DAX-1,88 % EUR/USD-0,19 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-1,56 %

Nordex: Bald ein Übernahmekandidat? | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nach dem Absturz auf das tiefste Kursniveau seit 2014 scheint bei Nordex kein Lichtblick in Sicht. Doch die deutlich gesunkene Bewertung könnte durchaus auch Begehrlichkeiten wecken. Im Juni konnte Nordex endlich mal wieder in kurzer Zeit zwei …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Nordex: Bald ein Übernahmekandidat?
Wieso sollte irendjemand Interesse an eine Übernahme von Nordex haben solange man Senvion für eine geringere Marketcap (zudem zu 75% von einem Finanzinvestor) kaufen kann ...

- Senvion ist erfolgreich im Offshore-Bereich und entwickelt mit 10MW+ eine Mühle für die nächste ANlagengeneration für die 20-er Jahre- Nordex hat nicht mal eine Offshore-Mühle für die jetzige Anlagen-Generation noch Erfahrung im Offshore-Segment - nachdem die Auktionspreise für Offshore-AUktionen _unter_ denen von Onshore-Auktionen liegen und dies von der Grösse her der attraktivere Markt für Investoren ist - ist klar, dass Nordex hier den Zug verpasst hat.

- Senvion hat onshore mit der 3.6/140+ klar die überlegene Anlage gegenüber der N131 für iec2b/iec3a - auch gegenüber anderen wie Vestas und Enercon mit ihren Anlagen mit um die 140m für iec2 und bei Vestas 150m für iec3 hat nordex keine Chance mit der N131 - ausser über den Preis - aber das kostet Marge ...

-Senvion strukturiert massiv und hat im Endeffekt die Produktion (ausser für Offshore) im Wesentlichen nach Polen/Portugal und Indien verlagert - alle harten Restrukturierungsschritte sind kommuniziert und in Umsetzung - Nordex-Anlagen werden derzeit ausschlieslich in Rostock roduziert (inklusive der Blätter) - zwar soll es Restruktuirerungsschritte geben - aber was da in welchem Ausmass passieren soll ist nicht kommuniziert - sprich : der Hammer kommt ggf. noch ...

Also : warum sollte jemand Nordex versuchen zu kaufen - ggf. mit einem gewissen Aufpreis zum derzeitigen Kurs - wenn Senvion wie saures Bier angeboten wird ....

Wenn man keinen Marktüberblick hat - sollte man sich vielleicht mit derartigen Kommentaren/Spekulationen eher bedeckt halten - sonst fragt nochmal jemand nach - wie jetzt - und dann sieht's irgendwie blöd aus ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.191.036 von sleupendriewer_ am 23.06.17 12:14:35Also ganz ehrlich, Sie sind mit der Abstand der Größte in Sachen Selbstbeweihräucherung. Gratuliere.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.191.036 von sleupendriewer_ am 23.06.17 12:14:35Nordex ist aber jetzt Nordex und Acciona Windpower.

Und Acciona - "The World Leader in Renewable Energy and Infrastructure" - könnte durchaus ein Interesse daran haben für ihr eigenes Projektgeschäft weiter Zugang zu günstigen Turbinen zu haben.

Insofern könnte der 29,9% Aktionär Acciona im Jahr 2019 nach dem Auslaufen der 3jährigen Kaufsperre durchaus via neuer Aktien die Beteiligung erhöhen. Oder als potentieller Großkunde dafür sorgen, das ein chinesicher Konzern Nordex mit Blick auf deren Positionierung z.B. in Amerika mehrheitlich übernimmt.

Man kann es drehen und wenden wie man will: Der Streubesitz ist der Verlierer aus dem Kauf von Acciona Windpower durch Nordex und Acciona und vor allem der vorherige Großaktionär waren die Gewinner.

Es sollte hier keiner denken, das der Streubesitz von einer Übernahme profitiert. Im Zweifel ist bis dahin das Eigenkapital aufgebraucht und wird via Kapitalschnitt und Kapitalerhöhung wieder aufgefüllt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.193.220 von Wertefinder1 am 23.06.17 16:30:52ja - aber die stellen auch den CEO bei nordex - und der kann durch die art und weise der kommunikation der notwendigen restrukturierung und des "Luftablassens" aus dem "immateriellen" bei Nordex (was ja gerade aus der Acciona Übernahme stammt - schönes Ding für Acciona - das man da nicht selber ranmusste ...) ganz gut steuern - wie weit es denn noch abtauchen darf - Acciona hat keinen Anlass auch nur einen cent zuviel zu zahlen ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.194.420 von sleupendriewer_ am 23.06.17 19:20:56... letztlich ist aus meiner sicht accionas beteiligung gerade eher hinderlich für eine übernahmespekulation von dritten ...

die jungs von centerbridge bei senvion - die haben kein projektgeschäft oder andere strategische interessen, die sie befeuern wollen - die wollen cash in de täsch ...

was wird da wohl eher ein übernahmeziel aus china sein ?

p.s.: repower hat damals lizenzen nach china gegeben - ist also implizit durch dongfang, windey, goldwind gut im markt vertreten ...
nordex - hat kein bein da auf den boden gekriegt ...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben