checkAd

Do&Co: Seit den gestrigen "Bad News" ein gutes Investment! (Seite 6)

eröffnet am 19.10.17 15:33:34 von
neuester Beitrag 10.03.21 16:23:39 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.12.20 07:07:35
Größte Airline der Welt setzt jetzt auf Essen von Do&Co
Zehnjahresvertrag mit US-Fluglinie Delta „Man muss die Krise für etwas Neues nutzen“, schmunzelt Do&Co-Chef Attila Dogudan. Am Montag ist ihm ein großer Coup gelungen: Er unterschrieb einen Zehnjahresvertrag mit Delta, der größten Fluglinie der Welt.

Es gab dazu eine internationale Ausschreibung, die Do&Co gewonnen hat – wodurch der bisherige Caterer LSG (Lufthansa-Tochter) ersetzt wird. Man übernimmt die bestehenden Küchen am Standort und baut sie für den Start am 16. März um. Delta Airlines hat 1380 Flugzeuge und befördert im Normalfall 200 Millionen Passagiere im Jahr.

Dogudan ist stolz auf diesen Erfolg, der neue Perspektiven eröffnet. Denn Detroit ist nur einer von fünf US-Hubs (Drehkreuze) von Delta. Die Ausschreibungen für New York und Los Angeles starten demnächst, und da hat Do&Co jetzt einen Startvorteil. Nach dem Corona-Jahr 2020 mit fast 80% (!) Umsatzeinbruch sieht die Zukunft jetzt schon wieder erfreulicher aus.

Die Kosten hat Dogudan in der Krise brutal heruntergefahren, was bei Investoren gut ankommt, die Aktie steigt bereits wieder. Etwas verzögert hat sich der Start von „Lazy Chef“(Do&CoEssen zum Abholen für Zuhause), der Start erfolgt jetzt im Frühjahr.
Do | 53,85 €
Avatar
22.12.20 10:30:43
DO&CO: US-Deal soll Neustart nach der Krise beflügeln
Gourmetkonzern gewinnt Großauftrag von Delta Air Lines. Dogudan: „Freitesten absolut sinnvoll“

Enttäuschung und Hoffnung liegen beim heimischen Gourmetkonzern DO&CO derzeit sehr eng beinander. Ein harter Brexit und die Mutation des Corona-Virus samt Landeverbot für Flieger aus Großbritannien gleichzeitig. Vor wenigen Monaten hatte DO&CO ausgerechnet in London Heathrow eine der größten Küchen Europas eröffnet, mit 56 gleichzeitig andockbaren Lkw-Positionen.

Von der anderen Seite des Atlantiks kommt jetzt eine positive Nachricht. DO&CO gewann eine Ausschreibung von Delta Air Lines, der umsatzmäßig weltweit größten Fluglinie. Ab 16. März wird der börsenotierte Catering-Konzern die Delta-Passagiere am Hub Detroit verpflegen.

Detroit ist eines der fünf großen Drehkreuze von Delta, vor Corona starteten hier täglich 400 Maschinen. Der Vertrag läuft auf zehn Jahre.

„Als österreichisches Unternehmen eine Ausschreibung in den USA zu gewinnen, ist nicht alltäglich“, freut sich DO&CO-Chef Attila Dogudan im Gespräch mit dem KURIER. Er sieht den Auftrag „als große Chance zu beweisen, dass wir dort einen Mehrwert schaffen. Wenn uns das gelingt, ist das die Referenz für weitere Ausschreibungen“.

Das jährliche Umsatzvolumen will Dogudan nicht beziffern, es dürfte sich aber im zweistelligen Millionenbereich bewegen – sobald die Luftfahrt wieder anspringt. Dogudan rechnet in Detroit mit 300 bis 400 neuen Arbeitsplätzen.

...


https://kurier.at/wirtschaft/doco-us-deal-fuer-neustart-nach…
Do | 58,10 €
Avatar
26.12.20 18:50:05
Do | 61,10 €
Avatar
30.12.20 16:38:58
Was ist denn hier heute passiert?
Do | 67,40 €
Avatar
10.03.21 16:23:39
AUA verlängert Cateringvertrag mit Do & Co bis 2027

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/oesterre…
Do | 74,30 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Do&Co: Seit den gestrigen "Bad News" ein gutes Investment!