tick Trading Software AG (Seite 49)

eröffnet am 17.03.17 20:03:02 von
neuester Beitrag 13.01.21 15:29:11 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
04.11.20 14:50:42
Beitrag Nr. 481 ()
tick Trading Software AG erzielt im Geschäftsjahr 2019/2020 zum dritten Mal in Folge ein Rekordergebnis in Umsatz und Jahresüberschuss
04.11.2020 / 14:43 CET/CEST DGAP-Ad-hoc Düsseldorf, 04.11.2020 -- Die tick Trading Software AG (tick-TS AG) hat das Geschäftsjahr 2019/2020 (01.10.2019 - 30.09.2020) nach dem heute vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss mit einem Jahresüberschuss von 2.003 TEUR abgeschlossen (Vorjahr: 1.655 TEUR). Der Gewinn pro Aktie beträgt 1,99 EUR (Vorjahr: 1,64 EUR) und das Ergebnis vor Steuern beläuft sich auf 2.926 TEUR (Vorjahr: 2.371 TEUR).
Die Umsatzerlöse der tick-TS AG sind um 8,93% auf 7.308 TEUR (Vorjahr: 6.709 TEUR) gestiegen. Der finanzielle Leistungsindikator der Gesellschaft, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT), legte um 23,49% auf 2.928 TEUR (Vorjahr: 2.371 TEUR) zu. Unter Berücksichtigung des Gewinnvortrages aus dem Vorjahr (76 TEUR) ergibt sich ein Bilanzgewinn in Höhe von 2.080 TEUR.
Der Dividendenvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat für das abgelaufene Geschäftsjahr wird nach der Anwendung des § 268 Abs. 8 HGB (Ausweis aktiver latenter Steuern) voraussichtlich 2,00 EUR je Aktie betragen.
Das genannte Jahresergebnis des Geschäftsjahres 2019/2020 ist vorläufig und steht unter dem Vorbehalt der Prüfung durch den Abschlussprüfer und dem Aufsichtsrat der Gesellschaft. Die detaillierten Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2019/2020 werden im Geschäftsbericht voraussichtlich Ende Februar 2021 veröffentlicht.
Die Unsicherheiten durch die Covid-19 Pandemie und dem erneuten Lockdown im November lassen aktuell noch keine zuverlässige Prognose für das Geschäftsjahr 2020/2021 zu. Die tick-TS AG sieht sich für das aktuelle Geschäftsjahr 2020/2021 trotz der Corona-Krise weiterhin gut gerüstet.
Weitere Informationen sind unter der folgenden Website verfügbar:
www.tick-TS.de
Ansprechpartner: Herr Gerd Goetz (Vorstand)
Tick Trading Software | 26,00 €
Avatar
04.11.20 15:15:29
Beitrag Nr. 482 ()
Ausblick?
Mal wieder ein sehr starkes Ergebnis von Tick. Wenn man das fortschreiben könnte, wäre ich sofort investiert geblieben. Wenn aber die teilweise steuerliche Nichtabsetzbarkeit von Derivate-Verlusten wie geplant 2021 kommt , kann ich überhaupt nicht absehen, wie negativ sich das auf Ticks Geschäft auswirken könnte und betrachte das mit großer Sorge. Tick selbst äußert sich dazu bislang leider auch nicht.
Tick Trading Software | 27,20 €
2 Antworten
Avatar
04.11.20 16:35:45
Beitrag Nr. 483 ()
ja, schwierig, aber ich sehe Firma auch bei teilweise Verluste in dem Bereich noch günstig an
und es gibt noch viel potential, gerade die White Label lösung kann ein kompletter Gamechanger sein,
bei der Dividende / Aktionärsfreundlichkeit bleib ich dabei
Tick Trading Software | 28,60 €
Avatar
04.11.20 17:34:39
Beitrag Nr. 484 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.593.616 von imperatom am 04.11.20 15:15:29
Zitat von imperatom: Mal wieder ein sehr starkes Ergebnis von Tick. Wenn man das fortschreiben könnte, wäre ich sofort investiert geblieben. Wenn aber die teilweise steuerliche Nichtabsetzbarkeit von Derivate-Verlusten wie geplant 2021 kommt , kann ich überhaupt nicht absehen, wie negativ sich das auf Ticks Geschäft auswirken könnte und betrachte das mit großer Sorge. Tick selbst äußert sich dazu bislang leider auch nicht.

Der Vorstand äußerte sich auf der letzten HV dahingehend, dass eine eingeschränkte Verlustverrechnung von Derivaten bei der Einkommensteuer vermutlich kaum eine Auswirkung auf Tick TS haben wird.

Im Übrigen scheint es zu dieser eingeschränkten Verlustverrechnung gar nicht zu kommen, weil sich der Bundesrat in einer Stellungnahme für eine Streichung der neu zu schaffenen Verlustverrechnungsbeschränkung ausgesprochen hat.

Ich für mich habe dieses Thema abgehakt.
Tick Trading Software | 28,20 €
1 Antwort
Avatar
04.11.20 17:43:11
Beitrag Nr. 485 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.595.440 von Syrtakihans am 04.11.20 17:34:39
Zitat von Syrtakihans: Der Vorstand äußerte sich auf der letzten HV dahingehend, dass eine eingeschränkte Verlustverrechnung von Derivaten bei der Einkommensteuer vermutlich kaum eine Auswirkung auf Tick TS haben wird.

Im Übrigen scheint es zu dieser eingeschränkten Verlustverrechnung gar nicht zu kommen, weil sich der Bundesrat in einer Stellungnahme für eine Streichung der neu zu schaffenen Verlustverrechnungsbeschränkung ausgesprochen hat.


Danke, das von der HV ist eine gute Info. Letztlich weiß ich aber nicht, ob Tick die Auswirkungen schon richtig abschätzen kann. Die Entwicklung im Bundesrat verfolge ich auch. Hier muss eine Einigung mit dem Bundestag erfolgen, wie die ausfällt wird man abwarten müssen.
Tick Trading Software | 28,20 €
Avatar
04.11.20 19:38:29
Beitrag Nr. 486 ()
Ich halte Thema Verlustverrechnung auch nicht für den Game-Changer, denn wer an der Börse zocken will wird das mit irgendwelchen Instrumenten immer tun. Immerhin gibt es gut belegte Statistiken, dass zumindest die kurzfristigen Trader in aller Regel ohnehin Verluste machen, und trotzdem hört Daytrading nicht auf. Ich persönlich halte für gefährlicher, dass Sino in der Tendenz ziemlich abbaut / abgebaut hat und irgendwann in einigen Jahren möglicherweise als Kunde wegfallen könnte, auch wenn ich es nicht hoffe und sich Dinge ja auch immer mal ändern können.
Tick Trading Software | 27,40 €
Avatar
04.11.20 21:07:22
Beitrag Nr. 487 ()
...sehr starkes 2tes GHJ von Tick mit einem Ebit von 1.778 Mio. gegenüber dem 1sten mit 1.150 Mio. ...das gibt Zuversicht fürs ein nächstes solides Geschäftsjahr !
Tick Trading Software | 29,70 €
Avatar
05.11.20 06:24:50
Beitrag Nr. 488 ()
Ich würde die eventuell kommende eingeschränkte Verlustverrechung nicht überbewerten.
Tick hat versprochen und hat geliefert.
Mit 2€ Dividende pro Share gehört sie 2021 wohl zu den besseren Dividendentiteln - und solche Aktien sollte man in einem ausgewogenem Depot als Cashbringer besitzen.

Gruß
Value
Tick Trading Software | 29,70 €
Avatar
10.11.20 14:13:35
Beitrag Nr. 489 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.574.023 von erfg am 02.11.20 20:31:41@erfg schrieb am 02.11.20 20:31:41 Beitrag Nr. 480

>> weißt Du vielleicht etwas über den Stand der Entwicklung der "WhiteLabel-App", in die unter anderen
>> auch ich als Anleger große Hoffnung gesetzt habe?

nein, tut mir leid. Ich weiß leider auch nichts Genaueres. Zur HV 2020 hatte die Tick bekanntgegeben, dass „ein Vorprojekt für die White Label App ... beauftragt und abgeschlossen [wurde], ob die App auch eingesetzt wird, ist noch offen“ (siehe: https://www.preis-und-wert.com/hauptversammlungsberichte-abo… ).
Ich dachte, dass ich zwischenzeitlich den White-Label-Kunden ausfindig gemacht hatte. Aber bei genauerer Nachfrage kam heraus, dass ich stattdessen ein zweites Unternehmen gefunden hatte, dass mit der Tick über die Nutzung der White Label App verhandelt. Allerdings stehen die noch ganz am Anfang der Verhandlungen. Und obwohl dieses Unternehmen aus meiner Sicht dringend eine App bräuchte, ist mir klar geworden, dass diese Entscheidungsprozesse sehr lange dauern. Den Namen des Unternehmens möchte ich hier nicht nennen, da das nur halböffentliche Informationen sind.
Trotzdem fand ich es positiv, dass es neben sino mindestens zwei weitere Kunden gibt, die sich für die App interessieren. Und ich gehe weiterhin davon aus, dass es eigentlich noch mehr werden müssten, denn auf der HV 2019 hatte Herr Goetz ausgeführt, dass er von allen Tick-Produkten bei der White Label App die größten Wachstumschancen sieht. Auf der mkk im Dezember 2019 hatte Herr Goetz dann noch ausgeführt, dass die App nicht nur Wertpapiere kann und er durchaus Chancen sieht, dass die App auch für Vermögensverwaltungen als Kommunikationstool in Frage kommt. Damals sahen die meisten Tick-Kunden aber gar nicht den Bedarf, digital mit ihren Kunden zu kommunizieren. Ehrlich gesagt hoffe ich, dass sich an dieser Einstellung aufgrund von Corona etwas geändert hat.

Übrigens, wie lange diese Projekte in der Umsetzung dauern, sieht man sehr gut beim ersten Kunden der White Label App - d.h. bei sino. Im letzten Geschäftsbericht der Tick TS ist zu lesen: „Im September 2019, dem letzten Monat unseres abgelaufenen Geschäftsjahres, hat die sino AG | High End Brokerage ihre White-Label-App für den mobilen Börsenhandel pünktlich abnehmen können. Auch andere Geschäftspartner der tick-TS AG sind an der Lizenzierung der App interessiert.“
D.h. die App ist für sino fertig programmiert und auch schon abgenommen und bezahlt worden. Das ist jetzt über ein Jahr her. Und? Ist die App bei sino auch schon in Betrieb? Nein. Und das obwohl sino die App bereits auf der eigenen HV am 27.05.2020 angekündigt hat. Das ist auch schon wieder fast ein halbes Jahr her. Und wenn man nachfragt, woran die Verzögerung liegt, heißt es, dass man noch auf die Freigabe bei den Dienstleistern (HSBC?) wartet. Die sich wohl auch wegen Corona verzögert.

Zuversichtlich stimmt mich der hohe Kundenzulauf, den die Broker in diesem Jahr hatten. Das hat ja nicht nur die Tick-Kunden Trade Republic und comdirect betroffen. Das war ja ein branchenweites Phänomen. Noch ist nicht klar, ob der Boom bei den Retailinvestoren von Dauer ist. Aber wenn das länger anhalten sollte, dann würde es meiner Meinung nach auch weitere Investitionen in das Segment rechtfertigen, von denen auch die Tick profitieren könnte.

Allerdings sollte man vermutlich vorsichtig sein, diese hohen Umsätze an den Börsen einfach so fortzuschreiben. Jeder in der Branche betont, was das bisher für ein absolutes Ausnahmejahr war. Da wurden Umsätze und Gewinne erzielt, davon hätten die Vorstände Anfang des Jahres nicht einmal geträumt.

MfG J:)E

P.S. die tick wird sich wieder auf der mkk (Münchner Kapitalmarkt Konferenz) am 08.12.2020 präsentieren. Die Präsentation kann auch online verfolgt werden. Anmelden kann man sich hier: https://mkk-konferenz.de/anmeldung/
Tick Trading Software | 27,60 €
1 Antwort
Avatar
10.11.20 18:33:00
Beitrag Nr. 490 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.657.292 von philojoephus am 10.11.20 14:13:35Hallo Joe,

danke für die ausführliche Antwort!
Dann hoffen wir mal, dass es bald weitere Kunden für die App und zusätzliche Anwendungen gibt, die mit der App genutzt werden können.
Tick Trading Software | 29,00 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

tick Trading Software AG