DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

Altcoins = die Bitcoin Alternativen Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Monero oder Bitshares (Seite 166)



Begriffe und/oder Benutzer

 

AELF und Achain ATC ... zwei beachtenswerte blockchains aus China
Ich bin die Tage dabei gegangen und hab recherchiert, welche chinesischen blockchain Projekte 2018 gut bis sehr gut laufen könnten. Anlass ist, daß ich Walton WTC verpaßt hab. Ich hab die nie für voll genommen, ganz einfach weil sie sich beim Namen an den Erfinder vom RFID chip orientiert haben. Inzwischen würde ich sagen, daß es eine typisch chinesisch blumig-naive Vorstellung war, sich einen großen Meister als Vorbild zu nehmen - wir pflegen hier eher das understatement. Dafür war ich vorab zu wertend, eine typisch westliche Eigenheit, wenn man sowieso vorab schon alles besser weiß und Neuerungen einen Stempel aufdrückt, ohne einen Bruchteil davon begriffen zu haben. Es war mein Fehler, dort kein zweites Mal hinzuschauen.

Zu Strafe hab ich den Anstieg von 2 Dollar auf 30 verpaßt, x15 daher. Gerechte Strafe. Aber Bytom BTM, über die ich schon viel geschrieben habe, zeigen was die Chinesen drauf haben und wie visionär und fleissig sie an völlig aussergewöhnlichen Projekten arbeiten. Darum stell ich nun kurz zwei chinesische Plattformen vor, über die ich bislang noch nicht geschrieben hab und die man (finde ich) nicht verpassen sollte. Von denen glaube ich, daß sie es 2018 / 2019 ganz weit bringen werden. Kurzfristige Rücksetzer nicht ausgeschlossen, den besten / ersten Zeitpunkt haben wir bereits verpaßt. Aber dafür weiss man schon mehr und zahlt für weniger Risiko nun mal einen Aufpreis.

Wobei es immer noch schwer ist, was rauszufinden bzw überhaupt etwas herauszufinden, bevor es auf youtube hochgepusht wird von den üblichen bloggern. Und ohne Risiko (China) ist es auch nicht. Wobei ich glaube, daß die chinesische Regierung zwar gegen den bitcoin und die bitcoin miner ist, aber letztendlich nicht so dumm sein wird, die weltmarktführung in diesem Bereich zu verpassen.


AELF

Aelf will vor allem das Problem der mangelnden Skalierbarkeit lösen. So wurde Ethereum durch das Cryptokitties Spiel in die Knie gezwungen: massenhafte Transaktionen bremsten das Netzwerk aus und machten Überweisungen teuer. Grund: das
Spiel findet direkt auf der Ethereum blockchain statt, ähnliche Situationen hatten wir 2017 immer wieder, wenn ICO's
in einem engen Zeitfenster statt fanden. Eine Lösung wäre es, Transaktionen in viele parallele Sidechains auszulagern und das hat AELF vor.

An dem Projekt wird noch gearbeitet, start war im Dezember 2017. Mit ersten Ergebnissen würde ich Mitte 2018 rechnen, Mitte 2018 soll das mainnet starten.

FUN, über die ich vor langer Zeit geschrieben hab, hat das Problem der Skalierbarkeit auf ETH ebenfalls erkannt und setzt für den Spielbetrieb daher auf eine eigene Sidechain - sie nennen diese Fate Channels.

Aelf gibts zur Zeit für 1,80 damit haben sie eine Bewertung von 450 Millionen. Der Handel findet z.B. auf Binance statt. Dort bin ich mit einem guten Betrag investiert, das doppelte davon ist hier rein geflossen:


Achain ATC

Komplett anderer Ansatz bei Achain: dort werden Nebenprojekt immer von der ACT blockchain geforkt, daher abgespalten. Der ATC Anlager erhält dabei immer (wie bei einem fork üblich) das Tochter Projekt. Was beim Bitcoin verwirred ist, hat bei Achain aber Methode, sie nennen das "Galaxy fork network" und erklären es so, daß man jede Fork Chain genau für den
Bestimmungszweck anpassen kann. Dabei nennen sie Versicherungen, eCommerce, digitales Geld.

Also, ich muss zugeben, daß das meinen Horizont überschritten hat, ich hab sie blind gekauft und zwar deshalb:

1) Smart Contracts werden mit Unterstützung von Java & C ++ entwickelt
2) die Plattform funktioniert bereits, ATC ist kein theoretisches Konstrukt
3) wird nach eigener Aussage seit 2015 entwickelt, ich mag solche Langläufer
4) hohe Transaktionsgeschwindigkeit 1000 / sec

Aktuell kosten sie 0,87 und sind mit 260 Millionen bewertet. Den Faktor x10 seh ich da durchaus, QTUM als Vergleich ist nicht besser und mit 4 Milliarden bewertet. ATC hat ja ausserdem den ganz offensichtlichen Vorteil, daß man immer garantiert den Fork abbekommt - und der ist mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Handel auf den Börsen zugelassen, die bei ATC mitmachen.

Also, meine hab ich z.B. bei Kucoin gekauft und dort belassen. Da kam nun die Nachricht, daß ich ATBC erhalten werde. Das Achain Huhn hat daher angefangen, Eier zu legen und ich bekomm eine wie auch immer beschaffene ATBC coin (WFT is ATBC?) ins Depot gelegt. Ich beschäftige mich ja nun schon etwas länger mit cryptos und hab bislang wenig falsch gemacht. Aber kann man diese finanziellen Hexenmeistereien ernsthaft empfehlen ? Bringt einem das letztendlich was ?

Im Moment würde ich sagen: ums ausprobieren kommt man nicht herum, auch und gerade wenn man nicht jedes Detail verstanden hat. Ich meine, ich persönlich muss nur auf den Ethereum Kurs ($ 1417) gucken, um mich wieder zu beruhigen, aber Neueinsteiger könnten Kurszuckungen bei solch experimentellen, chinesischen Blockchain Plattformen vielleicht Herzprobleme bereiten.

Aber wenn sie erst so etabliert sind wie Ethereum, Ripple oder NEO, kosten sie vermutlich dann auch etwas mehr - es ist halt Spekulation und mein abschließender Rat wäre: nur kleine Beträge und immer diversizifieren, nicht nur ein Projekt kaufen. Die ganz grossen Steigerungen sehe ich für 2018 jedenfalls bei den chinesischen Plattformen und ich glaube, es ist besser, dort etwas zu riskieren, als einer coin hinterherzuspringen, die bereits mit +100% davongesaust ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.705.774 von nD87 am 13.01.18 10:45:56
Zitat von nD87: Ich bin extra auf keine der Argumente eingegangen, da eine Diskussion wie auch bei früheren Posting von Ihnen mit anderen Usern zu keinem Ergebnis führt.

Mir ging es hauptsächlich darum, dass die vielen neuen User sich eben von sowas nicht verängstigen lassen und sich ihre eigene Meinung durch Recherche bilden! Ich will nicht mal behaupten das Ihre Aussagen alle falsch sind, jedoch wird in der Presse einfach viel zu viel verbreitet was schlicht weg nicht stimmt.

Ihr Post bezog sich hauptsächlich auf den Bitcoin, wir befinden uns allerdings hier im Altcoins Thread in dem es auch genug Coins gibt, die keinen PoW (Mining) als Konsensus benötigen und somit auch kein Strom verbrauchen.

Fakt ist, die ganze Technik ist noch nicht ausgereift und findet bisher noch unzureichend Anwendung. Allerdings braucht so eine Technikentwicklung Zeit und wenn man die Technik die dahinter steckt begriffen hat, stellt man fest dass sich daraus etwas ganz großes entwickeln kann.

Gruß




Entschuldigung, nachdem sie zugegeben haben, keine Antworten und Argumente zu haben,

versuchen sie jetzt ernsthaft ihr PUSHEN auch zu rechtfertigen?

Sie und andere hier, sind es, die User hier die Megablase reingetrieben hatten.

Bitcoins sind NICHTS, durch nichts gedeckt, NULL, wertlos.

Verantwortungsloser wie sie kann man gar nicht mehr agieren. Pfui Deibel.

Sorry für meine deutlichen Worte.


Gruß
Zeo :look:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.709.428 von Meister-Mieses am 13.01.18 22:12:44
Zitat von Meister-Mieses: Würde man aus seinen Kryptowährungen Zinsen oder ähnliche Erträge erwirtschaften, dann wäre auf diese die Kapitalertragsteuer anzuwenden.

Davon gehe ich auch aus. Vermutlich dann Versteuerung der Dividenden mit 25%.


Das sehe ich nicht so. Dies käme einer doppelten Versteuerung gleich. Außerdem bezieht sich Satz 1 auf private Veräußerungsgeschäfte, dazu zählten bis 2009 auch Aktien. Erst seit 2009 gibt es die Abgeltungssteuer, die Wertpapiergeschäfte regelt und mit einem pauschalen Satz verrechnet.

Crypto Währungen sind steuerrechtlich zwar als Währung zu betrachten, aber halt als private Währung.

http://www.steuerlinks.de/steuerlexikon/lexikon/spekulations…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.709.880 von zeoxfan am 14.01.18 03:08:50
Zitat von zeoxfan: Bitcoins sind NICHTS, durch nichts gedeckt, NULL, wertlos.


Könnten Sie das erläutern? Kann Ihren Gedanken gerade nicht nachvollziehen. Spielen Sie darauf an, dass staatliche Währungen gedeckt sind? Durch wen oder was sollen denn staatliche Währungen, Anleihen gedeckt sein?

Wie die Grundpfeiler unserer Währungen gedeckt werden ist mMn in folgendem Viedeo gut erklärt
https://www.youtube.com/watch?v=yJZP50X4ZIM

mMn beruht daher eine Währung mittlerweile auf einem staatlich geschütztem Schneeballsystem. Solange noch genügend daran glauben geht es weiter.


ON
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: ANB-widrige Anmeldung, Mehrfach-ID
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.709.967 von Old-Nick am 14.01.18 06:25:40
Steuern:

Würde es wie Meister-Mieses sehen. Glaube auch, dass auf Ausschüttungen z.B. von TaaS oder vermutlich auch Gas von NEO die normale Kapitalertragssteuer fällig wird.

Bzgl. Proof-of-Stake-Coins aber auch sowas wie Byteball ist das vermutlich etwas schwieriger: Dem "Einkünfte-effekt" (wie auch immer Einkünfte im Steuerrecht definiert sind, also ob es sich bei PoS-Ausschüttungen bzw. der Byteball-Zuteilung überhaupt um Einkünfte handelt) steht hier der Verwässerungseffekt gegenüber. Die Gesamtmarktkapitalisierung wird DADURCH (also die Zuteilung bei Byteball oder die Zuteilung von PoS-Coins) ja nicht mehr, so dass der Wert der Coins trotz höherer Anzahl erstmal der gleiche ist. Daher hatte ich die Frage gestellt - hätte mich interessiert, ob hierzu jemand bereits Erfahrungen gesammelt hat.
Bei NEO sieht das aber zum Beispiel anders aus. Hier wird eine zweite Währung (Gas) beim Staken ausgeschüttet - der Wert der NEO's bleibt stabil - Gas kommt hier als Einkünfte on top dazu. Das ist für mich ein klarer Fall, wo die Frist sich auf 10 Jahre verlängert.

TaaS

TaaS ist ja wirklich schon stark gestiegen die letzten Tage (von 6 auf über 10 USD) - ich glaube kaum, dass die kommende Ausschüttung auch nur ansatzweise in dieser Größenordnung sein kann/sein wird. Wie gesagt - die letzten Ausschüttungen waren eher so im Bereich 0,3 USD. Einige Tage vor der Ausschüttung konnten beim letzten Mal wirklich starke Ausreißer nach oben ausgemacht werden - so dass die Differenz zwischen dem Wert, den der Token nach der Ausschüttung wohl wieder haben wird und dem jetzigen Wert doch recht groß ist. Beides mitnehmen - also Anstieg und Dividende - dürfte schwer werden, da erfahrungsgemäß die Börsen immer ihre TaaS-Wallet auf Vordermann bringen (sprich - keine Ein-/Auszahlungen möglich - ein Schelm wer Böses dabei denkt), wenn wir uns dem Zeitpunkt der Ausschüttung nähern. Für den Fund ist das übrigens gar nicht so schlecht, da TaaS nicht an die Börsen ausschüttet bzw. ausschütten möchte - d.h. ich nehme an, die Kohle bleibt stattdessen im Fund.

Neumark
Das mit dem Euro-Token - also ein Token, der 1:1 den Euro abbildet, ist richtig. So wie ich das aber verstanden habe, ist das rein was plattform-spezifisches. So einen Token, den es eigentlich bräuchte - als Äquivalent zum USD-Tether - gibt es leider nicht an der Börse und auch dieser wird nicht an die Börse kommen. Sie benutzen den Token lediglich um Euro auf die Blockchain zu bekommen. Generell ist das ja zur Zeit so, dass bei ICO's der Preis entweder in einer Kryptowährung (z.B. so und so viele Token für 1 Ether) oder in USD (z.B. bei Wabi - 1 Token kostet 0,25 USD) angegeben wird. Bezahlt wird dann aber in einer Kryptowährung, so dass es hier zu Währungsschwankungen kommt. Indem sie eine künstliche Einheit Euro-Token schaffen, die 1:1 an den Euro gekoppelt ist, nehmen sie diese Währungsschwankung raus.

Für mich hängt die Frage, ob es sich bei der Neumark aktuell um einen Kauf handelt (zu dem Preis) wie bereits geschrieben (leider ein paar Typos - sorry) davon ab, was mit den bei einer Investition neu geschaffenen Neumark passiert. Aktuell werden für eine Investition von 1 Euro dort in etwa 5 Neumark erschaffen. 2,5 davon gehen an den Investor. 2,5 davon gehen an die Plattform. Wenn die Plattform diese an die aktuellen Token-Halter ausschüttet (was ich nicht genau weiß), ist der Token vermutlich ein Kauf - wenn nicht, dann nicht (siehe den letzten Post). Vielleicht kann das ja jemand mal checken?

Crypto20
Ich glaube, der Crypto20-Token war bisher hier noch kein (größeres) Thema. Daher hier mal kurz. Grundsätzlich ist das der einzige mir bekannte Token, der eine Art ETF auf die Kryptowelt darstellt. Der einen also generell an der Entwicklung der Kryptowelt teilhaben lässt ohne besonderes Geschick bei der Token-Auswahl beweisen zu müssen. Der Fund ist ein passiver Fund, der stur die 20 größten Kryptowährungen abbildet. Je nach Bedeutung (also Marktwert) eines Coins/eines Tokens werden diese unterschiedlich gewichtet. Wobei die Regel gilt, dass kein Token mehr als 10% Gewicht haben darf. Wöchentlich findet ein Rebalancing statt, so dass die Token, die gut gelaufen sind, verkauft werden und neue Token, die es in die Top20 geschafft haben gekauft und die Token, die rausgefallen sind, verkauft werden. Crypto20 hatten bei ihrem ICO (bis Ende November) insgesamt etwas mehr als 40 Mio. USD eingesammelt. Der Token kostete - je nach Zeitpunkt des Investments 0,85 - 1,10 USD. Das eingenommen Geld wurde dann entsprechend dem obigen Muster in die Top20 investiert und wird seitdem fleißig jede Woche neu ausbalanciert. Aktuell hat ein Token einen Wert (Net-Asset-Value) von 3,45 USD - will heißen - wenn man den Fund jetzt liquidieren würde, würden auf jeden Token 3,45 USD entfallen. Der Clou dabei ist, dass jeder Token-Halter automatisch seine Token an Crypto20 zum NAV (wird immer auf der Homepage aufgeführt) zurückgeben kann. Das heißt - rein rational - kann ein Token nicht unter diesen Wert fallen. Am 22.01. kommt der Token nun erstmalig an die Börse (HitBTC) und es wird spannend sein, zu beobachten, welcher Preis sich dafür bilden wird. Der Preis entsteht natürlich auch hier durch Angebot und Nachfrage und ich bin gespannt, ob überhaupt jemand seine Token hergeben möchte bzw. wie viel Premium für die Möglichkeit passiv am Kryptoboom teilzuhaben geboten werden muss.

Achain
Habe mir Achain (Aelf bisher noch nicht) gerade auch mal angeschaut. Das scheint wirklich ein spannendes Projekt zu sein. Gutes Team, nicht durch Marketing-Hype aufgeblasen wie z.B. Tron oder Verge, etc. - da werde ich wohl auch mal eine Order platzieren - vielen dank für den Tipp
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Gibt es zwischen den BCD auf gate.io https://gate.io/trade/BCD_BTC und den BCD auf Kucoin https://www.kucoin.com/#/trade.pro/BCD-BTC einen Unterschied oder warum steht der auf der einen bei 30 USD und der anderen 325 USD?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.348 von indogewetrust am 14.01.18 13:05:42
Zitat von indogewetrust: Gibt es zwischen den BCD auf gate.io https://gate.io/trade/BCD_BTC und den BCD auf Kucoin https://www.kucoin.com/#/trade.pro/BCD-BTC einen Unterschied oder warum steht der auf der einen bei 30 USD und der anderen 325 USD?


Manipulation,

BCD war gestern auf Kucoin bis auf 0.1 BTC angezogen. Deposit ist aber nicht aktiv, falls du Arbitage machen wolltest :)



Grüße ohneRuecklicht
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.442 von ohneRuecklicht am 14.01.18 13:25:09Ah ja, danke.
Ich habe weder BTC noch BCD, mir ist es nur aufgefallen als ich die Assets alphabetisch angezeigt hatte bei den jeweiligen exchanges, sonst wär das gar nicht in meinem Blickfeld ;)
Ledger Nano S
Eine Frage dennoch zu diesem Thema auch wenn schon vorgestellt:

Die Coins sind nun auf den Stick übertragen. Nach einem Jahr holt man den Ledger Stick aus dem Safe um sie wieder in die Handelsplatform zu überführen. Besteht in dem Zusammenhang eine Gefahr, dass durch weitere Software und Firmware Upgrades die in der Zeit angefallen sind, dass es sehr kompliziert wird auf diese Coins zugreifen zu können?

Und: schläft ihr mit ruhigem Gewissen, dass die Coins wirklich auf dem Stick Offline bleiben?

Gruß
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben