Abivax - Durchbruch bei HIV? (Seite 13)

eröffnet am 04.05.17 06:50:20 von
neuester Beitrag 26.11.20 09:33:24 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
19.07.20 18:08:01
Beitrag Nr. 121 ()
nur meine persönliche Meinung:

Sollte ABX464 hier bei Covid19 erfolgreich sein und eine beschleunigte Zulassung erhalten,
trifft ein Medikament mit einem riesigen Umsatzpotential auf ein Unternehmen mit einer
Marktkapitalisierung von derzeit unter 300 Millionen Euro.
Im Erfolgsfall könnte Covid19 hier sogar deutlich helfen, ABX464 möglicherweise auch in den anderen Indikationen in Eigenregie zu entwickeln oder eine Verpartnerung sehr lange nach hinten raus zu zögern.

Grüße
Abivax | 22,75 €
Avatar
21.07.20 10:12:46
Beitrag Nr. 122 ()
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/record/NCT04393038?term=…

Phase 3 / erste Testphase Dauer 28 Tage, Ende August kann es einen Zwischenstand geben.

Es kann eine Alternative zu Remdesivir werden, die Einnahme kann zu Hause erfolgen und macht einen Krankenhausaufenthalt nicht erforderlich.

Remdesivir ist nicht wirklich ein sehr wirksames Mittel, wurde wegen fehlender Alternativen zugelassen.
Abivax | 23,45 €
Avatar
21.07.20 10:26:19
Beitrag Nr. 123 ()
https://abivax.gcs-web.com/static-files/6d94eeba-6345-4dbb-8…

"Dr. med. Eric Cua, Facharzt für Infektionskrankheiten an der Universitätsklinik in Nizza, sagte: „Als Studienleiter
an der Universitätsklinik in Nizza freue ich mich über die Behandlung des ersten Patienten und darauf, zu
untersuchen, ob sich eine frühzeitige Behandlung mit ABX464 positiv bei COVID-19-Patienten auswirken wird. Die
einzigartige dreifache Wirkungsweise von ABX464 könnte möglicherweise die Replikation des SARS-CoV-2-Virus
hemmen, den Zytokinsturm oder die Hyperinflammation - und die daraus resultierende akute
Atemnotsymptomatik - verhindern und behandeln sowie durch den gewebeheilenden Effekt langfristige
Lungenschäden begrenzen. Aufgrund der einfachen, einmal täglichen oralen Verabreichung von ABX464 können
wir sowohl stationär als auch nicht-stationär behandelte COVID-19-Patienten in die Studie einschließen. Wir
hoffen, dass uns die Ergebnisse dieser placebokontrollierten und randomisierten Studie im Rahmen der
Entwicklung einer wirksamen Behandlung dieser Erkrankung einen Schritt weiterbringen, um insbesondere
Hochrisikopatienten zu schützen und angespannte Situationen in Krankenhäusern und Intensivstationen
zukünftig zu vermeiden.“
ABX464 hat in einer Phase-2a-Studie zur Behandlung einer anderen schweren entzündlichen Erkrankung, Colitis
ulcerosa (UC), bereits eine beeindruckende Wirksamkeit gezeigt. In dieser Studie wurden insbesondere eine
starke entzündungshemmende Wirkung und ein gewebeheilender Effekt beobachtet. Die Ergebnisse dieser
Studie an UC-Patienten zusammen mit dem einzigartigen molekularen Wirkmechanismus untermauert die
Annahme, dass ABX464 auch zur Behandlung des bei COVID-19-Patienten beobachteten Zytokinsturms und der
Hyperinflammation eingesetzt werden kann. Eine Hyperinflammation in der Lunge ist die Hauptursache für die
akute Atemnotsymptomatik und den möglichen Tod von COVID-19-Patienten."
Abivax | 23,55 €
Avatar
03.09.20 08:12:07
Beitrag Nr. 124 ()
Abivax | 19,50 €
Avatar
03.09.20 10:45:56
Beitrag Nr. 125 ()
Starke Zahlen von abivax.

-Bemerkenswert: Langzeit-Calprotectinwert 2 Jahre Therapie bei 31 (unter 50 entspricht normalem
Bereich). Biologika wie Infliximab zeichnen sich oft durch eine starke Anfangswirkung aus, die mit
Therapielänge nachlässt.

-Nach 2 Jahren immer noch 16 Patienten in Behandlung

-Rekrutierung Phase2b läuft, zu Corona-Zeiten, gut

-69% rekrutiert in Ph2b, von den 85 Patienten, die die Initialstudie durchlaufen haben, machen 84
freiwillig die anschliessende 1-Jahresstudie weiter, und diese Patienten bekommen dann wissentlich
alle abx464 (Patient und Arzt unblinded)

-Abivax bereitet Ph3 für abx464 vor

-Die Konkurrenzlage hat sich mit dem Nebenwirkungsprofil von filgotimib und dem full response
letter der FDA an Gilead verbessert. Darüber hinaus ist ein roche-Produkt (Biologikum, a-integrin)
wegen mangelnder Wirksamkeit klinisch gescheitert.

Viele Grüsse Stefan
Abivax | 19,54 €
Avatar
07.10.20 10:41:34
Beitrag Nr. 126 ()
Eine interessante "Neuerung" auf der Website von Abivax, wie ich finde.

https://www.abivax.com/pipeline/abx464-for-covid-19/?lang=de

Demnach wird eine ähnliche Wirkung bei der Senkung der Viruslast
bei Covid 19 Patienten erwartet wie durch Remdesivir.
Wie mir bekannt, ist Remdesivir von Gilead Sciences ein erster guter Wurf,
aber kein Wundermittel.

Viel interessanter ist aus meiner Sicht vor allem der zweite und dritte potentielle
Effekt von ABX 464.
Sollte ABX 464 tatsächlich gegen die Hyperinflammation,
und damit letztlich gegen die Tödlichkeit von Covid 19 durch akute Atemnot mit Todesfolge
wirken, könnte dies ein Wundermittel sein/werden.
Eine einfach oral einzunehmende Medizin von Abivax könnte Covid 19 vollkommen den Schrecken nehmen.

Vielleicht!

Hier gilt vermutlich für den Aktienkurs:

WENN, DENN!

WENN ABX464 hier wirklich wirken sollte, trifft
dieses vermeintliche Wundermittel auf ein Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von rund 250 Millionen Euro. Eine Kursvervielfachung dürfte meiner Meinung dann/DENN die Folge sein...
Aber warten wir ab.

Falls es nicht wirken sollte, verlieren wir hier außer einem möglichen kurzen Enttäuschungsknick im
Aktienkurs vermutlich nicht besonders viel.
Denn Covid 19 war ja auch vorher für Abivax eigentlich kein Thema.

Alles nur meine persönliche Meinung!
Abivax | 20,10 €
Avatar
10.11.20 10:50:03
Beitrag Nr. 127 ()
Charttechnisch interessant sieht auch Abivax aus.

Nach einem Rücksetzer gestern, der wohl mit der Meldung
über einen Impfstoff gegen Covid19 zu tun hat,
haben sich die Finanzkennziffern von Abivax zwischenzeitlich
verbessert. Neues Kapital sichert Abivax bis Ende 2021 das
Überleben.
Langsam kommen wir mit dem Jahresende in den Bereich,
in dem erste belastbare Daten über den Einsatz von ABX464
im Zusammenhang mit Covid19 erwartet werden dürfen.
Abivax | 19,20 €
Avatar
16.11.20 19:39:23
Beitrag Nr. 128 ()
Abivax | 22,95 €
Avatar
17.11.20 16:35:31
Beitrag Nr. 129 ()
Da hat der CEO H. Ehrlich eine steile These aufgestellt:

ABX464 ist das Humira 2.0

Wirkte insgesamt recht zuversichtlich, dass sie die eigenen Erwartungen erfüllen könnten.
Abivax | 23,85 €
1 Antwort
Avatar
18.11.20 10:58:16
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.740.104 von Merger-one am 17.11.20 16:35:31Ja, man sieht ja auch, dass
Moderna und Biontech mit der mRNA Technologie
sehr große Erfolge feiern.

Eine Technologie, die Abivax ebenfalls benutzt.

Wenn Prof. Ehrlich von Humira 2.0 spricht,
dann adressiert zumindest Humira primär
rheumatische Erkrankungen...und hat gewaltige
Umsätze zu verzeichnen.

Sollte ABX464 hier wirken, und inzwischen hat Prof. Ehrlich
vielleicht schon den ein oder anderen Einblick mehr,
werden wir auch ohne Covid19 ein gewaltiges Umsatzpotential
von ABX464 haben.

Colitis ulcerosa + Morbus Crohn + RA = Mega Blockbuster!!!

Eventuell kommt Covid19 hier noch hinzu (erste, richtungsweisende Daten vielleicht noch vor Ende
2020).

Ein Medikament, dass in 2 bis 4 Medikationen Lichtjahre vor der Konkurrenz liegt,
kann nicht für etwas über 300 Millionen Euro erhalten werden (MK von Abivax aktuell).
Wenn Abivax clever ist, und da sind hocherfahrene Wissenschaflter aus etablierten
Biotechs an Board, werden Sie sich peu a peu immer das notwendige Kapital über die Börse
zusammen holen, um die weiteren Schritte zur Entwicklung von ABX464
selbst gehen zu können.
Wenn das gelingt, wüsste ich nicht, warum Abivax nicht auch langfristig 10 Milliarden US-$ wert sein sollte. Da braucht man ja nur mal auf einige Biotechs in den USA zu schauen.

Alles nur meine persölichste Meinung!!!
Abivax | 23,85 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Abivax - Durchbruch bei HIV?