DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Cannabis Report: Israel gibt Cannabis-Export frei



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Tel Aviv 21.08.17 - Die israelische Regierung hat kürzlich den Export von medizinischem Cannabis genehmigt und damit den Weg für weiteres Wachstum der Branche freigemacht. Auch in Kanada setzt man auf die Chancen im Export. In der vergangenen …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Cannabis Report: Israel gibt Cannabis-Export frei
Schön für Israel, Kanada, die Niederlande und all die Patienten die zum Teil seit Wochen auf ihre dringend benötigte Medizinalhanfsorten warten.

Nicht so schön für die deutsche Wirtschaft und das Steueraufkommen:
Nachdem das Gesetz ~2 Jahre gebraucht hat um beschlossen zu werden, dauert es - laut Planung der Regierung - weitere 2 Jahre (bis 2019) bis erstmals Medizinalhanf aus deutscher Herstellung zur Verfügung gestellt werden kann.

Dass ...
- ... die Pflanze gerade mal 3-5 Monate zum Wachsen braucht
- ... die ausgeschriebene Menge viel zu gering ist
- ... Startups aus Deutschland aufgrund der Bestimmungen kaum zum Zuge kommen werden
- ... der Gewinn* also mit hoher Wahlscheinlichkeit ins nicht-europäische Ausland fließen wird
scheint von den Gestzgebern so gewollt zu sein. Man kann sich nur fragen: Warum? Zum Wohle des deutschen Volkes sicherlich nicht.



*Rechnet man die Zahl (https://www.welt.de/gesundheit/article153744554/Israel-gelobtes-Land-fuer-medizinisches-Cannabis.html) israelischer Cannabis-Patienten auf Deutschland hoch und setzt ein Gramm pro Tag und den derzeitigen Preis von 25 € in der Apotheke an, so kommt man auf einen Umsatz von ~2 Milliarden €. Bei einer regulierten Legalisierung (ohne Eigenanbau) könnte man diese Zahl wohl verzehn- bis verzwanzigfachen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben