DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Wandelanleihe (Erklärung)

Anzeige

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Servus,

und zwar absolvieren wir im Moment ein Händlerplanspiel und wollen in die oben genannte Wandelanleihe investieren.

Jetzt habe ich einen Bloomberg-Auszug vor mir und so ganz kann ich mir diesen nach Recherche nicht erklären. Vielleicht könnte mir jemand diesen in einfach Worten erklären?

KonvVerh.: 23301,3328
KonvKurs: 4,2916
Aktienkurs: 4,9435
Prämie: 4,7581
Parität 115,19

Aktueller Wandelanleihenkurs 120,398

Nennwert 100.000

Auf den KonvKurs komme ich durch 100.000/23301,3328 = 4,2916. D.h., dass ich ein Recht auf 4,2916 Aktien pro 100.000 Stück habe? Oder wie darf ich das verstehen?

Wo finde ich denn den Wandelpreis? Und welche genaue Bedeutung hat nun die Prämie?

Vielen Dank im Voraus
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.972.356 von Sanderkind am 18.10.17 10:43:58Der Wandelpreis wird in der Aufstellung "Konv(ersions)kurs" genannt und beträgt 4,2916. Der Nennwert einer Anleihe liegt ganz offensichtlich bei 100.000, daraus ergibt sich 100.000/4,2916 = 23.301,3328

==> eine Anleihe im Nennwert von 100.000 kann in 23.301,3328 Aktien gewandelt werden ("Konv(ersions)Verh(ältnis)").


Aktueller Aktienkurs liegt bei 4,9435. Multipliziert mit der Aktienzahl entspricht das einem rechnerischen Wert der Wandelanleihe von 115.190,14, also einem Kurs von 115,19 %. Das findest du unter Parität wieder.

An der Börse steht die Anleihe bei 120,398 %, etwa weil der Markt mit steigenden Aktienkursen rechnet oder die Anleihe super verzinst wird (eher ungewöhnlich).
Soweit ganz richtig.

Die Prämie ist nun das, was man für die Aktie mehr bezahlt, als wenn man die Aktie über die Börse kaufen würde.

Im Beispiel zahlt man 120.398 für 23.301,33 Aktien = 5,167 für eine Aktie
5,167 / 4,9435 = 104,521 = 4,521% "Prämie" oder "Aufgeld".

Sicher hat der Zins einen Einfluss auf den Kurs, vor allem auch im Vergleich zur Dividende der Aktie, die man im Fall einer vorzeitigen Wandlung danach auf die bezogenen Aktien erhält.

Der direkte Aktienkauf käme 4,5% billiger, so dass ein Anleger, der sich sicher ist, dass der aktienkurs steigt die aktie bevorzugen wird. Die Prämie wird sozusagen in Erwartung fallender Aktienkurse gezahlt. Ein Käufer der Wandelanleihe rechnet jetzt natürlich nicht mit einem fallenden Aktienkurs, aber er ist sich bewusst, dass der Aktienkurs auch fallen KANN. Für diesen Fall bietet ihm die Wandelanleihe ein zusätzliches Sicherheitsnetz im Vergleich zum direkten aktienerwerb. Bei einem Kursrückgang unter den Konversionskurs von 4,2916 kann er einfach zum Ende der Wandlungszeitraums auf die Wandlung verzichten und erhält sein Geld als Rückzahlung der Wandelanleihe zurück.

Der Vorteil dieser eingebauten "Put-Option" gilt natürlich nicht nur in Bezug auf die Endfälligkeit, sondern während der Laufzeit der Wandelanleihe kann der Wandelanleiheinhaber ganz gelassen alle Aufs und abs des Börsenkurses aussitzen, ohne am Ende einen Verlust fürchten zu müssen. Je volatiler (schwankungsanfälliger) also der aktienkurs ist, umso höher wird die bewilligte Prämie der Wandelanleihe sein.

Oder er kann einen Gewinn erzielen, indem er Aktien, die er vorher schon hatte, verkauft, um sie später billiger zurückzukaufen. Sollte der Kurs wider Erwarten steigen, hat er immer noch die Möglichkeit des Aktienbezugs über die Wandelanleihe.
100.000,- Nennwert kann man in etwas mehr als 4 Aktien wandeln? Nein. Ich versuche mal, vorn anzufangen.

Die Anleihe wurde irgendwann emittiert (ausgegeben). In Stücken zu je 100.000,- Nennwert und Wandelkurs (KonvKurs) von 4,2916 pro Aktie (Anleihe-Bedingungen). Also ein Wandelverhältnis (KonvVerh) von 23301,3328 Aktien pro Stück Anleihe. Bloomberg gibt das Verhältnis an für die, die nicht selbst rechnen wollen.

Aus dem momentanen (aktuellen) Aktienkurs (schön, daß Bloomberg ihn angibt) ergibt sich ein momentaner Wert der Wandelanleihe (KonvVerh * momentaner Aktienkurs). Teile ich den momentanen Wert der Anleihe durch den Nennwert, komme ich auf die Parität (in Prozent). Anleihe verkaufen, kann ich viel schneller, als Anleihe wandeln.

Der Begriff „Prämie“ sagt mir nichts. Wenn Prämie das Agio (Aufgeld) des momentanen Anleihekurses zur Parität sein soll, hat Bloomberg schlampig gerechnet oder eine falsche Zahl angegeben. 4,521% ist richtig (nicht 4,7581).

Leider unterscheidet Bloomberg nicht zwischen Währung und Prozent. Ist nicht für jeden selbstverständlich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben