DAX+0,85 % EUR/USD-0,44 % Gold-0,49 % Öl (Brent)+0,90 %

Namensänderung -- Cannabis Wheaton name change to Auxly Cannabis (Seite 148)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.082.812 von NeuerFreund am 21.02.18 17:45:32
Zitat von NeuerFreund: 1. Menschen sind ihm egal - ihm geht es um Geld und Spaß (wie spaßig ist es eigentlich ständig nur Negatives von sich zu geben?)


Mir macht Börse sehr viel Spaß. In mehrerlei Hinsicht. Zum einen aktiv investiert, zum anderen aber per Recherche in Aktien, die gerade im Hype sind. Es ist lustig mit anzusehen, wie sich Verläufe wiederholen. Ja, das macht tatsächlich Spaß.

Schliesst Du diejenigen, die CBW bei 2 Euro gekauft haben und diesen Wert aller Vorraussicht nach nie wieder sehen werden, in dein allabendliches Gebet? Ich nicht. Ab und an mal, wenn ich beipsielsweise, wie in einem anderen Forum neulich, lese, dass Leute für diese Aktie einen Kredit aufnehmen, dann denke ich: "Volldidiot" ... mehr fällt mir dazu nicht ein. Ja, mir sind da Menschen wirklich egal. Und sollte das

Einstiegsziel 0,40 CAD
tatsächlich kommen, sind mir auch all die, die jetzt kaufen und dann 75% Verlust sehen, egal. Ist ja nicht mein Geld, was sie verbrannt haben. Ob ich dann bei 0,40 CAD wirklich kaufen würde, steht auf einem anderen Blatt. Als ich diese Zahl ursprünglich hier mal in den Raum warf, war der Kurs lang nicht so weit weg, wie heute. Da hatten wir Kurse um 1 CAD und eine geplatzte Finanzierung schwebte wie ein Damokles Schwert über CBW - aber es stand auch die Chance im Raum, neues Geld und damit neue Hoffnungen einzusammeln.

Im Falle des Falles hängt das dann letztlich von Zahlen und Werten ab. Eine Steinhoff beispielsweise hab ich in den letzten Wochen in größerem Umfang gekauft, nachdem über 90% des Aktienwertes verloren ging (Hier haben übrigens irgendwelche Menschen Verluste im zweistelligen Milliardenbereich gemacht und ja, auch die sind mir egal), aber da sind aller Vorraussicht nach auch echte Werte in der Bilanz (so diese denn jemals veröffentlicht wird ^^) Da greife ich gern ins Messer und hoffe den richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Hop oder Top. Entweder schnelle 200-300% binnen weniger Wochen oder das Geld ist weg. Dann bin ich anderen egal. Das ist auch ok so. So funktioniert das halt mit dem lieben Geld ;) Es wird an der Börse nie mehr, es wechselt lediglich den Besitzer. Für manche ist das dann Spaß, für andere eine Katastrophe.

Eine CWB aber, die außer ein paar Verträgen noch nichts in den Händen hält, würde ich aktuell nicht kaufen. Zumindest nicht als langfristig orientiere Postion. Sollte jedoch CWB in den nächsten Tagen mal 20 oder 30 Prozent auf nen Schlag verlieren, dann bin ich auch mal wieder mit im Boot. Aber aktuell, bei 2-3 Prozent Tagesverlust, bei einem Scheibchencrash, ergibt sich für mich keinerlei Einstieg.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10314114-boerse-manipuliert
Eigentlich hätte ich mir die Seitwärtslinie bei 1,20 Euro gewünscht, aber die werden wir wahrscheinlich schon recht bald wieder sehen, dann aber nur im Vorübergehen.

Klar, noch erzielt Cannabis W. noch keine zählbaren Ergebnisse, aber gerade das ist ja der Grund zur Spekulation. Wäre es nun irgendeine Frittenbude, sollte man sicher die Finger davon lassen. Rifici, Alves und ihr Team sind aber alles andere als Friteusenbetreiber. Ersterer hat sein Geschick für Unternehmungen dieser Art ja bereits mit Tweed/Canopy gezeigt und dürfte, so wie ich ihn einschätze, nicht einzig und allein am Geld sondern auch an Erfolg und so etwas wie Ehre interessiert sein.

Kurz und knapp: Ich traue diesem Team und Cannabis W. mittel- und langfristig einen großen Erfolg zu. Vor allem, weil mit dem Konzept die Türen zum internationalen Handel weit offen stehen.
Die nächste Haltestelle wird wohl 0,75€ sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.119.580 von Feivolo am 26.02.18 11:38:01es handelt sich hier um eine frittenbude!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.123.759 von eisenheimer am 26.02.18 17:56:55gibt s da auch Currywurst?
Kurzfristig sehe ich den Unmut noch wachsen, aber wenn mittelfristig die ersten Cannabiswürstchen fertig sind, wird es hier wahrscheinlich anders aussehen.
Für mein persönliches Ziel denke ich langfristig. Wenn ich wieder Anteile zu unter einem Euro kaufen kann, bin ich froh - das würde meinen Einstandspreis nur leicht verschlechtern!:) Die Geduld hat sich auch schon in anderen Fällen ausgezahlt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.123.759 von eisenheimer am 26.02.18 17:56:55
Zitat von eisenheimer: es handelt sich hier um eine frittenbude!


zuviel Pommes gegessen, die anderen saufen auch ab nicht nur die Pommesbuden sondern auch die Dönerbuden :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.123.759 von eisenheimer am 26.02.18 17:56:55
Zitat von eisenheimer: es handelt sich hier um eine frittenbude!

zumindest um ne Friteuse, in welcher man sich hervorragend die Finger verbrennen kann :rolleyes:
Wer so frei ist und seine Hände in heißes Öl hält, ist selbst schuld. Aber nett, daß Wichel sich so liebevoll um die hiesig Investierten sorgt!
-
Für einige Zeit werden die Basher wie gesagt natürlich noch leichtes Reden haben. Sieht in einem Jahr sicher anders aus! Die gesamte Anbaufläche, an der Cannabis W. inzwischen Beteiligungen hält, ist bereits gigantisch groß.
So ein Pflänzchen braucht zwischen 6 und 10 Wochen, bis es “Früchte“ trägt - und die Nachfrage ist wohl über alle Zweifel erhaben.
-
Ab August/September rechne ich hier mit ganz anderen Aussichten.
Bis dahin können sich die Shorties gerne weiter in Wortspielen üben!😉
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben