DAX+0,68 % EUR/USD-0,61 % Gold-0,11 % Öl (Brent)+0,12 %

Aus und Fortbildung eines Quereinsteigers


AnzeigeAdvertisement

Begriffe und/oder Benutzer

 

Als Quereinsteiger in der Börsenwelt tut man sich nicht zwingend leicht. Was mir sehr geholfen hat, waren wiederkehrende Muster. Letztens bin ich über eines gestolpert das aus dem Bilderbuch hätte sein können und das wollte ich der Community nicht vorenthalten.



Als ich das erste mal Drüber gestolpert bin, sah der Kurs noch folgendermaßen aus:



Ich persönlich bin fasziniert von Mustern und glaube fest daran das sie eine große Hilfe im Trading sein können!

https://de.tradingview.com/chart/HYQ/ybyzu8zP/
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.856.622 von Moe_Stocks am 30.09.17 13:14:33Tatsächlich - wie aus dem Bilderbuch. Mich würde interessieren, wo setzt du deinen Stop Loss und was ist dein Kursziel (bzw. Trailing Stop Loss)?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.891.147 von trendfollowing am 05.10.17 23:37:00
Stop Loss und Kursziel
Danke für die Frage, und Entschuldigung für die späte Antwort ;-)

Ich persönlich halte (noch) nichts von SL im sinne von 3,5% unter dem Einstandwert oder ähnliches. Da ich ein Trendfolgen bin, setze ich meinen SL jedesmal individuell, knapp unter das letzte Tief / Swingtief. Ich glaube an Widerstände und Unterstützungen, daher ist es nur logisch das ich meine SL's auch daran anlehne.

Das Kursziel bei diesem Beispiel (bzw. generell bei Dreiecken), ist: Die größte horizontale Veränderung des Dreieckes (in diesem Fall auf der linken Seite, quasi die linke Begrenzung), nach oben gespiegelt. Dies ergibt das minimum Kursziel. In der Theorie. Ich selbst verfolge meine Trades täglich und ziehe gelegentlich den SL nach, wobei ich immer platz für einen kleinen Rücksetzer lasse. In der Vergangenheit wurde ich durch zu enge Stopps schon zu oft unnötig ausgestopt.

RISIKO HINWEIS: DIES IST MEINE ART ZU TRADEN, MEIN SYSTEM UND SOLLTE NICHT WILLKÜRLICH KOPIERT WERDEN! AUCH SIND DIES KEINE KONKRETEN HANDELSEMPFEHLUNGEN, ES HANDELT SICH LEDIGLICH UM LEHRMATERIAL, UNABHÄNGIG OB ICH IN EINEM WERT INVESTIERT BIN, ODER NICHT!
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.891.147 von trendfollowing am 05.10.17 23:37:00
Stop Loss und Kursziel nach Charttechnik
Hallo,

als Anhaltspunkt für das Kursziel kannst du in der Regel die Formationshöhe, in dem Fall nach oben, spiegeln. Für Shortpositionen natürlich dann nach unten.

Das ist sehr schön in dem Buch "Die technische Analyse der Finanzmärkte" von John J. Murphy beschrieben.
Dieses Buch gilt übrigens als die Bibel für die technische Analyse bzw. für die Charttechnik und gehört meiner Meinung nach in das Regal von jedem Aktientrader. Dies solltest du leicht auf Amazon oder anderen Plattformen für Bücher finden können.

Es ist für Anfänger teilweise nicht ganz so leicht zu verstehen. Von daher lohnt es sich es zweimal zu lesen! ;)

Als Stoplevel kannst du das letzte markante Tief der aufwärts gerichteten "Wellenbewegung", wie Moe_Stocks ihn auch gesetzt hat, annehmen.

MfG
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.902.223 von DaytradingMillionaer am 07.10.17 15:38:25Vielen Dank für den guten Beitrag!

Der Buchempfehlung kann ich uneingeschränkt zustimmen! Sehr viel Wissen sehr gut beschrieben.

Viel Erfolg auch weiterhin.
Ein weiterer interessanter Wert:


Auch wenn das Signal schon kam, und die Linie durchbrochen wurde, sieht man hier wunderschön, wie "alte" Widerstände bzw. Unterstützungen, Ihre Gültigkeit nicht verlieren. Dies ist eine Schlüssel Komponente meines Tradings: Widerstände und Unterstützungen. Wenn diese in Gesellschaft von anderen Formationen auftreten, dann bekommen diese (aus meiner Sicht) eine größere Bedeutung. Je mehr Faktoren für die Wahrscheinlichkeit einer Bewegung in die eine oder andere Richtung auftreten, desto höher ist diese Wahrscheinlichkeit (aus meiner Erfahrung).

Eindrucksvoll wurde dies am Beispiel Aixtron bewiesen. Nachzusehen unter: https://de.tradingview.com/chart/AIXA/mPHRqaxn/

Happy Trading und eine gute Woche euch allen!
Amazon und die Unterstützung / Widerstandslinie
Ein wunderschönes Beispiel einer Unterstützung / Widerstands Linie habe ich noch gefunden:


Und auch hier lag ich mit meiner Einschätzung (bisher) richtig. Bin allerdings noch nicht investiert, auch wenn ich vermute das die Aktie bis Weihnachten noch durch die Decke gehen wird...

Zum Nachlesen der kompletten Idee: https://de.tradingview.com/chart/AMZ/MiBI8GRo/
ThyssenKrupp, der Kanal, und der Widerstand
ThyssenKrupp baut zur Zeit eine gute Spannung auf, und ich bin gespannt wie es hier weiter geht!



Aus meiner Sicht befindet ThyssenKrupp derzeit am Boden eines stabilen Kanals, und als Trendfolger gehe ich davon aus dass der Kurs von hier aus wieder steigen wird. Ausserdem laufen wir auf einen Widerstand zu der schon 3 mal nicht überwunden werden konnte, von dem aus der Kurs allerdings auch nicht unter das vorherige Tief gefallen ist, was mir sagt das die Käufer hier am Drücker sind. Sollte ich recht behalten, und der Widerstand bricht, dann sollten wir auch gleich einen Breakout haben, da der Widerstand aus dem Mai 2015 ist und für starkes Aufwärtsmomentum sorgen könnte.

Meine komplette Analyse findet sich unter:https://de.tradingview.com/chart/TKA/oZvd8cdm/
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben