DAX-0,21 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,74 % Öl (Brent)-0,04 %

First Majestic Silver: Experten erwarten ungebremsten Kursrutsch! | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Liebe Leser, was letzte Woche bei First Majestic Silver passierte, sorgte für einiges Aufsehen! Denn die Aktie ist in der letzten Woche weiter gefallen und durchbrach zum Abschluss der Handelswoche eine wichtige Unterstützung. Frank Holbaum hatte …

Lesen Sie den ganzen Artikel: First Majestic Silver: Experten erwarten ungebremsten Kursrutsch!
Na, dass sind ja wahre experten, wenn eine kanadische Aktie die 7€ Marke im Chart halten muss. Manchmal frag ich mich echt ob hier eigentlich jeder der ein paar Euro (sieben?) an WO abdrückt hier seinen Mist verzapfen darf?
Der Autor hat ja bis vor kurzem noch stark zum Kauf geraten. Also das kann dann doch jeder.....
Mag ja sein, dass FR weitermin den anderen Silberminern gen Süden zieht. Aber jemand, der sich charttechnischer Analyst schimpft, sollte wissen, dass die 7 Euromarke für einen Wert aus Übersee, und dann noch einen, der dort stark gehandelt wird, vollkommen, ja wirklich VOLLKOMMEN egal ist. Der Kurs wird in den USA/Kanada gemacht. Also sind die 10 CAD und die 8 USD von Wichtigkeit, und die 8 Euro Marke gerazu lächerlich wichtig. Bei manchen Autoren hier bei w:o kann man wirklich nur die Stirn runzeln.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.581.022 von Streberleiche am 21.03.17 16:42:46
Zitat von Streberleiche: Mag ja sein, dass FR weitermin den anderen Silberminern gen Süden zieht. Aber jemand, der sich charttechnischer Analyst schimpft, sollte wissen, dass die 7 Euromarke für einen Wert aus Übersee, und dann noch einen, der dort stark gehandelt wird, vollkommen, ja wirklich VOLLKOMMEN egal ist. Der Kurs wird in den USA/Kanada gemacht. Also sind die 10 CAD und die 8 USD von Wichtigkeit, und die 8 Euro Marke gerazu lächerlich wichtig. Bei manchen Autoren hier bei w:o kann man wirklich nur die Stirn runzeln.


Doppeldaumen von mir!

Gruß
Lenny
Zitat aus einem Börsenmail heute...
Neben Gold zieht auch Silber seit ein paar Tagen seinen Nutzen aus den Entwicklungen am Aktien- und Anleihemarkt. Nach dem Tief bei 16,80 US-Dollar steigt der Kurs erneut. Für Silber bedeutet das: Nachdem der erste Ausbruch aus dem Abwärtstrend nicht nachhaltig war, kann der zweite Versuch folgen.

Mit einer von Mitte Dezember bis Ende Februar laufenden Aufwärtsbewegung innerhalb des übergeordnet seit Juli letzten Jahres bestehenden Abwärtstrends versuchte der Silberpreis den Ausbruch aus jener Grundrichtung. Dabei stiegen die Notierungen auf ein Hoch bei 18,48 US-Dollar an, drehten aber dort um und fielen in die vorherige Trendbewegung zurück. Bei 16,80 US-Dollar markierte Silber Mitte März wiederum ein Verlaufstief und änderte auch aufgrund der Entwicklung am Aktien- und Anleihemarkt seine Richtung. Nachdem der erste Ausbruch aus dem Abwärtstrend nicht nachhaltig war, können die seitdem steigenden Notierungen um 17,60 US-Dollar jetzt den zweiten Versuch starten. Sollte dabei zudem die um 18 US-Dollar verlaufende 200-Tage-Linie zurückerobert werden, könnten sich in einem entsprechenden Umfeld auf mittlere Sicht steigende Notierungen über das zuletzt gesehene Hoch bei 18,48 US-Dollar bis zum Hoch von Juli letzten Jahres bei 21,13 US-Dollar einstellen. Dazu sollte Silber aber nicht mehr das zuletzt markierte Zwischentief bei 16,80 US-Dollar unterschreiten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben