checkAd

Eine weitere potenzielle Alzheimer-Behandlung segnet das Zeitliche: was kommt als nächstes? (Seite 9) | Diskussion im Forum

eröffnet am 26.09.17 17:40:18 von
neuester Beitrag 10.04.21 15:09:44 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
05.02.21 10:52:44
Merck | 142,90 €
Avatar
11.02.21 11:30:07
Wie Merck wird EVONIK Biontech mit LIPIDE beliefern.
News ist eben raus:


In dem Covid-19-Impfstoff von Biontech sind vier verschiedene Lipide enthalten, darunter Cholesterin. Evonik wies darauf hin, schon jetzt mit Cholesterol pflanzlichen Ursprungs eines der wichtigsten Lipide in Pharma-Qualität zu liefern. In Hanau und Dossenheim werde Evonik künftig zwei weitere essenzielle Lipide produzieren, die zur Herstellung des Impfstoffs benötigt werden.

https://www.onvista.de/news/evonik-will-biontech-mit-lipiden…
Merck | 142,45 €
Avatar
10.04.21 14:19:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.595.290 von faultcode am 20.04.18 22:15:5420.04.18
Zitat von faultcode: ...
...und dem Mörder-Goodwill (wohl aus der Sigma-Aldrich-Übernahme):
...

=> dank des in Tendenz schwachen U.S. dollars hat es beim Mörder-Goodwill eine leichte, aber eben nur "künstliche" Entschärfung in 2020 gegeben:



<es hat eine leichte buchhalterische Anpassung für die 2019-Zahlen gegeben; oben noch die ursprünglichen Zahlen>


Dazu aus dem AR2020, mein Lieblings-Abschnitt:

Operating Assets, Liabilities and Contingent Liabilities
(18) Goodwill
Significant discretionary decisions and sources of estimation uncertainty
Goodwill

...



=> so ein Umschwung kann natürlich nicht ohne Folgen bleiben, auch nicht für ein DAX-Unternehmen, das auch noch so einen hohen U.S.-Exposure hat:
• und so schrumpfte die Bilanzsumme Ende 2020 ggü. Ende 2019 auch um -4.6% :eek:
(neben anderen Faktoren, wie den Other intangible assets)


Ein Wort noch zum mMn auch bemerkenswerten Rückgang der Other intangible assets, in der darauffolgenden Note (19) dargestellt:
• da waren u.a. (wieder Währungsschwankungen) Impairment losses von -EUR160m dabei, aber meistens lag es an den Depreciation, amortization, and writedowns

Gerne sprechen tut ja die Merck KGaA nicht drüber und man muss wieder bis ganz ans Ende dieser Note gehen:
...



--> Bingo! Eine alte Bekannte wieder: Sigma-Aldrich --> Customer relationships mit satten ~-EUR500m = ~-14%

gut, hat auch wieder mit dem schwachen US-Dollar zu tun (2018 --> 2019: -7.6%).
Merck | 148,25 €
1 Antwort
Avatar
10.04.21 15:09:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.764.370 von faultcode am 10.04.21 14:19:03meine "Lieblingstochter" ist natürlich auch wieder dabei, nämlich die:

Sigma-Aldrich Missouri Insurance Company

..neben einigen anderen Millipore- und Sigma-Aldrich-Gesellschaften in der 3050 Spruce Street Saint Louis, MO 63103 (*) zu finden:


https://www.google.com/maps/place/3050+Spruce+St,+St.+Louis,…


ich zähle die ganzen Merck-Töchter nicht mehr, aber mal grob nur die Seitenanzahl mit nur den 100%-Equity interests (und was dabeisteht):

• AR2019: ~6.5 PDF-Seiten
• AR2020: > 7 PDF-Seiten :eek:


Das oben könnte ursprünglich mal ein Sigma Chemical-Standort gewesen sein (Millipore muss erst später dazugekommen sein), an den nach und nach mit den ganzen Übernahmen auch andere Produktionseinheiten (aus den USA) aus dem Bereich Life science zusammengezogen wurden.

Die Merck KGaA darf ja aus rechtlichen Gründen nicht "Merck" in den USA heißen und dann steht halt vorne das da:



We hold the global rights to the Merck name and brand. The only exceptions are Canada and the United States. In these countries, we operate as EMD Serono in the biopharmaceutical business, as MilliporeSigma in the life science business, and as EMD Performance Materials in the high-tech materials business. (AR2019)


(*)
Merck | 148,25 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Eine weitere potenzielle Alzheimer-Behandlung segnet das Zeitliche: was kommt als nächstes?