könnten - auch vor dem Hintergrund des relativ geringen free floats.

Der Abschlag auf den inneren Wert des Unternehmens, der zukünftige Wachstumspotentiale und entsprechende Positivszenarien derzeit komplett ausblendet ist bemerkenswert. Bereits graduelle Verbesserungen der Unternehmenslage dürften daher zu überproportionalen Kursanstiegen führen.

http://indextrader24.blogspot.de/2016/11/solarworld-hightech…

Nach den Warnungen der Vorjahre lohnt es sich zum erstenmal nach langer langer Zeit und viel Geduld über die Möglichkeit eines strategischen Longeinstieges im langfristigen Kontext nach zu denken.

Sollte Solarworld der Turnaround gelingen, dann will ich sensationelle Kursanstiege in der Zukunft nicht ausschliessen - nicht zuletzt wegen des bestehenden allgemeinen Abgesangs auf die Zukunft des Unternehmens.

Kurs bei Besprechung: 2.26 Euro - XETRA

Hinweis: Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen halte.

Mass Energy - faszinierende Aussichten... | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1230487-31-40/mas…
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.853.392 von Indextrader24 am 08.12.16 11:37:33Was für ein Blödsinn, die Aktie stand in Ihrem hoch ende November 2007 auf ca. € 48,80 nicht auf Fantasiehöhe € 20.000.- bis 40.000.- :cry:
Nachdem Re Splitt (Anfang 2015) bei 1:7 soll heißen vorher 112 Mio Aktien danach 14,9 Mio.
So einen Blödsinn verzapfen die allen Ernstes und glauben die einfachen Leute glauben es Ihnen.:cry:

mfg HPEE
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.854.145 von HundertProzentEE am 08.12.16 12:59:11Der Markt hat immer recht - die Dinge die sie nennen sind alle im Chart verarbeitet.

Und der ist klar definiert:

ATH 42510 Euro - Low gestern bis auf weiteres bei 2.15 Euro. Das ist die Grundlage einer charttechnischen Besprechung - egal was gesplittet oder resplittet wurde, oder was wer wo wie gemacht hat. Das Preisverhalten am Markt entscheidet darüber wohin die Reise geht.



Hinweis: Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen halte.

Solarworld - was sagt der Chart? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1242734-1-10/sola…
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.854.145 von HundertProzentEE am 08.12.16 12:59:11Hi,
der Markt hat recht???
welcher markt?
wollen Sie die paar hier gehandelten Aktien als Markt bezeichnen im sinne der wissenschaftlichen forschung?

caot89
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.858.405 von caot89 am 08.12.16 21:13:18Das Umsatzvolumen ist sekundär - hat allenfalls indikativen Charaker - entscheidend ist die Preisbewegung und nicht das Volumen. Wenn das Verkäufergerüst nach einer Markkapitulation wegbricht dann reichen schon kleine Volumina um überproportionale Kursanstiege auszulösen. Sind immer diesselben Muster oder Varianten davon.

Die Frage ist, ob die Aktie wieder auf 40000 Euro oder höher steigen kann. Ausschliessen will ich auch sowas nicht. Die Frage ist dann nur, was sie sich für einen Euro dann noch kaufen können und ob die Tasse Kaffee im Laden dann nicht 1000 Euro kostet - sprich der Euro dank Draghi und andere Zentralbanker zu eine Ramschwährung verkommt.

Ich kann mir alles vorstellen - oben wie unten. Gefühlt sind wir eher unten. Sollten die hier erwähnten Gerichtsverfahren anders ausfallen als in der ersten Instanz, dann geht die Aktie vermutlich eh ihren Weg nach oben. Ich denke wenn das Strafmass reduziert wird, was in den USA ja durchaus vorkommen soll und schon öfter passiert ist, wie bei den Zigarettenbuden vor einigen Jahren, dann wird es hier richtig interessant.

Wir werden sehen - aus technischer Sicht haben die Volumina einen indikativen Charakter - übergeordnet sind diese sogar recht hoch im langfristigen Kontext, was dafür spricht, dass die schwachen Hände rausgeschüttelt werden und eine andere Gruppe von Anlegern die Hand aufhält.

Ich mag mich irren, da es ja auch nicht wenige gibt die felsenfest überzeugt sind das Solarworld in die Pleite geht. Ich weiss, dass nicht. Habe solche Diskussionen aber regelmässig in solchen Chartkonstellationen früher schon gehabt. Man wird sehen, ob das nicht alles schon eingepreist ist und wir nicht eine Übertreibung auf der Unterseite derzeit sehen.

Viele Grüße
IT24
Wichtiger Hinweis: Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen halte.

Mass Energy - die Aktie des Jahrhunderts? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1179043-851-860/m…
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.863.699 von Indextrader24 am 09.12.16 15:08:03
Invertierter Morning Star...
...mal was anderes.

Der invertierte Morning Star ist ein Candle Pattern, dass ich wie folgt definiere:

1. Es liegt ein langanhaltender Abwärtstrend vor.

2. Das Bild im 3 Tageskursmuster verleitet zu der Annahme eines Evening Stars bzw. einer bearishen Candlestickbewegung.

3. Da ein Evening star nach einem langanhaltenden Abwärtstrend kaum Gültigkeit besitzt, reicht nach meinem Dafürhalten beim invertierten Morning Star Pattern ein Anstieg des Preise über die Spitze des Pattern, in diesem Fall über 2.50 Euro pro Aktie per Close um ein hochvalides Umkehrsignal auszulösen. Der daraus resultierende Short Squeeze dürfte den daraus folgenden Kursanstieg befeuern.

Hinweis: Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen halte. Mass Energy - faszinierende Aussichten... | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1230487-31-40/mas…

Solarworld - was sagt der Chart? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1242734-1-10/sola…
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.897.452 von Indextrader24 am 15.12.16 20:34:55
Xetra Schluss 2.52 Euro...
Damit ist das vermeintliche Shortsignal das mancher Shortseller meint sehen zu müssen, gedreht worden.

Mit dem Schlusskurs im Xetra Handel, der für mich massgeblich ist, ist der Grundstein für eine grundlegende Biasumkehr gelegt worden.

Es ist dabei nun unerheblich ob die Aktie kommende Woche dieses Signal beispielsweise mit einem up gap bestätitgt oder den Umweg macht und noch einmal innerhalb der heutigen Tageskerze eröffnet und dann beispielsweise in einem three inside up Pattern nach oben ausbricht.

Interessant wäre, wenn eine Solarworld in Deutschland das macht, was eine Dry Ships beispielsweise im November in den USA gemacht hat. Das psychologische Momentum für den Gesamtmarkt wäre sicherlich nicht unerheblich. Unvorstellbar ist nicht im Finanzmarktuniversum. Die Aktie bleibt interessant auf dem erreichten Niveau.

Ein massiver Aufwärtsimpuls zum Jahreswechsel - egal ob vorher oder danach - kann hier zu einem kompletten Biaswechsel führen im langfristigen Kontext.

Die Window Dressing Operationen der Insitutionellen sollten nun abgeschlossen sein, da die meisten Fondsmanager wahrscheinlich ab nächster Woche im Urlaub sind. Sollten diese am Jahresanfang die veräusserten Anteile wieder zurückkaufen, dann wird dies zusätzlichen Kursauftrieb erzeugen. Wäre zumindest nicht das erstemal an der Börse, dass die Dinge so ablaufen. Schon oft genug beobachtet....

Vor einem Jahr notierte die Aktie noch bei rund 9 Euro.

Das Jahreshoch in 2016 lag bei 14.25 Euro (Xetra)

Am 1.1.2015 fiel die Aktie von über 100 Euro auf 69 Euro.

Das 5 Jahreshoch lag bei 675 Euro.

Hinweis: Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bankberater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Aktien/Finanzinstrumente an dem Unternehmen halte. Mass Energy - faszinierende Aussichten... | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1230487-31-40/mas…

Solarworld - was sagt der Chart? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1242734-1-10/sola…
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.905.259 von Indextrader24 am 16.12.16 21:30:04https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fe/Elliot-f…

Wir haben also 5-3-5-3-5 Korrekturbewegung seit 2008.

mfg HPEE
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.857.139 von Indextrader24 am 08.12.16 18:06:23Was sagt nc-64 dieser Chart.



mfg HPEE
OH HundertProzentEE ist jetzt auf einmal auch Charttechniker geworden....


Nebenbei, was soll dieser Thread? Es gibt sowieso keine Solarworldaktionäre mehr und neue wird es mit den AsbeckNews auch nicht geben, was wohl auch gewollt ist.....

Warum sonst verschweigt man Megawattprojekte um dann ein paar KW in Frankreich als Meldung über PV Seiten zu veröffentlichen.....

Hier gibt es keien Aktionäre mehr, das ist Fakt! IN Börsenforen schreiben nur noch bezahlte Trafficmacher, das merkt man schnell, wenn man denen auf den Zahn fühlt....

Bitte das Licht hier ausmachen! Ist keiner mehr da!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben