checkAd

Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags (Seite 28)

eröffnet am 22.01.17 13:27:46 von
neuester Beitrag 02.05.21 19:19:07 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
11.04.21 18:24:19
Beitrag Nr. 271 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 11.04.2021
Hallo Community, es ist Sonntag, der 11. April 2021 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Der Dow hielt sich ganz gut an die Vorwochenprognose: Gleich am Montag erreichte er die 33.500 (Schlusskurs 33.527). Diese Marke bremste ihn erwartungsgemäß aus und führte bis Donnerstag zu einem Rücklauf bis 33.343.

Das reichte ihm schon, um Kraft zu tanken für den Freitagsanstieg, der bis zum Tages- und Wochenschlusshoch bei 33.801 führte. Damit ist es nur noch ein Katzensprung bis zu unserem Frühjahrsmindestziel 33.900.

Die bullische Wochenkerze springt nun erstmals nachhaltig weg vom langfristigen Aufwärtstrendkanal (siehe Wochenchart). Diese Dynamik vom Freitag lässt nun eine Trendbeschleunigung vermuten. Allerdings müsste das in der neuen Woche bestätigt werden.


Ausblick:
Die neue Woche wird insofern also richtig spannende. Gelingt es dem Dow, den Anstieg vom Freitag fortzusetzen und das bis Freitag durchzuhalten, könnten kurzfristig sogar 35.000 Punkte winken. Denn in dem Fall würden wir eine Trendbeschleunigung sehen, ähnlich wie Ende 2017.

Aber auch das Abprallen an unserem favorisierten Zielbereich 33.900/34.100 ist sehr wahrscheinlich. Beißt sich der Index dort fest, bekommen wir eher ein Szenario wie in Ende September 2018. Damals sprang der Index auch deutlich von der oberen Kanalbegrenzung nach oben (wie jetzt), konnte das aber nicht bestätigen. Es folgten damals zwei Seitwärtswochen und dann ging es deutlich abwärts (fast 20% in knapp 3 Monaten).

Noch ist also alles drin: Kommt die Trendbeschleunigung wie Ende 2017, wären in den nächsten 4-6 Wochen 37.000 (!) Punkte möglich. Gelingt das Überspringen der 33.900/34.100 nicht nachhaltig, könnten wir kurz vor dem Ende der Frühjahrsrally stehen.

Ich tendiere mehr zur letzten Variante. Das würde ein Seitwärtslaufen im Bereich 34.000 bedeuten und dann in 2-3 Wochen ein Zurückfallen in den langfristigen Aufwärtstrendkanal.

Aber ich hoffe natürlich auf die Trendbeschleunigungsvariante...

Widerstände sind: 33.811, 33.950, 34.100, 35.000, 37.000, 39.764

Unterstützungen sind: 33.500, 33.228, 32.905, 32.800, 32.505, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am Sonntag, den 18.04.2021.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 33.786,00 PKT
Avatar
18.04.21 18:05:51
Beitrag Nr. 272 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 18.04.2021
Hallo Community, es ist Sonntag, der 18. April 2021 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Bis Mittwoch zeigte der Dow Jones noch Respekt vor der 33.900. Doch am Donnerstag schloss er bereits über 34.000 und zum Wochenschluss sogar bei 34.201. Das neue Hoch liegt bei 34.257.

Er hat es also getan und leicht über dem Widerstandscluster 33.900/34.150 geschlossen. Damit sehen wir nun die zweite Wochenkerze, die dynamisch von der Oberkante des langfristigen Trendkanal wegstrebt. Und erneut schließt sie nahe ihres Hochs.

Ob einem das nun gefällt, ob man es erwartet oder völlig ausgeschlossen hat: Wir sehen eine Trendbeschleunigung, die neue Zielbereiche kurzfristig möglich macht.


Ausblick:
Es scheint sich also tatsächlich die Trendbeschleunigungsvariante a la 2017 durchzusetzen. Die letzte Bestätigung erhalten wir in der neuen Woche, sobald auf einem neuen Hoch geschlossen wird.

Als Nahziel sind knapp 34.500 auszumachen (262%-Extension der Februar/März-Korrektur). Dann folgen knapp 35.000 (262%-Extension der September/Oktober-Korrektur) und dann 35.200 (262%-Extension der Mitte-März-Korrektur). Wird das alles überrannt, sind in den nächsten Wochen noch 37.000 möglich, aber kurz darüber wäre dann spätestens Schluss.

In jedem Fall sollte man den Dow in den nächsten Tagen genau beobachten. Verteidigt er tatsächlich sein jetziges Level oder fällt er zurück unter 33.900. Im letzteren Fall wäre es nämlich vermutlich vorbei mit der Trendbeschleunigung und auch die Frühjahrsrally bekäme einen ersten Knacks – vor allem, wenn es unter 33.500 geht.

Widerstände sind: 34.257, 34.500, 35.000, 35.200, 37.000, 39.764

Unterstützungen sind: 33.900, 33.618, 33.500, 33.228, 32.905, 32.800, 32.505, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am Sonntag, den 25.04.2021.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 34.188,00 PKT
Avatar
25.04.21 18:25:48
Beitrag Nr. 273 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 25.04.2021
Hallo Community, es ist Sonntag, der 25. April 2021 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Nach dem der Widerstandsbereich 33.900-34.150 am Ende der vorhergehenden Woche einfach überrannt wurde, zeigte er in dieser Woche seine volle Wirkung und konnte sich nicht als Unterstützung etablieren.

Gleich am Montag fiel der Dow zurück in diesen Bereich und testete ab Dienstag immer wieder nach unten, wobei das Tief bei 33.687 lag.

Positiv ist damit zu werten, dass die 33.500 nicht angegriffen worden sind. Negativ ist, dass die in der Vorwoche gezeigte Trendbeschleunigung zumindest relativiert wurde.

Im Wochenchart sieht das noch akzeptabel aus. Die rote Wochenkerze zeigt eine lange Lunte, aber eben kein neues Hoch. Noch sieht es nur nach einer Seitwärtskonsolidierung aus.


Ausblick:
Jetzt sollte schnell ein neues Allzeithoch folgen und ein Tagesschluss über 34.300. Je länger der auf sich warten lässt, desto größer wird die Gefahr, dass die Frühjahrsrally ihr Ende gefunden haben könnte und sich an 33.900/34.150 die Zähne ausbeißt.

Insbesondere, wenn es nun unter die Tiefs der Woche (33.687) oder gar unter 33.500 gehen sollte, spricht viel dafür, dass es das erstmal gewesen ist. Dann wäre zumindest das Ziel 33.228 oder sogar 32.905 einzuplanen. Aber auch die 32.010 (1k) wären später absolut möglich. Wird dieser Bereich dann nicht gehalten, könnte die Korrektur länger dauern.

Gelingt dagegen der Ausbruch über 34.300, folgen schnell 34.500 und dann vor allem die 35.000 als nächste Ziele, die einen Widerstand bilden könnten.

Ich favorisiere aber nun eine Ausdehnung der Konsolidierung.

Widerstände sind: 34.158, 34.257, 34.500, 35.000, 35.200, 37.000, 39.764

Unterstützungen sind: 33.900, 33.687, 33.500, 33.228, 32.905, 32.800, 32.505, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am Sonntag, den 02.05.2021.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 34.050,00 PKT
Avatar
02.05.21 19:19:07
Beitrag Nr. 274 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 02.05.2021
Hallo Community, es ist Sonntag, der 02. Mai 2021 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Es geht nun schon die zweite Woche nicht mehr vorwärts. Der Widerstandsbereich 33.900-34.150 hält und der Dow zieht in ihm seit 12 Tagen seitwärts.

Mit dem Wochentief bei 33.745 vermied der Index unter das Vorwochentief zu fallen, was vermutlich Verkaufsdruck ausgelöst hätte.

Aber auch das Vorwochenhoch von 34.182 konnte nicht erreicht werden. Und so sahen wir den zweiten Innenstab auf Wochenbasis. Eine Entscheidung für den weiteren Verlauf ist nicht gefallen.

Die kleine rote Wochenkerze sieht schwächlicher aus als vor einer Woche. Aber immer noch befindet sie sich deutlich über dem langfristigen Aufwärtstrendkanal. Trendbeschleunigung sieht aber anders aus.


Ausblick:
Es gibt keine neuen Erkenntnisse: Das Vorwochentief bei 33.687 sollte weiter beachtet werden. Geht es darunter, könnte das der Beginn einer kleinen Korrektur werden, die bis 33.228 oder 32.905 reicht und sich im Anschluss noch bis 32.000 ausweiten könnte.

Nach oben braucht es weiterhin Kurse über 34.300, um ein Ende der Seitwärtsbewegung zu signalisieren. Die Ziele von 34.500 und 35.000 sollten dann kein Problem darstellen.

Die Richtungsentscheidung ist weiter noch offen. Die Saisonalität spricht für eine Ausdehnung der Konsolidierung. Der langfristige Bullenmarkt wird aber vermutlich intakt bleiben.

Widerstände sind: 34.158, 34.257, 34.500, 35.000, 35.200, 37.000, 39.764

Unterstützungen sind: 33.687, 33.500, 33.228, 32.905, 32.800, 32.505, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am Sonntag, den 09.05.2021.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 33.892,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags