wallstreet:online
42,25EUR | +0,25 EUR | +0,60 %
DAX+0,12 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-0,48 %

Baumot nach Kapitalherabsetzung (Seite 733)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.289.008 von KaterMohrle am 19.08.19 11:04:37Da ist aber noch alles in der Vorbereitung. Kein weiterer Antrag eingereicht?
Baumot Group | 2,530 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.288.882 von ballalo am 19.08.19 10:52:52
Zitat von ballalo: Fast alle, die nach der Zulassung der ABE hier eingestiegen sind, dürften deutlich im Minus sein. Donnerstag und Freitag wurden riesige Stückzahlen zu durchschnittlich wesentlich höheren Kursen gehandelt. Jetzt geht es unter kleinen Umsätzen sogar zu Kursen die niedriger sind als vor der ABE. Es war also scheinbar schon eingepreist. Ziemlich blöd gelaufen. Jetzt steigt alles und Baumot fällt immer weiter.



sorry, aber ich halte deine panik für unbegründet. wer auf einen event spekuliert, muss das nunmal vorher tun und nicht erst, wenn er eintritt. die abe macht ja keinen umsatz oder gewinn. der markt will nun sehen, dass baumot auch liefert. da ich davon überzeugt bin, bleibe ich investiert. aber hier immer alles zu vergleichen, ist unsinn. der markt hat aber auch keine 80% in den letzten wochen zugelegt, insofern ist eine konsolidierung bei baumot nichts ungewöhnliches. du wirkst auf mich eher wie ein zocker, ich denke, da bist du im pennystock-bereich besser aufgehoben.
Baumot Group | 2,530 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.289.008 von KaterMohrle am 19.08.19 11:04:37Zumindest zwei weitere ABE-Termine bekommen wir in Kürze (Daimler & VW-2L).
Außerdem man sollte das internationale Geschäft mit Bussen etc. nicht unterschätzen.
Da läuft 2019 extrem viel, wie der Vorstand letzten Montag bestätigte.
Baumot Group | 2,530 €
Ich bleibe definitiv auch an Bord, weil die Perspektiven in der jüngeren Vergangenheit nie besser waren als momentan und auch die Aussagen des CEO mittlerweile konform gehen, mit den zu erwartenden Umsatzmöglichkeiten. Wobei die ja aktuell noch ohne HWN angegeben sind.

Jetzt werden wohl die Auslieferungen der BNOx-Systeme mit den Geldgebern (VW-DB) abgestimmt und dann wird vermutlich, endlich vernünftiger Umsatz und Gewinn regeneriert. Die Aussichten halte ich kurz und mittelfristig für sehr gut.

Der aktuelle Kurs spiegelt halt die Vergangenheit wieder. Meiner Meinung nach, werden wir ab dem 4. Quartal Kurse zwischen 3,50 € und 5.80 € sehen.
Baumot Group | 2,525 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.289.506 von Dagobertchen1 am 19.08.19 12:02:07keine ahnung, wann bei baumot das 4.quartal endet, aber ich würde mal sagen, dass wir mitte 2020 zwischen 4-5 euro stehen sollten. vorausgesetzt, die nachrüstung läuft wie prognostiziert an und die systeme werden von baumot geliefert. zumal der aktuelle rückgang ja nicht auf meldungen basiert, sondern eher auf unerfüllten erwartungen. ich muss aber auch gestehen, dass mein ek viel tiefer liegt, ich das daher auch ein bisschen entspannter sehen kann.
Baumot Group | 2,470 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.289.833 von rollo_tomasi am 19.08.19 12:35:30Welche Erwartungen wurden denn nicht erfüllt? Ist aber schon krass, was mit dem Kurs in dem Börsenumfeld passiert. Mal abwarten, ob wir die 2 € noch einmal sehen.
Baumot Group | 2,430 €
@ballalo dann schnell raus und bei 2 Euro rein ...mach schnell
Baumot Group | 2,380 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.290.109 von juergen45la am 19.08.19 13:07:14Bei den 50 stück hat er ja mehr tradinggebühren als gewinn ;-)

Zitat von juergen45la: @ballalo dann schnell raus und bei 2 Euro rein ...mach schnell
Baumot Group | 2,405 €
Ich hatte ursprünglich vor, nur auf die Erteilung der ABE und den damit verbundenen Kursanstieg zu wetten. Ich bin rechtzeitig vor einigen Wochen eingestiegen und bin deutlich im Plus. Meine anvisierten Kursregionen wurden jedoch noch nicht erreicht, daher denke ich inzwischen bei weiterer Korrektur eher an Nachkaufen, als an verfrühte Gewinnmitnahmen.

Komischerweise wurde die Montega-Analyse vom 16.08.2019 hier noch gar nicht diskutiert:
http://www.more-ir.de/d/18711.pdf

Darin wird klar, dass von vier Nachrüstanbietern in Deutschland eigentlich nur zwei auf PKWs abzielen und Baumot hat da inzwischen aufgrund der ABE für ganze 60 Modelle der VW-Gruppe die Nase vorn. Direkt konkurieren wird man mit Dr. Pley wohl nur bei Daimler. Baumot steht hier also in der Pool-Position im Nachrüst-Rennen.

Wie groß dieser Markt ist und werden kann, wird dann auf den Seiten 4-6 der Analyse dargelegt. Die konservative Schätzung seitens Baumot von 100.000 PKWs bis 2022 dürfte spätestens dann gesprengt werden, wenn Fahrverbote ausgeweitet, Euro-6-Betrugsdiesel ebenfalls betroffen sind (Thema in Berlin) oder die ersten Auslandsmärkte bei der PKW-Nachrüstung erschlossen werden.

Davon abgesehen wird man allein mit den Busnachrüstungen dieses Jahr schon ein positives EBIT erreichen. Da ist noch viel Spielraum für eine Höherbewertung der Aktie. Und da es in den kommenden Monaten eher immer wieder positive Meldungen geben dürfte, bleibe ich dabei.
Baumot Group | 2,405 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.290.220 von Aktienangler am 19.08.19 13:18:40Wann soll es denn Busnachrüstungen geben? Sehe keine ABE von Baumot dafür. Bei 2,75€ wäre ein Ausstieg durchaus sinnvoll gewesen
Baumot Group | 2,405 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben