DAX+0,65 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,06 % Öl (Brent)-0,90 %

Altcoins = die Bitcoin Alternativen Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Monero oder Bitshares - Die letzten 30 Beiträge


176,42
05:38:49
CryptoCompare Index
+5,41 %
9,06

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.966.116 von Kursfreund am 15.10.18 23:16:03Und ist das beim Alltagsgeld anders, man ist versucht zu sagen: im Westen nichts neues....
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.966.116 von Kursfreund am 15.10.18 23:16:03War das denn jemals anders?
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.964.769 von Swissfinancials am 15.10.18 20:39:58
Alles verwirrend, immer mer neue Cryptos, was bringt das?
Nee bin ich nicht.

Alles wird immer verwirrender und undurchsichtiger, da verliert man leicht die Orientierung.

Man kann ja kaum noch etwas glauben, nur Gerüchte, Mutmaßungen, vermutlich alles nur zur Manipulation. Wide Kursauschläge, nach Lügenmeldungen.

Das ist alles krank und Manipulationsmafia shizophren, nich ich!

Mir kommt das alles so vor, wie ein gigantisches, klebriges Spinnenetz zum Abfischen der Kohele.

Der Sinn des Systems ist längst nur noch Nebensache.

Scharlatane und Zocker agieren nur noch.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.963.746 von Kursfreund am 15.10.18 18:43:24Bist du shizophren? Hier schreibst du das zeitgleich wo anders die kryptos werden kurz über Ihrem Ausgabepreis zu stehen kommen?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
ETH Korrektur bald zu ende?
ETH zu EUR kommt immerhin von ca 1.121 € da dürfte das Korrekturpotential bald ausgeschöpft sein. Ich glaube nicht daran, dass er wieder unter einen Euro fallen kann.

So langsam muss es wieder rauf gehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.963.485 von C3I am 15.10.18 18:13:59Danke für diesen guten Beitrag, sehr informativ und nützlich!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.957.344 von Kursfreund am 14.10.18 23:29:30
Zitat von Kursfreund: Es ist ganz normal, die gewaltig angeheizte Spekulationsblase fällt in sich zusammen.

Sind die eventuell überlebenden Crypthos unten angekommen, pendeln sich die Schwankungen im Bereich aller anderen Währungen ein und das Geschrei verhallt.



Aufwachen, wir haben Oktober 2018 ... im Januar 2018 hättest du mit dieser Einschätzung richtig gelegen. Aber im Moment: leider gerade nicht. Eine gute Übersicht über den crypto Markt findest du bei coinmarketcap.com - und dort ist langfristig Bodenbildung und kurzfristig alles im grünen Bereich.

Dies ist ansonsten der Thread für crypto Anleger, nicht für Gold Münzen Liebhaber. Schreib doch bitte in deinem eigenen Thread, daß Gold (oder was auch immer) gekauft werden soll. Für die eher phlegmatischen Rohstoffe interessieren wir uns hier nur am Rande, hier treffen sich risikobewuste und risikobereite Anleger.

Heute sind die großen drei Bitcoin / Ethereum / XRP mit über 5% im plus - dafür ist die stable coin USDT auf 96 cent. Hintergrund ist, daß die Anleger Tether USDT zur Zeit nicht trauen. Oder sollte ich sagen: mal wieder nicht. Die Diskussion darum, ob der USDT tatsächlich und wahrhaftig 1:1 mit US Dollar hinterlegt ist, ist schon älter. Daraufhin wurde heute USDT verkauft und zwar gegen alles, was an den großen Börsen ein USDT Handelspaar hat. Als Resultat (Angebot und Nachfrage) sehen wir gerade steigende Kurse auf breiter Front im crypto Markt und einen USDT Preis von ca 5 cent unter dem Nennwert. In wie weit das dicke plus heute nachhaltig ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt und ein Zusammenbruch von USDT wäre tatsächlich ein Desaster für alle coins.

Langfristig läßt sich beobachten, daß wirklich ohne Ende an stable coins gebastelt wird. Ausser USDT ist inzwischen True USD TUSD am Markt, dazu circle USDC was von Poloniex und der circle group gebackt wird. Dort sind ausser Goldman Sachs IDG Capital Partners, Breyer Capital, Accel Partners, Baidu und und und an board.

Es ist auf jeden Fall ein Baustein zur Massenadaption, wenn es so einfach gemacht wird, Dollar in crypto zu investieren. Daher nicht mehr über den bisherigen Flaschenhals Bitcoin. Ausserdem finde ich, daß auf diese Weise elegant mit der Complience umgegangen wird. Dollar gegen USDT / TUSD / USDC läßt sich regulatorisch prima darstellen, komplett wasserdicht. Aber was die Leute dann später mit ihren Dollars umgewandelt in crypto dollars anstellen, kann weniger reguliert sein und auf einer ganz anderen Plattform statt finden. Ich vermute, die dicke Welle in crypto kommt da erst noch. Es bleibt spannend und bei vielen coins bekommt man zur Zeit immer noch günstige Kurse.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Long
Ich gehe long auf ETH zu EUR und auch Bitcoin.

Alle sind so negativ eingestellt, da mache ich das Gegenteil.:cool::D
Korrektur bis nahe Ausgabekurs.
Es ist ganz normal, die gewaltig angeheizte Spekulationsblase fällt in sich zusammen.

Sind die eventuell überlebenden Crypthos unten angekommen, pendeln sich die Schwankungen im Bereich aller anderen Währungen ein und das Geschrei verhallt.

https://boerse.ard.de/app/anlageformen/kryptowaehrungen/biz-…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo Leute

ich habe mich vor ca. nem Monat mal auf der Neufund Plattform verifiziert.
Wenn ich alles richtig verstanden habe ist das nötig um später die Ausschüttung durch die Unternehmen welche das Fundraising auf der Plattform durchgeführt haben zu erhalten.





Im Wallet ist bei nEuro bzw Eth kein Deposit Withdraw möglich !

Liegt es daran das die Neufund-Plattform noch im Aufbau ist und bisher kein Fundraising stattgefunden hatt oder habe ich das falsch gemacht ?

Auch kurios ist das ein ETH mit ca 480 € angezeigt wird
Nabend,

endlich werfen die großen Börsen BCN wieder raus. Was für ein Murkscoin :)

- Binance
- OKEx

Grüße ohneRuecklicht
Sehr zu empfehlen sind die TA dieser Member.
https://de.tradingview.com/u/SwissView/
https://www.tradingview.com/u/EduardZimmermann/
Wir können uns die Hand reichen, falls du nur in Ethereum investiert hast ist alles in Ordnung. Ethereum wird den nächsten Bullenrush erleben, aber wir werden uns gedulden müssen. Wahrscheinlich werden die zwischen 600-1000€ Ethereum gekauft haben die Investition frühesten 2021/22. Historisch betrachtet verdoppelt der BTC seinen Wert pro Jahr nach einer massiven Korrektur, die wir derzeit erleben. Am Ende zieht der gesamte Markt mit, wenn der BTC steiget, daher übertrage ich die Vermutung auf ETH. Vermutlich fällt ETH wie auch der BTC weiter. Ich beobachte ein paar TA auf TradingView, erfahrene Trader schließen einen Absturz von ETH auf 80$ nicht aus.
Wenn dem wirklich so kommen sollte, ist meine Einschätzung mit 2022 sehr optimistisch.
ETH zu EUR Ethereum (ETH) zu EUR vom Hoch schon um mehr als 80 % abgestürzt
Bei den nächsten 80 % Absturz bin ich nicht mehr dabei, bin geheilt .:(
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.942.941 von omaticaya am 12.10.18 14:23:19
Extrem hohes Risio eines Totalverlustes.
Ich bin raus, alle reden nur von den möglichen Gewinnen, mir ist das Risiko zu groß.

Von dem extremen Absturz der voll im Gange ist, will keiner etwas wissen. ich halte mich fern.

Gold ich sicher!
Ethereum hat Vorfällen 2018 mächtig Druck von Alternativen Blockchain wie zum Beispiel EOS oder Tron bekommen.
Die Investoren versprechen sund du wahrscheinlich höhere Gewinne als bei Ethereum. Das kann sich schnell ändern, wenn Ethereum 2019 wirklich die 1M TPS verwirklicht, dann bin ich gespannt wie die Kurse der du entwickeln.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Warum ist das Ethereum (ETH) zum EUR so eingebrochen?
Ethereum scheint immer weiter abzustürzen, wird wohl langsam unpopulär, Ripple & Co und immer neue Kryptos

Da verkaufen alle und steigen in die lukrativeren um, oder?:rolleyes:
ONT update / ONT stake OWallet 0.9
Kleines Update zu ONT: das ONT wallet 0.9 kann jetzt staken. Bis vor kurzem war es nur consensus nodes möglich, Entscheidungen zu treffen und einen reward zu bekommen. Dazu braucht man aber 100.000 ONT, was nicht Mal ich hab und auch niemand den ich kenne.

Aber mit der aktuellen Version können auch Kleinanleger teilhaben, los gehts bei immer noch gut bemessenen 500 ONT, die "1 Unit" genannt werden.

Details hier:

medium.com/ontologynetwork/owallet-stake-authorization-feature-released-11776706bb34

Das OWallet (eins von vielen offiziellen wallets) ganze sieht seit neuem so aus:



So, egal wem man seine Anteile überträgt, sie sollen wohl nicht weg sein und trotzdem ONG abwerfen. Man überweist sie daher in einen smart contract und nicht an jemanden, der sich damit eine gute Zeit macht. Ich probier das ganze gerade einmal mit 1000 ONT aus, daher "2 units". Eine stake runde geht über einen Monat lang.

Ob sich das lohnt und wie es ganz praktisch in der Anwendung aussieht werd ich hier berichten.

Ich hab da nun einfach Mal mitgemacht, für alles, was mit coins und Profit zu tun hat lasse ich mich ja sofort begeistern.
Es macht immer Sinn die Augen offen zu halten, allerdings beschäftige ich mir du derzeit nicht mit neuen Projekten.

Vorwiegend habe ich fünf etablierte Projekte die es hoch wahrscheinlich auch in 5 Jahren geben wird und zudem weitere 3-5 von denen ich überzeugt bin.

Die Vorzeichen stehen ohnehin schlecht, der Markt ist stark unter Druck und es wird wahrscheinlicher weiter bergab als bergauf gehen.

Meine Altcoins sind bereits fast auf null, das zählt allerdings für die meisten altcoins und das obwohl die Projekte sich sehr gut entwickeln. Der Trend spiegelt die Entwicklung nicht wieder.

Ich habe vor wieder zu investieren, die Technologie überzeugt mich, allerdings nicht bevor der BTC auf 4000 bzw. 2000 +- 10% gefallen ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.913.880 von BTC123 am 10.10.18 10:39:10Sorry noch was vergessen:

Aus dem aktuellen Update vom 06.10.:

https://www.goldcointalk.org/index.php?topic=4235.msg19339#n…


und noch die QUelle zum Whitepaper:

https://github.com/goldcoin/wiki/wiki/GoldCoin-Whitepaper
Hallo zusammen!

Hat sich schon mal jemand mit GOLDCOIN $GLD beschäftigt? Das scheint mir ein sehr interessanter Coin zu sein.

Aus dem Whitepaper:

"....GoldCoin rejects the distortions and deviations that have caused endless rifts in the crypto community. By building on the ideals that Satoshi Nakamoto originally promoted and improving them as per our core philosophy, GoldCoin has built the world’s most secure payment system.

GoldCoin's Unique Vision
Those who want to change the world should be granted the freedom of choice to do so. Although every human must decide for themselves how to enact such changes, granting them access to novel tools gives them better options to pick from.

GoldCoin is about empowering freedom of choice for those whom society traditionally relegated to the role of the voiceless. Many projects pursue similar goals through methods like charity, STEM education funding, political action and job creation. GoldCoin recognizes that in contemporary society, all of these processes remain trapped by an economic system that doesn’t give them the asset management power they need.

GoldCoin offers access to cryptocurrency tools that promote the cultivation of personal wealth and the concepts that gave rise to Bitcoin. By learning from the digital money mistakes of the past and millennia of economic experimentation, this crypto asset works to give people control over their own wealth....

.....Block Retargets and Rewards
To achieve stability and low latency, the GoldCoin network tries to produce one block every two minutes. In order to maintain consistent block intervals, the difficulty must adapt, or retarget.^13

Since the introduction of Golden River, these retargets occur with each block. Below is a list of historical retarget times and block times, as well as historical block reward information.^14

Block Targets:

2.5-minute block targets up till block 44,

2 - minute block targets thereafter

(^13) https://wiki.bitcoin.com/w/Target

(^14) https://www.goldcoin.org/block-rewards/

504 blocks per difficulty retarget up to block 44,999

60 blocks per difficulty retarget up to block 248,000

Difficulty retargets each block thereafter

Block Rewards:

Blocks 1 – 200 = 10,000 GLD

Blocks 201 – 2,200 = 1,000 GLD

Blocks 2,201 – 44,999 = 500 GLD

(The values below are post-fork in development/dispute values)

Block 45,000 reward drops to 45 GLD

Block 372,000 reward drops to 4 GLD

The reward is then reduced each year using the following formula:

50 divided by (1.1 + 0.49*every year thereafter)

Total Blocks: 21,441,000

Total Premine: Zero (not premined)

Total Coins: 72,245,700

The block reward ends in the year 2100, approximately. The transaction fees will support miners thereafter."


Das hört sich alles sehr interessant an. Kein ICO, Kein Pre-mining, dezentralisiert usw.

Auch der Chart spricht Bände!
Oftmals schon über der 5.000er Satoshi Marke gewesen seit März 2016.
Aktuell steht der Coin bei rund 650...

Denke wenn der Bitcoin ausbricht dann könnte Goldcoin locker in kurzer Zeit eine vervier oder verfünffachung hinlegen.

Wer noch mehr Infos zu dem Coin hat oder bereits Erfahrungen gemacht hat - bitte gerne in der Diskussion!

Lieben Gruß in die Runde!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zoin / NIX
Beim Thema Masternode würde ich noch NIX hinzufügen. Dort braucht man 40.000 Stück, für die würde ich nicht mehr als 25 cent ausgeben, was den Masternode mit rund 10.000 Dollar bewertet.

masternodes.pro/stats/nix/statistics

ROI ca 16% - gewisse spekulative Steigerungen erwarte ich zusätzlich. Empfehle NIX aber nicht zum nachmachen.

Ich bin an meinen NIX Masternode über ZOI gekommen. Das ist aber gleichzeitig ein gutes Beispiel dafür, daß man speziell bei den masternode coins auch bereit sein sollte, sich zu einem hohen Kurs wieder davon zu trennen, daher den Masternode aufzulösen und gegebenenfalls bereits vorab geleistete Serverkosten in den Wind zu schiessen.

Bei Zoin / ZOI war es so, daß sich das Entwickler Team entschieden hat, statt dessen NIX weiter zu entwickeln. ZOI ist damit praktisch tot und nur noch spekulativ interessant. Vorher haben sie aber 2 NIX für einen ZOI ausgeschüttet und es gab keine anderen Möglichkeit, NIX zu kaufen.

Soo, mein Zoin Node hat damals im Einkauf meiner Erinnung nach durchschnittlich ca 1 Dollar x 25.000 = 25.000 Dollar gekostet, die damit erhaltenen 50.000 NIX sind aktuell 12.500 wert. Das war kein besonders guter Deal. Schlauer wäre es gewesen, die ZOI kurz vor der Ausschüttung für 2,40 zu verkaufen (60.000 Dollar) als alle scharf darauf waren - und bei einem Teil ZOI hab ich das damals auch gemacht bei Kursen über 2. Um dann den Umtausch und abschließenden und zu erwartenden Absturz von ZOI abzuwarten und NIX einen Monat später für 20 cent zurück zu kaufen.

Meiner Erwartung war allerdings, daß ZOI nicht gerade auf 3 cent fällt, aber so war es, und ich habe mit einem höheren Preis von NIX kalkuliert, aber so war es nicht.

Wenig clever. Ich muss allerdings dazu sagen, daß viele Anleger ZOI bei 10 cent oder darunter erworben haben, für die war es egal wie ein sehr gutes Geschäft. Und solche Möglichkeiten, mit wenig Einsatz in der crypto Welt einen irren Haufen Kohle zu machen innerhalb kürzester Zeit gibt es wirklich immer wieder.

Das Team hinter ZOI (damals) und NIX find ich durchaus vielversprechend. Sie haben damals mit ZOI ein gutes Projekt mit ansprechendem Client gemacht und NIX wird zur Plattform, um alle gängigen coins anonym zu tauschen. Also, ich bin dabei. Würde langfristig aber eher die großen coins aus China empfehlen, die wie NEO oder ONT ebenfalls eine Dividende in Form von GAS bzw ONG ausschütten. Da ist einfach mehr Community Power hinter als bei den kleinen Projekten wie ZOI / NIX, wo man nie weiß, wie sich der Kurs entwickelt und ob sie sich nicht kurzfristig (über nacht) umentscheiden und was anderes machen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.857.525 von omaticaya am 02.10.18 22:52:55Ja die meisten Coins werden in einem Vertrag geblockt, bei Teefood Tfd werden diese für wahlweise 3-12 Monate gelockt! Bei anderen ist es so das du nur den Besitz nachweisen musst, und du diese Verkaufen kannst sobald du willst, dann aber der Mn den Betrieb einstellt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.856.310 von Der_E am 02.10.18 20:22:12
Zitat von Der_E:
Zitat von omaticaya: Hallo liebe Community,

Im Allzeithoch kosten die Masternodes:
Shield: 200.000 x 0,36 = 72000 $
Vet: 156.000 x 8,46 = 1395900 $
Ren: 100.000 x 0,14 = 14000 $
ETZ: 20.000 x 5,69 = 113800 $
ZCoin: 1000 x 139 = 139000 $

Im dem Bespiel vom Allzeithoch auszugehen ist extreme, wir können die Werte auch halbieren und trotzdem wird deutlich worauf ich aus möchte.


Lieder kann ich nicht beurteilen ob es überhaupt wirtschaftlich ist (abzüglich der Betriebskosten für Server und Steuern) eine Masternode von den oben genannten Anbietern zu betreiben.
Mir fehlt das Know-how um zu beurteilen welchen Wert und Traidingvolumen die Anbieter haben müssen, so dass eine Masternode sich wirtschaftlich rechnet.

Existieren weitere Anbieter die ihr empfehlen könnt?

In Zukunft möchte ich mich vermehrt, sofern ich nützliche Informationen finde am Forum beteiligen. In diesem Sinne, vielen Dank für eure Einschätzungen.


Das Allzeithoch vin VET kannst Du nicht im entferntesten nehmen, denn dort hat vor kurzem ein Coin-Split im Verhältnis von 1:100 stattgefunden. Müsstest Du also die 8,46 € durch 100 teilen, dann kommt das schon eher hin. Das nur nebenbei.

Ob eine Masternode sich rechnet oder nicht ist nur eine Frage Deines Kaufpreises und des jeweiligen Kurses! So einfach ist das. Vortel einer Mn ist aber, dass, sofern Du die Rewards nicht verkaufst, sich Dein Einkaufskurs mit der Zeit immer weiter nach unten verschiebt, Dein EK also also immer günstiger wird, und die Chance auf einen profitablen Kurs stetig steigt.

Ich habe mir mal zum Ausprobieren und um Erfahrungen zu sammeln eine MN von Aced zugelegt,die sind recht günstig und die Entwickler sind auf Github ziemlich aktiv, geben viel Hilfestellung usw. Bin bisher ganz zufrieden, hatte auch noch keine Probleme mit dem Server. Den habe ich bei Vultr angemietet, kostet mich 5 $ im Monat, glaube ich. Dafür, dass ich nur alle paar Tage mal schaue, ob die MN noch läuft, sind das easy verdiente Coins. Und sollte der Kurs beim nächsten Bullenmarkt in die Höhe schießen, ist doch alles super. Solle er in den Keller rauschen, dann war das Investment von ein paar hundert Euro verschmerzbar.

Ich weiß nicht, inwiefern Du dich schon mit den Tokenmetrics von MNs auseinander gesetzt hast, aber das im Vorwege zu tun ist ratsam. Nur ganz kurz: je höher der ROI, desto vorsichtiger wäre ich, besonders wenn es über 100% ist (Aced ist was das angeht ein schlechtes Beispiel). Ausser Du bist ein ganz ausgebuffter MN-Profi und weißt, wie der Hase läuft. Man muss sich klar machen, dass 100% ROI nicht nur bedeutet, dass Du deine MN-Token verdoppelst, sonder alle anderen MN-Halter auch, also die Summe der in MN gelockten Coins verdoppelt sich, die Inflation lässt grüßen. Ergo steigt der Verkaufsdruck.Von daher sollte man, wie bei allen Copins, einen gut gewählten Zeitpunkt für den Einstieg wählen. Lass Dich nicht von hohen ROIs blenden, meistens bringen diese Coins auf lange Sicht nichts

Auch ist die Relation der in MNs gehaltenen (Coins locked in MNs) zur CS wichtig: je höher desto besser.


Ich hatte mich bereits gewundert warum bei VET solch Hohe Kosten für eine Masternode angefallen sind, danke für den Hinweis.

Ich investiere Grundsätzlich nur in Projekte, die auch mein Vertrauen ohne den Betrieb einer Masternode haben. Primär beurteile ich die Entscheidung eher weniger nach der ROI, wobei ich gerne in der Lage wäre das für die geplanten Projekt auszurechnen.

Werden meine Coins während des Betriebs einer Masternode z.B. von Shield, REN, VET, ETZ oder MAN blockiert oder ist es Projektspezifisch? Das würde bei einem Bullenmarkt zu Problem werden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.847.217 von Caeschy am 01.10.18 23:28:39
Zitat von Caeschy: Momentan sind Dezentrale Börsen ja in aller Munde...Selbst Binance will da mal hin, also macht man mit Ren wohl nicht viel Verkehrt, auch Idex ist da noch zu nennen einen Tier 3 Node gibt es da für 10.000 Aura was momentan so um die 720 € sind. Diese muss Idex aber erst aktivieren um wirklich denzentral zu sein, soll aber dieses Quartal soweit sein! Ren hat sie letzte Woche aktiviert aber noch nicht für die Masse ausgerollt! Evtl ist Pchain Pai noch ganz interessant aber da kostet ein Node 100k um die 1500€ aber da ich das Team gut finde hab ich meinen Shield Node erstmal eingetauscht...


Vielen Dank für den Tip mit PChain, der CEO gefällt mir sehr und die Kosten für die Masternode bewegen sich in meiner Range.

Wo wir gerade dabei sind Projekte mit Masternodes zu empfehlen, vielleicht ist Matrix https://coincheckup.com/coins/matrix-ai-network/ auch eine Option. Die Projektleitung ist ebenfalls mit Kompetenten Personen besetzt. Ich bin in AI bereits investiert, damals allerdings ohne den Hintergedanken eine Masternode zu betreiben. Die Kosten belaufen sich derzeit auf ca. 2300$ (10000 MAN). Der Server muss allerdings 1,000 tx/s hashing power unterstützen, da bin ich mir nicht sicher welche Hardware/Betriebskosten anfallen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.846.467 von omaticaya am 01.10.18 21:49:42
Zitat von omaticaya: Hallo liebe Community,

Im Allzeithoch kosten die Masternodes:
Shield: 200.000 x 0,36 = 72000 $
Vet: 156.000 x 8,46 = 1395900 $
Ren: 100.000 x 0,14 = 14000 $
ETZ: 20.000 x 5,69 = 113800 $
ZCoin: 1000 x 139 = 139000 $

Im dem Bespiel vom Allzeithoch auszugehen ist extreme, wir können die Werte auch halbieren und trotzdem wird deutlich worauf ich aus möchte.


Lieder kann ich nicht beurteilen ob es überhaupt wirtschaftlich ist (abzüglich der Betriebskosten für Server und Steuern) eine Masternode von den oben genannten Anbietern zu betreiben.
Mir fehlt das Know-how um zu beurteilen welchen Wert und Traidingvolumen die Anbieter haben müssen, so dass eine Masternode sich wirtschaftlich rechnet.

Existieren weitere Anbieter die ihr empfehlen könnt?

In Zukunft möchte ich mich vermehrt, sofern ich nützliche Informationen finde am Forum beteiligen. In diesem Sinne, vielen Dank für eure Einschätzungen.


Das Allzeithoch vin VET kannst Du nicht im entferntesten nehmen, denn dort hat vor kurzem ein Coin-Split im Verhältnis von 1:100 stattgefunden. Müsstest Du also die 8,46 € durch 100 teilen, dann kommt das schon eher hin. Das nur nebenbei.

Ob eine Masternode sich rechnet oder nicht ist nur eine Frage Deines Kaufpreises und des jeweiligen Kurses! So einfach ist das. Vortel einer Mn ist aber, dass, sofern Du die Rewards nicht verkaufst, sich Dein Einkaufskurs mit der Zeit immer weiter nach unten verschiebt, Dein EK also also immer günstiger wird, und die Chance auf einen profitablen Kurs stetig steigt.

Ich habe mir mal zum Ausprobieren und um Erfahrungen zu sammeln eine MN von Aced zugelegt,die sind recht günstig und die Entwickler sind auf Github ziemlich aktiv, geben viel Hilfestellung usw. Bin bisher ganz zufrieden, hatte auch noch keine Probleme mit dem Server. Den habe ich bei Vultr angemietet, kostet mich 5 $ im Monat, glaube ich. Dafür, dass ich nur alle paar Tage mal schaue, ob die MN noch läuft, sind das easy verdiente Coins. Und sollte der Kurs beim nächsten Bullenmarkt in die Höhe schießen, ist doch alles super. Solle er in den Keller rauschen, dann war das Investment von ein paar hundert Euro verschmerzbar.

Ich weiß nicht, inwiefern Du dich schon mit den Tokenmetrics von MNs auseinander gesetzt hast, aber das im Vorwege zu tun ist ratsam. Nur ganz kurz: je höher der ROI, desto vorsichtiger wäre ich, besonders wenn es über 100% ist (Aced ist was das angeht ein schlechtes Beispiel). Ausser Du bist ein ganz ausgebuffter MN-Profi und weißt, wie der Hase läuft. Man muss sich klar machen, dass 100% ROI nicht nur bedeutet, dass Du deine MN-Token verdoppelst, sonder alle anderen MN-Halter auch, also die Summe der in MN gelockten Coins verdoppelt sich, die Inflation lässt grüßen. Ergo steigt der Verkaufsdruck.Von daher sollte man, wie bei allen Copins, einen gut gewählten Zeitpunkt für den Einstieg wählen. Lass Dich nicht von hohen ROIs blenden, meistens bringen diese Coins auf lange Sicht nichts

Auch ist die Relation der in MNs gehaltenen (Coins locked in MNs) zur CS wichtig: je höher desto besser.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.846.467 von omaticaya am 01.10.18 21:49:42Momentan sind Dezentrale Börsen ja in aller Munde...Selbst Binance will da mal hin, also macht man mit Ren wohl nicht viel Verkehrt, auch Idex ist da noch zu nennen einen Tier 3 Node gibt es da für 10.000 Aura was momentan so um die 720 € sind. Diese muss Idex aber erst aktivieren um wirklich denzentral zu sein, soll aber dieses Quartal soweit sein! Ren hat sie letzte Woche aktiviert aber noch nicht für die Masse ausgerollt! Evtl ist Pchain Pai noch ganz interessant aber da kostet ein Node 100k um die 1500€ aber da ich das Team gut finde hab ich meinen Shield Node erstmal eingetauscht...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo liebe Community,

nachdem ich bereits lange Zeit bei euch mitlesen wird es langsam Zeit sich zu bedanken. Bedanken für alle aktiven Teilnehmer, ihr bereichert nicht nur dieses Forum sondern allgemein alle Kryptofreunde.

Ich hoffe wir werden noch lange Freude an der Technologie haben. Primär verfolge ich in diesem Post meine Erfahrung, Einschätzung und Vorgehensweise zu teilen. Verzeiht es mir falls der Post länger ausfallen sollte. Ich fasse mich kurz, versprochen ;-)

Was ist geschehen?
Ich gehöre leider zu den Investoren, die derzeit ca. 70-80% hinten liegen. Ich habe seinerzeit ausschließlich in Altcoins investiert und wir Wissen was in den letzten Monaten mit Altcoins geschehen ist.

Technologisch haben sich die Projekte gut entwickelt, für eine Positive Preisentwicklung hat es leider nicht gereicht. Nüchtern betrachtet musste es allerdings so kommen, wenn auch in dem Ausmaß übertrieben, dass der gesamte Markt nach dem Bullenmarkt Ende 2017 sich konsolidieren muss. Als Anfänger ohne Erfahrung im Trading bin ich hoffentlich der Einzige mit diesen Verlusten, ich denke allerdings es existieren mehr. Nichts desto trotz bin ich optimistisch, ich glaube weiterhin an den Markt, an die Technologie. Auch wenn der Markt gefallen ist und viele Altcoins 90+% vom Allzeithoch verloren haben, ändert es nichts daran, dass viele Projekte sich positiv weiterentwickeln.

Warum glaube ich an die Technologie?
Ganz einfach, die heutigen Technologien lassen sich bezogen auf Geschwindigkeit nur noch sehr aufwändig skalieren. Für die Zukunft braucht es schnellere Technologien und genau diese Lücke füllt meines Erachtens die Blockchain-Technologie. Früher konnte jede Firma sein eigenen Netz betreiben. Mit zunehmender Globalisierung mussten sich Unternehmen miteinander abstimmen. Grob zusammengefasst, die produktiven Systeme benötigen Schnittstellen zur Kommunikation. Weil allerdings jeder eine eigene Suppe gekocht hat, ist es aufwändig zu skalieren ohne Einbußen in Performance und Sicherheit zu haben. Die Anwendungsgebiete sind unzählig, aber vor allem Projekte die sich mit Automotive und IoT ohne Transaktionsgebühren beschäftigen, haben eine große Zukunft. Projekte wie Monero, Zcash und hoffentlich Shiel (privacy crypto allgemein) können überproportional steigen, nur welche ist die Frage ;-)

Was habe ich vor?
Glücklicherweise war meine Vernunft nicht ganz verloren und es existieren noch Reserven zum investieren. Ich werde weiter in Kryptowährungen investieren, allerdings diesmal mit der Absicht ein passives Einkommen zu erzielen. Primär möchte ich lediglich in Projekte investieren die den Betrieb einer Masternode ermöglichen. Ich habe zwar noch unzählige Fragen und bin mir nicht sicher ob es sich abzüglich der Betriebskosten vom Server rechnet, aber erstmal habe ich ein Ziel ;-)

Der Markt wird meiner Einschätzung nach noch weiter Fallen. Ich sehe den Bitcoin in den folgenden 6 Monaten irgendwo zwischen 4000-2000$. Umso tiefer der Bitcoin fällt desto schneller wird der Rebound sein. Ich als Normalbürger werde nicht schnell genug reagieren können, deswegen muss die Kauforder für BTC/ETH bereits platziert sein. Günstiger werden Investoren in diesem Markt zukünftig nicht mehr einsteigen können, es naht somit ein guter Zeitpunkt zum investieren. Grundsätzlich teile ich diese Einschätzung: https://de.tradingview.com/chart/BTCUSD/gkBjjKzc/


Irgendwann wird die Marktkapitaisierung wieder 800 Mrd. erreichen, auch wenn es erst 2023 sein sollte. Am Ende spielt es für mich keine Rolle, denn wenn der Markt bei 800 Mrd. angekommen ist, kann ich mir Masternodes nicht mehr leisten. Aktuell (Stand: 01.10.2018) ergeben sich ungefähr folgende Kosten für eine Masternode

Shield: 200.000 x 0,007 = 1400 $
Vet: 156.000 x 0,013 = 2028 $
Ren: 100.000 x 0,036 = 3600 $
ETZ: 20.000 x 0,2 = 4000 $
ZCoin: 1000 x 10 = 10000 $


Im Allzeithoch kosten die Masternodes:
Shield: 200.000 x 0,36 = 72000 $
Vet: 156.000 x 8,46 = 1395900 $
Ren: 100.000 x 0,14 = 14000 $
ETZ: 20.000 x 5,69 = 113800 $
ZCoin: 1000 x 139 = 139000 $

Im dem Bespiel vom Allzeithoch auszugehen ist extreme, wir können die Werte auch halbieren und trotzdem wird deutlich worauf ich aus möchte.


Lieder kann ich nicht beurteilen ob es überhaupt wirtschaftlich ist (abzüglich der Betriebskosten für Server und Steuern) eine Masternode von den oben genannten Anbietern zu betreiben.
Mir fehlt das Know-how um zu beurteilen welchen Wert und Traidingvolumen die Anbieter haben müssen, so dass eine Masternode sich wirtschaftlich rechnet.

Existieren weitere Anbieter die ihr empfehlen könnt?

In Zukunft möchte ich mich vermehrt, sofern ich nützliche Informationen finde am Forum beteiligen. In diesem Sinne, vielen Dank für eure Einschätzungen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ripple Mal wieder
@indogewetrust: sehr guter Fund !

@caeschy: ach, wenn es doch immer so wäre ! CV konnte in den letzten Tagen stark zulegen und ich halte sie für unentdeckt, aber nach meiner Empfehlung hatte CV tatsächlich nochmal 50% nachgegeben. Unfassbar. Aktuell ist das Konto daher gerade Mal ausgeglichen.

Ich schätze, kommende Woche sehen wir erneut ein Kopf an Kopf Rennen Ethereum gegen Ripple um den Platz 2 bei CMC. Bislang war es immer so, daß jede coin, die einen Usecase bekommen hat, im Wert stark zulegen konnte. Langfristig gesehen.

Beispiele: Ethereum mit den ICO's, Binance Coin BNB als Token für Listings und Gebühren auf Binance, Bitcoin als Grundwährung für alles.

Ripple hat ihre xRapid getaufte Plattform fertig, um blockchainbasiert in den Interbankenhandel einzusteigen und soweit ich es sehe, sind sie dort Marktführer und haben mehr Banken als Partner als alle anderen. So, es ist natürlich noch ein langer Weg dahin, aber Ripple ist tatsächlich als coin geplant, um z.B. US Dollar in Ripple und zurück in mexikanische Peso zu tauschen. Ripple wird daher nicht (nicht nur) für die Gebühren verwendet, sondern tatsächlich um durch 1:1 kauf/verkauf von Ripple Geld zu bewegen.

Und das ist global gesehen ja ein ziemlich großer Markt.

Quelle: ripple.com/insights/xrapid-brings-on-three-new-exchange-partners

Fraglich ist für mich, wie Ripple die Volatilität in den Griff bekommen will. Wenn eine Bank auf einen Schlag 50 Millionen Dollar in Ripple anlegen will, und das ist für eine Bank nicht viel, könnte das am Markt schon zu ziemlichen Bewegungen führen. Grundsätzlich könnte man Geld Transaktionen im Ripple Netzwerk auch so machen, so wie Token im Ethereum Netzwerk huckepack überwiesen werden. In dem Fall werden nicht Millionen Ripple, sondern nur wenige für die Gebühren benötigt. Das ist mir ehrlich gesagt noch nicht ganz klar und durch die ganzen Dokus von Ripple mit verschiedenen Ansätzen durchzusteigen fällt mir auch schwer.

Aber egal, auch wenn man nicht alles weiß läßt sich doch ahnen, daß Ripple noch eine gewisse Wertsteigerung erfahren könnte. Sei es nun durch direkte Trades (Nachfrage) Geld gegen XRP und zurück - oder durch Gebühren in XRP im Ripple Netzwerk. Ripple bekommt jedenfalls einen ganz klaren Usewert / Nutzwert, und das ist der Schlüssel. Dies hat in der Vergangenheit coins wie Ethereum beflügelt. Das schöne ist, daß man sich rechtzeitig daran beteiligen kann, daher nicht erst, wenn die Hausbank einem ihren Fondsparplan (mit dem etablierten Produkt Ripple) andrehen will, dann viel zu teuer. Oder als App auf dem Handy, benutzerfreundlich natürlich, aber die Ripple dahinter sieht man nicht mehr, man ist gebührenpflichtiger Endwender und nicht Investor mit Rendite.

Diese direkte Wertsteigerung, eben weil keine Bank z.B. mit einem Börsengang daran beteiligt war, hat uns in der Vergangenheit jedenfalls stets die härtesten Wertsteigerungen beschert.

Ich hatte die letzten Tage Ripple öfter erwähnt und war durch Umschichtung von anderen Coins immer Mal wieder auf der Käufer Seite, bei 30 bis 50 cent. Ehrlich gesagt hab ich den Großteil meiner Ripple coins aber gekauft, als ich den Thread hier gestartet hab. Schön in cold storage und irgendwo verbuddelt. Heute haben sie die 60 cent geknackt, vor nicht einmal 14 Tagen hat man für sein Geld daher noch doppelt so viele coins bekommen wie jetzt. Wer jetzt nicht dabei ist, wartet besser eine Korrektur ab - oder hat einfach Pech gehabt - Einstieg verpaßt. In dem Fall ist es besser, die nächste aussichtsreiche coin abzuwarten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.835.608 von indogewetrust am 30.09.18 12:06:31
Zitat von indogewetrust: Moin moin.
(Account A hat 1000 XLM und weist per contract diesem einem inflation pool, bspw. Account B zu).


Ups. Hier sollte es eigentlich heißen:
(Account A hat 1000 XLM und weist per contract diesem einem anderem (eigenen oder irgendeinem) Account bspw. Account B zu).

'inflation pool' kommt erst danach ins Spiel, wenn man selbst nicht so viele (0.05% von allen bereits im Umlauf) XLM hat.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben