DAX-0,49 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,96 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 13.03.2017 (Seite 12)



Begriffe und/oder Benutzer

 

SILBER: Kein Handlungsbedarf im Silber

Eben veröffentlicht als Nachricht "Kein Handlungsbedarf im Silber" von (automatischer Beitrag)



Im langfristigen Bild scheint der Silberpreis ab ca. 18,50 / 19$ auf Widerstand zu treffen – Unterstützung hingegen darf im Bereich 16$ angenommen werden. So prallte der Silberpreis vor zwei Wochen am Widerstand bei ca. 18,50$ nach unten ab und fiel vor allem in der vergangenen Woche deutlich. An der runden Marke von 17$ scheint auch erste Unterstützung vorzuliegen. Ob diese allerdings nach dem kräftigen Abwärts-Momentum trägt darf noch in Frage gestellt werden. Sowohl leichte Erholungen in Richtung 17,50$ als auch weitere Abgaben mit Test der 16,60 bis 16$ wären hier gleich wahrscheinlich. Unter Chance-Risiko-Aspekten besteht somit aktuell kein Handlungsbedarf im Silber. Erst im Bereich 16 / 15,60$ ist mit deutlicher Unterstützung zu rechnen – Erholungen hingegen treffen auf Widerstand.

 

Silber – Wochenkerzen

Kurzfristig wäre eine Pendelbewegung um das aktuelle Niveau zwischen ca. 16,60 bis 17,50$ zu erwarten.

 

Viel Erfolg - Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.tradesignalonline.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.525.485 von Master_of_Speculation am 13.03.17 13:30:02
Zitat von Master_of_Speculation:
Zitat von Katrin62: das waren jeweils 600 Stück Aktien, " Deutsche Bank" bei einer Bank 40 Euro Gebühren, bei der anderen Bank 90 Euro Gebühren



Dieser Preisvergleich hatte mich seinerzeit überzeugt:

https://www.degiro.de/preise/




bist Du bei degiro?
auch mit den knockouts?
Tradinggedanke:

12000- 12040 Punkte Deckel!
Danach folgt Abwärtsbewegung.
Mal schauen ob ich diesen
Tradinggedanke handle:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.525.485 von Master_of_Speculation am 13.03.17 13:30:02
danke
danke fuer die informative Seite !
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.520.871 von almase am 12.03.17 16:02:44:D


Echter Hammer, den niemand am Markt interessiert !



Daher die große Gefahr !!!



Insbesondere Ausdruck über die niedrigen Stände der Angstbarometer weltweit !!!



Der Bogen ist überspannt !!!!


:eek::eek::eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.525.614 von Katrin62 am 13.03.17 13:52:22
Zitat von Katrin62: danke fuer die informative Seite !


Ich bin zwar auch Kunde bei De Giro, aber es gibt auf dieser Erde mehr als nur "Gebühren" für jemanden mit Vermögen. Solltest du Aktien durchaus als langfrist Investment sehen, dann informiere dich lieber über die "Sicherheit". Geiz ist nicht geil auf dem Gebiet, glaube mir....;)
DAX - Candlesticks: Update 14.00 Uhr - DAX abwartend

Eben veröffentlicht als Nachricht "Update 14.00 Uhr - DAX abwartend" von (automatischer Beitrag)



Die Range im DAX hat weiterhin Bestand. Zum Wochenauftakt zeigt sich der DAX robust und ohne Überraschungen. Die 12.000er-Marke wurde bislang nicht erobert, der Markt jedoch knapp unter diese Marke ohne Verkaufsinteresse. Damit sollte im weiteren Verlauf diese Marke noch getestet werden können. Fraglich ist allerdings, ob hier nicht neuerliche Absicherungsgeschäfte und Gewinnmitnahmen auch vor der Fed-Sitzung (und den niederländischen Wahlen) am Mittwoch sowie auch vor dem Hexensabbat am Freitag erfolgen. So könnte sich die abwartende Tendenz im DAX die Woche über fortsetzen.

 

DAX – 60min-Kerzen

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Ich vermute DAX wird heute nicht über die 990 kommen, daher Short bei 986. Ich versuche 20 Punkte mitzunehmen. Vielleicht verschiebe ich mit Limit später noch, wenn bewegen rein kommt.
SL bei 996.

Viel Erfolg
Die enger werdende Range nach oben verlassen und nochmal bestätigt! Ich bin es mir selbst schuldig das bis min 12k zu longen aber wirklich dahinter stehen kann ich nicht, bei den unzähligen fehlausbrüchen der letzten Wochen
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.525.581 von suuperbua am 13.03.17 13:47:28
voba
Volksbank bin ich
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben