DAX-0,03 % EUR/USD0,00 % Gold-0,45 % Öl (Brent)-0,30 %

"Blender, Hochstapler, Möchtegern-Diktator": Starinvestor Soros geht hart mit Trump ins Ge | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der US-Starinvestor George Soros hat keine 24 Stunden vor Amtseinführung von Donald Trump eine Breitseite gegen den neu gewählten US-Präsidenten gefahren. Trump sei ein "Blender und Hochstapler und Möchtegern-Diktator", sagte Soros in Davos.

Lesen Sie den ganzen Artikel: "Blender, Hochstapler, Möchtegern-Diktator": Starinvestor Soros geht hart mit Trump ins Gericht
Der Soros hat seine dreckigen Finger überall drin.

Er unterstützt und organisiert mit seinen NGO's Staatsstreiche , Demonstrationen , Unruhen und ist auch mitverantwortlich für die Flutung Europas mit inkompatiblen , nicht integrierbaren Subkulturen der afro arabischen Welt mitsamt seiner islamischen Ideologie.

Putin und Orban haben diesen Verbrecher zurecht als unerwünschte Person deklariert

Viele Kriminelle wurden von Georg Soros und seinen vielen Foundation überall installiert.

Society Foundations und die OSI Assistance Foundation seien als unerwünscht eingestuft worden, bestätigte die Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft, Marina Gridnewa, am Montag in Moskau. „Es wurde festgestellt, dass deren Tätigkeiten die Grundlagen der verfassungsmäßigen Ordnung Russlands und die Sicherheit des Staates gefährden”, begründete sie die Entscheidung.

George Soros, ein Prophet oder Kaffeesatzleser? Nein, eher ein übler Geschäftemacher, einer der übelsten Spekulanten, den die Welt je gesehen hat, der aufs falsche Pferd (Stute) setzte, als er Hillary Clinton unterstützte und eine Milliarde Dollar verlor. Offensichtlich auch ein schlechter Verlierer der nachtreten muss, weil er seine Niederlage nicht verkraftet. Soros ist eng mit den Demokraten verflochten, sein emotionaler Ausbruch ist angesichts des Scheiterns seiner Kandidatin Hillary nachvollziehbar.

Erst gestern spekulierte CNN (Video siehe unten) darüber, wer die Regierungsgeschäfte übernehmen würde, falls heute während der Vereidigung sowohl Trump als auch Pence ums Leben kommen. Wer solchen Gedanken nachgeht, dessen Spiel ist wohl noch lange nicht vorbei? Donald Trump tat gut daran, bei der Pressekonferenz im Trump Tower die Fragen dieser TV-Anstalt komplett zu ignorieren.

Das der hier bei W:O eine Plattform bekommt um seine Meinung kund zu tun ist schon merkwürdig
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.186 von Nachrichten am 20.01.17 11:18:01Mr. Soros, your mind is probably failing with age. Other things are real.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.189 von Tormenta am 20.01.17 11:18:01Das Soros ein ausgemachter Schweineprister ist sollte jedem klar sein. Allerdings eine Plattform muss man milliardenschweren Schweinepriestern eben bieten, sind Personen des öffentlichen Interesses ;-)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben