Deutsche Konsum REIT-AG (Seite 5)

eröffnet am 28.07.17 21:57:57 von
neuester Beitrag 23.02.21 12:30:08 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.04.19 20:40:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.072.390 von Hoke am 11.03.19 19:34:18
...
Ich denke auch. "DIE" hätten das spiel noch viel weiter treiben können. Eventuell wagen "DIE" ja nochmal einen Angriff. Wer sind eigentlich "Die"?

Wie kann man sich als investierter Anleger eigentlich über steigende Kurse ärgern? Einfach die steigenden Kurse mal auf "DIE" schieben und beschweren?

Wieso dann aber nicht verkaufen? Weil "DIE" das "Spiel" ja noch weiter hätten "treiben" können... hä?

Verkauf doch wenn die Kurse zu hoch sind. Aber nein, auch wieder nicht recht :-)

und wenn die kurse anschliessend fallen, weil sie ja vorher viel zu hoch waren: "Ich habs doch genauuu gewusst. ich hab doch gesagt ich hätte verkaufen sollen."

da hat sich jemand als reiner spekulant geäussert, der komplett ohne strategie aktien kauft und verkauft... ich würde lieber einen etf kaufen an deiner stelle. Aber hey: Nicht traden mit dem ETF. Keine Timing-versuche. Einfach liegen lassen. Ansonsten machst blos wieder alles falsch.
Avatar
21.05.19 10:40:38
oh, lieber Michael, das galt wohl mir.
Ich wollte die kommenden Monate und Jahre bei steigendem Vertrauen in Geschäftsmodell und Personen regelmäßig weitere Aktien kaufen. Nun steht die Aktie bei absurden 14,50, ich bin fünfstellig im Plus und suche nach der nächsten Perle. Zu den Kursen kaufe ich nicht nach.

Da darf man sich doch über (absurd) steigende Kurse gelegentlich ärgern. Hast's kapiert?
1 Antwort
Avatar
21.05.19 11:20:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.609.812 von Hoke am 21.05.19 10:40:38auch ich gehe jetzt nicht mehr rein, nachdem ich meine Stücke zu >14 gegeben habe. Hier werde ich auch die Zeit bis nach dem 31.1.2020 abwarten, denn ab diesem Termin kann eine Wandelanleihe, die nach amerikanischen Recht begeben wurde (heißt: es kann ab diesem Zeitpunkt jeden Monat bis zur Fälligkeit gewandelt werden) jederzeit gewandelt werden. Und diese Konditionen sind sehr schlecht für die Bestands-Aktionäre denn es handelt sich um nominal 7 Mio.€, was zwar nicht viel klingt, jedoch ist der Wandlungskurs nur ganz geringfügig über 1€, sodass bei Wandlung das Kapital um über 20 % verwässert wird und die Fa. bekommt lediglich 7 Mio. € in die Kassen.
Avatar
21.05.19 11:57:35
bei hinreichend hohem Verlustvortrag wäre das ne Alternative....
Avatar
19.06.19 13:30:43
Ein Monat is rum, die Aktie steht 2,50 höher. Was soll man sagen....
Avatar
13.07.19 08:50:28
Also meint man hier klar, der Kurs ist absurd hoch, oder?
Hatte das ganze mir erst jetzt näher angesehen, aber kann man wohl nicht kaufen, weil absolut absurd hohe Kurse. Und ich will nicht Geld verlieren, sondern ehr Kursgewinne erzielen.

Gibt es einen Unterschied zu der Deutschen Industrie reit?
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,70 €
1 Antwort
Avatar
16.07.19 15:35:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.017.752 von gate4share am 13.07.19 08:50:28
Zitat von gate4share: Gibt es einen Unterschied zu der Deutschen Industrie reit?
Abgesehen davon, dass es sich um andere Anlageklassen handelt? Die Kapitalstruktur ist ähnlich, mit dem Unterschied, dass die Deutsche Konsum älter und größer ist, und dadurch auch mehr Shares im Umlauf sind. Die höhere Volatilität der Konsum REIT kommt vermutlich auch daher, dass bei der Konsum REIT mehr Aktien im Umlauf sind, während bei der Industrie REIT oft Tage vergehen wo selbst auf Xetra keine einzige Aktie gehandelt wird.

Zitat von gate4share: Also meint man hier klar, der Kurs ist absurd hoch, oder?
Die Aktie war die meiste Zeit recht sportlich bewertet. Inzwischen hat sich das jedoch geändert. Dazu kommt, dass die beiden Aktien ein - für Immobilienaktien - ungeschlagenes Wachstum aufweisen. Einfach nur mit Immobilien-Peers zu vergleichen, halte ich daher nicht für ausreichend. Außerdem, etwas das die Aktie zwar nicht per-se aufwertet, ich jedoch sehr schätze: Gründer und CEO, Herr Elgeti, ist mit jeweils rund 30%~35% an beiden REITs selbst beteiligt. Quasi ordentlich skin in the game.

Zum fairen Wert der Aktie: FFO-Prognose für die Run Rate zu Ende des laufenden Jahres war 33 Mio€ (bei Q1-Mitteilung), bei rund 30 Mio Aktien im Umlauf, macht das ein FFO von 1,1€ je Aktie. Bei einer erwarteten FFO-Rendite von 7,5% wäre der faire Wert damit wohl 14,66€ die Konsum REIT. Bei momentan 14,35€ also durchaus wieder ein Kauf.
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,35 €
Avatar
29.07.19 12:27:05
Nun Elgeti , viel ausgezeichneter Analyst, langjähriger Vorstandsvorsitzender der TAG, der, das Unternehmen überhaupt erst in diese Grössenklasse brachte und auf ein ansehnlichen Profit trimmte, ist als Gründer, Vorstandsvorsitzender und als Grossaktionär schon ein Positivum.

Wachstum soll bei einer Immobilienaktien etwas zu beachtenwertes Gutes sein? So pauschal halte ich es für falsch. Jeder könnte innerhalb weniger Monate ein paar hundert Mio Volumen an Immobilien zusammenkaufen . Da kommt es viel mehr darauf an, was sind es für Immobilien und wie stellt sich der Ertrag dar.

Meine diese Aussage, die Bewertung sei absurd hoch, hier gelesen zu haben. Wie man dann noch auf weitere Kursgewinne hoffen kann, nachdem man diesses hier öffentlich sagt, ist mir schleierhaft.
Deutsche Konsum REIT-AG | 14,85 €
4 Antworten
Avatar
01.08.19 11:04:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.125.281 von gate4share am 29.07.19 12:27:05
Zitat von gate4share: Wachstum soll bei einer Immobilienaktien etwas zu beachtenwertes Gutes sein? So pauschal halte ich es für falsch.
Solange das Spiel wie folgt geht:

- Herr Elgeti kauft mit dem vorhandenen Kapital Immobilien günstig ein
- Gutachter bewertet Immobilien zu höherem Wert neu
- Aktionäre freuen sich über steigende Kurse
- Kapitalerhöhung zu höheren Kursen + mehr Fremdkapital durch höhere Bewertung möglich
- frisches Kapital für neue Zukäufe vorhanden, Prozedere wiederholen

Irgendwann gehen zwar die Interessenten für eine KE aus oder aber die günstig erwerbbaren Immobilien. Aber bis dorthin profitieren vor allem die Altaktionäre von künstlichen Wachstum durch die höheren Einstiegspreise der neuen Aktionäre. Solange die Zinsen niedrig bleiben, wird das auch noch eine Weile so weiter rennen, vermute ich.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,00 €
3 Antworten
Avatar
01.08.19 11:59:21
Elgeti hat selber in einem Interview gesagt, "Immobilien zu kaufen sei keine Leistung. Geld ausgeben könne jeder"......
Genauso sehe ich es. Es kommt drauf an was man kauft und diese Käufe die Erfolgszahlen beeinflussen. Grösse und Volumen allein , hat wenig oder sogar oft keine Bedeutung, oder ist sogar negativ!

Ich sage nicht, diese AG sei nicht gut, aber eine Firma ist nicht deshalb gut, weil sie schnell viele Immobilien kauft.
Deutsche Konsum REIT-AG | 15,30 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Deutsche Konsum REIT-AG