Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,34 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,67 % Öl (Brent)-0,35 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 13.03.2017



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 13.03.2017

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNInländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Jahr)1%-0,5%
00:50JapanJPNInländischer Preisindex für Unternehmensgüter (Monat)0,2%-0,6%
00:50JapanJPNKernrate der Maschinenbestellungen (Monat)-3,2%0,5%6,7%
00:50JapanJPNMaschinenbestellungen (Jahr)-8,2%-3,3%6,7%
05:30JapanJPNIndustrieaktivitätsindex Tertiärsektor (Monat)0%--0,4%
10:00ItalienITAIndustrieproduktion w.d.a. ( Jahr )-0,5%3,3%6,6%
10:00ItalienITAIndustrieproduktion s.a. ( Monat )-2,3%-0,8%1,4%
12:00PortugalPRTGlobale Handelsbilanz-3,11 Mrd.€--3,046 Mrd.€
14:30Euro ZoneEUREZB Präsident Mario Draghi spricht---
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills0,78%-0,745%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills0,91%-0,835%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX in der Wochenvorbereitung
Per Saldo ein Verlust von 0,7 Prozent im DAX und ebenso im Dow Jones schafften die Indizes trotz (oder wegen? EZB-Sitzung in der Vorwoche keine starken Bewegungen. Doch nun steht die FED an und dürfte für wesentlich mehr Nachhaltigkeit sorgen. Davon sind Marktteilnehmer überzeugt.

Von der Richtung allerdings noch nicht. Vielleicht kommt die Ernüchterung, wie in diesem Szenario vorgestellt?



Wichtig sind zumindest die Marken, die Richtung für mich zumindest nicht - vorab. Und die habe ich wie immer als Nachricht aufgezeigt:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/9393833-dax-charta…

Freue mich auf Euer Feedback und einen gewinnbringenden Wochenstart,
Euer Bernecker1977 - Andreas Mueller
Wie lange geht das noch gut?
Der komplette Ausblick kann hier eingesehen werden:
http://www.trading-portal.net/wie-lange-geht-das-noch-gut/

[...]Zoomen wir in denDAX Wochenchart, wo der DAX zwischen Aufwärtstrendlinie und deckelnder Trendlinie vom Trendkanal nur eine sehr kleine Wochenkerze ausbilden konnte. konnte. Es besteht natürlich weiter die Möglichkeit, dass der DAX dünn und in enger Spanne an der Trendlinie entlangwandert. Eine Spanne von 11.920 zur 12.100 wäre dann realistisch. Die kommende Woche bietet für den Markt jedoch viele größere Impulsgeber (ZEW Index. Wahlen NiedeFED Zinsentscheid, US-Schuldengrenze, Zinsentscheid Bank of Japan, Großer Verfallstag), die für Volatilität und gegen eine kleine Wochenkerze sprechen. Ohne Durchbruch auf der Oberseite (aktuell 3 Fehlausbrüche) droht jederzeit die Gefahr die Unterseite des Trendkanals anzulaufen. Eine erste Eintrübung setzt es, wenn die 11.920 unterschritten wird. Unterhalb der 11.780 droht zudem der Test des mittleren Bollingerbandes und der wichtigen Supportzone um 11.400. Eine Zwischenmarke stellt die 11.630 dar. Unterhalb der 11.400 droht der Test der Ausbruchzone um 10.800/11.000. Zum Großen Verfallstag (bis Freitag 13 Uhr) im neutralen(!) Marktumfeld jedoch unwahrscheinlich.

Kurzum: Der DAX kann sich oberhalb der .920 und spätestens der .780 weiter an der Oberkante Trendkanal entlang hangeln. In einer schwächeren Woche droht eine Range von 12.000/11.950 zur 11.630/.500. Die Supportzone um 11.400 ist bis Freitagmittag gut gesichert. Ein Rutscht darunter vor dem Verfallstermin aufgrund einer besonderen Marktsituation könnte jedoch einen stärkeren Abverkauf auslösen.[...]



[...]Blicken wir noch auf den Tageschart und den 60-Minutenchart, wo die genannten Marken noch besser zu erkennen sind. Der DAX hangelt sich weiter an der Oberkante Trendkanal entlang ohne einen Durchbruch zu erzielen. Das mittlere Bollinger befindet sich zum Wochenstart an die 11.920 und bilden einen ersten wichtigen Support. Von dieser Marke kann der DAX weiter die deckelnde Trendlinie bis 12.100 testen. Unterhalb der .920 erweitert sich das untere Ziel zur .780 und folgend bis zur .480. Die 11.500 sollte bis Freitagmittag zum Verfallstag halten. Es droht Gefahr, wenn diese Zone aufgrund ängstlicher Märkte bereits unterschritten wird.

In einer schwachen Woche könnte die Wochenrange sich von 12.000/11.950 über die 11.780 bis knapp 11.500 erstecken. Bis zum Ende des Monats wandert die Unterkante es Trendkanals Richtung 11.100. Der GD200 folgt dieser Trendlinie und befindet sich aktuell an der 10.800. Der GD100 bei 11.320.[...]





Blicken wir noch zum US-Markt...

Der komplette Ausblick kann hier eingesehen werden:
http://www.trading-portal.net/wie-lange-geht-das-noch-gut/
Fed- und große Verfallswoche
Relevante Statistiken:
1. Es war NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
2. Mittwoch ist Fed-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
3. DAX und DOW um den Großen Verfallstag (Hexensabbat) im März:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-391-400/#…
4. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im März:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 12171,49
R2 12119,28
R1 12041,23
PP 11989,02
S1 11910,97
S2 11858,76
S3 11780,71

FDAX Pivots
R3 12172,00
R2 12120,00
R1 12035,00
PP 11983,00
S1 11898,00
S2 11846,00
S3 11761,00

CFD-DAX Pivots
R3 12177,77
R2 12123,03
R1 12042,27
PP 11987,53
S1 11906,77
S2 11852,03
S3 11771,27

DAX Wochen Pivots
R3 12196,86
R2 12131,97
R1 12047,57
PP 11982,68
S1 11898,28
S2 11833,39
S3 11748,99

FDAX Wochen Pivots
R3 12197,33
R2 12132,67
R1 12041,33
PP 11976,67
S1 11885,33
S2 11820,67
S3 11729,33

DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
5 Tage vorm großen Verfall, MaxPains
5 Tage vorm großen Verfall, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX® Optioen (ODAX): Maximum Pain 11400 -> Min. Auszahlung: €521,3 Mio.
EURO STOXX 50® Index Options (OESX): Maximum Pain 3200 -> Min. Auszahlung: €6.118,5 Mio.
E-Mini S&P 500 Optionen: Maximum Pain 2305 -> Min. Auszahlung: $927,7 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2280 -> Min. Auszahlung: $18.620,5 Mio.

Zur Kostenschätzung wie viel Gled im Spiel sind:
Wenn Verfallskurs bei DAX=12000 dann Auszahlung: €755,6 Mio.
Wenn Verfallskurs bei Euro StoxxX 50=3400 dann Auszahlung: €7.337,3 Mio.
Wenn Verfallskurs bei S&P 500=2370 dann Auszahlung: €1.249,2 Mio.
Wenn Verfallskurs bei S&P 500=2370 dann Auszahlung: €23.598,1 Mio.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.520.865 von Bernecker1977 am 12.03.17 16:01:50Hallo Bernecker, und wie ist nun Deine Einschätzung für morgen Handelsbeginn?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.520.916 von Parsival am 12.03.17 16:19:17
Zitat von Parsival: Hallo Bernecker, und wie ist nun Deine Einschätzung für morgen Handelsbeginn?


Da ich als DAYtrader keine Position über das WE halte, ist es mir ehrlich gesagt egal. Werde wie immer auf die Kurse reagieren ;-)

Kann mir aber ein Anlaufen der 11.920 erneut vorstellen. Ob mit GAP gleich am Morgen oder später muss sich zeigen.

Du bist scheinbar schon positioniert?

Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.520.952 von Bernecker1977 am 12.03.17 16:30:19Korrekt. Habe mich kurz vor Börsenschluss long positioniert.
Grund:
Oil ist überverkauft. Erwarte 1-2% + am Montag.
Der Euro zu hoch zum Dollar. Erwarte Rückkehr zu 1.058 am Montag.
Und 3. erwarte ich positives Japan.

Ich rechne mit 12060 am Montag im Verlauf des Vormittags.

Gruss Parsival
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.521.033 von Parsival am 12.03.17 16:44:42
Zitat von Parsival: Korrekt. Habe mich kurz vor Börsenschluss long positioniert.
Grund:
Oil ist überverkauft. Erwarte 1-2% + am Montag.
Der Euro zu hoch zum Dollar. Erwarte Rückkehr zu 1.058 am Montag.
Und 3. erwarte ich positives Japan.

Ich rechne mit 12060 am Montag im Verlauf des Vormittags.

Gruss Parsival


Konkrete Ansage - Lob! Finde ich gut. Allerdings die Begründung etwas weich. Was ist schon "zu joch" oder "überverkauft", bei sowas kann man sich schnell verrennen und ändert sich auch je nach Zeiteinheit in der Einstellung. Im Wochenchart ist der EURO nämlich zum Dollar eher zu tief dann :D

Lassen wir uns morgen überraschen, ich drück Dir die Daumen da ich emotionslos an den Start gehen und dann tauschen wir uns aus.

Gruß Bernecker1977
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben