checkAd

Hornbach nicht so Toll

eröffnet am 25.12.16 17:51:59 von
neuester Beitrag 17.06.22 08:58:21 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 10

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.06.22 08:58:21
Beitrag Nr. 92 ()
Was Tobias Krieg hier sagt: "Das Gegenteil davon wäre wohl, wenn man in ein Unternehmen investiert, bei dem das Geschäft durch eine vorübergehende Änderung der Rahmenbedingungen beflügelt wurde. Ich denke, dass wir es bei Hornbach genau damit zu tun haben."

Ist faktisch eine Zusammenfassung meines letzten Beitrages, in dem ich die Frage aufwerfe, ob über die nächsten Jahre dieselbe Dynamik bez. Kundenstrom, Absatz, etc..aufrecht erhalten werden kann?

Ich persönlich habe da meine Zweifel und kann meine Eindrücke schildern, die ich in den letzten Wochen sammeln konnte. Als Besitzer von Haus+Garten treibe ich mich öfter in Baumärkten herum, wobei ich faktisch alle in Berlin ansässigen nutze, da jeder seine speziellen Angebote+Waren hat.

Was ich feststelle, ist, dass man seit Wochen völlig entspannt die Gänge ablaufen kann, weil die Gänge nicht nur leer wirken, sondern es auch oft sind. Ich bin übrigens zu sehr unterschiedlichen Zeiten in den Baumärkten, so dass ich jetzt mehrere Tageszeiten abfrühstücken konnte.

Lange Zeit musste man Schlange stehen, weil ja immer nur eine bestimmte Anzahl in den Baumarkt durfte und bestätigen kann ich selbst, dass ich jetzt weniger Geld als während der Coronazeit ausgebe. Da ich nur ein kleiner Krauter bin, kann/möchte ich das jetzt nicht auf alle anderen Kunden übertragen und richtig ist, dass ja gerade gewerbliche einen großen Teil von Umsatz&Gewinn ausmachen, weil die noch mehr auf Qualität achten müssen/können, da sie diese Kosten relativ einfach an die Kunden weitergeben können und gerade in einer Zeit wie jetzt, wo man eh lange Wartezeiten hat, bevor überhaupt irgend ein Handwerker zu bekommen ist.

Die Bücher sind knackevoll und niemand kann es sich leisten jetzt auch noch zu feilschen. Das ist wirklich schwierig mit einer validen Einschätzung, aber diesen Baumarkhype während Corona beizubehalten, halte ich für eine nicht ganz realistische Einschätzung, die aber jeder für sich treffen muss.
HORNBACH Holding | 79,45 €
Avatar
17.06.22 07:00:51
Beitrag Nr. 91 ()
Ich sehe das Gewinnniveau von Hornbach schon höher als vor Corona, ganz einfach weil man vor Corona sehr viele Investitionen in den Aufbau der ecommerce Infrastruktur gesteckt hat. Nachdem diese Investitionen abgeschlossen waren wäre der Gewinn auch ohne Corona gestiegen.
HORNBACH Holding | 78,95 €
Avatar
16.06.22 23:45:47
Beitrag Nr. 90 ()
interessante Analyse, denke mal man bleibt nun wieder länger in der Vor-Corona Range

https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/aktien/hornbac…
HORNBACH Holding | 78,95 €
Avatar
15.06.22 14:01:07
Beitrag Nr. 89 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.787.245 von Sal-Paradise am 15.06.22 12:53:26Wenn ich das richtig sehe, notiert die Holding aber jetzt weiterhin bei KGV 9 bis 10. Das ist vollkommen OK und wäre selbst vor Corona noch vollkommen normal gewesen. Ich sehe es eher so, dass in der Nach-Corona-Zeit alle durchgedreht sind und die Kurse jetzt wieder auf das gesunde Niveau korrigieren. Bei einer Gewinnwarnung passiert dies nur innerhalb kurzer Zeit.
HORNBACH Holding | 87,35 €
Avatar
15.06.22 12:53:26
Beitrag Nr. 88 ()
Das Ding ist, dass gerade in diesem extrem sensiblen, ja teilweise hysterischen Umfeld Gewinnwarnungen nicht aktzeptiert werden und nichts anderes hat Hornbach geliefert. Und es ist eben genau jetzt diese Unsicherheit, ob die Massen auch über die nächsten Monate&Jahre so exzessiv in die Baumärkte stürmen werden, wie wir es während Corona gesehen haben, als der Baumarkt faktisch zum Spaßpark mutierte und die Leute hier recht viel Geld ausgegeben haben.

So eine Zeit zu toppen oder sie wenigstens zu halten, ist schwierig und diese Gewinnwarnung ist eben genau das Detail, welches vielen Anlegern Anlass zur Sorge gibt.

Technisch ist HMB angeschlagen, so viel steht fest....

HBH / XETRA / WEEK / 15-06-22



HBH / XETRA / WEEK-DETAIL / 15-06-22



Und wenn wir uns erinnern möchten, wo HBH "vor" Corona sein Dasein fristete, dann dürft ihr hier einen Blick darauf werfen....

HBH / XETRA / WEEK-LONG / 15-06-22



Natürlich sind Umsatz&Gewinn gewachsen, aber den größten Einfluss hatte hier eben sicherlich Corona und das die Leute über Monate nichts anderes tun konnten als in den Baumarkt zu pilgern um mit deren Erzeugnissen Haus, Wohnungen + Garten auf Vordermann zu bringen.

Damit möchte ich keinesfalls ausschließlich negative Dinge suggerieren, aber als wache Anleger sind wir verpflichtet diese Dinge professionell durchzudenken und uns Gedanken darüber zu machen, ob es realistisch ist, dass wir dasselbe Prozedere wie während der letzten 2 Jahre erwarten können?

Und genau diese Frage muss/kann jeder für sich beantworten und sich dann dementsprechend positionieren. Wir investieren alle für "uns alleine" und natürlich soll/darf/muss jeder diese Situation dementsprechend für sich alleine entscheiden.

Wir sind ja längst an dem Punkt, wo wir nicht mehr nur spekulieren, sondern vom Unternehmen selbst mitgeteilt bekommen haben, dass es Probleme bez. Gewinn gibt. Und es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Run in die Baumärkte sich die nächsten Jahre zumindest reduziert, was dann auch den Umsatz schmälern würde.

Die Preise steigen und niemand kann sagen, ob Hornbach diese Steigerungen auf ihre Kunden wird weitergeben können? Und viele Kunden "müssen" den Gürtel enger schnallen, weil sie gar nicht mehr in der Lage sind massenhaft Geld liegen zu lassen, wenn so viele dringend benötigte Güter wie Essen+Energie mehr Geld aus der Haushaltskasse abrufen wird.

Hornbach wirkt jetzt billig, aber nur im Kontext der Coronazeit, die aber zum guten Teil beendet ist. Wenn wir dagegen die Jahre von 2016-2020 betrachten, kann längst nicht mehr von einem Schnapper gesprochen werden, weshalb ich euch diesen letzten Chart eingestellt habe.

Seht diesen Beitrag als "Anregung", damit ihr euch ein..zwei..Gedanken mehr macht und nicht einfach die letzten 2 Jahre linear auf die Zukunft überträgt, was ich für keine gute Idee halten würde.

Gute Zeit & gute Kurse
HORNBACH Holding | 86,45 €
1 Antwort
Avatar
15.06.22 09:21:26
Beitrag Nr. 87 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.781.170 von Malecon am 14.06.22 18:25:47Letztlich ist das aber auch nur die Meinung eines Schreiberlings. Man muss schauen, von wo die Aktie kommt. Sie steht jetzt wieder da, wo sie vor einem Jahr stand. Letztlich korrigiert sie also nur den irrationalen Anstieg der letzten 12 Monate. Und das ist angesichts der trüben Aussichten, mehr als OK. Bodenbildung abwarten und wieder rein.
HORNBACH Holding | 89,35 €
Avatar
14.06.22 18:25:47
Beitrag Nr. 86 ()
Man muss heute nicht nur die Überschriften, sondern auch die Inhalte lesen:

Hornbach verfügt über eine Bilanz aus Stahlbeton und lässt kaum etwas anbrennen.



Es wurde außerdem übertrieben tiefgestapelt:

Somit wäre auf der Umsatzseite eher Luft für eine Prognoseerhöhung im Jahresverlauf gegeben.



Übergeordnet hat sich nichts geändert:

Langfristig ist das Papier aber weiter interessant. Die Bewertung ist schon heute sehr niedrig.



Quelle: https://www.godmode-trader.de/analyse/hornbach-holding-gewin…
HORNBACH Holding | 92,65 €
1 Antwort
Avatar
14.06.22 18:17:30
Beitrag Nr. 85 ()
Hornbach erwartet deutlicheren Gewinnrückgang

https://www.boersen-zeitung.de/unternehmen-branchen/hornbach…

"Der Baumarktkonzern Hornbach blickt wegen steigender Preise und anhaltender Probleme bei den Lieferketten pessimistischer auf die Gewinnentwicklung im laufenden Geschäftsjahr."

Gewinnwarnungen werden nie belohnt, egal wodurch sie ausgelöst werden. Da bin ich gespannt, ab wann der Ausverkauf durch ist?
HORNBACH Holding | 92,75 €
Avatar
14.06.22 14:53:54
Beitrag Nr. 84 ()
was los hier buy rating 149€...sell off ;)
HORNBACH Holding | 91,45 €
Avatar
07.06.22 19:25:01
Beitrag Nr. 83 ()



Dritter Versuch den Widerstand zu knacken, diesmal aus einer noch kürzeren Entfernung:




🦌
HORNBACH Holding | 120,30 €
  • 1
  • 10
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Hornbach nicht so Toll