DAX+1,15 % EUR/USD-0,18 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-0,60 %

PUF Ventures (Seite 170)


Begriffe und/oder Benutzer

 

Wie seht ihr denn das mit dem ersten Kurs, wenn wir mal von 10 Dollar ausgehen ?

Der dürfte ziemlich schnell in den Keller gehen , weil viele die Gratisaktien verkaufen um an Geld zu kommen .... oder ?

Hat da wer schon mal Erfahrungen mit einer ähnlichen Konstellation gemacht ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.240 von Richies666 am 14.01.18 09:10:39
Zitat vonRichies666: Wie seht ihr denn das mit dem ersten Kurs, wenn wir mal von 10 Dollar ausgehen ?

Der dürfte ziemlich schnell in den Keller gehen , weil viele die Gratisaktien verkaufen um an Geld zu kommen .... oder ?

Hat da wer schon mal Erfahrungen mit einer ähnlichen Konstellation gemacht ?


Hallöle,
das muss nicht zwangsläufig sein, dass der Kurs abverkauft wird. Schaut euch den Börsenstart von
Sunniva Ink. an.

http://thecse.com/en/about/publications/bulletins/2018-0109-new-listing-sunniva-inc-snn
https://web.tmxmoney.com/quote.php?qm_symbol=SNN:CNX

Der Kurs ist selbst am Freitag nicht eingebrochen, obwohl der ganze Sektor auf dem Rückzug war!
Kann allerdings auch in D Land noch nicht gehandelt werden. Vermute, wird uns ähnlich gehen und eine Weile dauern, bis alle Börsenplätze zur Verfügung stehen.
Kann das mit den 10 $ noch garnicht glauben, dass wäre ja unglaublich.
Schonen Sonntag für euch alle,
Grasschwein
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.396 von grasschwein am 14.01.18 10:04:07
10$
glaube ich auch noch nicht dran;)
erst wenn sie eingebucht sind:lick:
Hallo Leute, habe seit Tagen Probleme ins Bullboard bei Stockhouse zu kommen.
kommt immer nur temporarily unavailable.
Ist das bei Euch auch so?????
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.078 von clever_broker am 14.01.18 08:18:33@clever

Die Gratis Aktien unterliegen keiner Sperrfrist.

Aber mit einem Kurs von ca. USD 10.- liegen wohl einige User einem Bären auf...........

Coolbleiben
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.710.888 von Coolbleiben am 14.01.18 11:37:34
Zitat vonCoolbleiben: @clever

Die Gratis Aktien unterliegen keiner Sperrfrist.

Aber mit einem Kurs von ca. USD 10.- liegen wohl einige User einem Bären auf...........

Coolbleiben


Danke ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.711.068 von Nosleep am 14.01.18 12:06:12Bei 10 USD würde wirklich jeder verkaufen,
halte ich aber auch für total unrealistisch.
TV
Hab hier mal einen schönen Beitrag, der die momentane Situation in USA erklärt.
Schönen Sontag an alle:keks:
https://www.youtube.com/watch?v=2XuiElDrqVs
Hab mich selbst bei dem Gedanken erwischt,:confused: könnte doch sein dass der Session vorgeschickt wurde, um alles schön runter zu bringen, damit die Trump (Familie/Organisation) sich auch noch einkaufen kann:confused:
Oder die Pharma und Alc-Lobby haben den Minister das letzte bisschen Hirn noch gewaschen.:confused:
Oder beides, dass jeder sein Schnäppchen macht.:confused:
Am Freitag den 19.01.18 wird über irgendwas bei denen beraten, entweder gehts dann wieder Bergauf oder :mad:
Was meint ihr ????
Oder,

die Gesetze werden beschleunigt und es wird sich in allen Bundesstaaten durchsetzen, bei dem Gegenwind den der Sessions hat.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-01/cannabis-industrie-verbot-jeff-sessions-kampf-marihuana


Jedenfalls wird eine neue Debatte eröffnet und es landet wieder auf dem Tisch.
Der US-Generalstaatsanwalt Jeff Sessions hat vergangene Woche die legale Cannabisindustrie empört, als er die Cole Memo auflöste, die es den Staaten erlaubte, ihre eigenen Marihuanagesetze zu implementieren, ohne Angst vor staatlichen Eingriffen zu haben. Nun gibt es am 19. Januar einen weiteren Topfschutz, den Sessions gerne verschwinden sehen würde. Sessions wurde in Alabama geboren und aufgewachsen, wo er in den neunziger Jahren auf dem Höhepunkt des Amerikakriegs gegen Drogen als Staatsanwalt tätig war. Der Deep-South ist nicht für seine liberale Drogenpolitik bekannt, doch laut einer neuen Studie aus dem Green Market Report und der Consumer Research Around Cannabis unterstützt die Mehrheit der Bürger Alabamas die Legalisierung von Cannabis. Die Umfrage wurde an Einwohner aus dem Großraum Birmingham, die im letzten Jahr gewählt haben, einschließlich 21 Bezirke rund um die Stadt gegeben und nicht auf demokratischere Stadtgebiete beschränkt. Von den 788 Befragten gaben 63,8 Prozent an, dass sie die Legalisierung von Cannabis für medizinische und / oder Freizeitaktivitäten unterstützen. Dies entspricht den neuesten nationalen Daten von Gallup, nach denen 64 Prozent der Amerikaner eine vollständige Legalisierung befürworten. Darüber hinaus unterstützt die Mehrheit der Republikaner in der Region auch die Legalisierung von Cannabis. Die Umfrage ergab, dass 55,3 Prozent der "Konservativen" im Ballungsraum Birmingham ebenfalls für eine Legalisierung sind. Wieder einmal war Alabama dem nationalen Durchschnitt von Gallup ziemlich nahe, was zeigt, dass 51 Prozent der Republikaner die vollständige Legalisierung unterstützen. Offensichtlich werden Sessions-Ansichten über Pot nicht von seinem Heimatstaat oder seiner politischen Partei unterstützt. Tatsächlich sind nur 15,2 Prozent der Wähler in der Gegend von Birmingham gegen die Legalisierung von Cannabis.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben