DAX+0,40 % EUR/USD+0,42 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+0,55 %

Million-Projekt von Oli Klemm (Seite 159)


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Oli hält schon wieder schlaue Reden auf YouTube, anstatt sich mal um seine eigene Performance zu kümmern. Markus Gabel ist nun langsam da wo ich ihn bereits am Anfang der Challenge vermutet habe. Bin mal gespannt ob er Jens Rabe beim Race to the Bottom noch überholen kann. Das ist doch alles ein schlechter Scherz.
Ich hab ein Video von Gabel gesehen (Thema 1/2/3 Tief). Habe noch nie so einen Bullshit gehört wie es Gabel von Stapel läßt (außer paar Sprüche noch von Oli und Rabe).

Aber egal wie alles ist. Fakt ist, das Oli zumindest bis Februar und damit über 12 Monate kein Geld verloren hat, das ganze sehr transparent mit Kontoauszügen und allen Trades. Aber alles was bis dato veröffentlicht wurde von Rabe oder Gabel, zeigt ja nur das diese Vernichtungsmaschienen sind. Oli hat das Geld wenigstens gehalten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.978.126 von bomike am 13.06.18 17:53:20Was hat der Herr Gabel denn so erzählt?

Habe mal letztens in ein Webinar von ihm reingeschaut, wo er sein Paket beworben hat. Dort hat mich etwas irritiert, dass er zum Einen mit "Wahrscheinlichkeiten" von 60 oder 70% bei Breakouts geworben hat, was ich für ziemlich utopisch halte, aber er hat auch nicht gesagt wie diese ermittelt wurden und zum Anderen hat er sinngemäß gesagt, es seie dumm, zu denken, dass man einen bestimmten Markt "kennen" würde (also das, was manche unter Spezialisierung verstehen) und es seie im Endeffekt latte, welchen Markt man handelt. Naja. :eek::)
Den Gabel fand ich eigentlich schon immer am Witzigsten von allen. Außer dass er dieses Kundenkonto für Born/Stahlberg (wieso tradet so jemand eigentl. für eine Vermögensverwaltung?) geerdet hat gabs von ihm nur depressive Märchenstunden wo er stundenlang erzählt, wie schrecklich das Trading doch sei ....aber natürlich muss es man es trotzdem bei ihm lernen. Nachdem er mit der Markttechnik gescheitert war hieß das Kind eben dann DowHow. Jeden morgen dieselben sinnlosen Analysen, der Markt geht heute entweder rauf oder runter. Fast bewundernswert finde ich wie er und alle anderen als "Coach" durchstarten ohne jemals einen Track Record vorzulegen. Apropos Track record, ich bin mal gespannt wie lange die tolle Freundschaft zwischen Oli und Yeter hält. Jetzt machen sie noch auf best friends aber nach Kokos Erzählungen und aufgrund meiner Menschenkenntnis dürfrte es sich bei Yeter um einen ziemlichen Choleriker handeln, bei dem schnell Schluss mit lustig ist. Ich geb denen noch 1/2 Jahr dann gibts Streit über Kohle oder Coaching-Schüler und der jeweils andere ist das größte A* unter der SOnne, wobei Oli da sicher den kürzeren zieht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.979.299 von Tradingabrechnung am 13.06.18 19:56:01Die Zahlen plappert Gabel nur nach, selbst getestet hat er nicht. Prof. Maier-Paape (RWTH Aachen) hat da mehrere Arbeiten bei VTAD veröffentlicht und zusammen mit ein paar seiner Studenten ein Programm für den Nanotrader geschrieben. Von dort stammen die Zahlen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.980.040 von TradeIntraday am 13.06.18 21:11:54
Zitat von TradeIntraday: Die Zahlen plappert Gabel nur nach, selbst getestet hat er nicht. Prof. Maier-Paape (RWTH Aachen) hat da mehrere Arbeiten bei VTAD veröffentlicht und zusammen mit ein paar seiner Studenten ein Programm für den Nanotrader geschrieben. Von dort stammen die Zahlen.


Aber ich habe diese Arbeit auch gelesen. Denn ich überprüfe immer gerne solche Aussagen. Lächerliche Studie. Absurd. Nicht mal die Anzahl der daten lassen überhaupt was signifikantes zu. Jeder der mal backtest gemacht, hat eine gewisse Vorstellung, welche Ergebnisse plausibel sind oder plausibel sein könnte. Diese Studie die eher ein Arbeitspapier ist, ist belanglos. Und sie behauptet gar nicht das es eine solche Trefferquote überhaupt gibt. Der Gagel hat sich das ausgedacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.978.540 von WhatTheFunk am 13.06.18 18:36:30
Zitat von WhatTheFunk: Was hat der Herr Gabel denn so erzählt?

Habe mal letztens in ein Webinar von ihm reingeschaut, wo er sein Paket beworben hat. Dort hat mich etwas irritiert, dass er zum Einen mit "Wahrscheinlichkeiten" von 60 oder 70% bei Breakouts geworben hat, was ich für ziemlich utopisch halte, aber er hat auch nicht gesagt wie diese ermittelt wurden und zum Anderen hat er sinngemäß gesagt, es seie dumm, zu denken, dass man einen bestimmten Markt "kennen" würde (also das, was manche unter Spezialisierung verstehen) und es seie im Endeffekt latte, welchen Markt man handelt. Naja. :eek::)


Siehe meinen Beitrag zuvor, und die Behauptung das ein 1/2/3 Tief solch eine Trefferquote hat ist einfach nicht wahr. Das Gegenteil ist der Fall, zum Verhältnis zum Risiko liegt es sogar nur bei 45% zu 55%. Und die Krönung: Der ganz schlaue Händler handelt ja ein 1/2/3 Tief innerhalb eines 1/2/3 Tiefs, weil er damit vor allen anderen drin ist. Alles Quark. Beweis ist dann die zitierte "Studie", die das aber gar nicht bestätigt und mit Datenreihen agiert im Bereich von 100 oder sogar noch weniger an Datenmaterial. Und amüsant wie er dann geheimnisvoll erklärt: Nur ein 1/2/3 Tief ist die einzige Möglichkeit Geld zu machen, mit allen anderen verliert man nur.

Naja man sieht ja seine Performance. Der sollte mal lieber ein 1/2/3 innerhalb eines 1/2/3 und darin ein 1/2/3 Tief handeln... damit er noch schneller als schnell im Markt drin ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.981.432 von bomike am 14.06.18 02:06:41Da können wir auch wieder den Bogen spannen zu Oli und seinen 3 Minuten Charts. Demnächst sind alle nur noch im Millisekunden Cahrt unterwegs...:laugh:

Der Schwachsinn kennt wirklich keine Grenzen.



Zitat von bomike:
Zitat von WhatTheFunk: Was hat der Herr Gabel denn so erzählt?

Habe mal letztens in ein Webinar von ihm reingeschaut, wo er sein Paket beworben hat. Dort hat mich etwas irritiert, dass er zum Einen mit "Wahrscheinlichkeiten" von 60 oder 70% bei Breakouts geworben hat, was ich für ziemlich utopisch halte, aber er hat auch nicht gesagt wie diese ermittelt wurden und zum Anderen hat er sinngemäß gesagt, es seie dumm, zu denken, dass man einen bestimmten Markt "kennen" würde (also das, was manche unter Spezialisierung verstehen) und es seie im Endeffekt latte, welchen Markt man handelt. Naja. :eek::)


Siehe meinen Beitrag zuvor, und die Behauptung das ein 1/2/3 Tief solch eine Trefferquote hat ist einfach nicht wahr. Das Gegenteil ist der Fall, zum Verhältnis zum Risiko liegt es sogar nur bei 45% zu 55%. Und die Krönung: Der ganz schlaue Händler handelt ja ein 1/2/3 Tief innerhalb eines 1/2/3 Tiefs, weil er damit vor allen anderen drin ist. Alles Quark. Beweis ist dann die zitierte "Studie", die das aber gar nicht bestätigt und mit Datenreihen agiert im Bereich von 100 oder sogar noch weniger an Datenmaterial. Und amüsant wie er dann geheimnisvoll erklärt: Nur ein 1/2/3 Tief ist die einzige Möglichkeit Geld zu machen, mit allen anderen verliert man nur.

Naja man sieht ja seine Performance. Der sollte mal lieber ein 1/2/3 innerhalb eines 1/2/3 und darin ein 1/2/3 Tief handeln... damit er noch schneller als schnell im Markt drin ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.984.954 von bjoernb am 14.06.18 12:57:02
Zitat von bjoernb: Da können wir auch wieder den Bogen spannen zu Oli und seinen 3 Minuten Charts. Demnächst sind alle nur noch im Millisekunden Cahrt unterwegs...:laugh:

Der Schwachsinn kennt wirklich keine Grenzen.


Genau. Das Beispiel fehlte. Das zeigt ja besonders eindeutig, wie schwachsinnig Oli, Gabel und Co argumentiert.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben