DAX+0,53 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,43 % Öl (Brent)+0,50 %

Steuersünder: Selbstanzeigen brachten dem Staat sechs Milliarden Euro | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Seit der Staat systematisch Daten deutscher Steuersünder im Ausland aufkauft, hat sich die Zahl der Selbstanzeigen auf 116.293 erhöht. Die steuerlichen Mehreinnahmen belaufen sich seit 2010 auf sechs Milliarden Euro. Das ergab eine …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Steuersünder: Selbstanzeigen brachten dem Staat sechs Milliarden Euro
Tja, der geduldete und über Jahre verschleppte Betrug am ehrlichen Steuerbürger, durch Cum-Ex-Geschäfte der Systemschädlinge in Nadelstreifen, dürfte über das letzte Jahrzehnt hinweg wohl ein Vielfaches davon betragen haben - geschuldet dem bewußten Nichtstun von Schäuble und Co.!

Die Auslegung der Lobbyisten-Schlupflöcher benötigte abgeblich einen deutlich erhöhten Zeitaufwand in der angepaßten Gesetzgebung.

Wie aber schaffen es die Sesselfurtzer denn i.Vgl. dazu, aufgedeckte Schlupflöcher zu Gunsten des kleinen deutschen Steuermichels mal schnell übers WE durchzuwinken? Wir werden aufs Übelste verschaukelt, für dumm verkauft und um das von uns allen erbrachte Steueraufkommen geprellt!
Tja, der geduldete und über Jahre verschleppte Betrug am ehrlichen Steuerbürger, durch Cum-Ex-Geschäfte der Systemschädlinge in Nadelstreifen, dürfte über das letzte Jahrzehnt hinweg wohl ein Vielfaches davon betragen haben - geschuldet dem bewußten Nichtstun von Schäuble und Co.!"

So ist es.
Das war und ist echter Betrug: sich nicht gezahlte Steuern erstatten zu lassen.
Von Steuerhinterziehung kann man da nicht mehr reden.
Es ist viel schlimmer: Betrug. Und die Politik hat dazu Beihilfe geleistet.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben