DAX-0,16 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,14 % Öl (Brent)+0,82 %

Griechenland - Aktienauswahl


ISIN: GRI99117A004 | WKN: A0C301 | Symbol: GD
870,93
13.11.19
Athen
+0,51 %
+4,45 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nach einem Blick auf den griechischen Index (ATHEX Comnposite Share Price Index) https://www.comdirect.de/inf/indizes/detail/chart.html?timeS… könnte man zu der Schlußfolgerung kommen, dass sich da ein 'Boden' ausgebildet hat.

Das heisst die Aufgabe bestünde darin geeignete Kandidaten zu finden, die das gewisse Wertsteigerungspotential haben. Hat jemand Favoriten?

Ich habe mir OPAP (765974) gekauft, Wettanbieter mit etwa 10% Dividende und keinen Schulden.
Dürfte auch gleichzeitig der nach MCap größte Wert in Griechenland sein.


Mehr Potential dürfte allerdings die Banken sowie Public Power bieten. Dort ist aber auch das Risiko etwas höher.
Stockpicking Athen
In Athen sind aktuell etwas mehr als 200 Werte gelistet:
www.helex.gr/web/guest/companies-map
Also nichts, was man nicht mit ein klein wenig Einsatz vollständig scannen könnte.

Fürs Erste ist es aber wohl kein Fehler, wenn man sich auf die etwas größeren Werte beschränkt ... wobei "größer" an der Athener Börse schon bei vielleicht 50 Mio. Marktkapitalisierung beginnt, damit überhaupt noch eine ausreichende Auswahl bleibt.
Bei vielen noch kleineren Werten ist der Umsatz extrem ausgetrocknet und die Spreads sind abenteuerlich ... falls es überhaupt Einträge im Orderbuch gibt.
Also eigentlich genau der Stoff aus dem Stockpickerträume gemacht sind.

Von den größeren Werten gefallen mir die beiden Wasserversorger aus Athen und Thessaloniki recht gut. Beide haben schöne Bilanzen und zahlen ordentlich Dividenden. Bei der Recherche aufpassen: Die Dividendenvorschläge werden in der HV auch mal nach oben korrigiert und es gibt teilweise Sonderzwischendividenden, so dass man gelegentlich falsche Werte findet.
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/778
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/876
Insbesondere bei Thessaloniki Water gibt es recht konkrete Phantasie zur Übernahme bzw. Privatisierung, da Suez Environment bereits einen Anteil hält.

Die von Steigerwälder angesprochenen Public Power habe ich ebenfalls, obwohl die Bilanz deutlich weniger Spaß macht.
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/881

Vor längerem gab es auch Folli Follie für Kurse unter 4 Euro. Das war natürlich ein Schnäppchen. Bei den aktuellen Kursen um 18 Euro muss man etwas genauer hinsehen, um die Werthaltigkeit von Folli Follie zu sehen. Dazu gib es aber bereits einen eigenen Thread.
www.wallstreet-online.de/diskussion/1162586-neustebeitraege/…
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/563

Spannender wären mittelfristig aber eigentlich die kleineren Werte, die unterhalb des Radars der Analysten liegen. Es wäre schön, wenn man sich hier zu diesen Werten austauschen könnte. Die oben genannten großen Werte sind ganz nett, aber Superschnäppchen (wie Folli Follie damals) wird man bei den großen Werten vermutlich nicht mehr finden können.
Metka und Mytilenios sind zwei der ganz wenigen Industriewerte. Anlagenbau, Aluminium, neue Energien.
KGVs liegen so zw. 10 und 15. Gewinne sind aber aufgrund der Krise eingebrochen.
Sollten die Gewinne irgendwann mal das Vorkrisenniveau erreichen läge das KGV bei 3-4.

Der Hebel bei solchen Werten liegt vermutlich höher als bei OPAP oder der Wasserversorgern,
allerdings niedriger als bei den Banken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.151.430 von Steigerwälder am 24.01.17 12:54:25Achtung: Bei Metka und Mytilenios die Zusammenlegung beachten. Soweit ich weiß wird Metka in Mytilenios durch Aktientausch voll integriert. Sonst wäre Metka eine schöne Chance gewesen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.151.430 von Steigerwälder am 24.01.17 12:54:25
Greek industrial group Mytilineos to simplify structure to cut costs
www.dailymail.co.uk/wires/reuters/article-4033764/Greek-indu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.150.956 von Lwymi am 24.01.17 12:00:02
Zitat von Lwymi: In Athen sind aktuell etwas mehr als 200 Werte gelistet:
www.helex.gr/web/guest/companies-map
Also nichts, was man nicht mit ein klein wenig Einsatz vollständig scannen könnte.

Fürs Erste ist es aber wohl kein Fehler, wenn man sich auf die etwas größeren Werte beschränkt ... wobei "größer" an der Athener Börse schon bei vielleicht 50 Mio. Marktkapitalisierung beginnt, damit überhaupt noch eine ausreichende Auswahl bleibt.
Bei vielen noch kleineren Werten ist der Umsatz extrem ausgetrocknet und die Spreads sind abenteuerlich ... falls es überhaupt Einträge im Orderbuch gibt.
Also eigentlich genau der Stoff aus dem Stockpickerträume gemacht sind.

Von den größeren Werten gefallen mir die beiden Wasserversorger aus Athen und Thessaloniki recht gut. Beide haben schöne Bilanzen und zahlen ordentlich Dividenden. Bei der Recherche aufpassen: Die Dividendenvorschläge werden in der HV auch mal nach oben korrigiert und es gibt teilweise Sonderzwischendividenden, so dass man gelegentlich falsche Werte findet.
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/778
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/876
Insbesondere bei Thessaloniki Water gibt es recht konkrete Phantasie zur Übernahme bzw. Privatisierung, da Suez Environment bereits einen Anteil hält.

Die von Steigerwälder angesprochenen Public Power habe ich ebenfalls, obwohl die Bilanz deutlich weniger Spaß macht.
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/881

Vor längerem gab es auch Folli Follie für Kurse unter 4 Euro. Das war natürlich ein Schnäppchen. Bei den aktuellen Kursen um 18 Euro muss man etwas genauer hinsehen, um die Werthaltigkeit von Folli Follie zu sehen. Dazu gib es aber bereits einen eigenen Thread.
www.wallstreet-online.de/diskussion/1162586-neustebeitraege/…
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/563

Spannender wären mittelfristig aber eigentlich die kleineren Werte, die unterhalb des Radars der Analysten liegen. Es wäre schön, wenn man sich hier zu diesen Werten austauschen könnte. Die oben genannten großen Werte sind ganz nett, aber Superschnäppchen (wie Folli Follie damals) wird man bei den großen Werten vermutlich nicht mehr finden können.


- Die Versorger habe ich mir jetzt noch nicht angeschaut, aber ist da nicht die Gefahr, dass der klamme Staat noch was (extra) abgreift nicht besonders groß?

- zu Follie Follie: bei einer Marktkapitalisierung von 1,2 Mia. haben die zum 1.7.2016 Aktiva von 2,2 Mia. wobei nur 135 Mio. Intangibles sind. Der Cashflow im 1. Halbjahr ist bei ca 60 Mio, wenn man das aufs Jahr verdoppeln würde dann wären das recht 'vernünftige' Kennzahlen.
Quelle: http://www.ffgroup.com/investors/documentation/financials/20…

Und der Präsident hat in letzter Zeit für einige 100.000e zugekauft. http://www.ffgroup.com/investors/documentation/ir-releases/a…
An einer Thessaloniki Water sind die Krisen der letzten Jahre vorbeigezogen, ohne allzu grossen Schaden zu hinterlassen. Das begrenzt neben dem Risiko dann aber auch die Chance (es sei denn, es gibt eine Uebernahme)

Siehe Langfristchart unter
http://finance.yahoo.com/quote/EYAPS.AT?p=EYAPS.AT

Wenn man wirklich an einen Aufschung glaubt, koennte man hier auch mit einem ETF nahezu 1:1 partizipieren. 94% Verlust seit Auflegung ist schon heftig.

http://www.finanzen.net/etf/LYXOR_UCITS_ETF_FTSE_ATHEX_LARGE…

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.167.564 von bmann025 am 26.01.17 06:37:06
Lyxor FTSE ATHEX Large Cap UCITS ETF
Ein ETF, wo bleibt denn da der Spaß?
Aber im Ernst, diesen ETF hatte ich auch schon auf dem Schirm:

Arbeitet mit Swaps (das ist schade)
Dividenden werden ausgeschüttet.
Verwaltungsgebühr 0,45%

www.lyxoretf.de/germany/de/retail/etffinder/lyxor-ftse-athex…

Der ETF ist vermutlich eine schöne Möglichkeit für Anleger, die sich wenig Arbeit bzw. Gedanken machen wollen. Manch einer mag sich allerdings daran stören, dass der Bankenanteil im ETF recht hoch ist (aktuell ca. 30%). Ist aber Geschmackssache bzw. eine Frage des Timings. Ich würde aber viele der im Lange Cap Index enthaltenen Werte derzeit nicht direkt kaufen und bevorzuge eindeutig Stockpicking.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.150.956 von Lwymi am 24.01.17 12:00:02
Zitat von Lwymi: In Athen sind aktuell etwas mehr als 200 Werte gelistet:
www.helex.gr/web/guest/companies-map
Also nichts, was man nicht mit ein klein wenig Einsatz vollständig scannen könnte.

Fürs Erste ist es aber wohl kein Fehler, wenn man sich auf die etwas größeren Werte beschränkt ... wobei "größer" an der Athener Börse schon bei vielleicht 50 Mio. Marktkapitalisierung beginnt, damit überhaupt noch eine ausreichende Auswahl bleibt.
Bei vielen noch kleineren Werten ist der Umsatz extrem ausgetrocknet und die Spreads sind abenteuerlich ... falls es überhaupt Einträge im Orderbuch gibt.
Also eigentlich genau der Stoff aus dem Stockpickerträume gemacht sind.

Von den größeren Werten gefallen mir die beiden Wasserversorger aus Athen und Thessaloniki recht gut. Beide haben schöne Bilanzen und zahlen ordentlich Dividenden. Bei der Recherche aufpassen: Die Dividendenvorschläge werden in der HV auch mal nach oben korrigiert und es gibt teilweise Sonderzwischendividenden, so dass man gelegentlich falsche Werte findet.
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/778
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/876
Insbesondere bei Thessaloniki Water gibt es recht konkrete Phantasie zur Übernahme bzw. Privatisierung, da Suez Environment bereits einen Anteil hält.

Die von Steigerwälder angesprochenen Public Power habe ich ebenfalls, obwohl die Bilanz deutlich weniger Spaß macht.
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/881

Vor längerem gab es auch Folli Follie für Kurse unter 4 Euro. Das war natürlich ein Schnäppchen. Bei den aktuellen Kursen um 18 Euro muss man etwas genauer hinsehen, um die Werthaltigkeit von Folli Follie zu sehen. Dazu gib es aber bereits einen eigenen Thread.
www.wallstreet-online.de/diskussion/1162586-neustebeitraege/…
www.helex.gr/company-profile/-/select-company/563

Spannender wären mittelfristig aber eigentlich die kleineren Werte, die unterhalb des Radars der Analysten liegen. Es wäre schön, wenn man sich hier zu diesen Werten austauschen könnte. Die oben genannten großen Werte sind ganz nett, aber Superschnäppchen (wie Folli Follie damals) wird man bei den großen Werten vermutlich nicht mehr finden können.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben