DAX+0,80 % EUR/USD-0,51 % Gold-1,10 % Öl (Brent)+1,27 %

Aurora Labs - der schnellste Metalldrucker in spe


ISIN: AU000000A3D7 | WKN: A2DJX9 | Symbol: 0FR
0,145
08:11:04
Frankfurt
+4,32 %
+0,006 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo, letztes Jahr im August ging A3D.AX per IPO an die Börse und legte einen fulminanten Start hin. Entwickelt wurde ein Drucker für unter 40Tsd Dollar, den sich eine kleine Firma leisten kann, ursprünglich war sogar die Rede von unter 10Tsd Dollar. Inzwischen nach einer zweiten KE hat der Kurs sich abgekühlt und wir warten auf den 2. und 3. Geniestreich der Firma: Den schnellsten Metalldrucker(100x schneller als aktuelle Fabrikate/Modelle) und den mit der effizientesten Leistung. Die Rede ist, eine Tonne Metall innerhalb von 24 Stunden auszudrucken. Eine gewaltige Leistung, bisher existieren nur Prototypen. Ich bin letzte Woche eingestiegen, da war mir jedoch noch nicht bewusst, dass die schweren Prototypen in der Pipeline liegen, ich war deswegen der Ansicht, dass das Unternehmen mit 200Mio Mcap deutlich zu teuer wäre, wenn man die Firma mit Arcam oder SLM vergleicht, und hatte leichte Bedenken. Hier haben wir jedoch Innovation, da mehrere Druck/Sinterverfahren in einem Drucker stattfinden, und mehrere Metalle/Legierungen verarbeitet werden können - eigentlich ein Gamechanger. Wenn es News zu den großen Druckern gibt, welche für den EU- US-Markt anvisiert sind, ist der aktuelle Kurs deutlich zu niedrig, da das Umsatzwachsum bei Erfolg sehr hoch ausfallen dürfte.
AUS HOTCOPPER vom Nov 2016, es gab ein Interview des CEO´´s: I've just listened to a very interesting interview on The Constant Investor (members only unfortunately so cannot post the podcast here).
Alan Kohler, one of Australia's longest serving finance journalists interviewed David Budge for his podcast which has been downloaded to the website this afternoon.
It's a fantastic interview where David discusses the scale of the business, the retail price of the printers, the margins etc, as well as the powder production and other aspects.
The MFP will sell for around $1M on a profit margin of around 75-80%.
The LFP printer will sell for around $5M on a profit margin of 75-80%.
They have fielded serious inquiries from all the major mining companies. Every major mining company has stated that they want to purchase the first LFP and probably many of them. Alan asked David how many SFP he needs to sell per month to be cash flow positive. The answer was 5.
Alan asked how many LFPs he expects to sell and David replied that they expected to sell 100 LFPs in the 1st year and that was very conservative.
The market they expect to gain a share of is in the trillions of dollars per annum!

www.theconstantinvestor.com The podcast is dated November 24 and titled Talking Finance. The interview starts at 20 mins:25 seconds
It costs $1 to join for the 1st month!
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.478.431 von H2OAllergiker am 06.03.17 20:19:54The company that's at a comparable stage is Carbon 3D. No revenues yet and prints fast in plastics. Raised US$100M for 10% of the company. Valuation US$1 Billion. That's the equivalent of around $1.3 Billion AUD. _____________________________ Dem kann ich mich nur anschliessen, ein Glück, dass A3D in Australien gelistet ist, Wären sie an der Nasdaq, ohwei, die wären schon 5x teurer. A3D, wenn sie liefern was sie versprechen, ist die neue Carbon3D, jedoch im Metallbereich - das was alle suchen!!!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben