DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+3,58 %

Salazar Resources - Neubewertung nach Meganews und jahrelanger Seitwärtsbewegung? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.343 von Skatbube am 03.05.18 19:45:18hallo!

hatte freddy angeschrieben bzgl. airborne.
innert 3 tagen antwort = super.
leider verzögert es sich = schade.

man meldet sich wenn das airborne programm abgeschlossen
ist.

ps: warum teilt man das nicht offiziell mit?
wollen wir uns auf einem thread einigen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.690.396 von Marconinio am 03.05.18 21:55:57Ja, der ist super
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.690.018 von MiningInvestor84 am 03.05.18 21:09:42Das sehe ich auch so.
Bei den bisherigen Bohrergebnissen zu alten Haussezeiten wäre der Kurs hier schon immens hochgegangen.
Jetzt liegen hier so 90K auf der 0,16 und das reicht halt im Moment aus, um den Kurs unten zu halten.
Ich denke aber, das sich das bald ändern wird, genauso wie im Uransektor, der so laaaangsam an Umsatz gewinnt und schon einige kleinere Gewinne verbucht,
wenn man halt rechtzeitig eingestiegen ist.
Bin aber jetzt erst einmal auf die nächsten Bohrlöcher gespannt, 11 Infill sollen ja noch ausstehn.
Müssen demnächst wohl kommen. :cool::cool::cool:
Ich möchte noch erwähnen, dass auch immer die Phantasie in einem Kurs gehandelt wird.

22.000 ha umfasst das Curipamba Projekt. Das Potential ist enorm groß, da VMS Vorkommen in der Regel aus mehreren Vorkommen bestehen.

Allerdings erleben die Minenaktien immer noch eine Durststrecke. Deshalb sind auch andere sehr gute Explorere und Rohstoffunternehmen aktuell massiv unterbewertet.
Sehr schön endlich entwickelt sich hier wieder eine Diskussion.

Meines Erachtens ist Salazar Resources zusammen mit Adventus Zinc eine der heißesten Aktien im Rohstoffsektor in 2018 / 2019.

Natürlich ist in dem Anlagebereich immer ein großes Risiko verbunden, auch auf hohe Verluste bis zum Totalverlust. Aber die Chance auf eine Verfielfachung des Kurses ist absolut gegeben.

Adventus hat sich verpflichtet alle Kosten auf Curipamba von der Exploration bis zum Minenbau zu übernehmen. Deren Großinvestoren wie Altius Minerals, Resoures Capital Funds und Grennstone Resources haben auch die finanziellen Möglichkeiten, bei einer positiven Produktionsentscheidung auch mehrere hundert Millionen Dollar für den Bau einer Mine bereitzustellen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.751 von Serengeti am 03.05.18 20:32:22Die SESMO Bohrergebnisse können auch weiter mit Spannung erwartet werden, denn...

CURI-254A


Von 10.12 - 30 m unter der Oberfläche waren die 20m mit 4.3 g /t Gold und 95g/t Silber!


Wenn sich das in der Breite fortsetzt wäre doch super, dann kannst du das Gold ja fast rausschaufeln! Open Pit wäre garantiert und bei nur 30 m Tiefe kann die Mine ja nicht viel kosten!

Muss aber natürlich bestätigt werden! Logisch!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.619 von Skatbube am 03.05.18 20:16:10Wir haben dafür ja nun lange genug gewartet :laugh::laugh::laugh:
Schaut mal hier, darüber spricht der Christian Kargl-Simard auch in dem Interview und das hat er uns Aktionären in Frankfurt auch erklärt:




Das Bild zeigt unterschiedliche VMS Distrikte weltweit, in allen sind Lenses vorhanden, also Linsen, die eine völlig unterschiedliche Anordnung haben!

In Curipamba sind die Anordnung der Linsen noch nicht bekannt! Das Prinzip muss aber geologisch verstanden werden und daran wird bei Adventus/Salazar mit Hochdruck gearbeitet!

Versteht man das Prinzip der Lagerstätte hat man den grossen Durchbruch erreicht!
Eventuell ist man schon ein Stück weiter auf EL Domo, weil das letzte Infill-Bohrloch wurde dort sehr viel tiefer gebohrt und zeigte hervorragende Resultate! Christian Kargl-Simard meint, eventuell liegen die EL Domo-Linsen untereinander!

Deswegen ist der Airborneflug für Curipamba entscheidend!!!!!
Salazar resources und Adventus zinc geben richtig Gas.

Es wird mit Hochdruck an der Entwicklung des Curipamba Projektes gearbeitet.
Es stellt sich bei den hohen Graden auf El Domo nicht die Frage ob El Domo in Produktion gebracht wird, sondern nur wann.

Es gibt aktuell wenige VMS Vorkommen weltweit, die solch hohe Zink, Kupfer, Gold und Silber Gehalte im Gestein enthalten. Für mich persönlich lohnt sich ein Einstieg alleine schon wegen El Domo.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.343 von Skatbube am 03.05.18 19:45:18Und das alles ist bereits finanziert :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.689.244 von antisolar am 03.05.18 19:35:32Airborne muss jetzt zügig passieren, das dauert ja nur ca 3 Wochen insgesamt, dann haben die alles überflogen und dann muss Fredy auswerten und danach deutliche Ziele anbohren!!! Dann wird das auch was!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.688.641 von Skatbube am 03.05.18 18:34:44Danke für den Beitrag. Toll, dass du dein Ohr so dicht an der Masse hast. Und doppelt toll, dass du uns hier im Forum daran partizipieren lässt!!!
Mit meinen 25.000 Stück zum Durchschnittskurs von 0,33$ habe ich wohl bald was zum Freuen. Ich bin sehr in Erwartung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.688.641 von Skatbube am 03.05.18 18:34:44 Zur Zeit sind 11 Infill-Bohrlöcher im Labor!


Die sollten dann wohl in den nächsten 2 Wochen veröffentlicht werden.

Er sagt, dass unmittelbar angrenzend an das Pijili-Projekt, Small Miners legal tätig sind, die Venen mit 90g/t Gold und bis zu 2000g/t Silber entdeckt haben!


Knaller, wenn das ein paar Meter an Länge haben sollte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.688.962 von Reservespieler am 03.05.18 18:58:07Ich bin froh, dass endlich sinnvoll investiert wird, z.B. Airborne!

Davon verspreche ich mir einiges, so kann man dadurch Bohrziele viel genauer definieren!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.688.641 von Skatbube am 03.05.18 18:34:44Herzlichen Dank für diese hervorragende Zusammenfassung - kann man nicht mehr besser machen! Es wird eindrucksvoll deutlich, auf welch einem guten Weg SRL ist. Ich bin gespannt auf die Entwicklung in 2018 insgesamt und kurzfristig speziell auf die nächsten Ergebnisse!

Bin sehr zufrieden, bereits investiert zu sein! :lick:
Hallo zusammen, ich möchte wieder mal ein Update posten, wie sich Salazar und Adventus Zinc dieses Jahr entwickelt haben, wie sich Ihre Zusammenarbeit darstellt, alles aus meiner persönlichen Sicht!

Hier nochmal aufgeführt alle News, die im Jahr 2018 veröffentlicht wurden:

http://adventuszinc.com/news/122484

Es begann alles schon im Dezember 2017, als Adventus meldet, einen 10 Millionen Dollar schweren Bought Deal abgeschlossen zu haben, damit ist man das ganze Jahr 2018 durchfinanziert!

http://adventuszinc.com/news/122496

Adventus und Salazar geben die regionalen Bohrziele für 2018 bekannt, die neben dem Infill-Bohrprogramm auf EL DOMO, Priorität haben sollen. Dazu gehört auch die SESMO-Anomalie, wo sehr hohe Grade an Gold und Silbermineralisation in Samples vorlagen! Dazu später mehr! Des Weiteren werden noch einmal alle Anomalien, die bisher untersucht wurden, vorgestellt, das sind mehr als ein Dutzend!

http://adventuszinc.com/news/122495

Es wird vermeldet, dass ein 18.000 m(minimum) Bohrprogramm auf Curipamba gestartet wird und dass dafür ein Budget von 7 Millionen Dollar zur Verfügung steht! Man beachte hierbei die Zahl von 7 Millionen….denn Salazar selbst hat in zehn Jahren nur 18 Millionen Dollar einsetzen können auf Curipamba! Das, in Relation zueinander, zeigt wie wichtig die Allianz von ADVENTUS / SALAZAR ist!!!

http://adventuszinc.com/news/122497

Adventus und Salazar veröffentlichen ein Update mit einer neuen NI43-101 Resource von EL DOMO, die auf 11,4 Millionen Tonnen ansteigt

http://adventuszinc.com/news/122498

Es wird ein Update von Curipamba gebracht und es wird der Kauf eines neuen Projektes in Ecuador gemeldet, das Pijili-Projekt! Es liegt 150 km von Guayaqil entfernt in der Prvinz Azuay! Dieses neue Projekt wird in die Explorationsallianz Adventus (80 %) und Salazar(20%) eingebracht und Salazar erhält von Adventus 2,3 Millionen CAD! Und..Adventus verpflichtet sich 3 Millionen Dollar an Explorationskosten in der ersten Phase aufzubringen! Das Pijili-Projekt ist sehr aussichtsreich, dazu später mehr!

http://adventuszinc.com/news/122499

Es wird gemeldet, dass ein technischer Bericht zur neuen NI43-101 auf sedar.com zur Verfügung steht

http://adventuszinc.com/news/122500

Salazar und Adventus melden Infill-Bohrergebnisse auf EL DOMO, die höher sind als der Durchschnitt der aktualisierten NI43-101 Resource:
Highlights

CURI-250 intersected 10.35 metres of 3.85% copper, 5.12 g/t gold, 10.34% zinc, 139.0 g/t silver, and 0.95% lead;
CURI-252 intersected 5.01 metres of 1.62% copper, 8.77 g/t gold, 11.47% zinc, 357.9 g/t silver, and 2.68% lead; and
CURI-253 intersected 0.68 metres of 0.84% copper, 13.90 g/t gold, 26.48% zinc, 298.0 g/t silver, and 1.87% lead.

http://adventuszinc.com/news/122501

Auf dieses erste Bohrloch von SESMO haben die Altaktionäre von Salazar Resources 11 Jahre voller Spannung gewartet!
Der 11 Jahre alte Sample von 2007 zeigte 15m mit 39.g/ Gold, deswegen waren die Erwartungen entsprechend gross!
Mit dem Ergebnis des ersten Bohrloches kann man sehr zufrieden sein, obwohl die hohen Erwartungen gekoppelt an den Sample nicht erfüllt wurden!
Es wurden erzielt:
Highlights

CURI-254 intersected 11.56 metres of 3.65 g/t gold and 77.2 g/t silver; and
CURI-254A intersected 19.88 metres of 4.30 g/t gold and 95.1 g/t silver.

Mit fast 20 m mit 4,3 g/t Gold und 95g/t Silber bin ich persönlich mehr als zufrieden! Man bedenke, es war das erste Bohrloch( Curi254a) und weitere werden folgen!
Für Salazar, Adventus und deren Aktienkurs wäre es ungeheuer wichtig, wenn weitere Bohrungen auf SESMO zeigen, dass dort, neben EL DOMO, eine weitere Mine entstehen kann!


Auffallend gut ist die Webseite von Adventus, die immer aktuell ist!
So kann man auf einer Karte jederzeit sehen, wo gerade gebohrt wird, wieviel Bohrlöcher im Labor sind und welche Bohrziele es noch gibt, siehe hier, bitte die Karte anclicken:

http://adventuszinc.com/projects/curipamba

Zur Zeit sind 11 Infill-Bohrlöcher im Labor!

Im Februar haben 3 Aktionäre von Salazar und meine Person Christian Kargl-Simard und Sam Leung von Adventus in Frankfurt getroffen.
Ich war begeistert von deren dynamischem Auftreten, man merkt, dass sie wirklich mit viel Engagement zur Sache gehen! E-Mail Anfragen werden in allerkürzester Zeit beantwortet!

Nochmal zurück zum Pijili-Projekt
Christian Kargl-Simard hat vor paar Tagen ein Interview bei kereport.com gegeben, hört mal rein:

http://www.kereport.com/wp-content/uploads/2018_05_01-Christ…

Wer sich nicht alles anhören will, der kann bis Minute 10 vorspulen, dort geht es um das Pijili-Projekt.
Er sagt, dass unmittelbar angrenzend an das Pijili-Projekt, Small Miners legal tätig sind, die Venen mit 90g/t Gold und bis zu 2000g/t Silber entdeckt haben!


Fazit

Das Jahr 2018 verspricht sehr viel Spannung, ständiger Newsflow ist angesagt durch das Bohrprogramm, zur Zeit sind 11 Infill-Bohrlöcher ausstehend!
12 Targets ausserhalb von EL DOMO werden dieses Jahr noch gebohrt, alle 12 haben Mineralisierungen gezeigt, was Hoffnung macht!
Die Allianz Adventus/Salazar wird sich für beide Seiten auszahlen!
In Kürze beginnt ein Airborne-Flug über das ganze Curipamba-Gebiet!
Wenn der Gesamtmarkt (Rohstoffe)mitspielt, müssten wir bald Kurssteigerungen sehen, davon gehe ich aus und hoffe darauf!
Jedenfalls betonen Christian, Sam und Fredy Salazar, dass alle grossen Minenfirmen in der Welt die Adventus/Salazar-Story sehr interessiert beobachten!
NEWS * NEWS * NEWS !!!
News Release Issued: Apr 19, 2018 (11:24am EDT)

Adventus and Salazar Announce Initial 2018 Results at the Curipamba Project, Including 10.35 Metres of 3.85% Copper, 5.12 g/t Gold, 10.34% Zinc, 139 g/t Silver and 0.95% Lead

TORONTO, April 19, 2018 /CNW/ - Adventus Zinc Corporation ("Adventus") (TSX-V: ADZN) and Salazar Resources Limited ("Salazar") (TSX-V: SRL, collectively the "Partners") are pleased to announce the first drill holes from the 2018 infill drilling program on the El Domo volcanogenic massive sulphide ("VMS") deposit, which is part of the approximately 22,000 hectare Curipamba project located near Las Naves, Ecuador.

Adventus and Salazar joint logo (CNW Group/Adventus Zinc Corporation)

Highlights

CURI-250 intersected 10.35 metres of 3.85% copper, 5.12 g/t gold, 10.34% zinc, 139.0 g/t silver, and 0.95% lead;
CURI-252 intersected 5.01 metres of 1.62% copper, 8.77 g/t gold, 11.47% zinc, 357.9 g/t silver, and 2.68% lead; and
CURI-253 intersected 0.68 metres of 0.84% copper, 13.90 g/t gold, 26.48% zinc, 298.0 g/t silver, and 1.87% lead.
El Domo Infill Drilling Results
Infill drilling is yielding intercepts of high-grade, gold-rich semi-massive to massive sulphide mineralization within the Whittle starter open-pit that was defined as part of the recent Mineral Resource update for the El Domo VMS deposit completed by Roscoe Postle Associates Inc. ("RPA"). The Indicated Mineral Resources for El Domo totals 8.8 million tonnes grading 1.62% copper, 2.34 g/t gold, 2.42% zinc, 48 g/t silver, and 0.27% lead. The Inferred Mineral Resources for El Domo totals 2.6 million tonnes grading 1.29% copper, 1.09 g/t gold, 1.51% zinc, 29 g/t silver, and 0.14% lead (see January 31, 2018 news release). The National Instrument ("NI") 43-101 Technical Report was authored by Independent Qualified Person Dr. Lars Weiershäuser, P.Geo., of RPA (based in Toronto, Ontario, Canada) who is a Qualified Person as defined by NI 43-101.

The infill drilling program commenced in early March 2018 with the objective of upgrading the confidence level of the Mineral Resource within the Whittle starter open-pit area by decreasing drill spacing, which will also generate material for a planned metallurgical program in the second half of 2018. One drill rig from the drilling contractor has been dedicated to this work program. To date, drilling within the Whittle starter open-pit has successfully completed approximately 2,100 metres from a planned 7,500 metre work program that is expected to be completed by the end of the second quarter of 2018. The current infill drill hole is being extended in order to more fully evaluate the favourable volcanic strata at depth below the El Domo VMS deposit. This drill hole will be the deepest at El Domo to date, and it is conceptualized to be used for downhole electromagnetic geophysical studies later in 2018. An additional nine infill drill holes have been successfully completed with four drill holes having passed quality assurance and quality control ("QAQC"), and five drill holes with assays outstanding.

From the 2,100 metres successfully completed, seven drill holes have intersected either semi-massive or massive sulphide mineralization. The other two drill holes did not have any significant results because they were designed to refine the limits of VMS mineralization along the southern margin of the Whittle starter open-pit containing the 3D modelled massive sulphide zone. Overall, drilling results have confirmed the quality of the geological and structural modelling completed by RPA, notably the semi-massive to massive sulphide mineralization.

Drill hole CURI-250 intersected VMS mineralization from 71.65 to 82.00 metres for an approximate true thickness of 9.32 metres grading 3.85% copper, 5.12 g/t gold, 10.34% zinc, 139.0 g/t silver, and 0.95% lead. A subset interval of the massive sulphide mineralization is of even higher grade from 72.41 to 76.08 metres, grading 6.47% copper, 12.30 g/t gold, 25.27% zinc, 335.4 g/t silver, and 2.37% lead. It should be noted that the lower 2.73 metres of the intercept is structurally modified by a fault and gradually transitions into both mineralized and hydrothermally altered dacite volcaniclastic rocks that underlie El Domo.

Drill Hole

From
(m)
To
(m)
Thickness
(m)
Cu
(%)
Au
(g/t)
Zn
(%)
Ag
(g/t)
Pb
(%)
Approx. True
Thickness (m)
CURI-250
71.65
82.00
10.35
3.85
5.12
10.34
139.0
0.95
9.32
including
72.41
77.98
5.57
6.33
8.30
18.43
240.7
1.62
5.01
including
72.41
76.08
3.67
6.47
12.30
25.27
335.4
2.37
3.30


The intercept in CURI-252 has an approximate true thickness of 4.51 metres and intersected VMS mineralization from 59.75 to 64.76 metres grading 1.62% copper, 8.77 g/t gold, 11.47% zinc, 357.9 g/t silver, and 2.68% lead. The top contact of the VMS mineralization occurs across 1.29 metres of intercalated fine-grained volcaniclastic tuff-sized material and semi-massive sulphide mineralization that grades into massive sulphide mineralization. A subset interval of the massive sulphide mineralization is of even higher grade from 61.04 to 62.65 metres, grading 1.74% copper, 17.40 g/t gold, 22.05% zinc, 523.0 g/t silver, and 5.97% lead. The lower contact is faulted from 62.65 to 64.76 metres and gradually transitions into both mineralized and hydrothermally altered dacite volcaniclastic rocks.

Drill Hole

From
(m)
To
(m)
Thickness
(m)
Cu
(%)
Au
(g/t)
Zn
(%)
Ag
(g/t)
Pb
(%)
Approx. True
Thickness (m)
CURI-252
59.75
64.76
5.01
1.62
8.77
11.47
357.9
2.68
4.51
Including
61.04
64.76
3.72
1.83
7.96
11.75
244.8
2.61
3.35
Including
61.04
62.65
1.61
1.74
17.40
22.05
523.0
5.97
1.45


CURI-253 was designed to test the thin southerly margin of the massive sulphide mineralization within the confines of the Whittle starter open-pit and it intersected an approximate true thickness of 0.61 metres from 59.52 to 60.20 metres grading 0.84% copper, 13.9 g/t gold, 26.48% zinc, 298.0 g/t silver, and 1.87% lead. In addition, it also intersected a low-grade stockwork within dacite volcaniclastic rocks from 68.58 to 75.29 metres. Stockwork mineralization is quite common below El Domo, forming horizontal units that appear to be spatially associated with key fault structures and associated with autobreccia in the dacite volcanic rocks.

Drill Hole

From
(m)
To
(m)
Thickness
(m)
Cu
(%)
Au
(g/t)
Zn
(%)
Ag
(g/t)
Pb
(%)
Approx. True
Thickness (m)
CURI-253
59.52
60.20
0.68
0.84
13.90
26.48
298.0
1.87
0.61

68.58
75.29
6.71
0.57
0.14
2.57
8.5
0.13
6.04


Drill holes CURI-255 and CURI-256 were designed to test the southerly limits of the known massive sulphide mineralization and further assess the pit wall geology. These drill holes both intersected favourable strata including both the grainstone, which is a resedimented volcaniclastic unit containing pebbles and cobbles of massive sulphide mineralization, and a fine-grained felsic volcaniclastic tuff-sized material known to occur directly above the massive sulphide mineralization; however, no semi-massive to massive sulphide minerals were intersected. CURI-256 did, however, intersect a low-grade stockwork zone within dacite volcaniclastic rocks from 108.52 to 119.21 metres that corresponds to other similar low-grade stockwork zones stratigraphically below El Domo such as above in drill hole CURI-253. These drill holes have also confirmed modelling done by RPA along the southern margin of the deposit and provide excellent geological control for future modelling studies.



Drill Hole

From
(m)
To
(m)
Thickness
(m)
Cu
(%)
Au
(g/t)
Zn
(%)
Ag
(g/t)
Pb
(%)
Approx. True
Thickness (m)
CURI-256
108.52
119.21
10.69
0.46
0.25
0.84
12.8
0.07
9.62


Technical Information Quality Control & Quality Assurance
The Curipamba project work program is being managed and reviewed by Vice President Exploration, Jason Dunning, M.Sc., P.Geo., a Qualified Person within the meaning of NI 43-101. Salazar staff collect and process samples that are securely sealed and shipped to Bureau Veritas ("BV") in Quito for sample preparation that includes crushing and milling to prepare pulps that are then split for shipment to their facility in Lima, Peru for analysis. All assay data have undergone internal validation of QAQC; noting there is an established sampling control program with blind insertion of assay blanks, certified industry standards and sample duplicates for the Curipamba project. A QAQC program is also in place at BV and includes insertion of blanks, standards and duplicate reanalysis of selected samples. BV's quality system complies with the requirements for the International Standards ISO 9001:2000 and ISO 17025: 1999. At BV, gold is analyzed by classical fire assay techniques with an ICP-AES finish, and both silver and base metals are analyzed by a 44-element aqua regia ICP-AES technique. Overlimit protocols are in place for gold, silver, copper, lead, and zinc.

Qualified Person
The technical information of this news release has been reviewed and verified as accurate by Mr. Jason Dunning, M.Sc., P.Geo., Vice President Exploration for Adventus, a non-Independent Qualified Person, as defined by NI 43-101.

About Adventus
Adventus is a well-financed company focused on zinc-related exploration and project development globally. Its strategic shareholders include Altius Minerals Corporation, Greenstone Resources LP, and Resource Capital Funds; as well as other highly respected investors in the mining business. Adventus currently has large prospective land packages in both Ireland and Newfoundland and Labrador, Canada, and is earning a 75% ownership interest in the Curipamba copper-gold-zinc project in Ecuador. In addition, Adventus has a country-wide exploration alliance with its partners in Ecuador, incorporating one project to date. Adventus is based in Toronto, Canada, and is listed on the TSX-V under the symbol ADZN.

About Salazar
Salazar is a publicly-listed mineral resource company engaged in the exploration and development of new highly prospective areas in Ecuador. Led by a senior Ecuadorian management team and most notably by its namesake Fredy Salazar, this team has been instrumental in other major discoveries throughout Ecuador, including Aurelian's Fruta Del Norte discovery, Mozo Deposit, Ex Newmont's Cangrejos Project and International Minerals Rio Blanco and Gaby Deposit. Being an Ecuadorian-based company gives the Company a strategic advantage enabling the Company to complete exploration at a rapid pace. With an excellent property portfolio (6 projects – 33,383 hectares), good geopolitical positioning and a number of strategic corporate and financial partnerships, Salazar has positioned itself to be a strategic player in Ecuador.

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this news release.

This press release contains "forward -looking information" within the meaning of applicable Canadian securities laws. Any statements that express or involve discussions with respect to predictions, expectations, beliefs, plans, projections, objectives, assumptions or future events or performance (often, but not always, identified by words or phrases such as "believes", "anticipates", "expects", "is expected", "scheduled", "estimates", "pending", "intends", "plans", "forecasts", "targets", or "hopes", or variations of such words and phrases or statements that certain actions, events or results "may", "could", "would", "will", "should" "might", "will be taken", or "occur" and similar expressions) are not statements of historical fact and may be forward-looking statements.

Forward-looking information herein includes, but is not limited to, statements that address activities, events or developments that Adventus and Salazar expect or anticipate will or may occur in the future. Although Adventus and Salazar have attempted to identify important factors that could cause actual actions, events or results to differ materially from those described in forward-looking information, there may be other factors that cause actions, events or results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that such information will prove to be accurate, and actual results and future events could differ materially from those anticipated in such information. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking information. Adventus and Salazar undertake to update any forward-looking information except in accordance with applicable securities laws.

SOURCE Adventus Zinc Corporation


For further information: from Adventus, please contact Christian Kargl-Simard, Chief Executive Officer, at 1-416-230-3440 or christian@adventuszinc.com; For further information from Salazar, please contact ir@salazarresources.com.
Ecuadors Lenín Moreno öffnet das Land für private Unternehmen
Die Forderung nach "Privatwirtschaft investieren" ist eine weitere Abkehr von seinen sozialistischen Wurzeln



https://www.ft.com/content/394a1848-3719-11e8-8b98-2f31a…
Auszug aus...
https://investingnews.com/daily/resource-investing/precious-metals-investing/gold-investing/salazar-resources-surges-exploration-alliance/


5 Top Wöchentliche TSXV-Aktien: Salazar Resources steigt bei Explorationsgeschäft
In der vergangenen Woche waren Thor Explorations, Leading Edge Materials, Salazar Resources, NV Gold und Colonial Coal an der TSXV die am stärksten wachsenden Bergbauaktien.
«Beste Junior Goldaktien ...
Der S & P / TSX Venture Composite Index (INDEXTSI: JX) schloss letzte Woche bei 796,67 Punkten und verlor 3,77 Prozent.

Am Donnerstag (29. März) kletterte der kanadische Dollar gegenüber seinem US-Pendant, als festere Aktienkurse die Daten ausgleichen, die zu Beginn des Jahres eine unerwartet rückläufige Binnenkonjunktur aufweisen.

Salazar Ressourcen

Salazar Resources beschäftigt sich mit der Exploration und Erschließung neuer vielversprechender Gebiete in Ecuador. Am 29. März kündigte das Unternehmen die Durchführung einer Ecuador-weiten Explorationsallianz für das Pijili-Projekt an und stellte ein Update für das Curipamba-Projekt zur Verfügung. Die Aktien von Salazar Resources kletterten letzte Woche um 26,92 Prozent auf 0,16 C $.
Auszug aus...
https://investingnews.com/daily/resource-investing/precious-metals-investing/gold-investing/salazar-resources-surges-exploration-alliance/


5 Top Wöchentliche TSXV-Aktien: Salazar Resources steigt bei Explorationsgeschäft
In der vergangenen Woche waren Thor Explorations, Leading Edge Materials, Salazar Resources, NV Gold und Colonial Coal an der TSXV die am stärksten wachsenden Bergbauaktien.
«Beste Junior Goldaktien ...
Der S & P / TSX Venture Composite Index (INDEXTSI: JX) schloss letzte Woche bei 796,67 Punkten und verlor 3,77 Prozent.

Am Donnerstag (29. März) kletterte der kanadische Dollar gegenüber seinem US-Pendant, als festere Aktienkurse die Daten ausgleichen, die zu Beginn des Jahres eine unerwartet rückläufige Binnenkonjunktur aufweisen.

Salazar Ressourcen

Salazar Resources beschäftigt sich mit der Exploration und Erschließung neuer vielversprechender Gebiete in Ecuador. Am 29. März kündigte das Unternehmen die Durchführung einer Ecuador-weiten Explorationsallianz für das Pijili-Projekt an und stellte ein Update für das Curipamba-Projekt zur Verfügung. Die Aktien von Salazar Resources kletterten letzte Woche um 26,92 Prozent auf 0,16 C $.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.432.560 von Serengeti am 30.03.18 19:09:21Na das hört sich doch mal sehr ordentlich an. Weiter so!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.431.522 von Marconinio am 30.03.18 15:27:37Dito 🤠
Zur Auffrischung noch einmal für alle, weil es doch etwas länger her ist.
Darum geht es im April, Bohrergebnisse zu diesen Samples.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------


SESMO ANOMALIE


Erste Arbeiten, die bei der Sesmo-Anomalie abgeschlossen wurden, haben einige der ermutigendsten Ergebnisse hervorgebracht, die projektweit entdeckt wurden. Die angetroffene Mineralisierung wird strukturell kontrolliert und als Scherbrekzie mit einem Winkel von 55 Grad und 52 Grad Nordwest beschrieben. Die Mineralisierung ist in Quarzgängen vorherrschend, die aus Sulfosalzen von Silber, Klasten aus massivem grauem Baryt und disseminiertem Bleiglanz, Sphalerit, Pyrit und seltenem feinkörnigem Chalkopyrit bestehen. Zehn Meter südwestlich erscheint die Scherbrekzie stratifiziert mit 90 Grad und 26 Grad nach Norden. Etwa 100 Meter nordöstlich befindet sich eine weitere Brekzienzone in Rhyolith (mit Quarzaugen) und Polysulfiden, die aus 1-2% disseminiertem Bleiglanz, Sphalerit und Pyrit bestehen.

Die Ergebnisse der Kanalproben aus dem Sesmo-Projekt, die im Rahmen des Explorationsprogramms 2007 des Unternehmens durchgeführt wurden, umfassen:

186,5 Gramm pro Tonne Gold und 1,055 g / t Silber über zwei Meter, einschließlich 39,1 g / t Gold und 741 g / t Silber über 15 m;
9,54 g / t Gold und 634 g / t Silber über 10 Meter;
12,3 g / t Gold und 469 g / t Silber über 3 Meter; und
3,67 g / t Gold und 12 g / t Silber über 3 Meter.
Insgesamt wurden 82 Kanalproben von 1 Meter bis 7 Meter Breite auf einer Fläche von 100 mal 150 Metern beprobt. Die Proben reichten von 0,01 g / t bis 186,5 g / t Gold und 0,01 g / t bis 1,805 g / t Silber.

Die Sesmo-Anomalie liegt innerhalb der Las Naves Central-Konzession des Curipamba-Projekts und befindet sich 1 km nördlich der Lagerstätte El Domo.

Die Gold- und Silbermineralisierung liegt zwischen hydrothermalen Brekzien und ist analog zur Caracol-Anomalie.

Das Unternehmen betrachtet diese Ergebnisse als einen Hinweis darauf, dass die bis heute identifizierten mineralisierten Strukturen Teil eines großen mineralisierten Systems sein könnten.

Historische Chipproben, die von früheren Unternehmen bei Anomalie hergestellt wurden:

Amlatminas (21 Proben) liegen im Bereich von <0,01 bis 17,25 g / t Au und <0,2 bis> 1500 g / t Ag;
Canberra (3 Proben) 1,37 bis 21,37 g / t Au und 16,4 bis 447 g / t Ag;
Newmont (11 Proben) 0,009 bis 6,30 g / t Au und 0,2 bis 810 g / t Ag;
Skeena (5 Proben) 2,89 bis 16,55 g / t Au und 66 bis 1675 g / t Ag;
PanAmerican (2 Proben) 6,89 bis 27,9 g / t Au und 195 bis 4900 g / t Ag.
Zukünftige geophysikalische und geochemische Arbeiten werden sich auf die Kontinuität der mineralisierten Strukturen konzentrieren. Gitterlinien wurden im Abstand von 50 m hergestellt. Bodenproben werden alle 25 m gesammelt und Kanalproben werden von Aufschlüssen innerhalb des Gitters entnommen. Gruben werden bis zum Grundgestein ausgegraben und beprobt.


http://www.salazarresources.com/projects/curipamba/sesmo/ …
Ich wünsche allen Salazar Aktionären oder die, die es werden wollen, frohe Ostern!

Ich wünsche mir statt Ostereiern gute Bohrergebisse in nächster Zeit. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.424.988 von MiningInvestor84 am 29.03.18 16:37:44
Ecuadors Minensektor Ist Unter Investoren Aus 12 Ländern Positioniert
Geschäftsmöglichkeiten und Öffentlichkeit von der Regierung von Ecuador durchgeführten Maßnahmen sind nur einige der Themen präsentierten Rebeca Illescas, Minister für Bergbau (e), für Investoren und Finanziers aus 12 Ländern auf der Tagung ‚Invest Ecuador 2018‘, statt Heute, am 28. März, im Marriot Hotel in Quito.

Delegierte aus 13 Unternehmen und Finanzinstitute in Ecuador, China, Japan, den Vereinigten Staaten, Kanada, der Schweiz, Spanien, Australien, Russland, Chile, Großbritannien und Deutschland sind daran interessiert, die Vorteile des ecuadorianischen Bergbausektor zu kennen.

In diesem Szenario aussetzen die Minister Illescas institutionelle Stärke, durch einen sicheren und stabilen Rechtsrahmen gekennzeichnet, sowie günstige Voraussetzungen für ausländische Investitionen Steuerpolitik. Hervorgehoben wurde auch der Beitrag des Sektors in der Wirtschaft, den aktuellen Status des Bergbaus Registry und Ergebnisse des Prozesses der für die Exploration von natürlichen Ressourcen Bergbau Zugeständnisse, die alle im Rahmen der Öffentlichkeit durch die Regierung von Präsident gefördert Politik Republik, Lenín Moreno Garcés.

Diese Business-Konferenz soll auch die Beziehung der Öffentlichkeit stärken - private Partnerschaft mit ausländischen Unternehmen im Rahmen einer Handelspolitik, die das Bild von Ecuador international zu aktualisieren sucht; sowie die Förderung des im nationalen Territorium vorhandenen Anlageportfolios.

https://mineriaenlinea.com/2018/03/sector-minero-de-ecuador…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.424.988 von MiningInvestor84 am 29.03.18 16:37:44
Zitat von MiningInvestor84: Gute News. Vor allem kein Stillstand mehr bei Salazar Resources.

Das JV mit Adventus Zinc war der Startschuss für eine erfolgreiche Zukunft.
Starker finanzieller Backround jetzt auf der einen Seite, Top-Geologe und ecuadorianisches Unternehmen auf der anderen Seite. Diese Mischung ist explosiv.


Jawohl, zumal sich die politischen Rahmenbedingungen in Equador exorbitant verbessert haben - Equador ist Bergbauland, d.h. das Länderrisiko liegt ad acta! Und SLR hat Top Projekte am Start!
Gute News. Vor allem kein Stillstand mehr bei Salazar Resources.

Das JV mit Adventus Zinc war der Startschuss für eine erfolgreiche Zukunft.
Starker finanzieller Backround jetzt auf der einen Seite, Top-Geologe und ecuadorianisches Unternehmen auf der anderen Seite. Diese Mischung ist explosiv.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.423.539 von Serengeti am 29.03.18 14:39:08......und ab geht die Party .....und die Party geht _ _ ! :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.397.748 von Reservespieler am 27.03.18 13:25:01erst mal das hier ;)


Adventus und Salazar geben die Durchführung der ecuadorweiten Explorationsallianz mit dem Pijili-Projekt bekannt und stellen das Curipamba-Projekt-Update bereit

TORONTO, 29. März 2018

TORONTO , 29. März 2018 - Adventus Zinc Corporation ("Adventus") (TSX-V: ADZN) und Salazar Resources Limited ("Salazar") (TSX-V: SRL, zusammen die "Parteien") freuen sich kündigen an, dass das Ecuador- weite Explorationsbündnis zwischen Adventus und Salazar, das ursprünglich am 14. September 2017 angekündigt wurde, formell vollstreckt wurde (die "Allianz"). Die Hauptgeschäftsbedingungen der Allianz sind wie folgt:

Das Bündnis besitzt 80% Adventus und 20% Salazar in einer ecuadorianischen Gesellschaft, die jedes Explorationsprojekt bis zu einer Bauentscheidung führen wird;
Adventus finanziert alle Aktivitäten in der Allianz bis zu einer Bauentscheidung für jedes Projekt. Sobald ein Projekt eine Bauentscheidung trifft, wird für dieses individuelle Projekt eine separate Joint-Venture-Gesellschaft mit anteiligen Finanzierungsanforderungen gegründet und unterliegt einer Standard-Verdünnungsformel.
Die Allianz wird vom Board of Directors ("Alliance Board") kontrolliert, das aus zwei Nominierten von Adventus und einem Kandidaten von Salazar besteht. In bestimmten Geschäftssituationen ist Einstimmigkeit erforderlich.
Die Explorationsaktivitäten des Bündnisses werden von Salazar auf Kosten von + 10% unter Aufsicht und Genehmigung des Alliance Board durchgeführt; und
Salazar ist verpflichtet, alle Projekte im Zusammenhang mit Zink (Zink als eines der zwei wichtigsten Metalle) dem Bündnis vorzuziehen, kann aber auch Projekte, die nicht mit Zink verbunden sind, mit Zustimmung der Parteien in das Bündnis übernehmen.

Seit Oktober 2017 hat die Allianz im Rahmen eines Memorandum of Understanding 12 Explorationsprojekte in Ecuador geprüft . Die Parteien freuen sich, die Option des ersten Projekts in die Allianz bekannt zu geben. Es wird erwartet, dass die Allianz ihr Portfolio an Explorationsanlagen in Ecuador mit bescheidenen Ausgaben im Vergleich zum Curipamba-Projekt selektiv erweitern wird.

Neue Projekttransaktion

Die Parteien haben eine endgültige Vereinbarung für das Pijilí-Explorationsprojekt (das "Pijilí-Projekt") geschlossen, das in das Bündnis überführt werden soll. Das Pijilí-Projekt wurde Salazar von der Republik Ecuador in Höhe von 5 Millionen US-Dollar über vier Jahre gewährt . Da das Pijilí-Projekt bereits im ecuadorianischen Projektportfolio von Salazar enthalten war, hat Adventus zugestimmt, Salazar vor der Übertragung des Pijilí-Projekts in die Allianz folgende Überlegung vorzulegen:

Zu dem früheren Zeitpunkt: (a) wenn Adventus das nächste Mal eine Finanzierung von mindestens 3 Mio. CAD abschließt, (b) schließt Adventus eine Fusions- oder Übernahmetransaktion mit seinen Stammaktien ab oder (c) 1. März 2019, an die Adventus ausgeben wird Salazar 2.333.333 Stammaktien;
Wenn bei der Ausgabe der Stammaktien der Wert der 2.333.333 Aktien unter C $ 2.3 Millionen liegt , wird Adventus zusätzliche Stammaktien an Salazar ausgeben, um die Wertdifferenz basierend auf dem 10-tägigen VWAP am Tag vor dem Ausgabedatum auszugleichen zu einer maximalen Addition von 500.000 Stammaktien;
150.000 US-Dollar an Barzahlungen an Salazar, heute 100.000 US-Dollar , und 50.000 US-Dollar, die bei der offiziellen Übertragung des Pijilí-Projekts auf die Allianz fällig werden; und
Explorationsbudget in Höhe von 1,0 Mio. US-Dollar für das Pijilí-Projekt wird in den nächsten 18 Monaten vollständig von Adventus finanziert (oder für die Allianz reserviert).
Alle neuen Explorationsmöglichkeiten, die in einem Umkreis von 10 km um das Pijilí-Projekt erworben oder beantragt wurden, werden ausschließlich dem Bündnis zugute kommen. Das Pijilí-Projekt wird an die Allianz übertragen, sobald Barzahlungen geleistet, Stammaktien ausgegeben werden und das Explorationsbudget in Höhe von 1,0 Millionen US-Dollar innerhalb von 18 Monaten ausgegeben (oder für die Allianz reserviert) wird. Sobald das Pijilí-Projekt in das Bündnis übertragen wurde, unterliegt es den Bedingungen des Bündnisabkommens.

Pijilí-Projekt

Das Pijilí-Projekt besteht aus drei Konzessionen mit einer Gesamtfläche von 3.246 Hektar, die innerhalb von vier Jahren einer Ausgabenverpflichtung in Höhe von 5,0 Millionen US-Dollar unterliegen, um eine hundertprozentige Beteiligung der Republik Ecuador zu erreichen . Das Projekt Pijilí befindet sich in der Provinz Azuay, etwa 150 km von der wichtigsten Hafenstadt Guayaquil entfernt. Das Pijilí-Projekt ist ein ungeprüftes epithermales Gold-Silber-Ziel, obwohl man der Meinung ist, dass ein breiteres porphyrisches Ziel größeren Umfangs vorliegt.

Das Pijilí-Projekt wurde nie mit modernen Explorationstechniken wie der Geophysik erforscht, noch wurden systematisch geologische Kartierungen, geochemische Probenahmen, Grabungen und / oder Bohrungen durchgeführt. Kleinflächige, gesetzlich erlaubte handwerkliche Bergbaubetriebe, die an das Grundstück angrenzen, folgen edelmetallhaltigen Strukturen über mehrere kleine Tagebaue und unterirdische Tunnel. Es ist auch wichtig, das Vorhandensein einer sekundären Kupfermineralisierung zu bemerken, die entlang der Wände der kleinen offenen Gruben sichtbar ist. Salazar-Mitarbeiter haben kupfersulfidhaltige (Chalcopyrit) Adern in einem Talboden am Zusammenfluss von großen Bächen festgestellt, die ebenfalls zusätzliche Nachuntersuchungen erfordern.

Das erste 18-monatige Programm beinhaltet detaillierte Prospektionen, oberflächliche Probenahmen, geologische und strukturelle Kartierungen, die Implementierung einer PIMA / TerraSpec für detaillierte hydrothermale Alterationsstudien und Geophysik. Die Bohrungen müssen berücksichtigt werden, sobald eine Auswertung der Zielgenerierung abgeschlossen ist.

Curipamba Bohrungsaktualisierung

Die Salazar-Feldcrews haben seit Beginn der Bohrungen Ende Januar 2018 ungefähr 3.943 Meter mit zwei Bohrgeräten im Curipamba-Projekt abgeschlossen . Derzeit arbeitet ein Bohrgerät an der Fertigstellung von Infill- und Definitionsbohrungen im Whittle-Tagebau des jüngsten Mineralressourcen-Updates (siehe Pressemitteilung vom 31. Januar 2018 ), um nicht nur das Vertrauen in Mineralressourcen zu erhöhen, sondern auch Material für eine Das zweite Bohrgerät hat vor kurzem Explorationsbohrungen zwischen dem südlichen Ende der Lagerstätte El Domo und dem Zielgebiet El Gallo abgeschlossen und bohrt derzeit die Ziele Sesmo und Caracol mit hoher Priorität. Die Untersuchungsergebnisse der Bohrungen werden veröffentlicht, wenn sie QA / QC-Protokolle bestanden haben.

Eine bodeninduzierte Polarisations- ("IP") und magnetische ("MAG") Untersuchung wurde über die Ziele Sesmo und Caracol durchgeführt, die über 24,15 Linienkilometer IP und 24,57 Linienkilometer MAG umfassten. Die Daten aus diesen Untersuchungen werden in alle verfügbaren geologischen, strukturellen und geochemischen Informationen integriert, um neue Ziele für Explorationsbohrungen zu definieren.

Die technischen Informationen dieser Pressemitteilung wurden von Herrn Jason Dunning , M.Sc., P.Geo., Vice President Exploration für Adventus, einer nicht unabhängigen qualifizierten Person gemäß NI 43-101, überprüft und verifiziert .

https://web.tmxmoney.com/article.php?newsid=8803314156280…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben