Abivax - Durchbruch bei HIV? (Seite 15)

eröffnet am 04.05.17 06:50:20 von
neuester Beitrag 15.01.21 10:41:20 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.11.20 11:12:25
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.785.587 von StefanR am 20.11.20 16:37:26zu guter Letzt:

hier ging es ursprünglich nicht um 10 Milliarden US-$ Umsatz,
sondern um die mögliche Marktkapitalisierung in ferner Zukunft von Abivax.
Zu den möglichen Umsatzzahlen habe ich mich ja in den vorhergehenden
Postings schon "geäußert".

Wenn allerdings, was wir derzeit alle noch nicht wissen,
rheuamtische Erkrankungen ebenfalls sehr einfach (weil orale Einnahme)
und effizient und nachhaltig mit ABX464 behandelbar wären (derzeit reine Spekulation),
könnten am Ende aber durchaus auch noch deutlich höhere jährliche Umsatzzahlen heraus
kommen als die 3 bis 4 Milliarden US-$.

So, alles nur meine Meinung/Einschätzung und heute will ich auch nicht mehr "nerven".:)

Gruß
Abivax | 23,35 €
Avatar
23.11.20 14:38:16
Beitrag Nr. 142 ()
das Unternehmen hat ein interessantes Molekül, bleibt aber ein `One-trick-pony´
Abivax | 23,25 €
1 Antwort
Avatar
26.11.20 09:33:24
Beitrag Nr. 143 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.808.168 von infomi am 23.11.20 14:38:16@infomi

Ja, da hast DU weitgehend recht. Aber was für ein gigantischer Trick könnte das langfristig sein.
Wenn das so wäre wie ich das aktuell sehe und wenn auf dem Weg zur Zulassung alles gut gehen würde,
wäre dies ein Molekül, dass entweder ein gigantischer Trick werden könnte oder fast schon ein bischen "Harry P.", also Zauberei.:)

Der Vollständigkeit halber sei geschrieben, dass ABX 196 ein anderes Molekül ist und in einer Kombinationstherapie bei Leberkrebs gute Erfolge haben könnte, dass in frühen Phasen an anderen Krankheiten geforscht wird und mit Evotec ein Partner gewonnen wurde, dessen Aufgabe es ist (wenn ich es richtig verstanden habe), aus einem Pool an Molekülen, die für diverse Anwendungen in Frage kommen würden, die besten Moleküle auszusieben.
Aber das alles dürfte wohl eher in einer frühen Forschungsphase sein.

Gruß
Abivax | 22,40 €
Avatar
02.12.20 18:22:04
Beitrag Nr. 144 ()
Servus,
in den letzten Monaten gab es doch bereits Spekulationen einer Verpartnerung.
Die News sind anhaltend positiv. Der Interessent hat das sicher auch im Blick. Wartet das Management möglicherweise nur auf das richtige Angebot? Die Weiterentwicklung des Medikaments erfolgt auch unter dem Dach eines großen Biotechs und die weitere Finanzierung der Forschung wäre auch geklärt.
Also Übernahme nur eine Frage der Zeit ? Was zählt ein großer Biotech für potentielle Milliardenumsätze ? Sicher mehr als die aktuellen Kursziele.
Abivax | 23,10 €
2 Antworten
Avatar
02.12.20 20:31:16
Beitrag Nr. 145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.925.210 von Hosch70 am 02.12.20 18:22:04Als Spekulation bezeichne ich das nicht, sondern als eine der beiden möglichen Tatschen, siehe Interview des CEO nachfolgend.
"Wie groß ist das Interesse in der Branche an Partnerschaften mit Abivax? Wird tatsächlich verhandelt?

Ehrlich: Tatsächlich haben wir in den vergangenen Jahren mit unserem kleinen, effizienten Team sehr viel erreicht. Im Hinblick auf unsere breit angelegten, globalen und damit auch sehr teuren klinischen Studien müssen wir in absehbarer Zeit entweder eine Kapitalerhöhung durchführen oder eine Kooperation mit einem Pharmapartner eingehen. Letzteres hätte den Vorteil, auch die bestehende Infrastruktur des Partners für die weitere Entwicklung von ABX464 nutzen zu können. Der zu erreichende „Shareholder Value“ wird ein wesentliches Kriterium für unsere Entscheidung sein, und ich hoffe auf Ihr Verständnis, dass ich möglicherweise laufende Verhandlungen nicht kommentieren kann."
https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

Weil die zweite Alternative ausführlicher erwähnt ist als die erste, gehe ich von der Psychologie des Menschen aus, dass jene die wahrscheinlichere sein wird. Das Kursziel liegt zumindest bei 39.-€ und wenn ein Partner gefunden werden sollte, ist das die benchmark, dann aber sicher noch einen Schnaps drüber, wie üblich, vermutlich auch drei, wenn (übrigens nicht nur ein-Trick-pony) nicht nur entzündliche Krankheiten, sondern auch Viren und Tumore angegangen werden könnten. Ich bleibe jedenfalls investiert und nehme sicher noch ein paar Stücke hinzu als ein einziges zu veräußern.
Abivax | 23,25 €
1 Antwort
Avatar
03.12.20 14:06:13
Beitrag Nr. 146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.927.070 von oldguy2 am 02.12.20 20:31:16Wenn es sich hier um ein Medikament für eine Medikation von Krankheiten in einem Markt von 10 Mrd. oder mehr handelt, kann das zu einem Blockbuster werden. Die werden sich nicht unter Wert verkaufen....
Das bedeutet eine Kapitalisierung von mind. eine Mrd. gleichbedeutend mit einem Aktienkurs von rd. 75 €.......nur mal so zum Nachdenken.....
Abivax | 23,25 €
Avatar
03.12.20 16:26:32
Beitrag Nr. 147 ()
Die für Q3/2021 avisierte Verpartnerung bedeutet doch nicht, dass Abivax verkauft wird. Irgendwelche Kursziele sind daher aktuell wenig zielführend. Eine Übernahme erwarte ich angesichts der Beteiligungsverhältnisse nicht.

Wenn die Studiendaten von ABX464 bis Q2/2021 so ausfallen, wie Abivax das erwartet, kann man von weiteren Indikationen ausgehen. Das wird dann entsprechend bei der Verpartnerung eingepreist. Von einem Alleingang für Phase 3 bis zur Zulassung gehe ich selbst im best case nicht aus. Dafür dürfte die 27 Leute Firma einfach zu wenig Kapazitäten haben. Umso mehr können sie sich auf die Analyse neuer Indikationen konzentrieren.
Abivax | 23,35 €
5 Antworten
Avatar
03.12.20 18:44:01
Beitrag Nr. 148 ()
Warum keine Übernahme?
Risikokapitalgeber wie Truffle (41%) und Sofinnova(12%) haben doch von Hause aus nichts anderes im Sinn. Billig beteiligen und teuer verkaufen. Oder verstehe ich das Geschäftsmodell nicht? Die habe zusammen die Aktienmehrheit!
Was soll einem Partner eine Verpartnerung bringen, wenn keine Übernahme folgt?
Sorry, verstehe ich nicht....
Außerdem wird bis zur Marktreife noch eine Menge mehr Geld benötigt als bisher vorhanden ist und das Thema Kapitalerhöhung hatten wir erst....
Abivax | 23,05 €
Avatar
03.12.20 19:16:06
Beitrag Nr. 149 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.937.261 von Merger-one am 03.12.20 16:26:32Es gäbe ein Szenario,
dass die Chancen auf eine Phase 3 unter eigener Regie
deutlich vergrößern würde.
Nämlich wenn jetzt bis Jahresende gemeldet werden
würde, dass ABX464 schwere Coronafälle verhindert.

Dann käme es wohl rasch zur Notfallzulassung ... und dass Geld würde nur so
sprudeln:laugh::laugh::laugh:...oder sehe ich da was falsch???
Abivax | 23,05 €
4 Antworten
Avatar
04.12.20 11:21:44
Beitrag Nr. 150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.939.880 von ChartsundFundamentales am 03.12.20 19:16:06
Zitat von ChartsundFundamentales: Es gäbe ein Szenario,
dass die Chancen auf eine Phase 3 unter eigener Regie
deutlich vergrößern würde.
Nämlich wenn jetzt bis Jahresende gemeldet werden
würde, dass ABX464 schwere Coronafälle verhindert.

Dann käme es wohl rasch zur Notfallzulassung ... und dass Geld würde nur so
sprudeln:laugh::laugh::laugh:...oder sehe ich da was falsch???


da siehst du so ziemlich alles falsch;

a) diese Meldung kommt nicht und scheint mir aus der Luft gegriffen
b) wenn sie denn käme, müssten auch alle klin. Phasen durchlaufen werden
c) dafür hat das Unternehmen weder finanziell noch organisatorisch die Möglichkeiten
d) wenn sich ein Dritter bereit fände dies zu tun, ginge ein Großteil der Marge an ihn

träum weiter.... von dem `Baumwollschwein´
Abivax | 23,10 €
3 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Abivax - Durchbruch bei HIV?