DAX-0,72 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,15 % Öl (Brent)-1,15 %

WestWater Resourcen früher Uranium Resourcen (Seite 4)


WKN: A2DWHH | Symbol: WWR
0,420
$
02:00:00
NYSE
-0,05 %
-0,000 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.762.979 von commie am 15.05.18 13:48:36
Urangeschäft - tot oder sterbend?
Nein, zwingend tot ist das auch nach m. E. nicht; immerhin ist ja auch waffenfähiges Uran ein Teil des Geschäfts. Und das hat ja wenigstens eine Gegenwart. Ich bedaure das, nur damit niemand glaubt, ich sei zynisch.
Wenn in dem Zusammenhang was Zukunft hat, ist es die Entsorgungsproblematik des atomaren Abfalls.
Aber ich sehe insbesondere die Urangewinnung tatsächlich als Auslaufmodell. Ich stütze meine Ansicht auf einen Bericht, der zwar schon 10 Jahre alt ist, aber damals schon Schlussfolgerungen und einen prognostischen Teil hatte, der mir auch heute noch zutreffend scheint.
Allerdings sollte man für die Lektüre ein bisschen Zeit haben, 107 Seiten:
https://www.eeg.tuwien.ac.at/eeg.tuwien.ac.at_pages/publications/pdf/BIE_REP_2008_1.pdf
Abgesehen davon geht es mir um die Geschäftsaussichten von WestWater. Der Uranpreis auf dem Weltmarkt ist zwischen 1972 und 1975 von 13 auf 92 US-Dollar je Kilo gesprungen. zwei Jahre später hat Uranium Resources Inc. zu arbeiten angefangen. Seither kennt der Uran-Preis eigentlich nur den Weg nach Süden; und dafür muss man ihn nicht einmal um die Inflation bereinigen. Bevor man mit dem Zeug wieder was verdienen kann, ist WestWater schon Geschichte - oder hat erfolgreich die Pferde gewechselt.
Ranne
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.768.208 von ranne am 16.05.18 00:00:16
"sterbend" ?
Ja ... Uranabbau wird bei der erreichten Verfügbarkeit ganz sicher kein Riesenhype mehr, und für die (nukleare) Waffennutzung ausreichend angereichertes Uran gibt es leider noch immer viel zu viel auf der Welt.

Aber "sterbend" ? : https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157767/umfrag… ?

Wie auch immer, wir sind uns einig, dass wir hier hauptsächlich wegen Graphit und ggf. Lithium unterwgs sind.
Die "National Resources"-Karte wird gespielt
Westwater kommentiert die von der US-Regierung beschlossene Liste von "kritischen Mineralien" (Critical Minerals List, Federal Register at https://www.federalregister.gov/documents/2018/05/18 ):

Christopher M. Jones, President and Chief Executive: “Westwater is a unique enterprise in the energy materials business – we have all three of our portfolio minerals identified as critical to the Nation’s security and economic prosperity by no less than the U.S. Secretary of the Interior

Meldung unter: https://globenewswire.com/news-release/2018/05/21/1509290/0/…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben