DAX+0,14 % EUR/USD-0,13 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,32 %

Vermögenswirksame Leistungen wo in ETF investieren (Seite 5)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Wenn noch jemand geworben werden möchte, gerne PM an mich oder Email an: aahorn@mailbox.org
Hallo zusammen,

auch ich bin mittlerweile zufriedener Finvesto Kunde und möchte euch gerne werben. Wer sich also zusätzlich bei der Depoteröffnung 50 Euro verdienen will kann sich gerne per PN oder via E-Mail (sk8mad@gmx.de) bei mir melden.

Grüße und bis bald
Also diese Werbelawine hier ist mir eher suspekt.

Könnt ihr denn mal genau vorrechnen, was die Kosten dieser VL Verträge bei finvesto im Vergleich zur Konkurrenz wie z.B. AVL sind?
Also ich kenne mich mit AVL nicht wirklich aus, ein kurzer Besuch der Website hat für mein Verständnis jetzt folgendes zu Tage gebracht:

AVL:

- Grundgebühr 12 Euro p.a. (VL-Depot über Ebase) - 0 Euro p.a. bei Depotgröße > 25.000 Euro
- Transaktionskosten bei Anteilskauf richtet sich nach Preisliste Ebase:
https://www.avl-investmentfonds.de/dl/ebase_vl_etf_transaktionsentgelte.pdf
- keine kostenlosen Angebots ETF, keine Werbeprämie

Finvesto:
- Depotgebühr 10 Euro p.a. - 0 Euro p.a. für Minderjährige
- Transaktionskosten bei Anteilskauf richtet sich nach Preisliste Ebase
- Transaktionskosten für 40 ausgewählte ETF bis 30.04.19 = 0 Euro:
https://www.finvesto.de/aktuelles/aktion-etfs/
- Werbeprämie 50 Euro = 5 Jahre Depotgebühr gespart

Sollte ich etwas übersehen haben können wir das gerne diskutieren...
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.176.944 von sk8mad am 10.07.18 12:49:31Also klar, die 50 Euro Werbeprämie sind ein Vorteil, der einige Kosten deckt.
Und finvesto und AVL bieten doch beide die ebase Fondsauswahl für VL an.

Bei AVL sind doch alle Sparpläne kostenlos, nicht nur die 79 ETFs, und alle Fonds mit 100% Rabatt beim Ausgabeaufschlag.
https://www.avl-investmentfonds.de/angebot/Verm%C3%B6genswirksame+Leistungen+%28VL%29/ebase+%28European+Bank+for+Financial+Services+GmbH%29/ebase+Depot+f%C3%BCr+Verm%C3%B6genswirksame+Leistungen/Vorteile[/url]

Und die Depotgebühr bezieht sich doch nur auf einen VL Sparplan bei finvesto, während man bei AVL andere Fonds im gleichen Depot haben kann.

Oder vertue ich mich da, indem das dann auch eine höhere Depotgebühr mit weiteren Fonds auslöst bei AVL und die Sparpläne doch Transaktionsentgelte auslösen.

Vielleicht wissen es die Kunden genauer, die schon Sparraten eingezahlt haben?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.178.015 von honigbaer am 10.07.18 14:50:12Zitat:
"Bei AVL sind doch alle Sparpläne kostenlos, nicht nur die 79 ETFs, und alle Fonds mit 100% Rabatt beim Ausgabeaufschlag. https://www.avl-investmentfonds.de/angebot/Verm%C3%B6genswirksame+Leistungen+%28VL%29/ebase+%28European+Bank+for+Financial+Services+GmbH%29/ebase+Depot+f%C3%BCr+Verm%C3%B6genswirksame+Leistungen/Vorteile"

Wo steht denn dort das der ETF Sparplan kostenfrei ist und keinerlei Transaktionskosten anfallen? Da steht nur, dass Fonds 100% Rabatt beim Ausgabeaufschlag erhalten und es außerdem 79 VL-fähige Exchange Traded Funds (ETFs) gibt, allerdings nicht dass die nichts kosten!? Steht das vielleicht noch an anderer Stelle?

"Und die Depotgebühr bezieht sich doch nur auf einen VL Sparplan bei finvesto, während man bei AVL andere Fonds im gleichen Depot haben kann."

Das ist richtig, aber in diesem Thread geht es ja auch um "Vermögenswirksame Leistungen wo in ETF investieren!?" und nicht um einen Depotvergleich.

Für mich war bei der Entscheidung wichtig, dass ich möglichst günstig die VL Leistungen meines AG anlegen kann, als Alternative zu meinem ehemaligen Bausparvertrag. Erhalten habe ich einen für die nächsten 5 Jahre kostenfreien ETF Sparplan bei dem mich die monatlichen Transaktionen zumindest bis Mitte nächsten Jahres nichts kosten. Für mich also ideal.

Grüße!
Edit:

Wenn man auf deinem AVL Link auf "Vergleich > Transaktionskosten" klickt wird man bei ETFs und Ebase auf eine "Transaktionsentgeltliste" verwiesen. Ich interpretiere das so, dass bei einem ETF Sparplan über AVL Kosten entstehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.178.309 von Michaaaa82 am 10.07.18 15:16:57
Zitat von Michaaaa82: Wenn man auf deinem AVL Link auf "Vergleich > Transaktionskosten" klickt wird man bei ETFs und Ebase auf eine "Transaktionsentgeltliste" verwiesen. Ich interpretiere das so, dass bei einem ETF Sparplan über AVL Kosten entstehen.


Aber davor steht doch genau dort unter Sparplan "kostenlos" (auch bei den anderen anbietern Frankfurter Fondsbank usw). Die Liste mit den Transaktionsentgelten ist hingegen unter "ETF" und das ist doch die gleiche Liste, die bei finvesto gilt.

Wo steht denn bei finvesto, dass die einzelnen Sparplanausführungen kostenlos sind, das hatte ich noch gesucht, aber nicht gefunden. Vielleicht kann das aber jemand bestätigen, für den schon Sparraten eingezahlt hat.
Also ich habe den Sparplan bereits seit 3 Monaten laufen, da fallen definitiv keine Transaktionskosten an. Zumindest nicht bei den 40 ausgewählten ETFs. Hier ist das beschrieben:

https://www.finvesto.de/aktuelles/aktion-etfs/

Bei AVL ist das schon sehr eindeutig wie ich finde - auch an folgenden Seiten zu sehen:

https://www.avl-investmentfonds.de/ETFs - (ETF Sparplan – Beispielrechnung für 150 Euro Sparrate)

https://www.avl-investmentfonds.de/produktvergleich/Wertpapier-Depots/Transaktionskosten+ETF
Bei AVL ist nur der Fondssparplan über Ebase kostenlos, der ETF Sparplan kostet hingegen Geld - laut Transaktionsentgeltliste. Das meinen die auch auf der von Dir geposteten Seite.

Grüße...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben