DAX-1,80 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-1,49 %

MYM Nutraceuticals Inc. - My Marijuana Canada Inc. (Seite 105)



Begriffe und/oder Benutzer

 

http://www.newswire.ca/news-releases/mym-acquires-budly-the-…

"MYM Acquires Budly, the 'Uber of Cannabis'
NEWS PROVIDED BY
MYM Nutraceuticals Inc.
08:30 ET

VANCOUVER, British Columbia, Jan. 5, 2018 /CNW/ – MYM Nutraceuticals Inc. (CSE: MYM) (CSE: MYM.CN) (OTCQB: MYMMF) (the "Company" or "MYM") is pleased to announce that the Company has entered into a binding letter of intent with Budly Software Inc. ("Budly"), a leading software company that has developed a smartphone-enabled sales and distribution system connecting medicinal cannabis patients with local dispensary drivers for fast delivery and monitoring of orders. Using the system, a customer can select a dispensary, place an order, and then choose a driver to deliver it. The customer can then track the order on his smartphone and knows exactly when it will arrive. Orders can be placed via the Budly app on iOS, Android and Windows phones, and via the website www.budly.com.

"The Budly software is a game-changer for MYM because it brings us one step closer to becoming a fully integrated global cannabis company," commented Rob Gietl, CEO of MYM. "Budly's clean and simple interface allows orders to be easily placed by patients, right on their phone, and provides extensive back end management and logistics control for licensed producers and dispensaries."

The Budly system consists of two iOS apps, two Android apps, one web app, a dispensary backend admin and a master admin system. The system also has advanced features such as GPS tracking of drivers, flexible geo-fencing adjustments for customers, and real-time order confirmations. MYM intends to add more features and functions to the Budly system in the near future, and to launch Budly globally as more jurisdictions legalize cannabis. The Budly system can easily be customized for the individual requirements and regulations for different countries and regions.

Pursuant to the letter of intent, MYM will issue 800,000 common shares to Budly in exchange for all non-U.S. rights to Budly's software and intellectual property. Should federal legislation change in the States, MYM will have first right of refusal for the rights in that country. The completion of the transaction is subject to the approval of the Canadian Securities Exchange.

..."
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.628.968 von Spircher39 am 05.01.18 15:20:40
News
Ich glaube besser geht es nicht. Die wissen was sie machen, und bauen eine geniale Infrastruktur auf.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.630.408 von ScheichAbara am 05.01.18 16:53:08Und was bedeutet das angedrohte cannabislegalisierungsverbot dann ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.630.438 von skipper2004 am 05.01.18 16:55:07Das kann ich dir leider auch nicht erklären, und es war mir auch absolut neu.
Aber wenn es jetzt aufgehoben ist, ist mir das auch recht Latte.

Das die sich jetzt Budly ins Boot geholt haben, finde ich viel interessanter
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.630.438 von skipper2004 am 05.01.18 16:55:07"cannabislegalisierungsverbot" - interessante Wortschöpfung ... Legalisierungsverbot :laugh:;)

Was auch immer das ist - das gibt es nicht.

In Canada wird die recreational Legalisierung bestenfalls verschoben. Wenn überhaupt.
Das ist für MYM aber komplett egal, da MYM auf dem längst legalen medical markt aktiv ist.

Auch ein etwaige Rolle rückwärts in den USA betrifft MYM in keinster Weise.
Im Gegenteil - das könnte eine große Chance sein für kanadische Unternehmen weiterhin an Boden gut zu machen.

Ich glaube aber dass Leute wie Jeff Sessions sich in den USA nicht werden durchsetzen können.
Er bekam bereits heftigen Gegenwind aus dem Kongress - auch von Parteigenossen.

Meiner Meinung nach ist der gute Mann getrieben von der Pharmalobby die Milliarden an Umsatz den Bach runter gehen sieht.

Gruß, praesens
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.631.329 von praesens am 05.01.18 18:08:26
Zitat von praesens: "cannabislegalisierungsverbot" - interessante Wortschöpfung ... Legalisierungsverbot :laugh:;)

Was auch immer das ist - das gibt es nicht.

In Canada wird die recreational Legalisierung bestenfalls verschoben. Wenn überhaupt.
Das ist für MYM aber komplett egal, da MYM auf dem längst legalen medical markt aktiv ist.

Auch ein etwaige Rolle rückwärts in den USA betrifft MYM in keinster Weise.
Im Gegenteil - das könnte eine große Chance sein für kanadische Unternehmen weiterhin an Boden gut zu machen.

Ich glaube aber dass Leute wie Jeff Sessions sich in den USA nicht werden durchsetzen können.
Er bekam bereits heftigen Gegenwind aus dem Kongress - auch von Parteigenossen.

Meiner Meinung nach ist der gute Mann getrieben von der Pharmalobby die Milliarden an Umsatz den Bach runter gehen sieht.

Gruß, praesens



Letztendlich wird den Pharmamultis nichts anderes übrig bleiben als sich bei den zukünftigen Cannabis-Playern einzukaufen oder diese gar zu übernehmen.

Aufhalten werden sie den Zug auf jeden Fall nicht mehr. Dafür ist der medizinische Nutzen von Cannabis zu groß und der Markt verlangt danach.

Die Staaten werden sich die Steuergelder (in Milliardenhöhe) auch nicht entgehen lassen.

Und da ganz vorne die klammen amerikanischen Bundesstaaten.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben