DAX-0,07 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,12 % Öl (Brent)-0,14 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 17.07.2017



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 17.07.2017

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:01GroßbritannienGBRRightmove Immobilienindex (Jahr)2,8%-1,8%
01:01GroßbritannienGBRRightmove Immobilienindex (Monat)0,1%--0,4%
09:00SlowakeiSVKEU-Norminflation ( Jahr )1%1,1%1,1%
09:00SlowakeiSVKEU-Norminflation (im Monatsvergleich)0%0,1%0,3%
09:00ÖsterreichAUTHICP (Jahr)2%-2,1%
09:00ÖsterreichAUTHVPI (Monat)-0,1%--0,1%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex - Kernrate (Jahr)1,2%1,1%1,2%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex (Jahr)1,3%1,3%1,3%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex - Kernrate (Monat)0,2%0,2%0%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex (Monat)0%0%-0,1%
14:30USAUSANY Empire-State-Produktionsindex9,81519,8
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills1,05%-1,04%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills1,105%-1,125%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX in der Wochenvorbereitung
Die vergangene Handels-Woche schloss also im Plus und damit wurde der Ausbruch aus der Range im DAX vollzogen. Nach einem Fehlausbruch wohlgemerkt, doch wenig später kletterte die Wall Street auf neue Hochs. Rekordhochs sogar im Dow Jones und S&P500 am Freitag!

Folgt der DAX hier auf dem Fuße? Etwas Raum dafür muss noch überwunden werden und dies habe ich einmal etwas ausführlicher skizziert.



Als Nachricht ist dies HIER verfügbar:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9745321-dax-chart…

Einen erfolgreichen Wochenstart wünsche ich schon heute und freue mich auf verschiedene Meinungen,
Gruß Bernecker1977
Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse
Hallo Community,

es wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Nachdem am Dienstag der Versuch fehlschlug, ein zweites Flaggentief zu erreichen (ab 21.279 schoss der Dow wieder hoch), deutete sich an, dass ein Flaggenausbruch folgen könnte.

Das war dann am Mittwoch mit einem Eröffnungs-Gap geschehen und wurde auch zum Tagesschluss bestätigt. Damit stand Mittwochabend fest, es geht weiter Richtung 21.660.

Diese wurden am Freitagabend erreicht (Allzeithoch bei 21.682, Wochenschluss bei 21.638). Unser Widerstand d (162er Extension der Abwärtstrecke vom Märzhoch) wurde erreicht, aber nicht überwunden.

Es bleibt dabei: Über dem großen Teich gibt es keine Abgabebereitschaft. Korrekturen verlaufen als Korrektürchen – Volatilität nahe dem Nullpunkt. 😊

Auch auf Grund der Saisonalität hat uns dieser Wochenverlauf sehr überrascht – wir lagen mit unserer Wochenprognose daneben.



Ausblick:

Es fällt nun auch schwer, weiter zu glauben, dass es nun wieder abwärts gehen soll. Ein Rücksetzer Richtung 21.530 oder 21.440 (Gap) ist aber gut möglich.

Schauen wir also wieder nordwärts. Welche Ziele könnten anstehen. In Frage kommen die 162er Extension der Abwärtstrecke vom Hoch am 19.6.17 bei ca. 21.740 Punkte; die 22.000 Punkte – unser Minimal-Jahresziel und dann die 262er Extension der gleichen Abwärtsstrecke bei ca. 22.070 Punkten. Möglich wären bis August auch noch 22.250. Dort verläuft im Wochenchart eine Eindämmungslinie. Da sollte aber wirklich das sommerliche Finalziel sein.

Ab spätestens Mitte August sehen wir die Zeit für eine nun endlich nachhaltige Korrektur gekommen.

Widerstände sind: 21.660, 21.740, 22.000, 22.070, 22.250.

Unterstützungen sind: 21.530/60, 21.400, 21.200, 21.070, 21.000, 20.850, 20.750, 20.380, 20.220, 20.000, 19.675, 19.500, 19.150, 18.900 und 18.650.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf https://www.apunkt.de .

Wie immer machen wir auch in diesem Jahr eine kleine Sommerpause und melden uns im August zurück.

Eine gute Zeit und viel Erfolg.
EZB- und Verfallswoche, ATH-Closes bei DOW, S&P 500 und Russel 2000
Relevante Statistiken:
1. DOW nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-751-760/#…
2. S&P 500 nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-741-750/#…
3. DAX und DOW um den Juli-Verfallstag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-501-510/#…
4. Donnerstag ist EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
5. DAX und DOW Durchschnittsverlauf im Juli:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…

DAX Pivots
R3 12754,72
R2 12708,37
R1 12670,04
PP 12623,69
S1 12585,36
S2 12539,01
S3 12500,68

FDAX Pivots
R3 12772,17
R2 12715,33
R1 12680,67
PP 12623,83
S1 12589,17
S2 12532,33
S3 12497,67

CFD-DAX Pivots
R3 12773,63
R2 12719,57
R1 12684,43
PP 12630,37
S1 12595,23
S2 12541,17
S3 12506,03

DAX Wochen Pivots
R3 13007,08
R2 12841,80
R1 12736,76
PP 12571,48
S1 12466,44
S2 12301,16
S3 12196,12

FDAX Wochen Pivots
R3 13024,67
R2 12848,33
R1 12747,17
PP 12570,83
S1 12469,67
S2 12293,33
S3 12192,17

DAX-Gaps
26.06.2017 12770,83
11.07.2017 12437,02
07.07.2017 12388,68
21.04.2017 12048,57
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.06.2017 12759,50
21.04.2017 12102,00
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
4 Tage vorm kleinen Verfall, MaxPains
4 Tage vorm kleinen Verfall, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX® Optioen (ODAX): Maximum Pain 12600 -> Min. Auszahlung: €47,7 Mio.
EURO STOXX 50® Index Options (OESX): Maximum Pain 3525 -> Min. Auszahlung: €236,5 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2405 -> Min. Auszahlung: $3.294,6 Mio.
DAX Tagesausblick für Montag!
Neuer Tagesausblick für Montag ist Online!:cool:

http://www.trading-treff.de/trading-an-der-boerse/trading-tr…

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuell gehe ich persönlich von einer schwierigen Woche für die Bullen aus. Jedenfalls wenn meine DAX Marke oben nicht gebrochen wird (wovon ich aktuell ausgehe).

Bis Morgen @ll.


Oberhalb der Roten denke ich long
Good trades
Dax im Sommer: Wohin geht die Reise?

Das Highlight der Woche: die Ansprache der FED-Chefin am Mittwoch.
Ich lese in den Medien von einer behutsamen Zinserhöhung bzw. man wolle in den nächsten Jahren stufenweise die Leitzinsen anheben aufgrund einer robusten US-Wirtschaft und nachhaltigen Konjunktur.
Beispiel: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9739582-heisser-h…

Habe ich etwas Neues erfahren? Ist mir etwas entgangen? Fakt ist: Dax und Dow Jones haben eine Ralley hingelegt - auch die Edelmetall-Preise (Gold, Silber) sind angesprungen und konnten offenbar von dieser Meldung profitieren.

Der Dax notierte zum Wochenausklang bei ca. 12.650 Punkten und ich frage mich: sind hier Marktteilnehmer in einen Kaufrausch gefallen, wurde Kursen hinterher gehechelt, erfolgten Eindeckungen oder griffen SB-Aufträge, was eine Welle nach oben ausgelöst hat? Persönliche Anmerkung: ich wurde mit meinem kleinen Put-Schein ausgeknockt und habe 300 Euro verloren. Ein Stop-Auftrag hätte Verluste begrenzt.

Aufgrund der stabilen Situation erwarte ich auch morgen wieder zum Wochenbeginn einen freundlichen Start. Während mir letzte Woche zur gleichen Zeit eher die Wahrscheinlichkeit einer rückläufigen Tendenz verbunden mit angestrebter Schließung des Mega-Gaps vor Augen lag, sehe ich per heute eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Ritt nach Norden. Nach meinen Beobachtungen komme ich zu dem Ergebnis: der Deutsche Aktienindex scheint partout (immer noch) nicht eine bedeutsame längere Talfahrt antreten zu wollen, was mir persönlich vorerst bessere Gewinnmöglichkeiten bieten würde als ein zähes weiteres Hochklettern. Diese FED Stellungnahme wurde wohl dankend als eine Art Beschleuniger aufgenommen.

Mein Depot beinhaltet einen weiteren Put auf den Dax und ich muß entscheiden: Hold – oder Sell and Buy a Call? Zwei Richtungen stehen für mich jeden Tag zur Wahl, Alternative: nichts kaufen > kein Gewinn, kein Verlust, kein Nervenkitzel.
Diese Woche stehen einige Unternehmenstermine auf dem Programm:
https://www.wallstreet-online.de/unternehmenstermine
Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Großkonzerne und Banken aus Amerika fette Gewinne ausweisen und somit Impulse geben für weitere Steigerungen - und der Dax macht sicherlich gerne mit.

Einen kleinen Knock-Out (Put) auf den Dow Jones habe ich in der zweiten Wochenhälfte eingekauft. Diesen Schein werde ich behalten für den Fall, dass aufgrund Nachrichtenlage oder sonstigen Ereignissen ein unerwarteter Abschwung erfolgt. Der Dow Jones steht auf Rekordhoch.

Meine Gold- und Silber Hebelscheine (Call) habe ich mit Gewinn abgerechnet. Die Werte sind letzte Woche nach stärkerem Preisrückgang wieder gestiegen. Ich bin jetzt an der Seitenlinie.

Der Euro scheint weiter nach oben klettern zu wollen. Man kann die Überlegung anstellen, ob man auf den fahrenden Zug mit aufspringen will. Kurzweilig hielt ich einen Mini Put-Schein auf den Euro/USD, welcher mir immerhin einen Ertrag auf´s Konto brachte, von dem ich mir einen Kinobesuch inklusive Verpflegung leisten kann. Manch ein Leser wird diese Mitteilung vielleicht belächeln, aber wie heißt es so schön: „wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert“. In diesem Sinne: Schöne Woche! Alles natürlich nur meine persönliche Meinung, die nicht geteilt werden muß.

goldmerry
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.334.267 von Bernecker1977 am 16.07.17 16:00:43Kurz und knapp: Ja!
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.334.345 von YellowDragon am 16.07.17 16:25:33
Zitat von YellowDragon4 Tage vorm kleinen Verfall, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX® Optioen (ODAX): Maximum Pain 12600 -> Min. Auszahlung: €47,7 Mio.
EURO STOXX 50® Index Options (OESX): Maximum Pain 3525 -> Min. Auszahlung: €236,5 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2405 -> Min. Auszahlung: $3.294,6 Mio.


Mal eine Verständnisfrage für mich, obwohl sicherlich schon oft gestellt und beantwortet.

Der Begriff "Maximum Pain" ist der Maximale Schmerz für die Käufer von den Optionen. D.h. die Stillhalter würden am meisten von diesem Abrechnungskurs profitieren, da sie dann am wenigsten auszahlen müssten. Daher könnten Sie versucht sein, genau diesen Abrechnungskurs anzustreben.

Ist das korrekt?
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben