DAX+1,68 % EUR/USD-0,50 % Gold-0,29 % Öl (Brent)-0,39 %

Baumot nach Kapitalherabsetzung (Seite 643)



Begriffe und/oder Benutzer

 

....einen riesengroßen und riesenstarken bruder benötigen sie eh schon und den sogar nach dem 1. tag nach der offiziellen zulassungen der bearbeitenden behörden......wie auch immer.......
Die "UMWELTHILFE" kann voraussichtlich wie bisher Druck machen;)
www.zeit.de/news/2019-04/25/deutsche-umwelthilfe-darf-weiter…
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hochinteressant:

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2019-04-25/bundesregie…

https://fragdenstaat.de/dokumente/83/


Damit müsste man öffentlich die Merkel und Scheuer konfrontieren!!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.425.349 von valuesearch am 25.04.19 20:19:51
müsste man
Zitat von valuesearch: Hochinteressant:

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2019-04-25/bundesregie…

https://fragdenstaat.de/dokumente/83/


Damit müsste man öffentlich die Merkel und Scheuer konfrontieren!!!


...dann mach es doch...Jeder schreibt immer "müsste man"....mal selber aktiv werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.421.881 von unruhhr am 25.04.19 14:04:06Das hat bis jetzt auch richtig viel gebracht!!
Auch wenn es Fahrverbotszonen bereits gibt,
wie werden diese kontrolliert?
Es gibt noch nicht einmal ein einheitliches Bußgeld.

Die Politik wird es aussitzen! Ein wenig an den Reinhalteplänen der Städte feilen und dann war´s das!

Die Fahrverbotszonen sind genauso sinnvoll wie die Umweltzonen, in denen man nur noch mit grüner Plakette einfahren darf (Euro IV oder Euro III mit Partikelfilter).
Welcher Diesel hat denn heute noch Euro III und schlechter? Die bekommen doch mittlerweile schon ein "H" Kennzeichen um das mal überspitzt darzustellen.

Ich hatte mir auch wesentlich mehr aufschrei, nach der Einführung der Fahrverbotszonen, vorgestellt. Nichts ist passiert und es wird auch nichts mehr passieren!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@Force8:

Mein gestriger Post und dem veröffentlichten Dokument bzgl. BMW ist und bleibt ein Skandal.

Wie bereits mehrfach von mir erwähnt, droht hier der Totalverlust oder aber mehrere 100% Gewinn!

Wenn Baumot am 31.01.2019 veröffentlich, dass man beim KBA einen Antrag eingereicht hat und nun in der neuesten Meldung vom 16.04.2019 steht, dass man beim KBA im Sommer einen Antrag einreichen wird, dann stimmt da etwas nicht!

Keine News, stattdessen sammelt man auf deren Homepage unverbindliche Registrierungen um dann später per Sammelklage die Nachrüstung durchzusetzen.

Nun ja, so wird das aber ganz sicher nichts!

Baumot hat einen Wert von 25 Mio Euro, was ein Witz ist!

Da hat jedes Autohaus mit mehreren Standorten einen größeren Wert und Baumot geht laut deren Meldung von 1,2 Millionen Nachrüstungen aus, wovon man dann noch in diesem Jahr mit den Nachrüstungen beginnen wird und 2020 dann mit ca. 40.000 Nachrüstungen kalkuliert.

Wenn die Zahlen groß abweichen, dann ist hier finito, wenn aber tatsächlich 40.000 oder mehr Nachrüstungen kommen, dann ist der Kurs binnen weniger Tage aber ganz schnell bei 10 Euro oder mehr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.425.607 von Apollonius am 25.04.19 20:57:40Mag ja alles sein was du schreibst. Nur wieviel Fahrverbotszonen würde es OHNE die DHU geben?
und damit hätte sich wohl auch niemand ernsthaft für das Thema Nachrüstung interessiert.
Bis jetzt reicht es wohl nur für die Nachrüstung von Bussen und Handwerkerfahrzeugen.
Meiner Meinung nach wäre Baumot ohne die Nachrüctfantasie dank der Urteile die die DHU erwirkt hat schon Insolvent.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.431.520 von unruhhr am 26.04.19 15:14:35Die Fahrverbotszonen interessieren bis jetzt noch keinen.
Die Idee, dass nur Handwerksbetriebe, Fuhrunternehmen, Abfallbetriebe ihre KFZ umrüsten müssen ist gar nicht so schlecht. Es müssen die Luftreinehaltepläne stimmen, für KFZ muss kein Verbot ausgesprochen werden. Evtl. lassen sich Gerichte darauf ein.

In München hat man bereits anders entschieden:
"Die Landesregierung, die die Luftreinhaltepläne erstellen muss, hat die Fahrverbote im Rahmen des neuen Luftreinhaltplans für München geprüft, sie aber letztlich abgelehnt. Zuerst hatte die "Abendzeitung" darüber berichtet. Für die Ablehnung gibt es drei Hauptgründe: Zum einen zurückgehende Werte für die Stickoxidbelastung an verkehrsreichen Straßen und zum anderen die Tatsache, dass bei Messungen in Wohngebieten nirgendwo Grenzwertüberschreitungen gemessen wurden . "Die Luft in München ist deutlich besser als vielfach angenommen und vom Freistaat 2017 berechnet wurde", hatte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) bei der Vorstellung der jüngsten Daten gesagt.

Verkehr soll nicht in Wohngebiete umgeleitet werden wie in Hamburg
Der dritte Grund für die Ablehnung ist die Verhältnismäßigkeit. Während etwa die Stadt Hamburg in Kauf nahm, dass nach zwei gesperrten Straßen der PKW- und Schwerlastverkehr in Wohngebiete auswich und dort für mehr Belastungen sorgte, will München genau das vermeiden."

https://www.focus.de/auto/news/kein-verbot-in-muenchen-erste…

Ansonsten stimme ich dir voll zu, keine Nachrüstung = Baumot insolvent, es gibt zu wenig Aufträge!
Viel Rätselraten und viel Nervosität steckt in dieser Aktie.

Merkel im September 2018 pro Hardware-Nachrüstung:

https://www.manager-magazin.de/politik/artikel/hardware-nach…

ADAC pro Hardware-Nachrüstung:

https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/diesel_nachru…

Bouffier vor der Hessen-Wahl pro Hardware-Nachrüstung:

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/diesel-fahrverbote-volke…

Verbrauchzentralen, Daimler will sich beteiligen, Cem Özdemir (Diesel-Ausschuss) etc. sind allesamt für Nachrüstungen!

Wenn zur 2.Jahreshälfte die Weichen gestellt sind, dann explodiert der Kurs hier förmlich, wenn aber nicht, dann ist die Firma weg vom Fenster!

Ist doch spannend und wer hier unnötig unkalkuliert viel Geld investiert hat, der hat selber Schuld und geht unnötige Risiken ein!

Alles auf ein Pferde/ eine Karte zu setzen bei dem "rumgeeiere" der Regierung wäre fatal.
Es zieht sich und zieht sich.., irgendwann gibt es keine nachrüstbaren Fahrzeuge mehr :-)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben