DAX-1,71 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,84 %

Moskau: Kiew wirft Gabriel Verantwortungslosigkeit vor | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der außenpolitische Chefberater des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko, Kostjantin Jelisejew, hat Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) scharf für seinen Vorschlag kritisiert, die gegenwärtigen Sanktionen …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Moskau: Kiew wirft Gabriel Verantwortungslosigkeit vor
Die Ukraine kann immer gut reden, hoffentlich fragt sich bald mal einer woher Nordkorea seine Raketen und noch viel wichtiger den Antrieb dazu hat also selber können die das noch nicht machen.
Auch kann man sich doch mal fragen wie Demokratisch der jetzige Präsident an die Macht gekommen ist, also bei Leibe sind das keine Demokraten aber wenn's um Hilfe geht soll die internationale Gemeinschaft Ihnen zur Seite stehen, warum denn eigentlich ?
Solange die Entscheidung über die Fortdauer der Sanktionen verheerenderweise zwingend an die Erfüllung des Minsker Abkommens gekoppelt ist, dürfte es niemals zu einer Beendigung der Sanktionen kommen.
Denn die U k r a i n e wird dieses Friedensabkommen niemals erfüllen - sie hat auch keinerlei Interesse daran.

In den Medien wird in der Regel so getan, als ob die ostukrainischen, prorussischen Separatisten Minsk nicht einhalten würden. Ich hingegen habe eher den Eindruck, dass Kiew bezüglich "Minsk" deutlich mehr mauert als die Separatisten... .

Inzwischen haben die meisten westeuropäischen Staaten (besonders mit Blick auf ihre Wirtschaft!) diese Ausweglosigkeit erkannt: Selbst bei 100%iger Erfüllung von Minsk seitens der Separatisten könnten Sanktionslockerungen aufgrund des ukrainischen Verhaltens dauerhaft blockiert werden.

Gabriel hat mindestens Österreich bereits voll mit im Boot. Aber auch Italien, Frankreich und wahrscheinlich einige andere EU-Länder (außer natürlich den Osteuropäern) würden höchstwahrscheinlich gern folgen, haben sich aber bezüglich der Sanktionen bislang stets still dem Druck der USA (bzw. Deutschland als bisheriger willfähriger Verfechter der transatlantisch gesteuerten Sanktionspolitik...) gebeugt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben