DAX+0,08 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-0,28 %

Altcoins = die Bitcoin Alternativen Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Monero oder Bitshares (Seite 347)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Poloniex Lending
Ich hab mich einmal näher mit dem Verleihen von coins beschäftigt, besonders einfach ist das bei Poloniex. Um dort coins wie BTC, ETH, DASH, LTC oder Dogecoin zu verleihen verschiebt man sie zunächst in den Lending Bereich.

Anschließend tippt man einfach ein, wie viele coins man zu welchem Zinssatz wie lange verleihen will. Das ganze dauert nicht einmal ne Minute, anbei ein Bild aus meinem Testakkount:



Unter "active loans" tauchen dann laufende Kredite auf, die jemand in Anspruch genommen hat.
Die Zinsen werden dabei pro Tag angegeben, bei BTC können es durchaus 0.02% sein, was ganz grob 7% Verzinsung pro Jahr sein müßten. Das ist durchaus attraktiv.

Das Ausfallrisiko scheint soweit über Poloniex abgesichert zu sein, Poloniex verlangt vom Kreditnehmer eine Sicherheit. Ein Risiko besteht in sofern, als daß Poloniex gehackt werden könnte, ausserdem muss man (natürlich) mit dem Kursrisiko klar kommen.

Ich meine, daß über des Verleihen von coins sogar schon einmal hier berichtet wurde, ist etwas länger her. Ich hatte mich damit bislang noch nicht so richtig beschäftigt. Was mich inzwischen etwas ärgert, so hab ich meine Ethereum monatelang herumliegen lassen und sie haben bis zum stop lossleider viel an Wert verloren. Dabei hätten sie auch einfach so nebenher etwas arbeiten können. Aber so ist das eben bei den crypto coins: man lernt nie aus und es gibt täglich etwas neues, was man sich anschauen kann.

Das ist auf jeden Fall eine Möglichkeit der Geldvermehrung, die sich nur in der crypto coin welt bietet. Als Besitzer von Euro / Dollar hat man nicht so unkompliziert die Möglichkeit, Mal eben Kleinstbeträge von 10 bis 100 Euro ohne Risiko zu verleihen. Man kann aber auch als Kreditgeber für wesentliche größere Summen auftreten. Schadenfreude: die Goldtrolle gehen komplett leer aus mit ihren ach so gehüteten Schätzen. An so einer Goldmünze kann man vielleicht etwas schnuppern oder daran reiben, aber eine Rendite hat sie nicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Willkommen beim lending :),

gute Adresse für aktuelle %
https://www.coinlend.org/

bisher habe ich nur bitfinex für das lending verwendet. Kann mich nicht beklagen. Allerdings finde ich es schade das der Kreditnehmer jederzeit kündigen kann also auch nach einer Minute oder weniger. Er bezahlt zwar jeden angefangenen Tag an bitfinex, aber ich kriege nix .. für unter 2 Stunden? weiß ich gerade selber nicht genau.

Grüße ohneRuecklicht
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.278.897 von C3I am 22.11.18 16:30:54
Monero ledger nano
habe heute meine Monero von der exchange transferiert auf die Lösung Monero-wallet-gui und ledger nano. Hatte etwas Bedenken vor dem Aufwand aber bin überrascht, wie einfach das ging.
Die Version 13.0.4 der gui-Variante hat keinerlei Kommandozeilen mehr mit Powershell oder so.
Einfach download, entpacken, installieren und mit dem ledger verbinden, auf dem natürlich vorab die Monero-app per ledger live installiert wurde - fertig.
Beim Einrichten der Monero-gui muss man ein Paßwort vergeben. Danach entscheiden, ob der private view key vom ledger exportiert werden soll. Da der dieser key nicht identisch ist mit dem private key für die Transaktionsadressen, habe ich exportiert mit dem Vorteil, das die Aktivitäten schneller am PC abgewickelt werden.
Ähnliches betrifft die notwendige Synchronisation mit der Blockchain. Man kann einen lokalen Node definieren (Nachteil Speicherplatz und Performance) oder aber einen remote-Node nutzen, den man auf moneroworld.com auswählen kann. Das sind schon alle Monero-Besonderheiten hinsichtlich ledger-Nutzung.
Der anschließende Coin-Transfer lief problemlos. Ich kann bei dem Aufwand nur jedem empfehlen, die Moneros auch auszulagern
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.281.078 von ohneRuecklicht am 22.11.18 21:35:04
Zitat von ohneRuecklicht: Willkommen beim lending :),
bisher habe ich nur bitfinex für das lending verwendet. Kann mich nicht beklagen. Allerdings finde ich es schade das der Kreditnehmer jederzeit kündigen kann also auch nach einer Minute oder weniger.


Das ist bei Poloniex auch der Fall. Vorteil für den Kreditnehmer: er kann jederzeit umschulden.
Dem kann man begegnen, in dem man "auto erneuern" auf ON stellt, dann wird der Kredit sofort wieder angeboten. Und in dem man sagen wir Mal 50K Doge auf 5 x 10K staffelt, daher auch zeitlich etwas auseinanderzieht.

Eine Zinspreis automatik wäre noch gut, die auf den typischen, tagesaktuellen Zins reagiert und den nächsten loan anpaßt. Aber das hat Polo so nicht.

Verleihen erscheint mir mit weniger Risiko behaftet zu sein als einen Miner kaufen und mining betreiben. Beides hat geringe risiken, aber beim lending kann das Kapital komplett in die Zins erwirtschaftung gehen und nicht erst in die Anschaffung von einem Gerät.
Crypto Analyse: BTC; XRP; XLM; ETH; EOS
Schaut euch mal die Analyse an! Finde ich persönlich sehr spannend, er geht dabei auf die wichtigsten Crypto-Ticker ein!
Kleiner Poloniex Lending Nachtrag: für Factom FCT gibt es gerade aufgerundet 1% Zinsen.

Pro Tag.

Ich vermute, daß der Mechanismus der folgende ist: Für horrende 1% leihen und verkaufen, da Facton gegenüber dem Bitcoin um 30% gestiegen ist. Dann abwarten und die ausgeliehenen Factom billiger zurück kaufen.
Chattechnik
Wir hatten doch jemand der sich ganz gut auskannte mit der Charttechnik, Wie sieht es denn aus, wann wäre der nächstmögliche Wendepunkt BTC? Vielleicht kann derjenige einen Chart einstellen? Andere Anhaltspunkte sehe ich derzeit nicht.
Ich bleibe standby...und hodle, aber so manche Coins werden ja richtig günstig. (oder auch nicht ;)!?) C3I kann jetzt ja sehr froh sein einen stop bei 150 USD gesetzt zu haben für seine ETH.
Mein Bauch sagt, dass es noch deutlicher runter geht. Niemand will sich im Moment die Finger verbrennen, aber genau dass ist auch ein Indikator für eine anstehende Wende, wenn man denn noch bereit dazu ist. Wenn alle raus sind die nicht mehr an eine Wende glauben, ist der Boden erreicht und kleine Käufe werden das Ding drehen. Ich glaube auch nicht, dass es dann nur eine technische Zwischenerholung sein wird. Nur wo und wann das sein wird...?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.292.652 von Lucky2018 am 25.11.18 10:31:20
Zitat von Lucky2018: Ich glaube auch nicht, dass es dann nur eine technische Zwischenerholung sein wird. Nur wo und wann das sein wird...?


Also wenn wir das alle wüssten dann wären wir alle Millionäre.
Ich bin schon lange davon ab in einem Forum nach Meinungen zu fragen wann man einsteigen oder aussteigen sollte.
Am Ende ist es doch immer nur geraten.
Und auch die professionellsten Charttechniker nur in seltenen Fällen dadurch reich geworden.

Börse macht was es will.
Und gerade in den letzten Jahren habe ich endlose Fälle erlebt, wo es sich nur um Manipulation handeln kann.
Auch in den Bitcoin wurden Ende letzten Jahres zahllose Anleger durch gezielte Hype-Meldungen reingetrieben.
Sehr auffällig, dass dann nur einige Wochen später der Kurs regelrecht bis heute abgestürzt ist.
Die haben sich das Geld wieder schön von den Kleinen geholt.

Aber wenn du wirklich eine Meinung hören möchtest:
Ich glaube an Ether und Ripple.
Ich gehe davon aus, dass es noch ein gutes Stück runtergehen wird.
Danach wird es wieder stetig nach oben laufen.
Wann der Boden erreicht ist? - Keine Ahnung
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.292.652 von Lucky2018 am 25.11.18 10:31:20Aus meiner Sicht wird der aktuelle Abwärtstrend durch die Miner, die nur mehr knapp die variablen Kosten abdecken können, noch weiter befeuert. Es scheint als sei eine Abwärtspirale im Gang die praktisch zur Auflösung von Bitcoin führt. Mit jedem weiteren Miner der mangels Rentabilität abschaltet sinkt der Wert des Bitcoin Netzwerks.

Die interessante Frage ist nun ab wann es sich rentiert in andere Coins oder Token die bessere Zukunftsaussichten als Bitcoin haben zu investieren. Ich bin unschlüssig ob ich mich an einem bestimmten Absolutbetrag von BTC orientieren soll oder an einem relativen Wert wie z.B. Bitcoin nicht mehr Nr.1 nach Marketcap.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
BTC, lending, factom again
Ich hatte vor einiger Zeit das Ziel BTC 3700 genannt, Kollege Charttechnik / eierbear sah es mit 3600 ähnlich. Der nächste halt wäre dann bei 3000, aber so langsam wird es lächerlich.

Zur Zeit kann man sich 1000 zcoin (ein masternode) für 5000 Dollar kaufen. Der hätte im Frühjahr, als es blendend aussah, etwa alle drei Wochen 15 XZC ausgeschüttet für damals 1500 - 1800 Dollar. Nun, es wird eine Zeit dauern, da wieder hinzukommen, aber sowas scheint mir ein ziemlich gutes Investment zu sein. Überhaupt sollte doch langsam der eine oder andere Investmentbänker auf den dreh kommen, sich für läppische 20 Milliarden ein Drittel des Bitcoin Marktes zu sichern.

Egal, ich hab bei 3900 heut morgen Mal 5 BTC gekauft (bei 3700 lag ich noch im Bett und hab gepennt). Also mit Sonntags-Langschläfer Aufpreis gekauft. Kapital ist aus dem ETH Rausschmiss ja leider reichlich vorhanden, was mich immer noch sehr betrübt, aber an den Ethereum Markt traue ich mich zur Zeit noch nicht zurück. Das ganze ist dann aber mit stop-loss bei krassen 3600 abgesichert. Wenns darunter fällt, müßte ich es dann bei 3000 erneut versuchen - oder ich hätte ganz einfach Pech gehabt. SCHICKSAL, wie man so schön sagt.

Zur Zeit verfolge ich ja sehr das Thema lending, im vergleichsweise kleinen Markt bei Poloniex kann man da teilweise interessante Beobachtungen machen. So steigen bei einem Kursrückgang und teilweise auch davor die Zinsen stark an. Ob das als Indikator für fallende Kurse taugt ?
Bei Factom war das letztens erneut so, dort waren 2% Tageszinsen während einer Korrektur zu erzielen. Soo, davor war es 1%, aktuell 0.3%.

BTC ist aktuell von 0.02 auf 0.01 gefallen. Das ließe sich vielleicht kurzfristig als Indikator gegen fallende Kurse (=eine Wette darauf) deuten, aber so richtig kann ich das noch nicht einschätzen. Die Zinsen kann man bei Polo auch nur beobachten, in dem man draufschaut und sich den Preis im Kopf merkt. Es gibt keinen Chart dafür.

 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben