DAX+0,53 % EUR/USD-0,39 % Gold-0,40 % Öl (Brent)-0,45 %

Chinesischer Bieter für Air Berlin bittet um Fristverlängerung

ISIN: GB00B128C026 | WKN: AB1000 | Symbol: AB1
0,138
11:58:36
Tradegate
-8,61 %
-0,013 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Geschäftsführer der chinesischen Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim, Jonathan Pang, hat im Bieterwettstreit um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin eine Fristverlängerung beantragt. Der Rechtsanwalt Helmut Naujoks, der das …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Chinesischer Bieter für Air Berlin bittet um Fristverlängerung
Das ist ja wohl ne Witz, wir werden doch nicht auf die Chinesen warten bis Air Berlin's Zukunft gesichert ist.... weil ich hoffe doch, dass die Regierung im Falle eines Kaufabschlusses ein VETO einlegt, damit die Air Berlin nicht an die Chinesen verkauft wird

Also warum sollten wir nun noch warten, bis alles ins Chinesische übersetzt ist???
Einfach an die Lufthansa + Easyjet verkaufen und die Sache ist super geregelt innerhalb der EU :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.757.361 von InYi am 16.09.17 09:42:49
Air Berlin
Weil ja bekannterweise Eurowings ohnehin ein wesentlicher Gläubiger ist, wird Eurowings ganz sicher für den Verkauf an die Lufthansa stimmen :-) und Easyjet nimmt man noch dazu, damit alles kartellrechtlich prima klappt und beide Airlines haben was davon.... nämlich Ryainair verdrängt... und erst Recht den Chinesen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben