DAX-0,32 % EUR/USD0,00 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+1,42 %

Interessenkonflikte der Moderation in politischen Threads vermeiden - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Liebe Diskussionsteilnehmer, Herr Szentiks,

ich werde diesen Thread nun schließen. Ich erkenne ehrlich gesagt keinen Sinn in dieser Threaderöffnung, außer Stimmung gegen die MODs zu machen. Herr Szentiks, niemand zwingt Sie dazu, hier als Mitglied angemeldet zu sein. Es steht Ihnen frei jederzeit zu gehen, wenn Sie unzufrieden mit unserer Arbeit sind.

Dieser Thread befasst sich ausschließlich mit MOD-Entscheidungen und anderen Usern und rollt Dinge auf, die bereits geklärt waren und für die sich alle entschuldigt haben. Das ist ein öffentliches Anprangern und führt ausschließlich dazu, dass sich alle in Rage reden. Sorry, aber für sowas ist dieses Board nicht gedacht. Hier sollen Nutzer sich über gemeinsame Interesse, bestenfalls Wertpapiere, austauschen. Da wir auch nicht-börsenrelevante Foren haben und im Speziellen der Politikbereich bei uns auf der Seite extremen Andrang findet ist es unumgänglich, dass es hier zu starken Emotionen kommt. Das kennt man auch alles aus dem privaten Bereich, gerade bei dieser Thematik kann es schnell unsachlich werden. Dabei ist unser Board sogar noch sehr human, was Löschungen von kritischen Beiträgen betrifft, andere Portale sind da weitaus rigoroser.

Wir geben unser Bestes, die Meldungen abzuarbeiten und die Boards regelkonform zu halten. Jedoch wird auch niemand gezwungen hier angemeldet zu sein und aktiv/passiv zu partizipieren.

Ich lasse den Thread stehen, schließe aber die Kommentarfunktion nach diesem Post. Letztlich sind es immer wieder rotierende Vorwürfe, die nicht die Absicht haben hier tatsächlich irgendwas zu klären, sondern einfach nur Stimmung machen sollen. Weitere Diskussionen dieser Art werde ich ebenfalls sperren, dieses ewige im Kreis drehen ist nicht zielführend.

In diesem Sinne wünsche ich ein entspanntes Wochenende, vielleicht kann man die Zeit ja mal nutzen, etwas im Wald spazieren zu gehen und sich nicht vor dem PC in Rage zu schreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.353.932 von Red Shoes am 19.07.17 12:16:28Fakt:
Nachdem ich wegen der verzögerten Moderation eine Gegendarstellung einstellte, moderierten Sie diese meine Gegendarstellung als "eventuell mögliche Verleumdung"


Um es inhaltlich ganz korrekt wiederzugeben, sei nachträglich angemerkt, daß der Moderator meine berechtigte Gegendarstellung mit "ggf. üble Nachrede" wegmoderierte.

Am kritisierten Sachverhalt ändert das allerdings nichts:
Ich wurde im Forum übelst verleumdet, der Moderator CloudMOD löschte meine Gegendarstellung mit einer Begründung, die ebenfalls diffamierenden Charakter hatte.

Und Frau Moesing, die Community Managerin, war zunächst nicht bereit, etwas dagegen zu unternehmen.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.364.921 von TakeoffLive am 20.07.17 18:12:03da kannste noch 3 wochen warten

Dann werden die 3 Wochen mit weiteren Fallbeispielen gefüllt - kein Problem.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.363.022 von Red Shoes am 20.07.17 14:58:10
Zitat von Red Shoes: Der achte Tag ohne jegliche Rückmeldung!

Sehr geehrte Community-Leitung,
das betrachte ich so langsam als grobe Unhöflichkeit.

Horst Szentiks (Red Shoes)


da kannste noch 3wochen warten :laugh::laugh:

claud M. löscht nach dicker Hose.

Siehe Tiergarten nähe Reichstags.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.312.351 von Red Shoes am 12.07.17 19:05:07Der achte Tag ohne jegliche Rückmeldung!

Sehr geehrte Community-Leitung,
das betrachte ich so langsam als grobe Unhöflichkeit.

Horst Szentiks (Red Shoes)
!
Dieser Beitrag wurde von MagicMOD moderiert. Grund: Korrespondierendes Posting wurde entfernt
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.312.351 von Red Shoes am 12.07.17 19:05:07Nun sind es schon 7 volle Tage - und keine einzige Rückmeldung von den Verantwortlichen.

Schade.

Sagen Sie uns das, was Sie uns schon immer sagen wollten. Wir sind offen für allerlei Kritik, Verbesserungsvorschläge, Wünsche, Meinungen, aber auch natürlich Lob. So haben wir die Möglichkeit, besser auf Sie eingehen zu können.

Muß ich etwa annehmen, daß diese Vorgaben gar nicht ernst gemeint sind?

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.358.576 von likeshort am 19.07.17 22:45:22Jeder hat inzwischen seine eigene Wahrheit, die bestätigt wird - je nach Informationsquelle

Da muß ich widersprechen:

Die einzige Informationsquelle für diesen Thread ist das wallstreet-online-Forum.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.358.339 von Red Shoes am 19.07.17 22:09:26Vernünftiger Diskurs, Anstand, Knigge - was ist das ;)!?

Jeder hat inzwischen seine eigene Wahrheit, die bestätigt wird - je nach Informationsquelle (Msm oder kritische Seiten im Netz)!

Die Volksvertretung hat es geschafft die Bevölkerung zu teilen. Echt geil, die Strategie, wenn ein ausgereifter Plan (der mir noch immer nicht bewusst ist) umzusetzen.

Die Bevölkerung ist gespalten, wie ich es noch nie vorher erlebt habe.

Exakt das setzt sich in jeder Diskussion fort. Jeder harrt auf seiner Meinung und lässt sich davon nicht abbringen, auch wenn es deutlich sichtbar ist, dass diese falsch ist.

Gute Nacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.357.571 von greenanke am 19.07.17 20:25:37Sie sollten endlich einen Knigge-Kurs besuchen.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Liebe User, liebe WO Verantwortliche, liebe Moderatoren, :)


anbei mal ein klassisches Beispiel dafür wie einseitig Cloud hier schon löschte. Der User JoJo49 scheint sein Liebling zu sein. Mit seinen ellenlangen Postings, auch oft unter der Gürtellinie, hat der Moderator quasi nie ein Problem. Horst [Red Shoes] hatte ja schon ein eigenes Beispiel im vorherigen Posting erwähnt.

Zum Fall JoJo49

Hier gibt JoJo49 am Ende mit einem Schaubild kund [s.u.], was er von Menschen hält, die Gutmenschen kritisieren. Das sind dann alles Nazis, Rassisten etc. Seine Argumente sind menschenverachtend. Mit Argumenten setzt er sich nicht auseinander, das wäre ja weniger bequem, man könnte dann evtl. zu etwas realistischeren Einschätzungen der Lage in Deutschland kommen. Sei´s drum, ich stellte daraufhin ein Posting über unsere lieben Gutmenschen ein, welches ihm den Spiegel vor´s Gesicht hielt.

Überraschendes Ergebnis: [siehe unten] Cloud löscht meine Posting mit der einfachen Begründung, es sei themenfremd. Gleiches wäre dann aber auch JoJo´s Posting, also entweder er muss beide Postings löschen oder keins, aber nur eins zu löschen ist extrem unfair und zeigt wie der Moderator in Wirklichkeit tickt und ie perfide Absicht hinter Clouds Arbeit. Niemand darf schliesslich merken, dass er durch seine jahrelangen einseitgen Löschungen, die Meinungen des Threads versucht zu lenken. Vorauseilender Gehorsam gegenüber Maas?

Viele User hatten mir im Laufe der Jahre geschrieben, wie unfair Cloud sie behandelt hatte, es sind also keine Einzelfälle und es scheint hinter Cloud Verhalten eine bestimmte Systematik zu stecken, weil die Einseitigkeit seiner Entscheidungen über Jahre hinweg auffällig ist.

Eigentlich wollte ich auch mal allen anderen Moderatoren dazu schreiben und sie bitten, darüber zu beratschlagen. Ist diese dauerhaft einseitige Zensur durch CloudMOD überhaupt zulässig? Wann wird dieser Moderator, der sich schon als Imperator hier aufspielt, endlich gestoppt? Müsste er nicht mal abberufen werden bzw. woanders "hinversetzt" werden?

Wir User fordern dazu Wallstreet Online und Herrn Boschert, Kolbinger & die anderen Moderatoren auf, intern dazu eine Untersuchung einzuleiten. Nehmt Cloud endlich die Verantwortung weg, hier durch Löschung unliebsamer Beiträge, seine poltischen Ansichten subtil durchzudrücken. Das muss ein Ende haben.


Gruß
Zeo :look:


Zitat von JoJo49: ... und so durchsichtig ...

Na ja, - aber das wird uns der Horst doch mit nachvollziehbaren Fakten untermauern können - oder?

Oder müssen wir auch darauf unendlich warten - ?

Zitat von Red Shoes: Und ich wette, daß die vielen schweren linksextremistischen Straftaten vom G20-Gipfel nicht in der nächsten Statistik auftauchen werden.

Aber jede einzelne Beschimpfung gegen Migranten wird akribisch mitgezählt und den Rechtsextremen als Straftat in die Schuhe geschoben.

Gemäß dieser demagogischen "Logik" sollten wir jede Diffamierung als Nazi oder Brauner nicht nur der Moderation, sondern auch dem Bundesamt für Verfassungsschutz melden - nämlich als Straftat von Linksextremen. :rolleyes: :p

Horst Szentiks (Red Shoes)






*************************************************************************************************


Daraufhin antwortete ich indirekt mit folgendem Posting, welches er dann gleichsam mit dem Grund des themenfremden Inhalts löschte. Entscheidend ist, dass er JoJo49´s Diffamierung, wieder mal nicht gelöscht hat. Die Ungleichbehandlung ist seit Jahren offenkundig.

Das perfide und subtil linkische am Verhalten des Moderators ist, dass er die gleich Strenge eben nicht bei "seinen Lieblingen" anwendet und das seit langer Zeit. Auf Dauer ist das so nicht weiter hinnehmbar.


zeoxfan schrieb am 12.07.17 15:57:01 Beitrag Nr. 58.627 ( 55.310.518 )
!Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt




********************************************************************************



Fazit: Schlimm genug, dass Frau Merkel auf allen Politikfeldern kläglich versagt hat, nun will hier ein Moderator namens Cloud, auch noch die freie Meinungsäußerung durch subtile Löschung unliebsamer Postings unterdrücken. Das sollte WO im Namen der MEINUNGSFREIHEIT verhindern.


Herr Kolbinger handeln sie bitte - Dank vorab.

Bild von André Kolbinger, der Nr.1 bei WO.

Gruß
Zeo :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.350.167 von CloudMOD am 18.07.17 20:53:20
Zitat von CloudMOD: Hallo Red Shoes,

ihr befremdliches Statement und Vorgaben für die Moderatoren in #1 empfinde ich als Verletzung meines allgemeinen Persönlichkeitsrechtes
Ein Jurist würde ihr Ansinnen sogar als rechtswidrig bezeichnen.

Freundliche Grüße CloudMOD


Ich kann Ihnen übrigens sagen, was ich als schwere Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte empfunden habe:

Fakt:
In einem der politischen Threads, die Sie moderieren, unterstellte mir der User JoJo49, daß ich öffentlich dazu aufgerufen haben sollte, die Frau eines anderen Users gewaltsam zu vergewaltigen.

Damit war der Tatbestand der schweren Verleumdung erfüllt - das wird Ihnen jeder Rechtsanwalt bestätigen.

Fakt:
Es dauerte - wieder einmal, bis dieses Posting nach meiner Meldung moderiert wurde.

Fakt:
Nachdem ich wegen der verzögerten Moderation eine Gegendarstellung einstellte, moderierten Sie diese meine Gegendarstellung als "eventuell mögliche Verleumdung". :rolleyes:

Das war eine dermaßen große Unverschämtheit von Ihnen, daß ich bei der Community-Leitung massiven Protest einlegen mußte, damit dieser Moderationsgrund wieder abgeändert wurde!

Fakt:
Und dann haben Sie auch noch versucht, sich mir gegenüber rauszureden.

Horst Szentiks (Red Shoes)
PS: das ist nur eine von mehreren schlechten Erfahrungen, die ich mit Ihnen gemacht habe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.350.167 von CloudMOD am 18.07.17 20:53:20
Zitat von CloudMOD: Hallo Red Shoes,

ihr befremdliches Statement und Vorgaben für die Moderatoren in #1 empfinde ich als Verletzung meines allgemeinen Persönlichkeitsrechtes
Ein Jurist würde ihr Ansinnen sogar als rechtswidrig bezeichnen.

Ich werde daher dazu keine weitere Stellung nehmen.

Freundliche Grüße CloudMOD


Faszinierend. ;)

Zu den unabdingbaren Voraussetzungen für einen Moderator gehört die Neutralitätspflicht.

Warum Sie sich diesbezüglich in Ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt fühlen, erschließt sich mir nicht.

Und was an meinem Ansinnen, diese Neutralität in den politischen Threads größtmöglich zu gewähren, rechtswidrig sein soll, noch weniger.

Ich würde sogar sagen: vollkommen unlogisch.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.350.167 von CloudMOD am 18.07.17 20:53:20
Zitat von CloudMOD: Hallo Red Shoes,

ihr befremdliches Statement und Vorgaben für die Moderatoren in #1 empfinde ich als Verletzung meines allgemeinen Persönlichkeitsrechtes
Ein Jurist würde ihr Ansinnen sogar als rechtswidrig bezeichnen.

Ich werde daher dazu keine weitere Stellung nehmen.

Freundliche Grüße CloudMOD


Mit Verlaub: Wieso denn?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.349.834 von CloudMOD am 18.07.17 20:11:05
Zitat von CloudMOD: Hallo zeoxfan,

Sie zitieren hier ein Posting falsch und unvollständig.
Für eine objektive Meinungsbildung zur Löschung von Postings, sollte die Passage die zur Löschung führte ebenso in das Zitat aufgenommen werden.

Freundliche Grüße CloudMOD



Lieber Cloud,

du bist ein echter Bandit :laugh::laugh:

Wenn ich die 3 Zeilen, weshalb du sein Posting gelöscht hattest, zitieren würde,

dann hättest du garantiert geschrieben - "Löschung wegen korrespondierendem Posting"

oder so ähnlich und schwupps weg wäre es gewesen. Für wie blöd hältst du uns hier eigentlich? :laugh:

Konstruktive Kritik magst du gar nicht, all die weil du darauf ja antworten musst.

Das wird dann abgespeichert unter unbequemer User, Abzug in der B-Wertung.

Aber ohne mich, allerliebster Cloud, da musst du schon früher aufstehen. :laugh::D:p


Cloud, machen wir uns hier doch nichts vor. Wir wissen alle, dass du bei jedem

Posting, was nicht gutmenschlich erscheint, du eine To-Do-Liste rausholtst.

Überschrift: Wie kann ich Postings von unbequemen Usern löschen, ohne

dass die Community merkt, dass ich wieder parteiisch agiere?


Dazu bist du unheimlich kreativ, teilweise werden einfach neue Verbote erlassen.

Es heisst dann nicht mehr *Morphys Gesetz, sondern Clouds Gesetz. :p

[Murphys Gesetz (englisch Murphy's Law) ist eine auf den US-amerikanischen Ingenieur
Edward A. Murphy jr. zurückgehende Lebensweisheit, die eine Aussage über menschliches
Versagen bzw. über Fehlerquellen in komplexen Systemen macht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Murphys_Gesetz]

[Clouds Gesetz ist ein gutmenschlicher linker deutscher Chatmoderator in einem
Wirtschaftsforum, der geschickt versucht, seine merkelsche Gutmenscheneinstellung
auf andere User zu übertragen. Merkelanhänger läßt er dabei frei nach Schnauze
schreiben (Beispiel JoJo, der die Gutmenschngegner wiederholt als Nazis verun-
glimpfen durfte, ohne jede Konsequenz) was sie wollen, die Gegenseite wird dann
durch "Clouds Gesetz" einseitig massiv begrenzt.

Prognose: Am Ende sah sich der Betreiber aufgrund von massenhafter berechtiger
Beschwerden gezwungen, den Moderator aus dem Verkehr zu ziehen.]

Um mir vor einigen Jahren mal einen reinzuwürgen, fiel dir plötzlich ein, dass ich

nicht grün schreiben durfte, obwohl das jahrelang niemanden interessiert hatte.

Nein Cloud, bei mir und vielen anderen hast du dich oft genug disqualifiziert.

Versucht Cloud Maasche Gesetze durchzusetzen und wird er freie Meinungsäußerungen

weiterhin begrenzen, das ist die zentrale Frage, die sich bald auch die WO Verantwortlichen

stellen müssen!


Gruß
Zeo :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.349.615 von Red Shoes am 18.07.17 19:47:04Hallo Red Shoes,

ihr befremdliches Statement und Vorgaben für die Moderatoren in #1 empfinde ich als Verletzung meines allgemeinen Persönlichkeitsrechtes
Ein Jurist würde ihr Ansinnen sogar als rechtswidrig bezeichnen.

Ich werde daher dazu keine weitere Stellung nehmen.

Freundliche Grüße CloudMOD
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.349.396 von zeoxfan am 18.07.17 19:11:07Hallo zeoxfan,

Sie zitieren hier ein Posting falsch und unvollständig.
Für eine objektive Meinungsbildung zur Löschung von Postings, sollte die Passage die zur Löschung führte ebenso in das Zitat aufgenommen werden.

Freundliche Grüße CloudMOD
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.349.396 von zeoxfan am 18.07.17 19:11:07
Zitat von zeoxfan: TakeoffLive schrieb am 18.07.17 17:55:52 Beitrag Nr. 34 ( 55.348.859 )

Zitat von Red Shoes

Zitat von JoJo49
1509_20170714100203_Goebbels-wuerde-AfD-waehlen

Es ist unerträglich, daß dieser User die AfD und AfD-Sympathisanten ständig mit den Nazis gleichsetzen darf. Außerdem stellen solche Behauptungen eine unverschämte und dreist verlogene Verleumdung dar. Wie das Bild mit Goebbels oben eine Zumutung ist. Bereits vor 4 Tagen gemeldet, geschehen ist - nichts. Horst Szentiks (Red Shoes)


Zitat TakeoffLive

ich habe schon vor ca. 2 wochen diese Feststellung getroffen.

Beleidigungen gegen eine Demokrat. Partei fallen unter den Tisch.

Der Vergleich wird von einen MOD. immer Positiv aufgenommen.

Gelöscht wird nur was nicht passt.



@Cloud,

warum wieder löschen? Verträgst du keine Kritik und versuchst wieder mal

ein Posting zu löschen und siehst nicht die eigentliche geäußerte Kritik ?

Nur weil der User 3 Zeilen zuviel zugesetzt hat, muss man das Posting nicht löschen.

Offenkundig reklamiert der User zu recht, dass nur gelöscht wird, was nicht passt.

AfD User werden oft mit Nazis gleichgesetzt [s.o. das Beispiel von Horst] und das läßt du stehen.

Grundsätzlich halte ich es daher für richtig, dass künftig nur noch ideologisch freie Moderatoren

Thread moderieren dürfen, wenn sie nicht einseitig Partei ergreifen. Du ergreifst Partei.

Dafür werde ich im nächsten Posting ein eigenes Beispiel nennen.


Genauso wie es mittlerweile Moderatoren verboten ist, Unternehmen zu moderieren,

wo sie selber Aktien halten, so sollte es künftig verboten sein, dass ideologisch und politisch

einseitig geprägte Moderatoren, noch politische Thread moderieren dürfen. Die User und auch

vermutlich die Leitung von WO, wünschen sich eine faire Moderierung und keine einseitige

Parteinahme, wie sie durch dich die letzten Jahre immer wieder erfolgte.


Gruß
Zeo :look:


wenn hier gelöscht wird nach Schnauze :laugh: wie ... was... wenn..

kann ich nur ablachen. Da schaue ich nur noch wie viel User Online 2017 und 2005.

Und natürlich die tolle Werbung.

Muss ich hier schreiben Nein. Ist wie TS drei Hansel schreien LONG und zehn schreien SHORT.

Und nach max. 2Jahren dreht sich das Mitgliederforum achtmal.:lick:

gruß an ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.349.570 von CloudMOD am 18.07.17 19:41:20Hallo CloudMOD,

mir sind die Zusammenhänge nicht klar und die Community-Leitung kann und sollte gerne hier Stellung nehmen - wir sind doch hier im Feedback-Forum, oder?

Ich vermisse übrigens immer noch ein Statement von Ihnen zu meinen konstruktiven Vorschlägen - da Sie ja schon mal da sind.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.349.294 von Red Shoes am 18.07.17 18:55:52Hallo Red Shoes,

die Meldung zu dem, von Ihnen kritisierten Posting wurde von einem meiner Moderationskollegen abgelehnt.
Sollten Ihnen Zusammenhänge nicht klar sein, wenden Sie sich bitte an die Communityleitung
oder per Mail an feedback@wallstreet-online.de

Freundliche Grüße CloudMOD
TakeoffLive schrieb am 18.07.17 17:55:52 Beitrag Nr. 34 ( 55.348.859 )

Zitat von Red Shoes

Zitat von JoJo49
1509_20170714100203_Goebbels-wuerde-AfD-waehlen

Es ist unerträglich, daß dieser User die AfD und AfD-Sympathisanten ständig mit den Nazis gleichsetzen darf. Außerdem stellen solche Behauptungen eine unverschämte und dreist verlogene Verleumdung dar. Wie das Bild mit Goebbels oben eine Zumutung ist. Bereits vor 4 Tagen gemeldet, geschehen ist - nichts. Horst Szentiks (Red Shoes)


Zitat TakeoffLive

ich habe schon vor ca. 2 wochen diese Feststellung getroffen.

Beleidigungen gegen eine Demokrat. Partei fallen unter den Tisch.

Der Vergleich wird von einen MOD. immer Positiv aufgenommen.

Gelöscht wird nur was nicht passt.



@Cloud,

warum wieder löschen? Verträgst du keine Kritik und versuchst wieder mal

ein Posting zu löschen und siehst nicht die eigentliche geäußerte Kritik ?

Nur weil der User 3 Zeilen zuviel zugesetzt hat, muss man das Posting nicht löschen.

Offenkundig reklamiert der User zu recht, dass nur gelöscht wird, was nicht passt.

AfD User werden oft mit Nazis gleichgesetzt [s.o. das Beispiel von Horst] und das läßt du stehen.

Grundsätzlich halte ich es daher für richtig, dass künftig nur noch ideologisch freie Moderatoren

Thread moderieren dürfen, wenn sie nicht einseitig Partei ergreifen. Du ergreifst Partei.

Dafür werde ich im nächsten Posting ein eigenes Beispiel nennen.


Genauso wie es mittlerweile Moderatoren verboten ist, Unternehmen zu moderieren,

wo sie selber Aktien halten, so sollte es künftig verboten sein, dass ideologisch und politisch

einseitig geprägte Moderatoren, noch politische Thread moderieren dürfen. Die User und auch

vermutlich die Leitung von WO, wünschen sich eine faire Moderierung und keine einseitige

Parteinahme, wie sie durch dich die letzten Jahre immer wieder erfolgte.


Gruß
Zeo :look:
Das ist jetzt genau das, was viele User auf die Palme bringt:

Das letzte Posting von TakeoffLive wurde gelöscht, aber das unsägliche und unverschämte Goebbels-Bild, auf das ich in meinem letzten Posting hingewiesen hatte, ist immer noch präsent.

Das ist eine dieser typischen, einseitigen Moderationsmaßnahmen, die vermuten lassen, daß dieser Moderator befangen ist.

Ich bitte die Verantwortlichen von wallstreet-online.de, dem endlich ein Ende zu setzen.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.312.351 von Red Shoes am 12.07.17 19:05:07Ein typisches Beispiel für eine fragwürdige Moderation - also eine, die nicht stattfindet:

Zitat von JoJo49: 1509_20170714100203_Goebbels-wuerde-AfD-waehlen


Es ist unerträglich, daß dieser User die AfD und AfD-Sympathisanten ständig mit den Nazis gleichsetzen darf. Außerdem stellen solche Behauptungen eine unverschämte und dreist verlogene Verleumdung dar.

Wie das Bild mit Goebbels oben eine Zumutung ist.

Bereits vor 4 Tagen gemeldet, geschehen ist - nichts. :rolleyes:

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.313.935 von reaaalist am 12.07.17 22:25:01Genau! Meinungsmonopole sollen installiert werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.342.697 von greenanke am 17.07.17 22:21:33Ich diskutiere lieber mit.

Auch echt ernsthaft gemeint.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.342.610 von Red Shoes am 17.07.17 22:06:49
Zitat von Red Shoes: Es steht Ihnen doch frei, sich bei wallstreet-online als Moderator zu bewerben.

Horst Szentiks (Red Shoes)


Ernsthaft: Du solltest Dich darum bewerben! Ich glaube, das wäre genau das Richtige für Dich! Ein Problem sähe ich allerdings darin, dass Du Dich wegen vieler unbedeutender Kleingkeiten verzetteln würdest. Du müsstest lernen, großzügig und mit Fingerspitzengefühl zu agieren! Aber ansonsten wärst Du sicherlich gut! Vielleicht hättest Du auch Probleme, Dich mit Deinen Kollegen zu vertragen. Aber Ihr müsstet Euch sicherlich nicht persönlich treffen!

Echt ernstgemeint ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.342.565 von greenanke am 17.07.17 22:00:14Es steht Ihnen doch frei, sich bei wallstreet-online als Moderator zu bewerben.

Horst Szentiks (Red Shoes)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben