Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 13.03.2017 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.529.256 von BartS. am 13.03.17 22:22:00Herzlichen Dank noch für Dein Feedback! Gerade erst gesehen :)
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 14.03.17

Dax tanzte sich im langsamen Walzer wie erwartet über die 12000. Nun wird es an der Zeit andere Musik aufzulegen um das ganze mal auf dem Kopf zu betrachten!

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12290, 12231-12220, 12112, 12054, 11910, 11890, 11860, 11820, 11800, 11718, 11655
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-dienstag-de…

Chartlage: neutral
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: übergeordnet aufwärts


ChartdarstelDax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Dax sollte sich zum Montag erneut versuchen über 12000 zu etablieren und ggf. gar 12078 erreichen. Dies gelang in Teilen, die 12078 wurde nicht erreicht. Wir hatten weiterhin hergeleitet, dass das Dreieck-Muster im Chart die kommenden Tage für weiteres Auf und Ab sorgen würde. Daher dürfte Sie nicht verwundern, dass nun zum Dienstag die andere Richtung an der Reihe ist. Die Wahrscheinlichkeit ist nun nämlich erhöht die Formation nach unten zu vollenden, bevor wir über 12078 hinausschreiten. Sollte Dax die noch nicht abgearbeitete 12078 zum Dienstag noch erreichen, müsste er sich aus dem Geklecker vom Montag, so heraus strecken, dass ich dies eher für unwahrscheinlich erachte.

Gehen wir also davon aus, dass was wir zum Montag gesehe haben, war nun schon alles was er uns liefern konnte. Dann sollte nun zum Dienstag eine weitere Abwärtsbewegung folgen. Das Primärziel dieser Abwärtsbewegung wäre bei 11985-11989 auszumachen. Da das Muster im Dax über geordnet aber noch bullish zu werten ist, könnte die Made sich auch den Spaß machen und bereits aus der Zone bei 11935-11930 vorzeitig nach oben wegdrehen. Gelingt ihm dies wäre eine 12112 schon zum Mittwoch Spruchreif, der Dienstag würde dann in dem Falle die ganze Vorarbeit für neue Jahreshochs legen. Aber selber, wenn Dax die Bewegung bis 11889 ausreizt, wären die Vorgaben für den Rest der Woche sehr positiv.

Kritisch wird das ganze erst, wenn wir unter 11880 per Stundenschluss schließen. Dann wären 11860 und 11800 direkt erreichbar. Dies passt hingegen weniger zu aktuellen Marktlage. Wenn Dax etwas Dummes machen will, dann eher aus der mickrigen Bewegung vom Montag heraus, einfach oben raus ballern. Das wäre hingegen eher als Ausnahme zu betrachten und erst von Relevanz, wenn ein Stundenschluss über 12078 generiert werden kann.

Fazit: Die Tendenz für Dienstag ist eher Abwärts. Kann sich Dax dem verweigern bräuchte er einen Stundenschluss über 12078 um sich die 12112 zu aktivieren. Ziele der planmäßigen Abwärtsbewegung wären bei 11935 und 11890 auszumachen.


Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Videos die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.529.115 von Felix80 am 13.03.17 21:53:19
Zitat von Felix80: Das entscheidende ist wohl die Verlusthöhe bzw. Verlustwahrscheinlichkeit, falls die 13.000 gerissen werden, dann fallen die Verluste beim Floor von 11.000 niedriger aus als beim Floor von 9.000. Dies erklärt wohl den pot. Renditeunterschied von 93 zu 75 oder so Prozent. Korrekt?


Ja, so ungefähr. Falls die 13000 nicht halten, liegt der Break-even des PS2B77 bei 10914, der des PS2B71 dagegen bei 11854. Sprich: Mit letzterem ist die Wahrscheinlichkeit, Verlust zu machen, deutlich niedriger - darum ist dieser Optionsschein höher gepreist, hat also eine niedrigere Maximalrendite.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.529.058 von Felix80 am 13.03.17 21:46:08Das entscheidende ist wohl die Verlusthöhe bzw. Verlustwahrscheinlichkeit, falls die 13.000 gerissen werden, dann fallen die Verluste beim Floor von 11.000 niedriger aus als beim Floor von 9.000. Dies erklärt wohl den pot. Renditeunterschied von 93 zu 75 oder so Prozent. Korrekt?
Elliott Wellen Analyse: Gemütlicher DAX in neutraler Zone

Eben veröffentlicht als Nachricht "Gemütlicher DAX in neutraler Zone" von (automatischer Beitrag)



Die kurze Einschätzung der Lage



Auch heute hat der DAX eine Entscheidung zugunsten einer Verlaufsvariante vermieden und es sich in seiner neutralen Zone gemütlich gemacht. Allzu lange sollte dieser bereits fast den ganzen März dauernde Schwebezustand jetzt nicht mehr andauern.



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E/blauen B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Flat mit lila A=10807, lila B=9934 sowie lila C (bisher 12099) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C.

Die lila C kann als rote I=10798, rote II=10350, rote III=11893, rote IV=11463 (Doppelzigzag; blaue w=10490, blaue x=11682, blaue y=11463) und rote V (bisher 12099) gezählt werden. Für die rote V lassen sich die bekannten Verlaufsvarianten identifizieren. Der Rücklauf seit dem bisherigen Hoch bei 12099 kann impulsiv und korrektiv interpretiert werden.

Variante 1 (normale Beschriftung, orangener Pfad)
Die rote V kann mit blauer i=11605, blauer ii=11546, blauer iii=12031, tiefer blauer iv=11719 und laufender blauer v (bisher 12099) gezählt werden. Die blaue v hat bereits die orangene i=11864, orangene ii=11778 und die gedehnte orangene iii=12099 beendet. Die orangene iv (MOB 11864) hat alle ihre Ziele mehr als erfüllt und bildet ein Flat mit hellgrüner a=11909, hellgrüner b=12068 sowie kurzer hellgrüner c=11928. Sie hat ihre maximal zu erwartende Zeitdauer überschritten ohne aber allzu deutlich ausserhalb des Toleranzbereiches zu liegen. Der Start der orangenen v ist nur schwer impulsiv zählbar und scheint eher korrektiv zu sein.

Variante 2 (umrandete Beschriftung, blauer Pfad)
Die rote V kann mit blauer i=11605, blauer ii=11576, blauer iii=11719, blauer iv=11642 und blauer v als Expanding EDT (bisher 12099, graue Eindämmungslinien) gezählt werden. In der blauen v kann nach der orangenen i=11811, orangenen ii=11692, orangenen iii=12031, orangenen iv=11719 auch bereits die orangene v=12099 oberhalb ihres Mindestziel bei 12059 (hellgrüne Fibos) beendet worden sein. Der Start der Abwärtsbewegung lässt sich als Abwärtsimpuls (blaue i=11989, blaue ii=12068 als Doppelflat mit kurzer orangener w=12056, stark überschiessender orangener x=11909, orangener y=12068, laufende blaue iii mit orangener i=11928 und laufender orangener ii – bisher 12018 mit MOB 12068) zählen. Das Mindestziel der blauen iii liegt unterhalb 11909, das 161er Ziel ist 11889 – orangene Fibos). Die Variante 2 ist bestätigt bei einem Rücksetzer unterhalb des Ausgangspunkts des EDT (11640).

Variante 3 (Beschriftung mit Alt:, orangener Pfad)
Die rote V kann mit blauer Alt: i=12031 und blauer Alt: ii=11719 sowie laufender blauer Alt: iii (bisher 12099, Mindestziel 12127) gezählt werden. Nach der blauen Alt: iii und dem Rücksetzer zur blauen Alt: iv wird die blaue Alt: v die rote Alt: V oberhalb 12127 abschliessen. Die Variante 3 würde bei einem Rücklauf unterhalb 11719 obsolet.

Das Verlassen der „neutralen Zone“ (gelber Bereich) wäre ein starker Hinweis auf die vom DAX bevorzugte Variante. Nach Abschluss der blauen B steht die blaue C mit einem Zielbereich unterhalb 8695 an (blauer Pfad).

Fazit:
Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und der impulsiv interpretierbare Rücklauf könnte in beiden Indizes bereits der Start der Abwärtsbewegung sein. Auch wenn die letzte Woche sehr ereignisarm war ist der Weg zu den Zielen auf der Unterseite frei, die im DAX unterhalb 8695 bzw. im DJI unterhalb 17967 liegen. Eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung mit einem Verlassen der neutralen Zone im DAX wäre als Indiz für diese Annahme zu werten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.




Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.449 von Mis_Fit am 13.03.17 20:18:03Hallo Liese,

mal ne Frage zu den Discount Put Plus OS von BNP.

Wie kommt denn der Rendite Unterschied zw. PS2B77 und PS2B71 zustande? Ca. 93 zu 75 Prozent Seitwärtsrendite. Klar die Diff. zw. Basispreis und Floor spielt eine Rolle, jedoch geht's doch eher um die Wahrscheinlichkeit, ob der Basispreis von 13.000 bis zum Verfallstag gerissen wird. Und die ist ja wohl bei beiden OS gleich???

Beste Grüße
Felix80:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.956 von Saxilus am 13.03.17 21:22:13Wo Du recht hast, hast Du recht. Im DAX Future passiert jetzt infolge allseits geschlossener Börsen auch nicht mehr viel.

Schauen wir, was die Asiaten machen und wie sich das Crude oil entwickelt.

(I bin nämlich au short on unterwegs)

Und ich kann mir vorstellen, dass wir morgen da weitermachen, wo wir heute geschlossen haben. Bei 11'990. Und ich spekuliere darauf, dass wir morgen rot sehen, im DAX. Gruss Parsival
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.932 von Parsival am 13.03.17 21:14:20
Zitat von Parsival: Ich denke schon. Heute war Geschiebe am oberen Rand - wird morgen Geschiebe am unteren Rand?
Dir gute Nacht und nicht den Schlaf rauben lassen wegen ON.
Gruss Parsival


Den Schlaf lasse ich mir bestimmt nicht rauben. Sollte nun das Geschriebe bei 12009 doch weitergehen, überlege ich da auch nochmal die Shortposition rauswerfen und flat zu bleiben. Dann ist garantiert auch morgen keine Richtung mit viel Bewegung in Sicht.
Der Spaß ist doch so dynamisch wie ein 3-Fingerfaultier. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.893 von Saxilus am 13.03.17 21:07:52Ich denke schon. Heute war Geschiebe am oberen Rand - wird morgen Geschiebe am unteren Rand?
Dir gute Nacht und nicht den Schlaf rauben lassen wegen ON.
Gruss Parsival
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.809 von Corine am 13.03.17 20:57:02
Zitat von Corine: Musst mal in der 12 inch-Version hören...laut :cool: Ob Frankie jetzt singen kann oder nicht: geil.

Abendgrüße an alle und nicht vergessen: um 21:00 machen die Amis schon Feierabend. Furchtbar zäher Tag heute, 1 Trade bei mir und der im Nasdaq :rolleyes:


Nix mehr los heute...

Du meinst die Version?
https://www.youtube.com/watch?v=lrnvPCSP6Q8&list=RDlrnvPCSP6…

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.893 von Saxilus am 13.03.17 21:07:52Das wird schon, rechne auch im DJ bis Börsenschluss mit einem Rückgang.
Nun doch noch einen Versuch gestartet bei 12013 Pkt im DAX Short. ON.
Morgen werden wir sehen ob es die richtige Entscheidung war.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.788 von Pelle72 am 13.03.17 20:55:39
Zitat von Pelle72: DAX steht zu hoch, bin nun ON Short.


Meines Erachtens steht er angemessen hoch ;)

schafft daxi heute abend das was er heute den ganzen
Tag nicht geschafft hat und mir damit ziemlich auf die Nerven ging
ü12000:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.668 von *Milkyway* am 13.03.17 20:39:24Musst mal in der 12 inch-Version hören...laut :cool: Ob Frankie jetzt singen kann oder nicht: geil.

Abendgrüße an alle und nicht vergessen: um 21:00 machen die Amis schon Feierabend. Furchtbar zäher Tag heute, 1 Trade bei mir und der im Nasdaq :rolleyes:
Ist das PPT vom DJI zum DE30 gewechselt und wenn ja zu welcher Ablösesumme? - Bin mal auf morgen gespannt.

AM reist nicht zu POTUS - geht nicht, wg. Schneesturm - oder vielleicht hat er einfach keinen Bock...
Open Interest 03/2017 – großer Verfallstag – Update vom 13.03.2017
Am Freitag, den 17.03.2017 steht der große Verfallstag für den März an und um 13 Uhr werden u.a. die Optionskontrakte auf den DAX abgerechnet. Die Grafiken zeigen den Stand der Call-/Put-DAX-Optionen vom Freitag, den 10.03.2017. Oben ...
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:

https://formationenundmuster.com/




Traden Sie was Sie sehen und nicht was Sie denken!
Peter D.

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.
@roamingfree

Gibt auch so Sachen wie ein reverse plus pro (wenn nicht vorhanden, beim Emi anrufen, der soll dir was basteln und gleich dir das Aufgeld mitteilen :) ) (da wird die Barriere erst kurz vor Fälligkeit idR. 1Monat davor, aktiviert)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.398 von Lord_Feric am 13.03.17 20:13:12
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von *Milkyway*: ...

Moin Lord!

Die Computer sind eben -krankhaft- auf long programmiert, ein Mensch programmiert sie, der weiß das es eigentlich krank ist- tut es trotzdem bis der Peak kommt. Lass doch erstmal die Amis noch 3-4 mal noch die Zinsen erhöhen, dann bekommt der Programmierer selbst ohne Virus, Panik. Wann das passiert steht in den Sternen, aber es wird kommen, so sicher wie irgendwann mal die Sonne das Licht ausknipst. Dann werden sie mit dem programmieren der Algos täglich nicht mehr hinterher kommen.

Milky
;)


Hi Milky,

die Algos können es ja auch down... gerade dieses beschriebene "Zielwert erreichen" ist ja kein Problem mit entsprechender Rechnerleistung und finanzieller Feuerkraft, auch auf der Unterseite...


Jede Party geht mal vor vorbei. Wer hätte damals gedacht das Frankie gar nicht singen konnte? Niemand, dazu war die Mucke viel zu geil:


Welcome To The Pleasuredome (Bubble)

Milky
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.452 von Hansi132 am 13.03.17 20:18:38
Zitat von Hansi132: 1 Tag, 1 Trade, 1 Minute Zeitaufwand, 25Punkte und 1 Frage: wieso nicht jeden Tag so? ^^
Jetzt glätten und unter 980 wieder einlongen morgen :)


ja Hansi - wenn alles so einfach wäre - 1 Minute ist natürlich Spitze:)
1 Tag, 1 Trade, 1 Minute Zeitaufwand, 25Punkte und 1 Frage: wieso nicht jeden Tag so? ^^
Jetzt glätten und unter 980 wieder einlongen morgen :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.527.882 von RoamingFree am 13.03.17 18:56:40
Zitat von RoamingFree: Nabend,

...

@ MissFit
Liese, kannst du mir mal eine WKN von deinen 40 €uro DiscountPlus OS geben. Ich finde leider mit der Summe nichts. Schon mal Danke im Voraus. PS: Anhand deiner Beiträge sehe ich Fachverstand. Dann hast du ggf. gesehen das die Emis Discounter dieser Gattungen ganz speziell taxen. D.h. ganz ganz mies wenn es gegen dich läuft und es braucht dann schon sehr lange bis du wieder in der Spur bist. Ansonsten kann mit diesen Langläufern Barriere wirklich Long und Short gegenüberstellen und sich zurücklehnen denn die Rechenbeispiele sind überschaubar.

So, schönen Abend noch allerseits.... bis die Tage.
:cool:
Besuch mal https://www.derivate.bnpparibas.com/optionsscheine
Basiswert DAX - Produkttyp Discount CALL PLUS oder Discount PUT PLUS

Beispiel für nen PUT:

Basispreis - Floor * Bezugsverhältnis = AuszahlungsbBarriere niemals während der Laufzeit berührt wurde.

Falls doch, dann verhält sich das Teil wie ein normaler OS, aber es entweicht natürlich bei Barriereverletzung sofort ziemlich Wert, klar :D

Bsp: PS2B77 - 13.000 - 9.000 = 4000 * 0,01 = 40 EUR Auszahlung wenn bis Bewertungstag 15.12.17 die Barriere 13.000 NIE gerissen wurde. Seitwärtsrendite in dem Fall 91,75%.

Gibt es auch mit 20 EUR (PS2B71) usw.

Wie immer gilt: auch das ist keine todsichere Sache!

Liese
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.528.086 von *Milkyway* am 13.03.17 19:31:51
Zitat von *Milkyway*:
Zitat von Lord_Feric: ...


Plus, the computers are able to do something normal buyers and sellers can’t do. They can pick a price they want a security to trade at and then fill in all the necessary trading volume needed to get the price of the security to that point. In other words, you can program computers to rig markets.


Genau das glaubte ich schon mehrfach zu beobachten... dachte immer, es wäre Einbildung... :look:


Moin Lord!

Die Computer sind eben -krankhaft- auf long programmiert, ein Mensch programmiert sie, der weiß das es eigentlich krank ist- tut es trotzdem bis der Peak kommt. Lass doch erstmal die Amis noch 3-4 mal noch die Zinsen erhöhen, dann bekommt der Programmierer selbst ohne Virus, Panik. Wann das passiert steht in den Sternen, aber es wird kommen, so sicher wie irgendwann mal die Sonne das Licht ausknipst. Dann werden sie mit dem programmieren der Algos täglich nicht mehr hinterher kommen.

Milky
;)


Hi Milky,

die Algos können es ja auch down... gerade dieses beschriebene "Zielwert erreichen" ist ja kein Problem mit entsprechender Rechnerleistung und finanzieller Feuerkraft, auch auf der Unterseite...
S&P 500 seit März 2009 +250%+
Analyse:

von den 500 Aktien haben sich ab diesem Zeitpunkt knapp über 400 Aktien nur verdoppelt, 40 Aktien haben einen Zuwachs ab diesem Zeitpunkt von mehr als 1000%

Nun ist die Frage Blasenbildung, oder soll das Verhältnis der Dausendprozenter weiter erhöht werden?

Milky
;)

Quelle Markus Koch
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.527.399 von Lord_Feric am 13.03.17 17:47:00
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von *Milkyway*: http://www.zerohedge.com/news/2017-03-11/ai-economy-why-market-never-crashes



Plus, the computers are able to do something normal buyers and sellers can’t do. They can pick a price they want a security to trade at and then fill in all the necessary trading volume needed to get the price of the security to that point. In other words, you can program computers to rig markets.


Genau das glaubte ich schon mehrfach zu beobachten... dachte immer, es wäre Einbildung... :look:


Moin Lord!

Die Computer sind eben -krankhaft- auf long programmiert, ein Mensch programmiert sie, der weiß das es eigentlich krank ist- tut es trotzdem bis der Peak kommt. Lass doch erstmal die Amis noch 3-4 mal noch die Zinsen erhöhen, dann bekommt der Programmierer selbst ohne Virus, Panik. Wann das passiert steht in den Sternen, aber es wird kommen, so sicher wie irgendwann mal die Sonne das Licht ausknipst. Dann werden sie mit dem programmieren der Algos täglich nicht mehr hinterher kommen.

Milky
;)
Nabend,

so Flüge sind gebucht, auf nach Dublin.
Langes Wochenende steht bevor. Aber nichts Verfalltag :)
St.Patricks Day


Der Tag nach der Trumprede hatte ja genügenVolala gebracht. Und wer weiss was unsere "Mutti Merkel" bei Donald so alles anstellt.
Man stelle sich mal vor, sie tritt mit dem POTUS (so nennt er sich ja bei Twitter zusätzlich zum REALDONALDTRUMP ) vor die Presse und verkündet... " Wir haben ein Freihandelsabkommen abgeschlossen.... ( aber nur BRD und USA die anderen sollen sehen wo sie bleiben :laugh: )
Dann würden die LONG`s durch die Decke gehen, tja und die Shorties..... hätten Pech gehabt...
Aufwachen, das war Satire.... die soll aber krisensicher sein :cool:

@ MissFit
Liese, kannst du mir mal eine WKN von deinen 40 €uro DiscountPlus OS geben. Ich finde leider mit der Summe nichts. Schon mal Danke im Voraus. PS: Anhand deiner Beiträge sehe ich Fachverstand. Dann hast du ggf. gesehen das die Emis Discounter dieser Gattungen ganz speziell taxen. D.h. ganz ganz mies wenn es gegen dich läuft und es braucht dann schon sehr lange bis du wieder in der Spur bist. Ansonsten kann mit diesen Langläufern Barriere wirklich Long und Short gegenüberstellen und sich zurücklehnen denn die Rechenbeispiele sind überschaubar.

So, schönen Abend noch allerseits.... bis die Tage.
:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.527.351 von Lord_Feric am 13.03.17 17:42:35
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von prozzele: ...


Moin Lord...;)

Das ist aber auch ein langweiliger Kram heute...Gut dass ich auch noch andere Sachen zu erledigen habe...:laugh:


Moin prozz! :)

Schlimm... hoffentlich bleibt das nicht die ganze Woche so, wegen Verfall usw.

Selbst in den Forexpairs ist Totentanz...



Wenn das die ganze Woche so bleibt, wird die nicht mal halb so gut wie die letzte...:p
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.527.528 von bemaja am 13.03.17 18:00:42
Zitat von bemaja:
Zitat von Der_Zweifler: Bis 17:30 nicht über die 12k geschafft...es ist einfach offensichtlich, dass das Gap bei 85X angelaufen werden sollte!
Das ist mir einen Short wert, SL auf 12010 und einfach mal laufen lassen, das sollte definitiv heute paar Punkte bringen! *daumendrück*


ich habe meinen Short geschlossen - ist mit zu zäh- 12000 - 92:(


Zäh ist es ja, aber es scheint auch nicht steigen zu können...in solchen Situationen gibt der DAX dann gegen Abend 20-30 pips ab und die will ich haben. Sollte es dennoch irgendwie über 12010 kommen ist es halt so, aber danach sieht es heute nicht mehr aus
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.527.339 von Der_Zweifler am 13.03.17 17:40:50
Zitat von Der_Zweifler: Bis 17:30 nicht über die 12k geschafft...es ist einfach offensichtlich, dass das Gap bei 85X angelaufen werden sollte!
Das ist mir einen Short wert, SL auf 12010 und einfach mal laufen lassen, das sollte definitiv heute paar Punkte bringen! *daumendrück*


ich habe meinen Short geschlossen - ist mit zu zäh- 12000 - 92:(


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben